Kehrwoche

Dieses Thema im Forum "Hausordnung" wurde erstellt von kathi, 24.05.2010.

  1. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    in einem 4 Parteienhaus kommen 2 Parteien ihrer Kehrwoche nach, 2 Parteien nicht.
    1 Partei hat dafür auch schon eine mündliche und eine schriftliche Abmahnung bekommen und die Ankündigung nach der nächsten Abmahnung eine Reinigungsfirma zu beauftragen. Die nächste schriftliche Abmahnung an diesen Mieter geht diese Woche raus. Die erste mündliche Abmahnung an den anderen Mieter erfolgt auch die Woche.
    Wie auch immer, zumindest für einen der Mieter muss nun wohl eine Firma beauftragt werden, denn schwarz geht nicht, wollen das Geld ja wieder und wir selber werden sicher nicht die Kehrwoche übernehmen.
    Habe mittlerweile zwei Firmen angerufen, bei beiden war die Auskunft, dass nur ganze Häuser übernommen werden. Die kämen auch nur einmal im Monat, aber der Preis wäre eben der für das ganze Haus.
    Da ich ja schlecht 2, oder nach der mündlichen Abmahnung vielleicht auch 3 Mietparteien die Kosten für die Hausreinigung aufs Auge drücken kann, da die das ja selber machen, kann ich dann der reinigungsunwilligen Mietpartei die ganzen Kosten in Rechnung stellen? Es geht offensichtlich nicht anders, oder muss ich jetzt 40 Reinigungsfirmen anrufen, ob die vielleicht einmal im Monat kommen? Denke im Endeffekt wird das wahrscheinlich auch nicht billiger.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Frag doch mal einen der willigen Mieter, ob er nicht den anderen Bereich mitputzt? Hab ich bei mir auch so gemacht. Der Mieter bekommt dafür dann im Monat eine Summe X. Die lass ich mir quittieren, so dass alles in trockenen Tüchern ist und das lege ich dann auf die nicht putzwilligen bei der Abrechnung um. Du kannst ja dem unwilligen Mieter das mal so ankündigen. Ich habe das bei mir so gemacht mit der Bitte um Einspruch, falls das nicht gewünscht. Es kam nichts, also läuft das jetzt so. Bei der letzen Abrechnung kam auch kein Einspruch dagegen.
    So eine Vorgehensweise kommt auch billiger als eine Firma.
     
  4. #3 lostcontrol, 25.05.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    hachja - das problem kommt mir nur ZU bekannt vor...

    der mieter könnte sich auch selbst um eine putzkraft kümmern, die das für ihn übernimmt - das muss nicht über die hausverwaltung laufen.

    du kannst übrigens jederzeit auch ganz normal direkt eine putzkraft engagieren - steuernummer hast du ja ohnehin, normalerweise reicht da ein minijob (wenn ich's recht gelesen hab geht's ja bei euch auch nur um 4 parteien), da gibt's vergleichsweise wenig probleme in sachen sozialversicherung etc.
    viel problematischer ist es da überhaupt eine putzkraft zu finden - ich hatte da so meine problemchen, denn sämtliche putzkräfte die ich angesprochen habe wollten partout nur schwarz putzen und nicht offiziell.
    (übrigens auch ein grund warum ich das engagieren einer putzkraft dem säumigen mieter überlassen würde - wie der das regelt kann dir ja egal sein.)

    du könntest die regelung komplett umstellen, so dass niemand mehr selbst kehrwoche machen muss sondern alles von einer reinigungsfirma übernommen wird.
    damit drohe ich in regelmässigen abständen (sollte aber wohl dazu sagen, dass das auch schon in allen mietverträgen drinsteht, dass wir uns vorbehalten, eine putzkraft zu engagieren, falls das mit der kehrwoche nicht klappen wird).
    wenn die mieter es mal wieder schriftlich haben, was eine putzkraft sie monatlich kosten würde, klappt das erstaunlich schnell wieder perfekt - da wird dann wohl gemeinsam auf den kehrwochen-unwilligen einfluss genommen.

    ähnlich wie topkape lief es bei uns auch einige zeit super:
    wir hatten eine mieterin, die gerne für andere die kehrwoche übernommen hat, wie und in welcher höhe sie sich dafür hat entschädigen lassen weiss ich allerdings nicht, nur dass es funktioniert hat.
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Also schonmal danke für die Antworten.
    1. Ob eine Reinigungsfirma mehr kostet, als jemand aus dem Haus, ist uns ehrlich gesagt egal, da die Kosten dafür der Mieter trägt. Er hätte ja jetzt schon die Möglichkeit das entweder selber zu machen oder sich um jemand zu kümmern, der es für ihn übernimmt. Hat er nicht, wird er auch nicht. Ist ein sehr sehr träger Mensch.
    2. Regelungen komplett umstellen geht nicht, da dies ja eine Änderung der MVs darstellt und die putzwilligen Mieter sicher nicht damit einverstanden wären. Verständlicherweise.
    3. Mit dem einen Mieter, der jetzt auch seine Kehrwoche schleifen lässt, hab ich heut gesprochen. Sein Argument: er sieht es nicht ein, den Dreck wegzumachen, den sein "Vorgänger" hätte wegmachen müssen. Kann ich nachvollziehen, hab ihm auch erklärt, dass bereits Abmahnung an den "Vorgänger" raus ist und die nächste folgen wird. Macht jetzt seine Kehrwoche.
    4. Weitere Abmahnung an den Mieter ist raus, denke das "hält" wieder ne Weile vor.

    Versteh ich nicht, dass Mieter da immer so querschiessen müssen. Bei nem 4Familienhaus gehts hier um 20 min im Monat. Das sollte doch wohl zu schaffen sein.
     
  6. #5 lostcontrol, 25.05.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    habt ihr im mietvertrag einen verweis auf die betriebskostenverordnung?
    dann sollte das durchaus möglich sein.
    kehrwoche ist ja ein pflicht des mieters, wenn er der nicht nachkommt sollte es unproblematisch sein das zu ändern. aber abwarten was die abmahnung bringt - verstösse gegen den mietvertrag sind immerhin ein kündigungsgrund, ich nehme mal an das hast du mit den abmahnungen auch unmissverständlich klargemacht, oder?

    klar, diese antwort kommt immer, und ist auch immer verständlich.
    da sind die guten alten kehrwoche-schilder ganz praktisch, die bleiben dann halt so lange hängen bis der säumige mieter seinen job macht (mit kalendern geht's nicht so gut).

    ist halt nicht jedermanns sache das mit der kehrwoche, kann ich auch verstehen.
    ich spreche darüber immer ausführlich mit den miet-interessenten und mache ihnen unmissverständlich klar, dass uns das wichtig ist. trotzdem funktioniert's wie gesagt auch nicht immer perfekt, bisher haben wir's aber immernoch in den griff bekommen bzw. die hausgemeinschaft intern (da kann ich aktuell wirklich nur auf holz klopfen wie prima die derzeit funktioniert, das ist echt 'ne feine sache).
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben keine Verweise auf irgendwelche Betriebskostenverordnungen. Wir vermieten teilinklusiv, d.h. sämtliche NK bis auf Gas und Strom sind enthalten. Gas und Strom macht der Mieter mit dem Versorger. Die Hausordnung, die ja Bestandteil des MVs ist, ist aber unmissverständlich.
    Dass hier evtl. mal ein Kündigungsgrund vorliegen würde, haben wir nicht erwähnt. Wollen wir auch nicht. Sehr ruhiger Mieter, Miete kommt immer pünktlichst. Wirklich einziger Knackpunkt ist die fehlende Kehrwoche, die jetzt eben bei den anderen Mietern Wellen schlägt.

    Dieses gute alte Kehrwochenschild ist auch vorhanden, aber der säumige Mieter lässt das dann eben ne Woche bei sich hängen und reicht es dann fröhlich und ohne Kehrwoche gemacht zu haben, einfach weiter.


    ich auch, aber dann kann er ja mit 5€ im Monat für die Taschengeldaufbesserung eines Nachbarkindes sorgen. Davon gibts genug, aber selbst dafür ist der gute Mann zu träge.
     
  8. #7 lostcontrol, 26.05.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    nur damit wir uns nicht falsch verstehen:
    es gibt nur EINE betriebskostenverordnung, und die ist teil der offiziellen gesetzgebung.

    vielleicht könnte man das ja für ihn organisieren? d.h. ein nachbarskind oder sonst jemand vorschlagen bzw. vorbeischicken?
     
Thema: Kehrwoche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kehrwochenschild zum ausdrucken

    ,
  2. kehrwoche schild

    ,
  3. kehrwochenschild download

    ,
  4. kehrwoche preise,
  5. Kehrwoche kündigungsgrund,
  6. kehrwochenschild ausdrucken,
  7. kehrwoche nicht gemacht,
  8. kosten für kehrwoche,
  9. kehrwochen schild,
  10. Abmahnung Kehrwoche,
  11. kehrwoche kosten,
  12. schild kehrwoche,
  13. kehrwoche download,
  14. kehrwochenschild drucken,
  15. preise für kehrwoche,
  16. kehrwoche übernehmen,
  17. kehrwoche schilder,
  18. was kostet eine kehrwoche,
  19. schilder kehrwoche,
  20. Kehrwoche wird nicht gemacht,
  21. kehrwoche abmahnung,
  22. altes kehrwochenschild,
  23. keine kehrwoche gemacht,
  24. schilder für kehrwoche,
  25. Abmahnung Mieter Kehrwoche
Die Seite wird geladen...

Kehrwoche - Ähnliche Themen

  1. Unterstellungen bzgl. Kehrwoche

    Unterstellungen bzgl. Kehrwoche: Hallo zusammen, Kurz zum Sachverhalt : WEG mit 5 Einheiten. Alle Bewohner sind Eigentümer. Es gibt eine Hausverwaltung (selbst Bewohner im...
  2. Einhaltung der Hausordnung - Kehrwoche - Winterdienst

    Einhaltung der Hausordnung - Kehrwoche - Winterdienst: Hallo zusammen, ich habe derzeit ein Problem in einer WEG mit 5 WE bezüglich der Nichteinhaltung der Hausordnung in Bezug auf die Kehrwoche und...
  3. Kehrwoche - Muss Vermieter Treppenhaus reinigen?

    Kehrwoche - Muss Vermieter Treppenhaus reinigen?: Hallo, der Sachverhalt ist Folgender: Meine Schwester und ich sind gemeinsam Eigentümerinnen unseres Elternhauses, welches aus drei...
  4. Alternative zur schwäbischen Kehrwoche

    Alternative zur schwäbischen Kehrwoche: Ich hör immer wieder von der "spiessigen schwäbischen Kehrwoche". Wie wird das mit der Hausreinigung denn eigentlich ausserhalb von BaWü geregelt?