Kaution

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von Myubaura, 31.03.2013.

  1. #1 Myubaura, 31.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Guten tag,
    ich hab folgendes Problem ich hab ein Mietvertrag gemacht, jetzt ruft der Mieter an und sagt das die Kaution nach neue Gesetz nur ein Monat Kalt betragen darf stat 3Monate.
    stimmt das? Ich hab ein wenig gegooglet aber nichts der Art gefunden.

    Mit freundlichen Grüßen Myubaura
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VanWeil, 31.03.2013
    VanWeil

    VanWeil Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Die Kaution darf maximal 3 Monatsmieten betragen. Eine Novellierung dieser Regelung ist mir nicht bekannt. Fragen Sie doch den Mieter wo er diese vermeintliche Regelung gefunden hat.
     
  4. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    keine Ahnung in welchen Gesetz der Mieter das gefunden haben mag, denn noch steht im §551 BGB:

    Zitat "Hat der Mieter dem Vermieter für die Erfüllung seiner Pflichten Sicherheit zu leisten, so darf diese vorbehaltlich des Absatzes 3 Satz 4 höchstens das Dreifache der auf einen Monat entfallenden Miete ohne die als Pauschale oder als Vorauszahlung ausgewiesenen Betriebskosten betragen"
     
  5. #4 Myubaura, 02.04.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Danke, die Sache hat sich erledigt, der will die Wohnung nicht mehr, obwohl schon Vertrag gemacht haben Oo. Lohnt sich da ein Anwalt einzu schalten oder wäre die Kosten wieder höher.
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Myubaura


    So einfach geht das nicht wie sich der M das wohl vorstellt.

    Der Vertrag scheint zustande gekommen zu sein,
    also ist entweder eine ordentliche Kündigung
    oder mit dir eine Aufhebungsvertrag aushandeln.


    VG Syker
     
  7. #6 Pharao, 02.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    erstmal würde ich ohne Anwalt versuchen eine "friedliche" Lösung zu finden. Was möglich ist, siehe dazu letzten Post von "Syker". Wichtig aber, nichts mündliches Ausmachen, sondern immer auf schriftlich bestehen.
     
  8. #7 derasterix, 02.04.2013
    derasterix

    derasterix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Soden am Taunus
    ich vermute mal der Mieter hat sowieso kein Geld. Schreib die Mühe für den Vertrag ab das kommt billiger als ein Anwalt. Alternativ kannst du ihm versuchsweise fristgerecht kündigen und er müsste die Miete bis zum Ende der Kündigungsfrist nachzahlen. Auch ohne Kaution.
     
  9. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo derasterix


    Und welchen Grund soll der TE in der Kündigung angeben?


    VG Syker
     
  10. #9 Myubaura, 03.04.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die antworten.
    Es wird wohl wirklich nicht viel bei den zu holen sein da er 700 Rente bekommt und seine alte Wohnung schon 450 kostet. Welche Rechten kann ich ohne Anwalt geltent machen? Mit den zu Verhandel bringt glaub ich nichts.
     
  11. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Du hast zwar ein Anrecht auf Mietzahlung lt. Vertrag.
    Aber ich sehe, da auch nicht wie du das durchsetzen kannst.
    Wenn du einen Anwalt beauftragst und wahrscheinlich auch noch Gericht, hast du am Ende einen Titel der dir aber angesichts des Einkommens des Rentners wohl nichts bringt.

    Du hast dann die Kosten für Anwalt und Gericht zu zahlen.
    All so gutes Geld noch hinterher geworfen???
    Manchmal muss man in den sauren Apfel beißen... :-(
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Myubaura


    Wenn du es dir zutraust brauchst du erst einen Anwalt wenn es in die zweite Instanz vor Gericht (Landgericht) ginge, denn dort herscht Anwaltszwang.

    Tatsache ist das der Vertrag beendet werden muss.
    Solltest du aufgrund der mündlichen Äußerung an einen anderen M vermieten,
    besteht die Gefahr das der M in die anderweitig vermietete Wohnung einziehen will,
    dann wärst du Schadensersatzpflichtig.

    Sollte der M keinen Aufhebungsvertrag akzeptieren
    und warscheinlich auch keine Miete zahlen,
    wäre eine fristlose Kündigung möglich wenn 2 Mieten offen sind.

    Da die Mietsache wohl nicht übergeben wird,
    braucht es auch keine Räumungsklage,
    dies wäre ein Vorteil für dich.

    Die offenen Mieten kannst du per gerichtlichem Mahnbescheid geltendmachen.


    VG Syker
     
  13. #12 Pharao, 03.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    also 700€ ist unterhalb der Pfändungsgrenze, sodass auch wenn du einen Titel hast, da nie was pfänden könntest, außer er besitzt noch Wertgegenstände die Pfändbar wären. Dazu kommt "Renter", d.h. der wird nicht mehr Arbeiten gehn und somit wird sich seine Lage auch nicht verbesser, außer er gewinnt doch noch im Lotto. Unter dem Gesichtspunkt macht m.E. Klagen eigentlich keinen Sinn.

    Was hätte den eure Wohnung gekostet ? Ich mein, 700€/Monat ist ja nun wirklich auch nicht viel. Kann es sein, das dieser Mieter noch Unterstützung vom Amt bekommt ? Das würde nämlich das jetztige Verhalten erklären.

    Wenn der Mieter dort nicht mehr wohnen will, dann muss der Mieter auch kündigen oder er lässt sich auf einen Aufhebungsvertrag ein mit dir. Und was ihr im Aufhebungsvertrag vereinbart, das kommt darauf an, wie ihr euch einig werdet.

    Nur weil du jetzt evtl die schlechteren Karten hast, was Pfändung angeht, bedeutet das ja nicht, das man deswegen den Mieter kostenlos rauslassen muss, wenn man einen Aufhebungsvertrag abschliest.
     
  14. #13 Myubaura, 03.04.2013
    Myubaura

    Myubaura Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ein Aufhebungsvertrag machen, wird er sich wohl nicht bereit erklären, der hat einfach die Schlüssel und den Vertrag mir per post geschickt.
    Zählt so was eingtlich als betrug? weil der hat einen Tag nach den Vertrag schon angerufen das er nicht Wohnung nicht mehr will.
     
  15. #14 Pharao, 03.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    nein Betrug ist das nicht, alleine schon weil du ihm keine Absicht nachweisen kannst. Ich denke eher, das der Mieter hier meint, er hätte ein Recht vom Vertrag zurück zu treten. Dem ist aber nicht so, er muss kündigen wenn er wieder aus dem Vertrag raus will oder mit dir einen Aufhebungsvertrag abschliessen.

    Im übrigen musst du ihm ja nicht auf die Nase binden, das es bei ihm wahrscheinlich eh nicht zu holen gäbe. Du legst nur die Tatsache dar und bietest netterweise ihm einen Aufhebungsvertrag an, ansonsten müsste man das eben a`la Gericht klären lassen. Im Hintergrund aber das der gute Mann hier Rentner ist, sollte die Summe auch bezahlbar für ihn sein und nicht übertrieben hoch.
     
  16. #15 immodream, 03.04.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo,
    nach über 25 Jahren als Vermieter kann ich nur empfehlen, die Sache als Lebenserfahrung abzuhaken.
    Wie sagt mein Anwalt in diesem Fall immer wieder, man soll " gutem Geld nicht noch schlechtes Geld hinterherwerfen ".
    Ich hatte einen ähnlichen Fall Ende letzten Jahres.
    Ein Mieter hatte beide Kautionen gezahlt und dann fiel ihm auf, das die Wohnung für seine neue Freundin und deren Kind eigentlich zu klein ist.
    Ich hab ein Aufhebungsvertrag gemacht, die Kaution und seine Küche einbehalten und meine Kraft und Zeit für eine schnelle Weitervermietung investiert.
    Grüße
    Immodream
     
  17. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.846
    Zustimmungen:
    496
    Naja, somit also auch nicht ganz leer ausgegangen .....
     
  18. #17 immodream, 04.04.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo Pharao,
    das siehst du richtig.
    Doch die Kosten und Rennerei der Wiedervermietung sind nicht annähernd durch die Einnahmen gedeckt worden.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Kaution
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aufhebungsvertrag kaution

Die Seite wird geladen...

Kaution - Ähnliche Themen

  1. Verkäufer überweist Kaution nicht

    Verkäufer überweist Kaution nicht: Hallo zusammen, ich habe vor einigen Monaten eine kleine Eigentumswohnung zwecks Kapitalanlage gekauft. Alles lief soweit auch ganz gut bis...
  2. Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution

    Mietminderung VS Bankbürgschaft als Kaution: Hi zusammen, ich hab leider immer noch keine Ruhe von meinem "noch" Mieter....deswegen hier ein paar Fragen. - Darf ich, wegen Mietminderung...
  3. Unsitte des Abwohnens der Kaution

    Unsitte des Abwohnens der Kaution: Hallo, ich hab jetzt wieder 4 Mieter, die ordnungsgemäß gekündigt haben und natürlich die letzte Monatsmiete in diesem Monat nicht gezahlt haben....
  4. Bis wann Kaution zurückzahlen?

    Bis wann Kaution zurückzahlen?: Ich habe hier eine Mieterin, die diesen Monat keine Miete gezahlt hat und in diesem Monat auszieht. Ich hatte ihr zweimal geschrieben, dass die...
  5. Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?

    Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?: Ist der Vermieter verpflichtet, seinem Mieter die ordnungsgemässe Anlage der Kaution nachzuweisen?