Kaution erst nach Wohnungsübergabe?

Dieses Thema im Forum "Mietvertrag über Wohnraum" wurde erstellt von thbl5923, 23.03.2015.

  1. #1 thbl5923, 23.03.2015
    thbl5923

    thbl5923 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und habe mich schon durchs Forum gelesen aber irgendwie nicht das richtige gefunden.

    Ich besitze in einem 3-Fam. Haus bereits 2 Wohnungen, die wir selbst nutzten und habe die dritte noch erworben. Diese Wohnung soll jetzt vermietet werden, ich habe hier für auch schon einen Mieter.

    Ich vermiete zum erstem mal und habe noch keinerlei Erfahrungen.

    Jetzt möchte der Mieter die vereinbarte Kaution erst nach Wohnungs- und Schlüsselübergabe überweisen, da die Dame ergänzend ALG II zu ihrem Halbtagsjob bekommt (2 Kinder). Mündlich war das anders vereinbart, Kaution bei Vertragsunterzeichnung.

    Die Kaution soll vom Amt kommen. Sie sagte, dass das Geld erst kommt, wenn Sie einen unterschriebenen Mietvertrag vorlegt.

    Hier habe ich jetzt ein Problem, wenn Sie einen Vertrag hat, kann Sie ja jederzeit in die Wohnung ohne das Geld geflossen ist oder?

    Ich weis nicht so richtig wie ich mich jetzt verhalten soll ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Rein kann sie immer wenn Du ihr den Mietvertrag gibst ohne eine Miete oder Sicherheit.

    Hat sie vom Amt eine Zusage zur Übernahme der Miete? Dazu macht der Vermieter eine Art Angebot, gilt bis Tag X. Ansonsten kann es sein, das sie schneller wieder auszieht und Du auf Kosten sitzen bleiben kannst.

    Hast Du keinen anderen Mieter gefunden, dass Du an ALG II Empfänger vermietest? Lies hier im Forum etwas über die Probleme mit solchen Mietern. Wie gesagt, es kann schief gehen, muss aber nicht.:smile011:
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.247
    Das musst du selbst entscheiden. Mir wäre das insgesamt zu riskant, aber ich habe auch meistens eine gute Auswahl. Aus rechtlicher Sicht muss die Mieterin die erste Kautionsrate zu Beginn des Mietverhältnisses zahlen und die erste Miete (wie alle anderen Mieten) bis zum dritten Werktag des ersten Monats.

    Ohne zumindest die erste Kautionsrate übergebe ich aber die Wohnung nicht. Und ohne die erste Monatsmiete bekommt der Mieter von mir die Schlüssel keine Sekunde vor dem 1. des Monats.
     
  5. #4 anitari, 23.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    § 551
    Begrenzung und Anlage von Mietsicherheiten


    (1) Hat der Mieter dem Vermieter für die Erfüllung seiner Pflichten Sicherheit zu leisten, so darf diese vorbehaltlich des Absatzes 3 Satz 4 höchstens das Dreifache der auf einen Monat entfallenden Miete ohne die als Pauschale oder als Vorauszahlung ausgewiesenen Betriebskosten betragen.
    (2) Ist als Sicherheit eine Geldsumme bereitzustellen, so ist der Mieter zu drei gleichen monatlichen Teilzahlungen berechtigt. Die erste Teilzahlung ist zu Beginn des Mietverhältnisses fällig. Die weiteren Teilzahlungen werden zusammen mit den unmittelbar folgenden Mietzahlungen fällig.
    (3) Der Vermieter hat eine ihm als Sicherheit überlassene Geldsumme bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen. Die Vertragsparteien können eine andere Anlageform vereinbaren. In beiden Fällen muss die Anlage vom Vermögen des Vermieters getrennt erfolgen und stehen die Erträge dem Mieter zu. Sie erhöhen die Sicherheit. Bei Wohnraum in einem Studenten- oder Jugendwohnheim besteht für den Vermieter keine Pflicht, die Sicherheitsleistung zu verzinsen.
    (4) Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam.


    Das zur Kaution.



    In die Wohnung kann/darf sie ab vertraglich vereinbartem Mietbeginn.



    Richtig. Vorher zahlt das Amt keinen Cent.


    Tip, vereinbare vertraglich, falls noch möglich, das die Mieterin vernanlaßt Zahlungen, wie Miete und Kaution, gleich an Dich zu leisten sind.
     
  6. #5 thbl5923, 23.03.2015
    thbl5923

    thbl5923 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Der Vertrag sollte heute morgen unterschrieben werden, sie hatte schon unterschrieben ich habe nicht gegengezeichnet wegen fehlender Kaution.

    Jetzt rief Sie schon 2x an und drängt auf Unterzeichnung des Vertrages.

    Für mich steht fest: Ihr absagen und weitersuchen

    Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Infos.
     
  7. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Sei froh, dass Du noch nicht unterschrieben hast.


    Das sehe ich genauso. Wenn jemand nicht einmal bei der ersten Zahlung schnell hinterher ist, dann weißt Du sicherlich schon selber, wie es am Ende enden kann.:unsicher029:
     
  8. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Berlin
    Herzlichen Glückwunsch zu deiner, meiner Meinung, klugen Entscheidung. Vieleicht sollte man noch davon abstand nehmen konkrete Gründe zu nennen, einfach im Sande verlaufen lassen.
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.734
    Zustimmungen:
    332
    Ich würde bestenfalls die Schlüssel übegeben bei gleichzeitiger erster Bruttomiete- PLUS Kautions (evtl. raten-)zahlung. Für die Kautionszahlung müsste eigentlich eine Bescheinigung des JC vorliegen, falls das JC sie übernimmt.
     
  10. #9 immodream, 23.03.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo anitari,
    eine Vereinbarung des Mieters mit dem Jobcenter kann jederzeit vom Mieter widerrufen werden.
    Wie sagte mir ein Sachbearbeiter wörtlich , der Mieter unterschreibt die Vereinbarung und während ich sie ihnen zufaxe kommt der Mieter wieder in mein Büro und ändert seine Meinung.
    Der berühmte Satz " sicheres Geld vom Amt " ist vollkommen falsch.
    Grüße
    Immodream
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    Du hast ihr die Wohnung versprochen und ganz so einfach mit einer Absage wird es wohl nicht gehen. Welche Begründung für die Absage? Die Miete ist erst am 3.des Monats fällig, ebenso die 1.Rate der Kaution, das Mietverhältnis beginnt aber am 1.des Monats. Diese Mieterin könnte Dir Schwierigkeiten machen, wenn die Schlüssel nicht
    rechtzeitig ausgehändigt werden, mach Dich da mal schlau.
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Der Mietvertrag ist nicht unterschrieben. Der Vertrag kam nicht zustande. Da gibt es keine Entschädigung.:verrueckt008:
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.247
    Keine. Entweder ist noch kein Mietverhältnis entstanden, dann ist eine Begründung nicht erforderlich, oder es besteht bereits ein Mietverhältnis, dann ändert auch eine Begründung daran nichts mehr.

    Aber welche Aussage sollte sonst hinter der Ausgabe eines noch nicht unterschriebenen Vertrages stehen, als dass man den Abschluss noch von seiner Zustimmung abhängig machen möchte?


    Nein, die erste Kautionsrate ist mit Beginn des Mietverhältnisses fällig.
     
  14. #13 anitari, 24.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ich weiß. Habe das als Vermieter selbst schon erlebt.
     
  15. #14 Nanne, 24.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2015
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    Ein mündlicher MV wird auch nicht unterschrieben, gilt dennoch.

    Wenn der M.nun am 1.d.Mts.einziehen will und keine Kaution vorweist, bekommt er die
    Schlüssel nicht, weil ja nur ein mündlicher Vertrag zustande kam, es ist sozusagen nichts
    unterschrieben.

    Ich habe dies gelesen und auch geglaubt. Es wäre nachvollziehbar.
     
  16. #15 anitari, 24.03.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    427
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke

    Hier wurde mündlich lediglich vereinbart einen schriftlichen Mietvertrag abzuschließen.

    Ein mündlicher Vertrag käme erst zustande wenn der Mieter die Mietsache in Besitz nimmt. Sofern sie ihm denn der Vermieter zur Verfügung stellt.
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Das sehe ich genauso. Wenn entscheidende Kriterien zum Vertrag weg fallen, kommt der Vertrag nicht zustande.

    @Nanne

    Würdest Du ein Haus verkaufen, wenn das Kriterium der Kaufsumme einfach wegfällt. Ja klar, der Vertrag ist mündlich, aber wenn Summe X nicht kommt, dann kann ich auch nicht helfen. Ich schütze damit nur mein Eigentum.:huepfend010:
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    Demnach könnte der VM noch kurz vor Mietbeginn dem M. seine mündliche Zusage widerrufen, aus welchen Gründen auch immer. Schon interessant - und gut zu wissen-
     
  19. #18 Goldhamster, 24.03.2015
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    160
    Hallo,

    ich bin mal hartnäckige Mietinteressenten losgeworden weil ich Ihnen eine noch wildere Geschichte aufgetischt habe, ab die, mit der die mich bedrängten.

    Klappt gut :wink1:
     
  20. #19 Martens, 24.03.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    korrekt

    nein.
    Ein Vertrag kommt durch die übereinstimmende Willenserklärung zustande (Verpflichtungsgeschäft), also dadurch, daß sich beide Vertragsparteien einig sind, egal in welcher Form dies geschieht.

    Christian Martens
     
Thema: Kaution erst nach Wohnungsübergabe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wohnungsübergabe kaution

    ,
  2. Mietvertrag nicht zustande gekommen wenn erste Zahlung nicht geflossen

Die Seite wird geladen...

Kaution erst nach Wohnungsübergabe? - Ähnliche Themen

  1. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  2. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  3. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  4. Unsitte des Abwohnens der Kaution

    Unsitte des Abwohnens der Kaution: Hallo, ich hab jetzt wieder 4 Mieter, die ordnungsgemäß gekündigt haben und natürlich die letzte Monatsmiete in diesem Monat nicht gezahlt haben....
  5. Erster Immobilienerwerb über Zwangsversteigerung - Fallstricke und Lösungsansätze

    Erster Immobilienerwerb über Zwangsversteigerung - Fallstricke und Lösungsansätze: Hallo zusammen, ich würde gerne eine mögliche Immobilieninvestition mit euch diskutieren, da ich bisher auf dem Immobilienmarkt lediglich als...