kein Mietvertrag zurückgegeben

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von USB1.5, 14.10.2014.

  1. USB1.5

    USB1.5 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    möchte mich erst mal vorstellen, komme aus NRW und habe in meinem Haus das Erdgeschoß vermietet.
    Folgender Sachverhalt: im Jan. 2014 ist der vorherige Mieter mit dem ich sehr gut klar kam, ausgezogen. Der neue Mieter (bzw. Pärchen) machte anfangs einen sehr guten Eindruck und wir wurden uns sehr schnell einig, ich habe einen Mietvertrag aus dem Internet gezogen, meinerseits unterschrieben und diesen im März in 2-facher Ausfertigung dem Mieter zur Unterschrift ausgehändigt. Kurz darauf ist der Mieter auch eingezogen und auf Nachfrage wann ich endlich den Mietvertrag unterschrieben zurück bekäme, kamen immer wieder Ausreden. Dummerweise (meinerseits) habe ich bis heute keinen unterschriebenen Mietvertrag in der Hand. Meine Frage: was soll ich a) tun, b) muss ich unbedingt einen Mietvertrag haben c) welche Nachteile können mir entstehen , insbesondere rechtliche Nachteile ?? Ich habe den Mietvertrag mit Datum noch auf meinem Rechner, so wie ich ihn damals dem Mieter ausgehändigt habe.

    Gruß
    RESI
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    1.248
    Macht man nicht. Du hast keine Vorstellung, wie oft es sich Mieter anders überlegen und dann kannst du dir Gedanken machen, welchen Unsinn die mit dem von dir unterschriebenen Vertrag anfangen.


    Das wäre die nächste hervorragende Gelegenheit gewesen, den Vertrag zurückzuverlangen. Die Schlüssel zur Wohnung sind eines der letzten Druckmittel vor Beginn des Mietverhältnisses. Wenn du etwas von den Mietern willst, muss das vor der Übergabe passieren.


    Weiter auf die Unterschrift unter dem Vertrag bestehen und den Mietern hinterherrennen. Das ist nicht nur das Maximum dessen, was du tun sollst, sondern auch gleichzeitig das Maximum dessen, was du tun kannst. Ein Anspruch auf die Unterschrift besteht nicht.


    Du hast einen Mietvertrag. Für Mietverträge (und die meisten anderen Geschäfte) herrscht in Deutschland Formfreiheit. Ein schriftlicher Vertrag ist nicht erforderlich. Der Vertrag kann auch mündlich geschlossen werden oder - wie in deinem Fall - durch konkludentes Handeln: Du hast den Mietern mit den Schlüsseln die Wohnung überlassen und die Mieter zahlen dafür Miete.


    Die Mieter können alle Bedingungen, die im Vertrag vereinbart waren, bestreiten, so z.B. die Vereinbarung einer Kaution, die Umlage von Betriebskosten (d.h. die Mieter bezahlen eine Teilinklusivmiete, nur Heizung und Warmwasser geht separat), Hausordnung, Schönheitsreparaturklauseln (besonders toll: laufende Schönheitsreparaturen während der Mietzeit fallen dann auch in deine Zuständigkeit), Kleinreparaturklauseln, ...

    Die Mieter könnten auch beliebige mündliche Vereinbarungen erfinden und es wäre nicht einfach, diese zu bestreiten, falls sich die Mieter dabei geschickt anstellen.


    Und was beweist das?
     
  4. #3 sara, 14.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Heißt das es ist ein Zweifamilienhaus?

    Wenn dem so ist, kannst du die Mieter schon unter Druck setzen, dass sie dir den Mietvertag noch unterschreiben und dir aushändigen.

    Denn du hast im Zweifamilienhaus eine erleichterte Kündigung und dann würde ich eine Frist setzen bis wann der Vertag unterzeichnet vorliegt mit dem Hinweis, dass du andernfalls die Kündigung nach § 573a BGB aussprichst.

    Zweifamilienhaus - Kündigung-Mietverhältnis - Tipps von RA Maik Fodor

    Wie schon Andres geschrieben hat, niemals einen Mietvertag selbst vorher unterschreiben und aushändigen...
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.741
    Zustimmungen:
    337
    ... ist uns neulich auch passiert...
    Hier gab es einen Trick: Angeblich wollte das JC den sehen.
     
  6. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.388
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Gerne kann er (der SB des JobCenters) zu den Geschäftszeiten in unseren Büroräumen in den Mietvertrag Einsicht nehmen, der Mieter möchte doch bitte eine schriftliche Zustimmung dazu erteilen, ansonsten kann dies aus Datenschutzgründen nicht gewährt werden. Telefonische Voranmeldung ist empfohlen. :hut031:
     
Thema:

kein Mietvertrag zurückgegeben

Die Seite wird geladen...

kein Mietvertrag zurückgegeben - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  3. Mietvertrag, Garten berechnen

    Mietvertrag, Garten berechnen: sagt mal, wie berechnet ihr der Wohnung zugeteilte Gartenpazellen? Die Wohnung hat Ca. 100m2 Garten. Da ja in Berlin die Mietpreisbremse gilt,...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall

    Mietpreisbremse umgehen, befristete Ketten-Mietverträge als künftiger Regelfall: Sehr geehrte Forumsteilnehmer, ich möchte im Folgenden eine Idee hier in das Forum zur Diskussion stellen. Sie kennen die Situation vielleicht...