Keine / immer wieder verspätete Mietzahlung

Diskutiere Keine / immer wieder verspätete Mietzahlung im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Also ich muss schon sagen, herzlichen Dank für die vielen Tips und Kommentare. Also in dem Fall werde ich das zukünftig auch so handhaben und...

Chebby

Neuer Benutzer
Dabei seit
04.03.2021
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Also ich muss schon sagen, herzlichen Dank für die vielen Tips und Kommentare. Also in dem Fall werde ich das zukünftig auch so handhaben und nicht vor dem 10. des Monats den Eingang der Miete prüfen.
Persönlich habe ich da ein ganz anderes Verständnis. Ich habe 25 Jahre in Miete gelebt und habe meine Miete immer pünktlich zum 1. des Monats überwiesen.
Auch ein Dankeschön an die Aufstellung der Kosten für eine Räumungsklage. Mein Fazit hier ist, dass dieser Prozess für mich nicht in Frage kommt. Es gibt auch andere Mittel und Wege, um einen Mieter aus der Wohnung zu bekommen ;-).
Wünsche allen einen schönen Sonntag und ich werde bei Bedarf sicher wieder meine Themen hier platzieren!
Lg
 

Ich-bin-es

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
18.05.2017
Beiträge
576
Zustimmungen
128
Ich kann es nur bestätigen, dass es oft aus dem eigenen Verständnis und dem eigenen Verhalten kommt und dem, was man für „normal“ hält. Aber das kann man hier nicht zugrunde legen. Hab ich auch erst lernen müssen.
 

Duncan

Moderator
Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
6.759
Zustimmungen
3.665
Ort
Mark Brandenburg
Persönlich habe ich da ein ganz anderes Verständnis. Ich habe 25 Jahre in Miete gelebt und habe meine Miete immer pünktlich zum 1. des Monats überwiesen.
Ich habe bei weitem nicht so lange in Miete gewohnt, habe es aber ähnlich gehalten. Gab eigentlich nur die Frage ob Abbuchung oder Dauerauftrag. Aber du hast immer Leute die mit ihrem Geld nicht hinkommen, nicht weil es objektiv zu wenig wäre, sondern schlicht weil die finanzielle Bildung fehlt. In der Schule ist es gar kein Thema und in den meisten Elternhäusern ist es damit halt auch nicht weit her.
 

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.380
Zustimmungen
1.683
Hallo Chebby,
ich habe viele Mieter die gewohnt sind pünktlich ihre Miete zu zahlen.
Das kennen vom Elternhaus so .
Die würden eher die letzten Tage des Monats nur Tütensuppe mit trocken Brot essen , bevor sie nicht pünktlich zahlen würden.
Auch wenn bei der BK Abrechnung eine Nachzahlung erforderlich wird, ist die nach dem nächsten Ersten auf meinem Konto.
Ein anderer Teil der Mieter ist es gewohnt , auf Pump zu leben.
Alles wird finanziert und wird dann irgendwie bezahlt.
Und wenn man die Raten nicht mal bezahlen kann, kommen erst einmal nur Mahnungen und gelbe Briefe .
So richtig weh tut das nicht.
Da hat man auch keine Probleme , wenn das Geld für die Raten nicht reicht, zuerst einmal das Geld welches für die Miete bestimmt war, für die Ratenzahlung auszugeben.
Wenn man im Sommer vor der Entscheidung steht, Miete zahlen oder in Urlaub fahren, fährt man erst einmal in Urlaub.
Der Rest für die fehlende Miete wird dann irgendwie bis zum Jahresende in Raten gezahlt.
Außerdem sind Haus- oder Wohnungsbesitzer ja grundsätzlich reich und können auch schon mal auf die Miete verzichten.
Das manchen Wohnungsbesitzer genau wie ihrem Mieter das " Wasser bis zum Hals steht " weil die Wohnung finanziert ist, kommt dem Mieter gar nicht in den Sinn .
Mit der Zeit der Vermietung muß man von seinen bereits im Elternhaus gelernten und gelebten Prinzipien abschied nehmen, sonst geht es irgendwann an die eigene Gesundheit.
Grüße
Immodream
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.498
Zustimmungen
856
Ort
Westerwald
nicht weil es objektiv zu wenig wäre, sondern schlicht weil die finanzielle Bildung fehlt. In der Schule ist es gar kein Thema und in den meisten Elternhäusern ist es damit halt auch nicht weit her.
Diese Erkenntnis sollte man jedem Bildungsminister nachdrücklich einprügeln.
Da werden den Schülern die Grundzüge der ebenen Trigonometrie eingetrichtert und die sind nicht mal in der Lage unfallfrei ein Haushaltsbuch zu führen.
Und das ist kein neues Problem sondern seit min. 40 Jahren so.
Man könnte meinen das sei Absicht...
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.498
Zustimmungen
856
Ort
Westerwald
bei dem Thema fällt mir ein Kalenderspruch ein, passend für alle Lebenssituationen:

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ändern kann
und die Weisheit das eine vom anderen unterscheiden zu können.
 

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.380
Zustimmungen
1.683
Hallo Ferdi,
was nützt es , wenn der Bildungsminister seine Lehrer anweist, die Schüler in die einfachsten Dinge des Alltags einzuweisen und die jungen Lehrer weder meinen Mietvertrag noch die BK Abrechnung lesen können ?
Die Fehler sind schon vor Jahrzehnten gemacht worden , wo meine Kinder teilweise noch Mengenlehre in Mathe hatten und sich Heute schwer tun , einen Rabatt von 20 % oder grob die Bruttohandwerkerstunde bei 60 € Nettostundenlohn und 19 % Mehrwertsteuer auszurechnen .
Dann läuft das wie bei dem Gesundheitsminister , der auch anordnet, aber es in der Ausführung hapert.
Grüße
Immodream
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
1.498
Zustimmungen
856
Ort
Westerwald
Mach mal die Mengenlehre nicht so schlecht, damit wurde ich auch (als einer der ersten) beglückt.
Als Schüler fand ich das Merkwürdig, heute muss sagen, da habe ich Abstrahieren gelernt. ist jedoch nicht jedermanns Sache.

Grundsätzlich gesagt, muss man irgendwann anfangen mit der Bildung, ob ich es noch erlebe das ein Schüler mit Schulabschluss den 3satz beherrscht ist dabei nicht anzunehmen, aber die Generationen nach mir profitieren vielleicht...
 

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
6.126
Zustimmungen
2.532
Ort
Münsterland
Ich habe 25 Jahre in Miete gelebt und habe meine Miete immer pünktlich zum 1. des Monats überwiesen.
Und wann ist die Miete beim Vermieter angekommen?
Es gibt auch andere Mittel und Wege, um einen Mieter aus der Wohnung zu bekommen ;-).
Ich wünsche dir einen Mieter, der zunächst dein illegales Spiel mitspielt, um dich danach so richtig auszunehmen. Gerne genau so illegal, wie du es vor hast.
 
Thema:

Keine / immer wieder verspätete Mietzahlung

Keine / immer wieder verspätete Mietzahlung - Ähnliche Themen

Mündlichen Mietvertrag ändern und verschriftlichen / Hausverkauf: Guten Tag zusammen. Wir haben in einer Doppelhaushälfte gewohnt, nebenan wohnen die Schwiegereltern. Da wir selbst neu gebaut haben, wollten wir...
verspätete Mietzahlung --> Mietkonto Gebühren für Rücklastschriften?: Hallo, nachdem Ihr mir beim letzten Mal schon so zahlreich geholfen habt, starte ich ein neues Thema bzgl. verspätete Mietzahlung. Zu Beginn des...
Mieter kündigt mit Mietschulden: Hallo, hab derzeit folgendes Problem mit meinen Mietern: Am Mittwoch Abend hat mich meine Mieterin (2 Hauptmieter - jünges Päärchen) angerufen...
WEG-Verwaltungsbeirat seine Rechte u. Pflichten: Ist meine Interpretation „Verwaltungsbeirat“ ein Lapsus? Oder habt ihr andere Recherchen, Informationen/Rechtsgrundlagen zum Thema Beirat? Achtung...
Räumungsklage - ein langer Weg nähert sich dem Ende!: Hallo zusammen, ich habe in den letzten zwei Jahren viel Rat und Hilfe in diesem Forum erfahren. Bis dato war ich aber eher ein passiver Leser...
Oben