Keine Vorauszahlung - trotzdem Frist?

Diskutiere Keine Vorauszahlung - trotzdem Frist? im Fristen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Als junger, "überforderter" (nunja, eher lustloser) Vermieter habe ich die 1-Jahresfrist zur Nebenkostenabrechnung 2005 um gute drei Monate...

  1. #1 Nobbi1976, 06.03.2007
    Nobbi1976

    Nobbi1976 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Als junger, "überforderter" (nunja, eher lustloser) Vermieter habe ich die 1-Jahresfrist zur Nebenkostenabrechnung 2005 um gute drei Monate überschritten, womit ich keine Nachforderungen mehr stellen dürfte und auch werde (ist schließlich meine Schuld, und die Betragsunterschiede sind eh gering).

    Wie sieht es aber bei meinem "Lieblingsmieter" aus, der bereits vor über zwei Jahren die Zahlung der vereinbarten Vorschüsse eingestellt hat? Muss er auch nichts zahlen, alles oder zumindest nachträglich die Vorschüsse?

    Allein diese Frage dürfte hier schon für Diskussionen sorgen, aber wie sieht es zusätzlich aus, wenn er sich unter Umständen auf noch nicht erstellte Abrechnungen aus 2001-2003 beziehen sollte, die kaum noch zu rekonstruieren sind (04 ist korrekt abgerechnet), für die er damals noch Vorauszahlungen leistete, die er aber teilweise nach selbst erstellten Abrechnungen mit der Miete verrechnete (ja, die Geschichte ist kompliziert, und nein, mit dem Mieter ist keine einfache Vereinbarung, selbst sehr zu seinen Gunsten, zu finden)?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 06.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    937
    die antwort findest du in diesem forum mehrfach:
    wenn du keine abrechnungen erstellst, wird hier häufig (auch von vermieter-seite) empfohlen, die betriebskostenvorauszahlungen einzustellen.

    wenn du 3 jahre lang (für 2001, 2002 und 2003) keine abrechnung gemacht hast, hat sich der mieter dies vielleicht damals auch schon gedacht. und deshalb danach die vorauszahlungen eingestellt.

    allerdings weiss ich auch nicht wie es mit der abrechnung für 2004 nun ist - wie hat er darauf reagiert? hat er die abrechnung überhaupt bekommen? sind da gelder (rück- oder nachzahlungen) geflossen?

    sorry, ich fürchte da hast du dir jetzt selbst die a-karte zugespielt.
    da solltest du vielleicht tatsächlich einen anwalt zu rate ziehen, das kann sehr sehr zäh werden.

    bezüglich "kaum noch zu rekonstruieren": DAS sollte nicht der fall sein. meines wissens bist du verpflichtet, die entsprechenden belege 10 jahre lang aufzubewahren. wenn du das getan hast, ist da auch noch alles zu rekonstruieren.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    83
    Was auch immer als Grund für eine Zurückbehaltung von Vorauszahlungen in welchen Jahren auch immer angeführt werden könnte ist in dem Moment erledigt, in dem eine Abrechnung vorgelegt wird.
    Wird eine Abrechnung vorgelegt, kann sich der Mieter auch bis zur Höhe der vereinbarten Vorauszahlungen nicht auf den Nachforderungsausschluss nach § 556 Abs. 3 BGB berufen. Ausgeschlossen sind nur Nachforderungen und damit Beträge, die über den vereinbarten Vorauszahlungsbetrag hinausgehen.
    Abrechnungsansprüche unterliegen der Verjährung. Mit Abrechnunsanspruch ist der Anspruch auf eine Abrechnung gemeint und nicht Ein Anspruch aus einer Abrechnung. Für die Betriebskosten aus 2001 wird die Verjährung zumindest dann bereits eingetreten sein, wenn der Lauf der Frist nicht gehemmt oder unterbrochen war. Für 2002 möchte ich mich nicht festlegen und für 2003 kann Verjährung des Abrechnungsanspruchs keinesfalls vor Ablauf des Jahres 2007 eintreten.
    Ich neige zu der Annahme, dass der Abrechnungsanspruch mit Ablauf der Abrechnungsperiode und damit bei kalenderjährlicher Abrechnung z.B. bei der Abrechnung für Betriebsksoten aus 2001 am 01.01.2002 entsteht und die 3-jährige Verjährungsfrist damit mit Ablauf des 31.12.2002 beginnt und - ohne Hemmung oder Unterbrechung - mit Ablauf des 31.12.2005 Verjährung eintreten würde. Es wird gelegentlich allerdings auch die Meinung vertreten, dass der Lauf der Verjährungsfrist erst nach Ablauf der 12-monatigen Abrechnungsfrist beginnen würde.
     
  5. #4 Nobbi1976, 10.03.2007
    Nobbi1976

    Nobbi1976 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Hilfe
     
Thema: Keine Vorauszahlung - trotzdem Frist?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkostenabrechnung ohne vorauszahlung

    ,
  2. nebenkosten ohne vorauszahlung

    ,
  3. betriebskostenabrechnung ohne vorauszahlung

    ,
  4. Betriebskostenabrechnung ohne Vorauszahlungen,
  5. keine vorauszahlung keine abrechnung ,
  6. nebenkostenabrechnung frist ohne vorauszahlung,
  7. Frist für Nebenkosten ohne Vorauszahlung,
  8. nebenkosten abrechnung ohne vorauszahlungen,
  9. heizkostenabrechnung ohne vorauszahlungen,
  10. betriebskosten ohne vorauszahlung,
  11. keine vorauszahlung hat,
  12. neabrechnungsfrist nebenkosten ohne vorauszahlungjährung,
  13. fristen keine vorauszahlungen,
  14. es sind keine vorauszahlungen zu entrichten,
  15. keine vorauszahlung keine abrechnungsfrist,
  16. nebenkosten keine vorauszahlung,
  17. nebenkostenabrechnung ohne vorauszahlung kassiert zu haben,
  18. Nebenkostenverjährung ohne Vorrauszahlungen,
  19. keine vorauszahlung betriebskosten vereinbart,
  20. betriebskostenabrechnung frist keine vorauszahlungen,
  21. abrechnung von betriebskosten ohne vorauszahlung,
  22. verjährung nebenkosten vorauszahlung,
  23. abrechnungsfrist und ohne vorauszahlungen,
  24. abrechnungsfrist betriebskosten ohne vorauszahlung,
  25. fristen betriebskostenabrechnung ohne vorauszahlungen
Die Seite wird geladen...

Keine Vorauszahlung - trotzdem Frist? - Ähnliche Themen

  1. Fristen

    Fristen: Hallo, Ich hatte bei meiner Kündigung zwecks Eigenbedarf leider einen Fehler. Der Mietvertrag läuft schon 7 Jahre. Ich habe die Kündigung aber...
  2. Frist für Nebenkostenabrechnung bei Gewerbe

    Frist für Nebenkostenabrechnung bei Gewerbe: Die BetrKV gilt ja nur für Wohnräume. Die Erstellung der Abrechnung durch den Vermieter wird von der Rechtsprechung soweit ich weiss analog zu §...
  3. Hausverwalter hat Rücklagen unterschlagen - Frist für Anzeige

    Hausverwalter hat Rücklagen unterschlagen - Frist für Anzeige: Hallo, nachdem im Dez. letzten Jahres unsere Hausverwalterin plötzlich erkrankte, baten wir deren Angehörige um die entsprechenden Kontoauszüge...
  4. E-Durchlauferhitzer ---- trotzdem als Warmmiete abzurechnen ?

    E-Durchlauferhitzer ---- trotzdem als Warmmiete abzurechnen ?: Hallo, meine Frage. Ich vermiete eine 2 Zimmerwohnung und möchte diese gerne als Warmmiete vermieten. Da die Wohnung weit entfernt von der...