kc-Wert von Heizkörper selber berechnen

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von weg.uhlandstr.12, 08.10.2012.

  1. #1 weg.uhlandstr.12, 08.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir wollen Ende des Jahres in Eigenregie die Heizkostenverteiler auf digital umstellen und unsere Abrechnung selber machen. Bisher hatten wir Verdunster von Techem welche dann raus fliegen. Benötige ich überhaupt einen Faktor oder reicht es wenn ich nur immer am Jahresende die Werte ablese und 70%:Gesamtverbrauch=XY*Verbrauch der Wohnung ?
    So hat es Techem zu mindest bis jetzt immer gemacht bei den Verdunstern und die Größe der Heizungen scheint keine Rolle gespielt zu haben, zu mindest ist es aus der Abrechnung nicht erkennbar.

    MfG WEG.Uhlandstr
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 08.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Oh-ooh ... hier will jemand kosten sparen - und die Tatsache, dass die Frage überhaupt gestellt wurde lässt vermuten, dass das in die Hose geht.

    Es würde mich schwer wundern, wenn die unterschiedlichen HK-Größen in der Abrechnung überhaupt keine Berücksichtigung fanden. Allerdings muss das nicht zwingend mit einem Umrechnungsfaktor geschehen ... unterschiedliche Skalen an den Röhrchen genügen da zuweilen schon.
     
  4. #3 weg.uhlandstr.12, 08.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    ach und warum soll das daneben gehen. Wenn man sich im Vorfeld schlau macht und die richtigen Faktoren kennt, dann ist die Abrechnung ja wohl kein Hexenwerk bei 6 Eigentumswohnungen. Auf jeden Fall können wir so in 10 Jahren ca. 12000 € sparen und sie für sinnvollere Sachen ausgeben.
    Aber meine Frage konntest du trotzdem nicht beantworten, sondern nur so daher schwätzen.:113:

    MfG
     
  5. #4 BarneyGumble2, 08.10.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Ihr bezahlt für 6 WE 1200€/a zzgl. HKV?
    Wieviele Heizkörper hat das Haus um Gottes Willen? 100?
     
  6. #5 weg.uhlandstr.12, 08.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    ach entschuldigung eine Frage hast du mir doch beantwortet, es gibt unterschiedliche Skalen an den Heizkörpern und die mit der selben Größe haben die gleiche Skala.

    Aber wie muss ich jetzt den Faktor bei den digitalen Zählern setzen zum jeweiligen Heizkörper?:50:
     
  7. #6 weg.uhlandstr.12, 08.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    nein wir haben 50 HKV die ca. 1200€/a sind für alles komplett
     
  8. #7 Papabär, 08.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Das kommt darauf an: es gibt EHKV, welche die jeweilige Wärmemengenabgabe bereits beim Messen berücksichtigen (d.h. die müssen dann natürlich entweder entsprechend eingestellt werden oder die Leistung der HK muss bereits bei der Beschaffung berücksichtigt werden) - und natürlich gibt´s auch jene, die nur einen "Einheitswert" messen, welcher mittels der entsprechenden Faktoren sodann umgerechnet werden muss.

    Da es sich bei der Verteilung um eine Verhältnisrechnung handelt, kann man die Faktoren anhand des Verhältnis der Leistungen der HK ermitteln.

    Ein Beispiel: Angenommen, Ihr habt 6 verschiedene HK-Typen, 400W, 600W, 800W, 1000W und 1200W. Dann kann man die Faktoren mit 0,4; 0,6; 0,8; 1 und 1,2 ansetzen.

    Man kann auch sagen, der kleinste HK (400W) ist 1. Dann hat der 600W-HK einen Faktor von 1,5 - 800W-HK = 2 usw.

    Das Problem dürfte vermutlich eher das Ermitteln der Leistung der jeweiligen Heizkörper sein. Ich habe mir sagen lassen, dass man dies nicht ausschließlich anhand der Maße feststellen kann ... aber ich bin kein Heizungsbauer. Hier kann es sinnvoll sein, einen Fachmann hinzuzuziehen (evtl. Beschlussfassung erforderlich?).

    Whow ... 50 HKV in 6 Einheiten ist ja auch schon recht stattlich ... aber in der Uhlandstraße stehen m. E. ja durchaus einige mondäne Altbauten mit schönen großen Wohnungen.
     
  9. #8 BarneyGumble2, 08.10.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Woher weißt Du denn, in welcher Stadt sich diese WEG befindet?
    Habe ich was überlesen oder hast DU etwa die Glaskugel?:smile018:
     
  10. #9 Papabär, 08.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ähm wie, ICH? :112: ... öhm ... nee! :unsicher003:

    Ich hab´s ... äh ... vermut... empirisch ermittelt, ja genau! Laut Google Maps gibt´s bundesweit nur eine handvoll Uhlandstraßen. Wenn man die in Einfamilienhaussiedlungen und durch Waldgebiete ausschließt, dann bleiben nur noch eine in Potsdam und jene in Berlin übrig. In beiden Fällen wäre meine Aussage passend.


    Puh ... :122:
     
  11. #10 weg.uhlandstr.12, 09.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    nach gut knapp daneben es ist in der Nähe von Nürtingen im Raum Stuttgart.

    Aber egal, also ich habe von allen Heizkörper die genaue Wattzahl weil ich in den Unterlagen eine Liste gefunden habe. Es gibt 12 verschieden Heizkörperarten sie haben
    alle die gleiche Bauhöhe 550mm und fangen bei 500mm Breite an und gehen bis 1200mm und es gibt 3 Bautiefen 70mm, 100mm und 150mm. Ich habe jetzt mal ein Excelfile erstellt, kann mal jemand einen Blick draufwerfen ob das so funktionieren würde und muss ich mit dem Exponent multiplizieren oder dividieren ?

    Den Anhang Heizkörperleistung.pdf betrachten
     
  12. #11 Papabär, 09.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ich hab´ keine Ahnung, wo Du in Deiner Aufstellung die 12 verschiedenen Heizkörperarten untergebracht hast. Die vier verschiedenen Typen auf der Liste (mit jeweils 8 verschiedenen Längen) sehen mir - als techn. Laien - auch nicht nach nur 3 verschiedenen Tiefen aus.

    Außerdem weiß ich aus diversen Gutachten, dass die Sachverständigen sich immer die Leistungsangaben vom jeweiligen Hersteller des Heizkörpers geben lassen. Wenn es eine einheitliche Liste gäbe, würden die sich diese Arbeit doch wohl kaum aufbürden, oder?


    Mit Deinen Faktoren scheint mir auch irgendetwas nicht hinzuhauen. Ein Heizkörper mit einer Leistung von 627 Watt wird mit ´nem Faktor von 1,50 gewichtet ... der Heizkörper mit 1073 Watt hingegen nur mit 1,19.

    Als Eigentümer würde ich mir da doch nur den größeren Heizkörper einbauen, die Bude auf Saunatemperatur erwärmen und dabei noch richtig Geld sparen. ... Toll!
     
  13. #12 weg.uhlandstr.12, 09.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    okay da geb ich dir recht bei dem Typ 33 der hat 150mm Bautiefe und 3 Platten.
    Ich versteh auch nicht warum der Hersteller dort den Faktor ( Exponent ) niedriger
    angesetzt hat. Aber wenn ich dort den Grundwert auf 0,16 hochsetze dann müsste es wieder passen. oder ?
     
  14. #13 weg.uhlandstr.12, 09.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
  15. #14 weg.uhlandstr.12, 09.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
  16. #15 Papabär, 09.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Also was denn nun? Faktor oder Exponent?

    Und warum ändern sich bei Deinen Listen - je nach Version - die Nennleistungen der Heizkörper?

    Sorry, wenn ich sehe, dass Du Dir hier schon bei einigen grundlegenden Fragen die Karten legst ... wie soll das dann erst mit der Abrechnung werden?

    Frag´ einen Fachleut, der sich mit Heizkörperbemessung und solchen Dingen besser auskennt.
     
  17. #16 weg.uhlandstr.12, 09.10.2012
    weg.uhlandstr.12

    weg.uhlandstr.12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    also Entschuldigung das du es nicht siehst, so langsam regst du mich auf. Ich hatte mich verrechnet der Wattwert je 1000mm Heizkörper ist vom Hersteller so angegeben und ich hab es nur auf alle Längen umgeechnet und da hatte ich einen Fehler drin. Und der Faktor bzw. Exponent ist ja wohl das selbe. Der Heizungshersteller hatte ihn angegeben für 1000mm und ich habe ihn dann runtergebrochen bzw. hoch. Das ist ja wohl einfachste Mathematik.
    Jetzt geh doch einfach mal davon aus das es richtig wäre, könnte man dann so rechnen ?
    Ich werde schon noch jemanden Fragen der sich 100%ig damit auskennt, nur dauert das noch eine Weile bis es soweit ist und ich muss es ja trotzdem schon mal grob vorbereiten.
    Hast du jetzt Ahnung ja oder nein ? Wenn nein dann lass doch deine Kommentare.

    Weil ich suche jemand der helfen kann und nicht verunsichern will.

    MfG
     
  18. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    507
    Hi weg.uhlandstr.12,

    als erstes mal: du bist hier in einem Forum und da darf JEDER seine Meinung schreiben, auch wenn dir das nicht passt.

    Und als zweites: ich kann mich nur Papabär anschliessen, auch wenn das jetzt nicht das ist, was du gerne hören willst.


    Für die Berechnung (Faktor) brauchst du einige Werte. Unter anderem ist es Interessant welche Heizkörper das sind (gibt ja mehrere Arten), welche Abmasse diese haben, welche Heizleistungen, ect. Auch vorgeschrieben ist, an welcher Stelle das Messgerät befestigt werden muss, ect. Wie man das aber dann genau errechnet kann ich dir leider auch nicht sagen, rate dir aber davon ab, dies selber zu tun.

    Falsch. Der Mieter spart sich das, nicht du !

    In der Regel zahlt nämlich der Mieter das, wenn er es so genau haben will. Man kann sogar die Messgeräte nur mieten, wenn man will. Desweiteren hat es durchaus auch weitere Vorteile, wenn eine Firma das übernimmt mit dem Ablesen und Abrechnen für den Vermieter. Aber das nur mal so nebenbei.
     
  19. #18 BarneyGumble2, 09.10.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Und wie willst Du dann 1200 € sparen?
    Meinst Du jemand schenkt Dir die 50 (frisch für 10 Jahre geeichte!) HKV mit den Worten: "Du bist nen netter Kerl, ich bring Dir die Dinger auch an, dauert ja höchstens 5-10 Stunden. Und weil Du es bist mach ich das auch gratis..."?

    Ach ja: Gekaufte HKV kannst Du nicht in der Heizkostenabrechnung ansetzen. Dies ist jedoch bei gemieteten bzw. geleasten Geräten in der Regel möglich.

    Mein Tip: Hör auf die Vorredner und laß die Heizkostenabrechnung von ner Firma machen!
    Berny macht das immer mit ner Ausschreibung per Fax, das bietet sich hier auch an.
    Berücksichtige dabei vor allem die örtlichen Unternehmen, die sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit (teilweise weit) unter den Preisen von Te**em.
     
  20. #19 BarneyGumble2, 09.10.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Das hat der TE ja schon 3 Mal gemacht bzw. versucht, mit mehr oder weniger großem Erfolg...
     
  21. #20 Papabär, 09.10.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Bei mir sind 3 x 3 nicht dasselbe wie 3³ (<-- das soll "hoch drei" - also einen Exponenten - darstellen).


    Und genau deswegen sollte Dir das erst recht zu denken geben ...
     
Thema: kc-Wert von Heizkörper selber berechnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bewertungsfaktor heizkörper berechnen

    ,
  2. din en 834 umrechnungsfaktor

    ,
  3. Kc Wert Heizkörper

    ,
  4. bewertungsfaktor heizkörper ermitteln,
  5. kc werte tabelle heizkörper,
  6. kc-werte für heizkörper,
  7. kc wert,
  8. din en 834835 umrechnungsfaktor,
  9. heizkörper bewertungsfaktor berechnen,
  10. DIN EN 834835,
  11. din en 834 835 umrechnungsfaktor,
  12. heizkostenverteiler ablesen und berechnen,
  13. din en 834835 umrechnungsfaktor ista,
  14. kc-wert,
  15. umrechnungsfaktor heizkörper,
  16. din en 834/835,
  17. umrechnungsfaktor din en 834 835 ,
  18. heizkörper spezifischer faktor,
  19. kc werte,
  20. KC Wertetabelle Heizkörper,
  21. din en 835 umrechnungsfaktor,
  22. heizkörperleistung ermitteln,
  23. Heizkörperfaktoren,
  24. faktor heizkörper berechnen,
  25. heizkörper faktor berechnen
Die Seite wird geladen...

kc-Wert von Heizkörper selber berechnen - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  2. Wie die Stromkosten von der Inklusivmiete abziehen und gesondert berechnen?

    Wie die Stromkosten von der Inklusivmiete abziehen und gesondert berechnen?: Ich vermiete Zimmer in einer WG. Bislang gab es eine Inklusivmiete wegen der eher hohen Fluktuation; manche sind eingezogen, wollten das Zimmer...
  3. Wohnfläche berechnen nach welcher Vorlage?

    Wohnfläche berechnen nach welcher Vorlage?: Hallo Gemeinde, Würde mal wieder Euren fachmännischen Rat benötigen und zwar steht in nächster Zeit Wohnflächenberechnungen für unser komplett...