Kein Verstärkeraustausch möglich bei Kabel DSL+Telefonie?

Dieses Thema im Forum "Kabel /Antenne / SAT-Anlage" wurde erstellt von marillion, 25.01.2009.

  1. #1 marillion, 25.01.2009
    marillion

    marillion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    hoffe mir kann hier jemand etwas weiterhelfen!
    Folgendes Problem: Bezug einer Genossenschaftswohnung und gleichzeitige Beantragung eines DSL + Telefonieanschlusses von Kabel D.(Kabelfernsehen ist vom Vermieter schon bereitgestellt!) Techniker von Kabelanbieter möchte installieren und müsste nun,( um die Qualität zu sichern!)einen anderen, bzw stärkeren Verstärker am Haupteinspeisungspunkt einbauen und würde das auch kostenfrei erledigen! Auf Nachfrage verbietet der Vermieter irgendwelche Veränderungen vorzunehmen, da es soviel Ärger mit ausgestauschten Geräten gibt und dann niemand mehr zuständig ist, wenn es Störungen gibt!!
    Also kein Anschluss für DSL + Telefonie!!
    Welche Möglichkeiten gibt es denn, um doch noch zu einem vernünftigen Anschuss zu kommen,(den ich auch berufl. dringend bräuchte!) ohne Ärger mit dem Vermieter zu bekommen bzw man nicht doch einen teuereren Teletubbieanschluss oder ähnl.(der evtl. akzeptiert würde??!) nehmen müsste?
    Danke schon mal für Eure Bemühungen!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 25.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    na es gibt noch noch zahlreiche andere anbieter, die billiger sind als die telekomiker...

    wir haben ein ähnliches problem, internet über kabel geht hier auch nicht.
    aber die mieter sind alle mit ihren anderen anbietern recht zufrieden, nur die firma mit dem kleingeschriebenen a vorn dran braucht immer wieder monate, bis sie's mal gebacken kriegen (die haben ganz offensichtlich extreme kommunikationsprobleme mit den telekomikern).
     
  4. #3 marillion, 26.01.2009
    marillion

    marillion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem sind in diesem Fall nicht die verschiedenen Internet-Anbieter, sondern die Verwaltung der Genossenschaft, die eine technische Änderung bzw Aufrüstung für diesen neuen Anschluss nicht zulassen!
     
  5. #4 lostcontrol, 26.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    naja - vielleicht isses auch nicht ganz so einfach?
    nur mal als beispiel: bei uns müsste das kabel komplett neu verlegt werden. d.h. entweder durch eine praxis und zwei mietwohnungen oder durchs treppenhaus, was natürlich entsprechende renovierungsmaßnahmen nach sich ziehen würde.
    das kabel selbst wär billig (evtl. würde das der anbieter sogar übernehmen) - aber die daraus resultierenden renovierungsmaßnahmen würden SCHWEINETEUER.
    löcher durch mehrere decken? durch fliessen? treppenhausrenovierung komplett?
    ich schätze mal grob, dass das fünfstellig werden würde...
    drum machen wir das nicht, denn verständlicherweise würden die mieter diese modernisierungskosten NICHT übernehmen wollen, dann würden die plötzlich doch den guten alten telefonanschluss vorziehen und wir würden drauf sitzen bleiben...

    bei uns kommt erschwerend hinzu, dass von 6 parteien in dem haus aktuell lediglich eine (!!!) überhaupt ihren kabelanschluss zum fernsehen nutzt. die anderen privaten mieter haben noch nicht mal 'n fernseher. klar, das ist zufall.
    aber nur weil ein einziger mieter internet über kabel will, soll ich den anderen mietern zumuten, dass sie bauarbeiten (evtl. sogar in der eigenen wohnung) dulden müssen und hinterher auch noch eine mieterhöhung bekommen für eine modernisierung, von der sie nichts haben?
    kannste knicken. wir haben uns dagegen entschieden.
     
  6. #5 marillion, 26.01.2009
    marillion

    marillion Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wie bereits in der Frage von mir erläutert: Es geht nicht darum irgendwelche Bauarbeiten anzuleiern, bzw kabel u Schächte eingezogen od. eingebaut werden müssten! Es geht einzig u allein darum, dass der Verstärker beim Haupteinspeisepunkt des Kabels (das bereits für Fernsehen benutzt wird!) kostenlos hätte ausgetauscht werden müssen, um die Signalqualität u stärke für DSL + Telefon zu ermöglichen und dies wurde auf Nachfrage abgelehnt, um evtl. Störungen der Anlage zu vermeiden! Solche Änderungen bzw Aufrüstungen werden doch eigentl. tausende täglich vorgenommen u dürfte doch eigentl. kein Problem darstellen. Wäre ja ohne irgendwelche Kosten für die Hausverwaltung!
     
  7. #6 lostcontrol, 26.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    die hausverwaltung trägt die kosten ohnehin nicht - aber das nur am rande...
    ok - hört sich natürlich schon ganz anders an.
    aber weisst du das sicher, dass das so ist? hattest du schon einblick in die entsprechenden kostenvoranschläge?
    hast du das formular für den anbieter ausgefüllt, das die in solchen fällen wollen oder der vermieter? hast du die technischen daten?

    da ich das spielchen ja schon durch habe (allerdings mit kabel-bw) weiss ich in etwa wie das läuft... vom entsprechenden papierkrieg vorab hast du noch garnichts erzählt, also dass du als mieter den antrag stellen musst und dass der vermieter dann post kriegt usw....
     
Thema: Kein Verstärkeraustausch möglich bei Kabel DSL+Telefonie?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. KABEL DEUTSCHLAND KEIN VERSTÄRKER

    ,
  2. kabelanschluss dsl verstärker

    ,
  3. vermieter verbietet kabel deutschland

    ,
  4. dsl kabel verstärker,
  5. dsl anschluss verstärker,
  6. genossenschaftswohnung kabelfernsehen,
  7. verstärkeranlage kabel deutschland,
  8. kein kabel verstärker anlage,
  9. hausverwaltung verbietet kabel deutschland,
  10. hausverwaltung verbietet internet,
  11. Kabel deutschland verstärker tauschen,
  12. was für verstärker benutzt kabel bw,
  13. vormieter kabelanschluss verstärker,
  14. vermieter untersagt kabel dsl deutschland,
  15. austausch kabelverstärker unity,
  16. internet über kabel probleme mit vermieter,
  17. unitymedia kann hausverwaltung internet untersagen,
  18. unitymedia ügp,
  19. hasuverwaltung verbietet internet über kabelanschluss,
  20. kabelanschluss bauarbeiten vermieter,
  21. vermieter duldung kabel telefon und internet,
  22. aufrüstung verstäker kabel deutschland für telefon kann vermieter verbieten,
  23. kabeldeutschland abnahmeprotokoll,
  24. verstärkertausch kabel,
  25. kabelfernsehen in genossenschaftswohnung
Die Seite wird geladen...

Kein Verstärkeraustausch möglich bei Kabel DSL+Telefonie? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  2. 2 Finanzierungen parallel möglich?

    2 Finanzierungen parallel möglich?: Hallo, da ich grade 2 interessante ETWs kaufen möchte zum Vermieten, benötige ich parallel 2 Finanzierungen (80% und 100%). Dies läuft bei zwei...
  3. Kündigung nach § 573a (Erleicherte Kündigung des Vermieters) möglich?

    Kündigung nach § 573a (Erleicherte Kündigung des Vermieters) möglich?: Hallo zusammen, ich habe heute zufällig (durch Google) dieses Forum gefunden, und ich wundere mich, daß ich hier nicht schon früher gelandet bin....
  4. Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??

    Hausbesetzung - keine Räumungsklage gegen Besetzer möglich??: Guten Tag, § 546 Abs.2 BGB ??? Ich bin neu hier und muß gleich zu Anfang sagen, dass ich Vorgänge einer Räumungsklage gegen eine Hausbesetzerin...