Keinen Antennenanschluss mehr

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von PetraD, 26.11.2007.

  1. PetraD

    PetraD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sorry, ich mußte erst einmal testen, ob ich hier schreiben darf. Ich hoffe auch, dass ich im richtigen Forum bin, komme hier leider noch nicht so richtig klar.

    Zu mein Problem, steht ja schon in der Überschrift. Dies ist nicht eine finanzielle Schuld, sondern, dass unser Vermieter Kabelanschluss legen wollte.

    Bislang habe ich immer von der Schüssel geschaut, die mir auch völlig ausreichte und die ich mit den Nebenkosten, monatlich bezahle.

    Am Sonntag morgen hing 1 Aushang im Flur für zwei Häuser mit einen Hausflur. Jedenfalls habe ich den erst am Sonntag gesehen, da eine Nachbarin darin las.

    Dieser Aushang wurde am 19.11.07 geschrieben und wies uns Mieter darauf hin, dass das Kabel angeschlossen wird. Wir sollen alle vom 22.11.07 bis 30.11.07 zu Hause erreichbar sein.

    Welche Firma und Vermieter kann von Mietern einfach so verlangen, mal so eben 8 Tage zu Hause zu sein? Viele im Hause sind ganztägig berufstätig.

    Jetzt kann ich ja nicht behaupten, ob der Aushang schon früher da war. Geht ja aber erst ab 19.11. , weil er ja damit datiert wurde.

    Wenn die Maßnahme am 22. begann da war ich ganztägig krank geschrieben. Gut früh war ich beim Arzt bis Mittag. Am Freitag war ich aber auch noch krank geschrieben. An den beiden Tagen, hat sich niemand an meiner Wohnungstür gemeldet.

    Zu meiner Person muss ich sagen, dass ich leider HartzIV Empfänger bin und einen 1€ Job nach gehe. Letzte Woche lies sich die Krankmeldung nicht verhindern, wofür der Arbeitgeber und Mitarbeiter auch sehr viel Verständnis hatten.

    Könnt Ihr Euch dann vorstellen, was es für mich geheißen hätte, wenn ich heute gesagt hätte, dass ich die ganze Woche wegen den Vermieter schon wieder ausfalle?

    Vor 14 Tagen musste ich den kompletten Dienstag wegen der Heizungsanlage zu Hause bleiben.

    Wenn ich jetzt also auch noch 6 Tage einfach so zu Hause bleibe, dann fliege ich aus diese Maßnahme. Urlaubsanspruch habe ich noch nicht, da ich erst drei Monate dabei bin.

    Zu meinen Vermieter habe ich obendrein leider kein gutes Verhältnis, dass lag aber an dieser Heizungsgeschichte, weil wir bis vor 14 Tagen noch keine Heizung hatten.

    Wie soll ich mich jetzt am Besten verhalten. Sage ich wieder etwas, dann keift die Mutter des Vermieters mich wieder an, oder klopft wie eine Irre Abends kurz vor 22.00 Uhr an meiner Wohnungstür. Ich traue mich schon gar nichts mehr zu sagen.

    Darf er uns einfach die Schüssel klauen? Wo ist die Karte, dass man Kabelvertrag beantragen könnte? Er muss doch dann auch die Nebenkosten heraus rechnen. Ich kann ja nicht 8,50€ für eine Schüssel bezahlen und habe diese gar nicht. Muss ich Kabel nehmen?

    Sorry wegen dieser vielen Fragen, aber ich weiß leider nicht weiter. An den Mieterverein kann ich mich leider nicht wenden, da ich erst neu wieder eintreten muss. War bis 2001 in einem anderen Bundesland drin. Es war hier nicht möglich meine Akten anzufordern (egal anderes Thema). Ich kann mir leider den hohen Eintrittsbetrag nicht leisten.

    Ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich. Wenn Ihr Fragen dazu habt, dann fragt ruhig.

    LG Petra
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wie der Vermieter euch KabelTV liefert, ist seine Sache. Ob das mit Kabel oder Schüssel besser ist, muss erwissen. Ändern sich die Kosten, so muss er darauf hinweisen.

    Anwesenheitspflicht. Da du nicht ständig zuhause erreichbar sein kannst, vielleicht kennst du jemanden im Haus, der zuhause ist? Wie sieht es aus, wenn du mal mit dem Vermieter gesprochen hättest, wan nes denn wirklich notwendig ist? Oder welche Firma du kontaktieren kannst, um einen Termin auszumachen?

    Natürlich 7 Tage Anwesenheit geht nicht so von heute auf morgen.
     
  4. PetraD

    PetraD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo,

    danke für Deine Antwort. Wir sind hier schon zwei komische Häuser. Niemand hat mit irgend einen Nachbarn Kontakt. Es gibt eine liebe alte Dame, die im Nachbarhaus wohnt und zu der ich auch vertrauen hätte. Ich weiß nicht mal ihren Namen :shame. Hier wohnen auch viele Ausländer drin.

    Diese ältere Dame las ja eben auch am Sonntag morgen dieses Schreiben. Leider kann sie fasst gar nicht mehr laufen, dass könnte ich ihr nicht zumuten, hier rüber zu gehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Schreiben auch erst am Sonntag morgen angeheftet wurde. Ich gehe mindestens 5 mal am Tag dort vorbei, weil ich einen Hund habe.

    Nun kann ich das aber alles nicht beweisen, aber trotzdem ist auch die Ankündigungszeit mehr wie unzulässig, meinst Du nicht?

    Mit meinen Vermieter brauche ich gar nicht mehr zu reden , mit dem stehe ich auf ernsten Kriegsfuss. Schon was seine Mutter hier letzte Woche Dienstag veranstaltete. Habe ihm daraufhin einen ernsten Brief geschrieben, dass er mich doch bitte kündigen soll. Nun weiß ich nicht, ob Anfang nächsten Monat etwas kommt.

    Wie wir wegen der Heizungen uns gezofft haben, habe ich ihn schon um Kündigung gebeten, seine Antwort war darauf, dass er nicht weiß wieso er mich kündigen soll, immerhin zahle ich ja meine Miete.

    Nur am Dienstag letzte Woche stand die Frau Mutter vor meiner Wohnungstür und brüllte durch den ganzen Hausflur, ich solle sofort abhauen aus diesen Hause und schlug heftigst mit den Fäusten an meine Wohnungstür.

    Ich habe ja nichts gegen Ausländer, aber bei Kroaten habe ich meine Wohnung nicht angemietet. Der jetztige Vermieter kaufte ein halbes Jahr später nach meinen Einzug dieses Haus und das war letztes Jahr Oktober.

    Ich kann nicht kündigen, weil die Miete vom Amt getragen wird (hoffentlich verhaut mich jetzt hier keiner). Ob die nach 1 Jahr und 8 Monaten schon wieder einen Umzug genehmigen, dass steht in den Sternen. Deshalb wäre die Kündigung von Seitens des Vermieters besser.

    Ich bin völlig mit den Nerven am Ende, werde seit Oktober 2006 nur schikaniert. Ich traue mich wenn ich den Vater und die Mutter im Treppenhaus höre, nicht mehr raus. Ich weiß auch gar nicht, wie ich einen Umzug schon wieder machen soll, habe noch keine Wohnung, kenne keine Leute zum helfen (beim letzten Umzug war ich auch auf Fremde gestellt).

    Sorry, das ich jammere, aber ich wollte nur mal klar machen, wie meine blöde Situation hier aussieht.

    Erst Wochenlang keine Heizung, jetzt keinen Antennenanschluss, mit der Zeit ist man am Ende angelangt.

    Von meinen Fruchtkern vom Hausschwamm erzähle ich Euch erst gar nicht. Ein Jahr hat es gedauert, dass meine Dusche wenigstens abgedichtet wurde, ohne Beseitigung vom Hausschwamm.

    Hier mal ein Bild:

    [​IMG]

    Ich habe natürlich nicht mit diesen Ekel an den Fliesen, 1 Jahr gelebt, aber ich hatte immer wieder Angst das meine Dusche blüht. Einen neuen Duschvorhang musste ich selber finanzieren, der dadurch kaputt gegangen ist und den versprochenen Lüfter habe ich heute noch nicht.

    Ich weiß, ich sollte so schnell wie möglich hier raus. Bin auch schrecklich traurig darüber.

    Danke fürs lesen.

    LG Petra


    Noch einen Nachtrag, ich kann leider noch nicht zitieren :-(, habe etwas aber vergessen.

    "Oder welche Firma du kontaktieren kannst, um einen Termin auszumachen?"

    Ich werde jetzt runter gehen, das Schreiben kur abnehmen, es mir einscannen und morgen von Arbeit aus dort mal anrufen. Ich kann nicht verstehen, wie man bei 18 Mietern nur einen kleinen Aushang machen kann.

    Selbst der Schornsteinfeger, klebt an jede Ecke des Flures einen Hinweis das er kommt und komisch, da hat es funktioniert!!!!

    Ich muss leider schon wieder editieren :-(. Mein Nachtrag hat sich geändert. Das Schreiben habe ich jetzt eingescannt und ausgedruckt. Ich kam mir dabei wie eine Kriminelle vor :shame, als würde ich was schlechtes tun.

    Auf den Weg in die Wohnung, entdeckte ich, dass sich das schreiben geändert hat. Es steht nicht mehr die Firma geschrieben und auch nicht, dass wir erreichbar sein sollen, sondern der Satz:

    "Dafür müssen wir in Ihre Wohnungen um die Anlage einzumessen."

    Bei Fragen sich nur an den Vermieter wenden, der noch nicht mal unterschrieben hat.

    Also diese Firma kenne ich nicht :-(, wie nun weiter :heul ?
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    eine Ankündigungszeit für Baumassnahmen sind nicht notwendig. Da hier jedoch ein kontakt zu den Mietern erforderlich ist, sind 24 Stunden notwendig, was ja gegeben war.

    Jupp, er hat keine rechtliche Grundlage für eine Kündigung.

    da wäre zivilrechtlich was zu machen. Mit dem Mietverhältnis hat das nix zu tun.
    Aushang: Die Firma möge sich bitte bei XXX melden zwecks eines Termins.

    Ich denke, dass wird nicht das letzte mal gewesen sein, dass dieser Vermieter so handelt.
     
  6. PetraD

    PetraD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Copo,

    Danke für Deine Hilfe beim einloggen und hier mir mit Antworten zur Seite zu stehen.

    Heute habe ich mich den ganzen Nachmittag damit beschäftigt im Netz zu lesen, was ich nehmen kann, wenn ich keinen Antennenanschluss habe. Es war sehr verwirrend, weil ich mich noch nie damit beschäftigte.

    Bin bei DVB-T gelandet, aber das ist ein anderes Thema. Habe den Vertrieb angerufen, ob mein Fernseh überhaupt dafür geeignet ist und auch sehr kompetente Antworten bekommen. Wäre zwar für mich wieder ein tiefer Griff in die Tasche, aber dann würde ich um alle Unannehmlichkeiten soweit in Zukunft drumherum kommen.

    Na dann beschäftigten mich doch wieder die Gedanken, muss ich Kabel nehmen :-( und belas mich dazu. Wo kann man eigentlich dazu wirklich die richtige Antwort bekommen? Nur Rechtsanwalt? Die Themen die ich las, waren hü und hot.

    Habe extra meinen Mietvertrag heraus geholt und nochmal die Aufschlüsselung des angemieteten Antennenanschluss durchgeschaut. Dort steht drin Sat Schüssel und da drunter DVBT- Antenne. Also habe ich doch DVBT?

    Habe dann um 19.30 Uhr den Fernseh eingeschaltet und auch ein paar Programme gefunden :?, aber nicht das was ich vorher hatte. Bin ich jetzt nur kurzfristig angeschlossen, denn ich müsste doch dann einen Kabelvertrag abschließen, oder mein Anschluss müsste doch verplombt werden?

    Habe auch gelesen, wenn der Vermieter das für die gesamte Hausanlage installiert, muss ich es nehmen, zumindest die Pauschale bezahlen, auch wenn ich es selber nicht nutzen möchte.

    Ich traue den Frieden noch nicht und gebe Dir Recht Copo

    "Ich denke, dass wird nicht das letzte mal gewesen sein, dass dieser Vermieter so handelt."

    davon gehe ich auch ganz stark von aus.

    Die Frage nach dem muss ich es denn nehmen, beschäftigt mich doch sehr, auch falls ich vielleicht bald eine andere Wohnung habe und in einer neuen Wohngemeinschaft einziehe, die alle Kabel benutzen.

    Ansonsten weiß ich dann nämlich Bescheid, falls ich die nächsten Tage doch voll abgeklemmt bin.

    Ich denke mal, dass dieser VM keine Pauschale verlangen kann, weil die Modernisierung (fällt es eigentlich darunter) , nach Anmietung kam. Bis jetzt habe ich Pro 7 gefunden, Sat, RTL, Kika und irgendwas unbekanntes. Keine öffentlichen Sender. Mein Vox ist leider auch weg :heul.

    Werde mal den Suchlauf nötigen, aber neu programmieren werde ich noch nichts. Den Frieden traue ich hier nicht.

    Sollte ich vielleicht mal direkt bei Kabel morgen anrufen, wie die rechtliche Grundlage ist? Die müssten mir doch Auskunft geben können, oder? Dazu habe ich bei Kabel Deutschland natürlich nichts gefunden :x.

    So ich entschuldige mich mal wieder für diverse Fragen und hoffe, mir fallen heute nicht wieder noch 10 Stück nachträglich ein.

    LG Petra
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Da die Schüssel im Mietvertrag steht, hast du eigentlich das Recht, darauf zu bestehen. Vorallem weil sie auch weiterhin der aktuellen Technik entspricht.
    Somit muss der Vermieter beide möglichkeiten anbieten, wenn er eine neue einbaut. Du kannst dich an deinen MV halten.
     
  8. PetraD

    PetraD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo (sorry hatte Deinen Namen vorhin falsch :shame),

    ich habe keinen MV mehr, habe ich doch im 1. Beitrag geschrieben. Kann alles nur über einen Rechtsanwalt machen :gehtnicht.

    Na mal sehen, was mich die nächsten Tage noch alles erwartet :-(.

    LG Petra
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    tschuldige, aber eben hast du folgendes geschrieben
    Dann sollte man davon ausgehen, dass das dein Mietvertrag ist.
    Wenn du keinen MV mehr hast, dann weißt du ja nicht, ob eine Schüssel oder das Kabel drin steht. Vielleicht ist er so allgemein gehalten, dass der Umbau okay ist. Damit ist er im Recht.

    Vielleicht schreibst du mal, ob du den Mietvertrag nun hast, und was darin steht, anstatt irgendwelche MV anzuschauen...
     
  10. PetraD

    PetraD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo,

    nun habe ich mich aber blamiert :shame, ich dachte, Du meinst mit MV den Mieterverein :lol. So kann man sich schnell in Abkürzungen täuschen.

    Ja natürlich habe ich meinen Mietvertrag, sonst hätte ich ja nicht nochmal nachschauen können. Also eine anstehender Umbau wurde nicht darin festgehalten, da die Vorvermieter auch keinen Kabelanschluß wollten.

    Jedem im Hause, reichte die Schüssel. Die jungen Leute sind eh mehr auf Achse wie Daheim und das ältere Semester muss früh wieder raus :lol.

    Aber danke für den Kommentar, ich wollte ja mal bei Kabel anrufen und frech das Rechtliche abklären :D. So hätte ich das jetzt glatt vergessen. Dann besuche ich meine Couch und melde mich heut Abend nochmal.

    Halberfrorene Grüße Petra
     
  11. #10 F-14 Tomcat, 02.12.2007
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    Hallo PetraD

    Wenn dein vermieter dich kündigen will und du auch ausziehen willst warum gibst du ihn dann keinen grund dich zu Kündigen (ggf mit absprache)
     
  12. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Weil eine Kü per Mietrückstand sicher nie zu empfehlen ist.
    Vielleicht gehts auch so: Stichwort Mietaufhebungsvertrag. Bei einer Kü durch den Vermieter kommt immer was nach...
     
  13. ellen

    ellen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    hallo petra.
    du kannst soviel umziehen wie du willst.
    das sozialamt oder die arge,bezahlen nur das was dir rechtlich zusteht.
    ich bin schon ein paarmal umgezogen,wegen mobbing,den ich nicht mitmache,von den vermietern her.
    die behörde will eine mietbescheinigung von der neuen wohnung damit sie zu den miet und nebenkosten ihr amen sagen werden.sind die kosten nicht im regelsatz der behörden so machbar,wirst du darauf hingewiesen das du ,miete und nebenkosten zum teil aus eigener tasche zahlen musst.
    so kenne ich das.aus eigener erfahrung.
     
  14. PetraD

    PetraD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    oh ich weiß es ist schon wieder ziemlich spät :shame, bin aber noch dabei meine Postkästen zu entleeren.

    Habe lange nichts vom Forum gehört und konnte mich auch deshalb leider nicht anmelden :x, dann hatte ich es am Samstag aufgegeben.

    @Tomcat,

    dass ist ja mein Problem, der Vermieter will mich nicht kündigen. Einen Grund wegen unbezahlter Miete, werde ich ihn nicht zugestehen, denn ich bin eine ehrbare Frau. Es ist doch sein Privathaus und er kann rausschmeißen wen er will. Wir haben heftige Kommunikationskonflikte, die beiderseitig sehr gestört sind.

    Ich hoffe, Du verstehst mich, versuche mich gewählt auszudrücken.

    Capo hat den Sinn richtig verstanden :top.

    @Ellen,

    damit machst Du mir Mut, weil ich denke immer, ich bin die Einzige die so gemobbt wird. Danke :-).

    Heute stand Mutter Vermieter im Hausflur, da hat die Krähe mir doch den Weg versperrt. Hat sich mitten auf den obersten Podest der Treppe gestellt, so ungefair, die lasse ich nicht in mein Haus :garfield. Habe von links einen großen Bogen um sie gemacht und dabei meine Nase nach oben getragen. Ich weiß, ist ein arrogantes Verhalten, aber ich habe mit dieser Frau nichts zu tun und sie hat hier nicht halb in der Nacht mit ihren Fäusten an meine Wohnungstür zu klopfen.

    Mal zum Ausgang wegen des Kabelfernseh´s. Na hallelulja, kann glaube ich gar nicht alles schreiben, sonst gehe ich Euch tierisch auf den Wecker.

    Nach drei verpatzten angemeldeten Tagen von Seiten der Installationsfirma, kam endlich Licht ins dunkel.

    Es klingelte, ein junger Mann stand vor meiner Tür. Dürfen wir nachher kommen? Ja, ich warte schon seit gestern 17:30 Uhr auf sie.

    Er: Ja, der ganz oben fehlte und wir konnten die Kabel nicht runter legen . Kabel runter legen:?? Wieso, wir haben doch Fernsehsteckdose und Kabel liegt doch, muß doch nur die Kabelcom freischalten.

    Er: Nein nein, wir müssen Kabel ziehen.

    Ich: und dann ?

    Er: Ja dann können sie wieder Ferseh gucken.

    Ich: Junger Mann, ich kann doch Fernseh gucken, wieso wollen sie denn in meine Wohnung Kabel legen? Habe nichts gerafft.

    Er: haben sie noch nicht mitbekommen, daß sie kein Fernseh haben :shame.

    "2 Tage lief der Fernseher *schwör*.

    Ich, Nö.

    Er: wenn wir die Kabel gelegt haben, dann haben sie ca. 2500 Programme.

    Ich: wer braucht denn sowas? Bin froh, wenn ich mein perektes Dinner gucken kann :lol.

    Er wieder: Ja das Kabel schließen wir an Ihren Receiver an........


    Ich: Kreisch, welchen Receiver???? Wo denn?

    Er: ja ihren.

    Ich: habe keinen :?, wer braucht sowas?

    Also mit diesen jungen Herren, bin ich auf keinen Nenner gekommen und ich hatte Null Ahnung, was hier passiert. Wieso bohren, wieso Kabel (das macht doch Kabelcom), wieso Receiver. Volle Panik.

    Samstag letzte Woche gegen halb 3 hatte ich mein Kabel hier unten, nachdem man mich aufklärte, daß wir drei neue DVB-T Antennen bekommen haben, für beide Häuser. Man mir erklärte, daß die alte Anlage kaputt war. Man mir erklärte, daß wir kein ARD und ZDF und MDR und so haben. Wer braucht eigentlich sowas?????

    Ich habe mich köstlich blamiert, weil ich die einzige war, der dies nicht aufgefallen ist :shame. Das wäre mir auch das nächste halbe Jahr noch nicht aufgefallen :shame.

    So, daß Kabel lag dann endlich mit einigen Schwierigkeiten in meiner Wohnung. Und dann????

    Nix

    Konnte mir keinen Receiver leisten, weil ich vor drei Wochen meinen Hund operiert haben lasse. Also bleibste mal eben ohne Fernseher sitzen *grrrrr.

    Meine Nerven lagen brach, diese blöde Kabeldiskussion, dann noch Receiver, ich habe geheult.

    Nun habe ich Receiver geschenkt bekommen (neu) und kann wieder mal einen Film, oder lieber Reportage gucken.

    Was erwartet mich noch dieses Jahr? Außer die Ablesung der Heizung heute (ein neues Schreiben), wo ich schon wieder in Panik geraten bin, weil wir erst vor kurzen auf diesen Funk umgestellt worden sind. Ich bin aber nicht gemeint, sondern die 2. Haushälfte, die über Gas heizt.

    Ich muß Euch wirklich gestehen, daß ich Horror habe, nach Hause zu kommen. Jeden Tag die Gedanken und was erwartet mich heute? Ich kann das nicht mehr aushalten, der ganze Dreck, ständiger unbezahlter Arbeitsausfall. Bis spät Abends warten, daß endlich einer anfängt zu bohren. Dann neue Sachen kaufen, ist ja nur kurz vor Weihnachten :motzki. Kroaten feiern bestimmt keine Weihnacht.

    Habe nicht mal einen Weihnachtskranz stehen. Habe geknausert für 3 € Tannengrün.

    Ich kann bis hierhin einen ganz dicken Strich ziehen:

    * ich habe endlich Heizung (nach langen kämpfen)
    * werde Funkgesteuert abgelesen (brauche ich nicht)
    * sollte eine Duschverkleidung am Samstag bekommen (Gott sei Dank hat sie nicht gepasst :-D)
    * meinem Hund sind nur 3 Tumore entfernt worden (einer bösartig)
    * ich habe neue Kabel der Länge nach durch die Wohnung liegen, damit man 2750 Programme hat (Lebensnotwendig)
    *bin arm wie eine Kirchenmaus

    aber ich habe mein Tier und hoffe, sie wird wieder gesund :-D.

    Habe viel gewonnen, oder? Reif für die Klappermühle bin ich auch, also packen wir es an ;-).

    LG Petra
     
  15. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    nu mal langsam mit den jungen Pferden. Zwei Punkte sind mir aufgefallen, einer davon ist mglw. für Dich finanziell interessant:

    Ihr habt neue DVB-T Antennen bekommen? Prima. Aber dann habt Ihr nicht 2700 Programme sondern abhängig vom Empfangsgebiet und der Lage des Hauses 26-34 - mehr geht in Deutschland derzeit noch nicht. Wer mehr behauptet, erzählt Unsinn. Etwas mehr Kanäle gäbe es im digitalen Kabel-TV, aber auch keine vierstellige Anzahl - das bietet (theoretisch) nur der Satellit, und dann wiederum stellt sich die Frage, ob Menschen, die ARD und ZDF nicht vermissen, dann unbedingt Thailändisches oder Singapurisches Fernsehen wollen...

    Aber besonders spannend:

    DVB-T Antennen zu installieren kostet einmalig etwas. Danach entstehen aber im Gegensatz zum Kabel-TV keinerlei Folgekosten. Selbst bei einer Sat-Anlage ist (wenn Du bisher schon einen Receiver für Sat brauchtest) mit keinen nennenswerten Betriebskosten zu rechnen. Nur dann, wenn ein Umsetzer installiert ist, der alle Wohnungen mit einem analogen Kabelsignal bedient (sowas haben wir in unserem MFH), entstehen Kosten, die ähnlich wie Kabel-TV umgelegt werden können.

    Heisst: Wenn Euch weiterhin 8,50 EUR/Monat für TV-Empfang berechnet werden, kannst Du das bequem in Frage stellen - der Anspruch dürfte nicht haltbar sein, weil diese Kosten in dieser Höhe überhaupt nicht mehr entstehen. Auch als Hartz-IV-Empfängerin hast Du m.W. im Zweifel recht auf einen Anwalt, der Dich in dieser Sache unterstützt; da Du wahrscheinlich aber ohnehin Leistungen vom Amt erhältst um die Wohnung zu bezahlen, würde ich das schlicht dem Amt stecken, dann brauchst Du Dich weder mit dem Anwalt noch der "Mutter" rumärgern - das machen die dann schon; für runde 100 EUR im Jahr telefonieren die gerne mal oder schicken ein amtliches Schreiben...

    Immer nicht nur die Nase sondern vor allem den Kopf oben behalten!

    Gruß

    Jerry
     
  16. PetraD

    PetraD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jerry,

    den einen Tipp den werde ich verfolgen :-D. Stimmt, wieso soll ich jetzt weiterhin 9,20 € bezahlen? Obwohl vorher mußte ich die doch auch für eine Schüssel bezahlen :?. Das heißt, ich zahle die Schüsseln ab?

    Oh ich bin so dumm in diesen Gebiet.

    Muß Dich leider enttäuschen und sagen, dass ich wirklich gesehen habe, dass 99 Kanäle eingerichtet wurden. Diese enthalten Unterprogramme.

    Zugeben und verstehen tu ich, dass kein Mensch dies braucht und verstehen tut man sowieso nichts. Unter der Woche habe ich wenig Lust, fernseh zu gucken. Ich schalte meinen Fernseher an und es kommt Vox. Dann schaue ich mir DPD an und eventuell einen Film, oder er läuft neben her. Schaue ich fernseh, schlafe ich ein :shame.

    Bin zwar arbeitslos, aber gehe einen 1€ Job nach. Arbeite genauso hart wie andere, die volles Geld verdienen. Stehe genauso früh auf, wie ihr. Bin froh, dass ich nicht nur meinen Hintern absitzen muss, auch wenn ich die Meinung vertrete, dass meine Arbeitskraft schamlos ausgenutzt wird.

    Diesen ganzen Aufwand habe ich also hier nur für Arbeitslose und Fernsehgucker mit veranstaltet, für mich waren und sind es nur Kosten und Nerven.

    Ich schleiche mich weiterhin durch unseren Hausflur, möchte niemanden begegnen :-(. Ein vernünftiges wohnen ist das hier nicht mehr.

    LG Petra und allen einen schönen 2. Advent

    Nachtrag, sorry bin so vergesslich, gleich alles richtig zu schreiben :shame.

    Ich habe ein Skymaster Digital Satellite Receiver DXS5

    für: Astra, Eutelsat, Türksat (der letztere verwundert mich jetzt nicht :wand:)

    Ausstattung:

    Platzsparend
    2500 Programmspeicherplätze
    Separater Stereotonausgang
    TV Scart Ausgang
    Separate Empfangssignale
    stand-by Anzeige (da habe ich eine Frage, kann ich die ausstellen?)
    Elekronischer Programmführer
    Timeroptionen
    Digitaler Radioempfang
    GISEqc 1.0 LNB Steuerung (fragt mich nicht, was das ist)
    wichtig: Kompetenter Hotlineservice :lol, klar doch auf Türkisch :lol.

    Also ich brauche das alles nicht :shame. Kann nicht verstehen, wieso man Menschen so etwas aufzwingt?
     
Thema: Keinen Antennenanschluss mehr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieterin versohlt

    ,
  2. kein hausschwamm bilder

    ,
  3. antenne kaputt vermieter will kein kabel

    ,
  4. keine Antenne aber ich zahle,
  5. keine Möglichkeit Fernseh zu gucken vom Vermieter,
  6. fdz03010,
  7. kann ich über kabelcom weiter vox und rtl gucken,
  8. skymaster dxs5,
  9. Hausschwamm blüht,
  10. auskunft über die nfirma kabelcom.digital essen,
  11. dusche nicht abgedichtet,
  12. vermieterin verhaut mir den hintern,
  13. kabelanschluss abgeklemmt wegen mietrückstand,
  14. kabelfernsehen abgeklemmt wegen mietrückstand,
  15. wurde von der nachbarin im treppenhaus versohlt,
  16. fernsehsteckdose verplombt,
  17. wohnungsmodernisierung anwesenheitspflicht,
  18. Skymaster DXS5 Troubleshooting,
  19. aktivantenne FDZ 03010,
  20. brief für die vermieter die antenne kaputt,
  21. eigener rechtsanwalt dann fliege ich aus dem mieterbund raus.,
  22. regelsatz und antennenanschluss,
  23. mietbestätigung für kündigung eines kabelvertrages,
  24. vermieterin versohlt mir den hintern,
  25. ehefrau versohlt mir den arsch
Die Seite wird geladen...

Keinen Antennenanschluss mehr - Ähnliche Themen

  1. Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr

    Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr: Hallo, meine Mieterin zahlt die Reinigungsgebühren nicht mehr. Ich habe eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Wie jede Partei im Haus zahle ich...
  2. Müll wird mehr und mehr, wie kann man das managen?

    Müll wird mehr und mehr, wie kann man das managen?: Hallo, ich hatte hier schon mal geschrieben, wegen zunehmender Müllvolumen:...
  3. Mieter stellt absichtlich mehrere Flaschen Schimmelspray ans Fenster

    Mieter stellt absichtlich mehrere Flaschen Schimmelspray ans Fenster: Nachdem ein Mieter nach dem 2. Gutachter in Folge immer noch nicht einsieht, dass sein Heiz und Lüftungsverhalten zu dem von ihm angezeigten...
  4. Immer mehr Verwandte in der Wohnung

    Immer mehr Verwandte in der Wohnung: Hallo Leute, ich hab mich schon mal durchgelesen, wen man als weiteren Mitbewohner akzeptieren muss und wen nicht. Trotzdem wollte ich mal...
  5. Bankkredit nicht mehr bedient- Hausversteigerung

    Bankkredit nicht mehr bedient- Hausversteigerung: Hallo Leute, aus privaten Gründen bin ich leider etwas in schieflage geraten und kann den Bankkredit derzeit nicht bedienen. Meine Bank droht mir...