Kaution nicht angelegt

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von Piela, 12.01.2011.

  1. Piela

    Piela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    guten Tag

    ich habe mich hier angemeldet , weil uns aufgefallen ist , das unsere Kaution nicht angelegt worden ist .
    Wir wohnen schon 6 Jahre in der Wohnung und haben derzeit fast 1500 Euro - Kaution überwiesen .

    Ist das nicht strafbar ?
    Ist der Vermieter nicht verpflichtet das zu machen ?
    Wir hatten immer grenzenloses Vertrauen ..

    Nur aufgrund einen Nachweis Verlangen ist dies nun aufgefallen - unser Vermieter hat viele Häuser - Wohnungen .

    danke für die Hilfe
    Piela
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Hallo Piela,

    "ich habe mich hier angemeldet , weil uns aufgefallen ist , das unsere Kaution nicht angelegt worden ist ."
    Der VM ist verpflichtet, die Kaution getrennt (wegen Insolvenzsicherheit) von seinem Vermögen anzulegen.
    Abgesehen davon ist er (sowieso) verpflichtet, sie mit mindestens dem Zinssatz für Spareinlagen mit gesetzlicher Kündigungsfrist zu verzinsen.
     
  4. #3 Christian, 12.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Piela,

    natürlich ist es nicht strafbar, schon 6 Jahre in einer Wohnung zu wohnen oder fast 1500 Euro Kaution zu überweisen.

    (Sorry, aber das Leben ist meist ernst genug, so daß ich mir das nicht verkneifen konnte :-))

    Meines Erachtens ist es egal, ob der Vermieter die Kaution anlegt, solange sichergestellt ist, daß ihr die Kaution, wenn ihr sie denn wiederbekommen solltet, auch tatsächlich wiederbekommt und der Vermieter euch die Kaution verzinst. Ob er die Zinsen aus eigener Tasche zahlt, oder ob die Zinsen sich im Laufe der Jahre auf der Bank angesammelt haben, kann euch letztendlich ja egal sein.

    Du schreibst, daß ihr immer grenzenloses Vertrauen hattet. Ist denn abzusehen, daß es bzgl. der Kaution Probleme geben wird?

    Gruß,
    Christian
     
  5. Piela

    Piela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ...nein ich glaube es nicht , dass es ärger gibt , aber der Vermieter ist verstorben .
    Und die Witwe´will nun neue Regeln aufstellen , das vertrauen was wir hatten , beruhte auf gegenseitigkeit - die Frau kannten wir nicht .

    Bisher ...

    lg piela
     
  6. #5 Klauspanther, 12.01.2011
    Klauspanther

    Klauspanther Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Piela,

    ich würde mir hier aber wirklich nicht zuviele Sorgen machen. Die rechtliche Situation ist eindeutig. Du schilderst auch, dass Vermögen vorhanden ist. Vielleicht überforderst Du auch die "Witwe". Aber dass ist meinerseits reine Spekulation. Ich würde einfach einmal mit der Witwe sprechen und die Dinge ansprechen.
     
  7. #6 Christian, 12.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Dann lass sie doch wollen. Alles, was zählt, ist der (Miet-)Vertrag. Wenn die Witwe darüber hinaus etwas will, musst du dem keinesfalls entsprechen.

    Ich denke aber auch, daß man sich selbst nciht unnötig Steine in den Weg legen sollte.

    Auch wenn ich mir nur schemenhaft vorstellen kann, was ein "Nachweis Verlangen" ist, so habt ihr euch damit vielleicht schon selbst den ersten Stein in den Weg gelegt. Die Witwe trauert ihrem Mann hinterher, hat vielleicht in Sachen Vermietung nicht den Durchblick, den ihr Mann hatte, und dann kommen Querulanten-Mieter mit irgendwelchen ominösen "Nachweis Verlangen" ....

    Mein Tipp: Lade die Witwe auf eine Tasse Kaffee ein und rede mit ihr, erzähl ihr von deinen Ängsten und Sorgen ...
     
  8. #7 Max_Headroom, 12.01.2011
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Was mich interessieren würde: Wie ist das denn "aufgefallen"?
    Woher wisst ihr denn über die Konten des Vermieters so gut Bescheid? Ich würde gerne mal über ein paar Mieterkonten so gut Bescheid wissen...

    Na, egal, grundsätzlich habt ihr das Recht Auskunft zu erhalten. Bittet doch mal schriftlich um Mitteilung des Kontostandes....

    MH
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Jau, Max, das frage ich mich auch...
    Habe heute diesen Thread-Denkanstoss genommen, und mal bei der Spasskasse nach dem derzeitigen Zinssatz nachgefragt - um dann meine Excel-Tabellen zu korrigieren. Somit könnten Anfragen der Mieter direkt von hier beantwortet werden.
    Selbstverfreilich liegt im Tresor ein Kautionssparbuch von jedem Mieter.
     
  10. Piela

    Piela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ... ich / wir wollen garnichts - sie kam mir komisch , beim ersten Treffen , ich sprach sie an , ob wir uns mal über unsere Wohnung unterhalten können ....da wurde sie gleich seltsam und blockte .
    Wir haben eine defekte Toilette ( Riss ) der Riss im Topf war schon beim Einzug - er störte nicht - ist nun aber ziemlich groß geworden - damals wollte der Vermieter den Topf nicht wechseln , weil das Bad die gleiche Farbe hat so vanille - ist aus den 80 Jahren bekommt man nicht mehr .

    Über das Vermögen weiß ich natürlich nicht bescheid aber alllein hier hat er 4 Häuser und noch einige mehr - anderswo.

    Er war super nett - hatte Kontakt zu allen Mietern - die Frau nie - aber die machte die Finanzen - es ist auch eine Geschäftsfrau , keine arme Vermieterin - ich glaube die hat auch Ahnung.

    Und zum Gespräch haben wir sie auch schon eingeladen - keine Reaktion - aber die Kautionssache wird nun nachgeholt .

    Aufgefallen ist das durch den Auszug unserer Nachbarn - da war auch kein Sparbuch oder sonstiges.
     
  11. #10 Christian, 12.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey Piela,

    so, wie deine Beiträge hier rüberkommen und auf mich wirken, würde ich ernsthaft mal drüber nachdenken, ob das hier ...
    ... nicht vielleicht auf Gegenseitigkeit beruhen könnte.

    Nein, ich will dir nichts, aber es nützt ja auch ncihts, wenn du grundsätzlich davon ausgehst, daß immer die anderen an allem Schuld sind.

    Übrigens, wenn ihr die Wohnung mit Riss in der Kloschüssel gemietet habt, dann könnt ihr im nachhinein nichts verlangen. Solange die Kloschüssel ihre Funktion erfüllt, habt ihr m.E. absolut kein Recht auf eine neue Kloschüssel. Es tut auch nichts zur Sache, wie alt das Bad ist.

    Ich denke, daß die Frage anders gemeint war, aber nun wissen wir, daß dein Vermieter steinreich sein muss und in Geld schwimmen muss. :motzki
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Hallo Piela,

    ich weiss von einigen anderen Vermietern, dass sie die Kautionsgelder ihrer Mieter nicht anlegen, sondern normal in ihren Umläufen haben. Sie sind mglw. finanziell klamm oder faul oder ...
    Und (wegen der heutigen Insolvenzwelle?) es ist auch vorgeschrieben, die Kautionen getrennt vom eigenen Vermögen anzulegen (§551 Abs.3 BGB).

    -------------------------------------
    Original von Christian:
    "Ich denke, daß die Frage anders gemeint war, aber nun wissen wir, daß dein Vermieter steinreich sein muss und in Geld schwimmen muss."

    Nein, Christian,
    der Vermieter wird wohl nicht in Geld schwimmen, dann das letzte Hemd... :shame
     
  13. Piela

    Piela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ...ich glaube hier versteht mich jeder falsch.

    Wir verlangen nichts - aber man kann doch mal fragen - ganz vorsichtig - ob es möglich ist - eine neue Toilettenschüssel zu bekommen . Unter der Vorraussetzung das die alte halt defekt ist - man kann sie noch benutzen.

    Leider weiß nur der Vermieter von dem Riss - der ist nun ja nicht mehr unter uns.

    @ Berny danke
     
  14. #13 Christian, 12.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hey Piela,

    wenn die Kloschüssel noch benutzbar ist (und ihre Funktion erfüllt), ist sie nciht defekt, sondern hat vielleicht "nur" einen Schönheitsfehler.

    Wenn der Riss von Anfang an da war, und ihr die Wohnung so (mit Riss) gemietet habt, ist das halt so.

    Ich kann ja auch nicht eine Bruchbude anmieten und dann die fehlende Dämmung, die schlecht isolierenden Fenster oder die nicht vergoldeten Wasserhähne bemängeln.

    Gruß,
    Christian
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Hi,
    ein WC kostet beim Pra****er 12€95.
     
  16. #15 Taliesin, 12.01.2011
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin Piela,

    Falsch verstehen? Wahrscheinlich nicht.

    Aber wenn hier Äußerungen kommen wie "die hat gleich abgeblockt", "wurde pampig" oder sonstwas, wird man hier im Forum hellhörig.

    Bei Gesprächen mit Vermieter sind die Mieter, sagen wir mal, häufig etwas emotional, weil es immerhin um deren "Intimsphäre" - die "eigene" Wohnung- geht.
    Der Vermieter sieht sowas meistens etwas sachlicher, weil die Wohnung zwar sein Eigentum ist, diese aber eher als "Anlageobjekt" sieht.

    So kann es sein, dass eine gestellte Anfrage an den Vermieter mit einer Antwort bedacht wird, die der Fragende missversteht, weil der Vermieter eben etwas mehr emotionale Distanz zu den Sachen hat (im Idealfall).

    Die meisten (möchte ich mal behaupten) Hier-Antwortenden sind Vermieter und haben oft mit den anderen Mietparteien zu tun.

    Mit den Äußerungen, die Dich dazu bewegen, hier falsch verstanden zu werden, will man Dich nur darauf hinweisen, dass Deine Anfragen auch auf andere Art verstanden werden können, wenn man nur die Sichtweise etwas verändert.

    Um bei Fragen vernünftig helfen zu können, sollte man beide Parteien zu der Sache hören, um herauszufinden, wo die Missverständnisse liegen. Das ist im Forum nur schwer möglich und deswegen wäre es für den Anfragenden eine Möglichkeit zur Hilfe, wenn er seine Situation mal auf andere Weise erzählt bekommt und so evtl. eigene Fehler erkennt.

    Gruß
    Tali
     
  17. Piela

    Piela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tali

    vielen Dank für die freundliche und sachliche Antwort .
     
  18. #17 Max_Headroom, 13.01.2011
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich es recht verstehe, gibt es gar kein Beleg für die Thread-Überschrift, sondern nur die Mutmaßung - ausgelöst durch "pampiges Auftreten", "Abblocken", fehlender Bereitschaft ein WC auszuwechseln, von den zahlreichen Mietshäusern und eben weil es beim Nachbarn "auch so war" (woher wisst ihr das denn? Hat der seine Kaution nicht wieder bekommen und wurde das in diesem Zuge gerichtlich festgestellt? oder hat der Vermieter das mal so eben erzählt?)

    Ein grund mehr, erstmal höflich aber bestimmt nach zu fragen.

    MH
     
  19. Piela

    Piela Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vermieter Max

    Sie haben mich total falsch verstanden - die Vermieterin war nicht " pampig" hab ich nie geschrieben , es geht auch nicht um die " nicht bereitschaft eine Toilette" zu wechseln - ich war ja nicht in der Lage diese zu erfragen - weil sie blockte .

    Sie weiß nichts von der defekten Toilette .

    Wir wissen aber , da sie bei uns angerufen hat , dass die Kaution nicht angelegt ist - wir wissen es von der Vermieterin.
    Wir handeln nicht auf Vermutungen.

    Nachgefragt haben wir , da uns vor einigen Wochen unsere Nachbarn die ausgezogen sind dieses erzählten , auch dort war die Kaution nicht angelegt- keine Mutmaßungen sondern von der Vermieterin bestätigte Tatsachen.

    Mittlerweile wissen wir das auch die anderen Nachbarn(2 Parteien) vor 2 Jahren auch feststellten das die Kaution nicht angelegt war .

    viele Dank für die vielen Antworten
     
  20. #19 Max_Headroom, 13.01.2011
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Na dann ist doch alles in Butter: Schriftlich auf die aktuelle Rechtssprechung zu dem Thema verweisen (BGH-ENtscheidung, ging durch die Presse diese Tage) und Einbehalt androhen wenn nicht bis zum xx. eine korrekte Anlageform nachgewiesen wird.

    MH
     
  21. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Ähem, Max, wie willst Du Einbehalt androhen für etwas, was Du nicht mehr in Händen hast?
     
Thema: Kaution nicht angelegt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter kaution nicht angelegt

    ,
  2. kaution nicht angelegt

    ,
  3. mietkaution nicht angelegt

    ,
  4. vermieter hat kaution nicht angelegt,
  5. kaution nicht angelegt strafbar,
  6. kaution nicht auf kautionskonto,
  7. mietkaution nicht angelegt strafbar,
  8. Vermieter hat kein Kautionskonto angelegt,
  9. kein kautionskonto,
  10. kaution wurde nicht angelegt,
  11. vermieter hat die kaution nicht angelegt,
  12. vermieter hat mietkaution nicht angelegt,
  13. vermieter hat die mietkaution nicht angelegt,
  14. mietkaution wurde nicht angelegt,
  15. kaution wurde vom vermieter nicht angelegt,
  16. kaution nicht richtig angelegt,
  17. mietkaution vom vermieter nicht angelegt,
  18. kein kautionskonto angelegt,
  19. vermieter will kein mietkautionskonto,
  20. vermieter hat kein mietkautionskonto angelegt,
  21. Kaution vom Vermieter nicht angelegt,
  22. wenn vermieter kaution nicht angelegt hat,
  23. Mietkaution nicht auf Kautionskonto,
  24. Vermieter Kautionskonto,
  25. kaution angelegt
Die Seite wird geladen...

Kaution nicht angelegt - Ähnliche Themen

  1. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  2. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  3. Unsitte des Abwohnens der Kaution

    Unsitte des Abwohnens der Kaution: Hallo, ich hab jetzt wieder 4 Mieter, die ordnungsgemäß gekündigt haben und natürlich die letzte Monatsmiete in diesem Monat nicht gezahlt haben....
  4. Bis wann Kaution zurückzahlen?

    Bis wann Kaution zurückzahlen?: Ich habe hier eine Mieterin, die diesen Monat keine Miete gezahlt hat und in diesem Monat auszieht. Ich hatte ihr zweimal geschrieben, dass die...
  5. Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?

    Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?: Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?