Kein Mietvertrag vorhanden

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Lograien, 06.09.2015.

  1. #1 Lograien, 06.09.2015
    Lograien

    Lograien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Folgendes Problem mit einer Mietpartei:
    Ich besitze ein Mehrfamlienhaus, in dem mehrere Parteien wohnen und in dem kürzlich eine neue Wohung geschaffen wurde. Die unliebsame Mietpatei hatte bisher in einer anderen Wohung gewohnt und ist nun in den neu geschaffenen Wohraum gezogen- seine alte Wohnung ist nun anderweitig vermietet.Seit dem Umzug kommt es nun nur noch zu Probleme und Querelen, des weiteren ist die Wohung, in der er bereits wohnt wider Erwarten noch nicht ganz fertig und es müssen dort noch Sanierungsarbeiten durchgeführt werden(es regnet rein und die Sichrungen fliegen ständig raus), die eine Bewohnbarkeit nicht möglich machen. ich habe dem Mieter nun einen MIetvertrag für die neue Wohnung zukommen lassen(einen Einheistmievetrag aus dem Laden. In diesem habe ich vorübergehende Überlassung angekreuzt wegen Sanierungsbedarf- habe diesen allerdings noch nicht von der Partei zurückbekommen und Nachfragen antwortet er, das müsse noch vom Amt genhemigt werden- er ist Hartz 4 Empfänger..
    Für die alte Wohung existiert ein Mietvertrag.
    Meine Frage ist nun wie ich diesen Mieter loswerden kann. Die vorübergehende Überlassung sieht ja vor, dass man jeweils am 3. des Monats zum 30 kündigen kann, allerdings ist der ja noch nicht von dem Mieter unetrschrieben.Hat der alte Mietvertrag überhaupt noh Gültigkeit obwohl ein anderer Wohraum bewohnt wird?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.247
    Selbstverständlich. Mietverträge werden nicht durch Umzug beendet und wo der Mieter wohnt oder auch nicht wohnt, ist allein seine Sache. Aktuell hast du die eine Wohnung also doppelt vermietet und die andere Wohnung gar nicht. Wenn der Mieter weiß, was Sache ist, und du irgendwelches Theater mit dem neuen Mietvertrag machst, besteht er einfach auf die Erfüllung des alten Vertrags. Wie du die Wohnung dann zur Verfügung stellst, ist dein Problem.


    Weitere Kritikpunkte:

    Nein, du bist Eigentümer.


    Ist dir vielleicht in den Sinn gekommen, dass es zwischen Satz 1 und Satz 2 Zusammenhänge geben könnte?


    Ob das wirksam ist, darf man anzweifeln. Die wenige Rechtsprechung, die es zu diesem Thema gibt, bewertet die vorübergehende Überlassung sehr kritisch und mieterfreundlich.


    Eine Unterbringung außerhalb von normalem Wohnraum, z.B. in Ferienwohnungen, wird für gewöhnlich abgelehnt.


    Ich würde hier mal den Ball flach halten.
     
  4. #3 Lograien, 06.09.2015
    Lograien

    Lograien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort
    Nein das ist definitiv nicht der Fall- im Gegenteil ich vermute, dass es in Wahrheit gar nicht reinregnet, sondern der Wasserschaden absichtlich von dem Mieter herbeigeführt wurde und er nur behauptet es regne rein- gesehen habe ich nur die Nässe, das ist ja eines der Probleme die ich mit dem Mieter habe.Natürlich kann ich das nicht nachweisen ohne den Wohnraum einer gründlichen Inspektion zu unterziehen, die mit dem Mieter darin nicht möglich ist.
    Die abgehängten Decken müßten abgenommen werden um zuschauen wo dort wasser durchkommen kann.
    Ich bin langsam echt am verzweifeln.
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.380
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Der Profi schneidet dort einfach eine Sichtöffnung, durch die ggf. auch Messungen durchgeführt werden können. Das behindert den Mietgebrauch nur während der Ausführungszeit, ansonsten ist dieses Loch nur ein kosmetischer Schaden, der bei einem Wasserfleck eh vorliegt. Wenn man bei der Herstellung der Öffnung überlegt handelt ist auch das wieder verschließen nicht sonderlich aufwendig.

    Auch sollte man überlegen, ob man die Decke nicht auch einfach von der anderen Seite prüfen kann. Die weitaus meisten Dächer sind ziemlich einfach zu begehen.
     
  6. #5 Pharao, 06.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    503
    Hi Lograien,

    und warum lässt man einen Zitat "unliebsamen" Mieter umziehen, ohne vorab einen neuen Mietvertrag zu machen bzw. vermietet die alte Wohnung dann auch noch neu? Entschuldige, aber hier bist du wirklich selber schuld, wenn`s jetzt deswegen zu Problemen kommt.

    Gab es einen Grund für den Wohnungswechsel? Denn ohne Grund akzeptiert i.d.R. kein JC einen neuen Mietvertrag zu ggf. ungünstigeren Konditionen, also "ungünstig" in Bezug auf die Miete.

    Mal ganz abgesehen davon, das ich aus Vermietersicht einen unliebsamen Mieter sicherlich keine neue geschaffene Wohnung geben würde.

    Liegt an dir jetzt das Gegenteil zu beweisen. Da du das wahrscheinlich nicht kannst, wirst du dir jetzt eben handwerkliche Unterstützung suchen müssen.

    Der Mieter meldet einen Schaden, also hast du jetzt auch ein Besichtigungsrecht um den Schaden zu begutachten, beseitigen zu lassen, ect. Ggf. wirst du dieses Recht eben Einklagen müssen, wenn der Mieter sich hier eben quer stellt.

    So wird man i.d.R. keinen Mieter los, sondern schafft sich nur weiteren Ärger. Mal unabhängig ob der neue MV so gültig wäre, erstmal müsste der Mieter diesen Unterschreiben und der alte MV müsste aufgehoben werden. Beides jetzt nicht gerade super Voraussetzungen, das ein Mieter da unterschreibt, gerade wenn der neue MV dann nur auf Zeit ist!
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.380
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Pharao gefällt das.
  8. #7 Lograien, 17.09.2015
    Lograien

    Lograien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ja ich bin wirklich ein Schaf gewesen so etwas zuzulasse, das gebe ich zu. Es ist so gewesen, dass ein langjähriger Mieter(und mittlerweile auch guter Freund) von mir mich gebeten hat, den Wohnraum auszubauen, weil er dort seine Freundin mit 3 Kindern miteinziehen wollte, bzw, sie schon in der kleinen Wohung mit ihm zusammenwohnte und die einfach mehr Platz brauchten.Nun ist das ganz in Brüche geagngen und die neue Wohung wurde getrennt,
    so dass 2 Wohneungen enstanden sind. Ich bin mittlerweile bei Haus und Grund Mitglied geworden und werde dort denke ich ganz gute beraten.
    Eine Frage hätte ich allerdings noch :
    Duncan schrieb : Der Profi schneidet dort einfach eine Sichtöffnung, durch die ggf. auch Messungen durchgeführt werden können.
    An was für einen Profi muss ich mich hierfür wenden- macht das ein Dachdecker?
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.380
    Zustimmungen:
    1.415
    Ort:
    Mark Brandenburg
    gute Entscheidung! Das dort investierte Lehrgeld (Mitgliederbeitrag) ist im Verhältnis zu den sonst möglichen Schäden wirklich im Taschengeldbereich.
    Du schreibst von abgehängter Decke, dies ist heute zumeist Rigips, also ein Trockenbauer. Also Arbeiten von innen.
    Von Außen: je nach Dachaufbau geht man auch aufs Dach und nimmt z.B. Ziegel auf, die Unterspannbahn und eventuelle Dämmungen, Dampfsperren usw. kann man auch Öffnen und danach wieder verschließen (!), das wäre eher der kundige Dachdecker. Bei mir wäre es ein und der selbe Mann. Vom Handwerklichen her alles Dinge die ich auch einem kundigen und versierten Heimwerker zutraue oder halt auch selbst mache.
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    733
    Hallo Lograien

    Einer meiner Mieter meldete auch einen Mangel, es regnete/tropfte angeblich von der Deccke. Ich habe mir die Sache angesehen und konnte nur eine Schüssel mit etwas Wasser gefüllt am Boden sehen. Ich bat den Mieter, sollte es wieder aus der Decke tropfen, mich unverzüglich, auch bei Nacht, zu informieren.
    Ich hatte den Verdacht, daß er auf Mietminderung spekulierte, und mein Verdacht war begründet. Seit langer Zeit kein Tropfen Wasser mehr aus der Decke.

    Mein Hausdach wird regelmäßig durch einen Dachdecker geprüft - schon aus Versicherungsgründen.
     
Thema:

Kein Mietvertrag vorhanden

Die Seite wird geladen...

Kein Mietvertrag vorhanden - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...