Kickstart für das Einlesen für Wohnungseigentum

Diskutiere Kickstart für das Einlesen für Wohnungseigentum im Immobilien - Erwerb/Veräußerung im Inland Forum im Bereich Immobilien Forum; Hallo liebes Forum, Wie ihr seht bin ich ganz frisch dazu gezogen und habe mich jetzt ein paar Stunden hier durchgelesen. Da ich mit dem...

  1. #1 Herrkeuner, 01.04.2018
    Herrkeuner

    Herrkeuner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    Wie ihr seht bin ich ganz frisch dazu gezogen und habe mich jetzt ein paar Stunden hier durchgelesen.

    Da ich mit dem Gedanken spiele, früher oder später eine Immobilie zu erwerben, möchte ich mich jetzt intensiv einlesen. Ich bin doch recht schockiert, wie wenig Ratgeber im Netz so rumfliegen.

    Deshalb die Frage an die Profis hier:
    Habt ihr interessante Links, freie PDFs oder gute Forenbeiträge, um ein gewisses Grundverständnis aufzubauen?

    Danke schonmal vorab - ich hoffe, die Fragen sind nicht all zu dämlich!

    Lucas
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.129
    Zustimmungen:
    4.393
    Nein, überhaupt nicht. Die Frage wird (in Variationen) hier auch immer wieder gestellt. Leider ist die Antwort ziemlich schwer bzw. es gibt keine auch nur halbwegs vollständige Antwort. Dafür ist das Themenfeld, um das es hier gehen soll, einfach viel zu weit. Technik, das Kaufmännische, Organisation, Recht, ...

    Was möchstest du denn mit der Immobilie anfangen? Wenn es nur um Selbstnutzung geht, fallen ja schon eine Reihe Teilprobleme rund um die Vermietung weg. Steht vielleicht schon fest, ob es eine Eigentumswohnungen oder ein "ganzes" Gebäude werden soll? Auch das reduziert den Umfang der Frage. Geht es vorrangig um den Kauf und die damit verbundenen Fragen? ...
     
  4. #3 Herrkeuner, 01.04.2018
    Herrkeuner

    Herrkeuner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Dann habe ich ja schonmal Glück gehabt, dass die Frage nicht so dämlich war.

    Vom Prinzip möchte ich gerne vermeiden bei der ersten Immobilie sehr viel Lehrgeld zu zahlen.

    Ich möchte gerne eine Immobilie haben zwischen 50-90 T€ und diese soll im besten Fall meine Mutter als Mieterin nehmen.

    Ich schaue mir regelmäßig bei Immoscout ein paar Anzeigen an und schaue mehr oder weniger den qm-Preis an. Ich habe nun auch schon verstanden, dass ich mir die Eigentümer Kasse anschauen muss.

    Aber wesentlich konkreter halt auch noch nicht.

    Ich habe mir jetzt mal ein, zwei Ratgeber runtergeladen.

    Habt ihr z.B. ein Kalkulationstemplate, wo man mal verschiedene Anzeigen durchrechnen kann.

    Grüße,
    Lucas
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Ich bin in die Bücherei und habe mich mit drei dicken Büchern von Namentlichen Verlagen eingedeckt. Die habe ich durchgelesen und schon wusste ich einen Grossteil. Eines habe ich mir mit CD gekauft, so hatte ich gleich einige Formulare griffbereit.

    Den Rest an Wissen eignet man sich im Forum hier an.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Vermieten an die Mutter kann immer Gefahren bergen. Du musst 66 Prozent der Warmkosten von der durchschnittlichen WARMMIETE nehmen um nicht Abschreibungskosten zu verlieren. Das birgt einige Gefahren und kann Dir im schlimmsten Fall ganz viel Geld kosten. Zum Freundschaftspreis an Verwandte vermieten ist immer schlecht und bringt Ärger in der Familie.
     
    Berny gefällt das.
  7. #6 Herrkeuner, 02.04.2018
    Herrkeuner

    Herrkeuner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hast du hier konkrete Empfehlungen?
     
  8. #7 Herrkeuner, 02.04.2018
    Herrkeuner

    Herrkeuner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke, das ist zum Beispiel ein super Tipp mit 66%, die mir nicht klar waren. Im Zweifel will ich die auch nicht verschenken.

    Hat denn jemand auch Tipps, wie man möglicht ökonomisch an die Sache rangeht, wenn man ca. 500 km entfernt wohnt?
     
  9. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    723
    Ort:
    NRW
    nicht kaufen!
     
    Baeuerlein, Berny und Pitty gefällt das.
  10. #9 Herrkeuner, 02.04.2018
    Herrkeuner

    Herrkeuner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke :D
     
  11. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.513
    Zustimmungen:
    572
    Meine weiteste Immo ist 100km entfernt. Das nervt gewaltig und kostet eine Menge Zeit. Bei 500 km würde ich nie kaufen. So günstig kann die Immo nicht sein.
     
    Berny gefällt das.
  12. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    Mark Brandenburg
    das käme auf das konkrete Objekt drauf an. Wenn das in einer Größenordnung ist, dass eine Selbstverwaltung und auch die handwerkliche Betreuung ala das mach ich mal eben selbst eh vollkommen ausgeschlossen sind, kann man auch das machen. Bsp. die Anlage mit 240 WE die neulich zum Verkauf stand. Leider auserhalb meiner Möglichkeiten, aber halt nur in ~200km Entfernung/2,5-3h Fahrzeit.

    Beim TE hört sich das Ganze eher nach einer ETW an. Die will man entweder nahe bei haben oder man verlässt sich blind auf die HV. Letzteres birgt nicht unerhebliche Risiken und wirkt merklich renditemindernd. An Literatur kann ich durchaus die Webseiten des Haufe-Verlages empfehlen, da findet sich in vielen Anrissen durchaus viel Interessantes, ja als Teaser für die Bücher, die kann man sich dann gezielt nach seiner persönlichen Fragestellung bestellen.
    Von irgendwelchen Gesetzestextsammlungen kann ich nur abraten, die aktuellen Gesetze findet man im Netz auch so. Oft mit Verweis auf Kommentierungen, Urteile usw. oder man wird eh danach suchen (müssen).
     
    dots, Berny, immobiliensammler und einer weiteren Person gefällt das.
  13. #12 Herrkeuner, 02.04.2018
    Herrkeuner

    Herrkeuner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist in der Tat, welche Aufwände nach der Akquise das sind, da ich jetzt mal davon ausgehe, dass meine Beziehung zu dem potentiellen Mieter sehr gut sein wird und wir dadurch sehr viel digital regeln können (telefon, erc.).

    Habt ihr Beispiele, bzw. mal so einen Ausschnitt des Vermieter-„Alltags“?
     
  14. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    3.066
    Ort:
    Mark Brandenburg
    aktuell: ich hatte am 18. eine Wohnungsbegehung nach Terminvereinbarung u.a. wegen Beschwerden aber auch zur Vorbereitung von Modernisierungen. Dabei wurde ein Riss im hängenden WC-Becken festgestellt. Erstmal nicht problematisch, aber wenn sich da jemand sehr schweres draufplumpsen lässt besteht die theoretische Gefahr von Verletzungen. Schnittverletzungen am Mors möglichst noch kombiniert mit einem gebrochenem Steiß sind was ganz Übles. Am 19. früh war also der Auftrag zum Ersatz des WC-Beckens beim Monteur, am 19. gegen Mittag die Rückmeldung die E-Mail käme zurück und über die 3 Telefonnummern ist keiner zu erreichen... Die Verwalterin möchte noch etwas anderes mit ihr abklären. Stand heute: digital wie vom Erdboden verschluckt, aber die Hunde sind zu hören und die Nachbarn haben sie gesichtet und die Bitte sich zu melden übermittelt....
    Ich hab die Immos fast alle innerhalb der Stadt und es dauert manchmal doch immer noch viel zu lange oder ist zu weit weg.
     
  15. #14 Baeuerlein, 02.04.2018
    Baeuerlein

    Baeuerlein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Bamberg
    Sehr ich auch so wie Pitty wobei 100km schon ne Ecke weg ist. Mal eben schnell Abends hinfahren ist da meistens nicht, daher versuche ich meinen Radius immer im Umkreis von 60km Fahrweg zu halten. Alles was weiter weg ist muss dann schon sehr interessant vom Preis oder der zu erwarteten Wertsteigerung sein :)

    Gesendet von meinem MHA-L29 mit Tapatalk
     
  16. #15 immodream, 02.04.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    1.394
    Hallo,
    ich habe hier im Ruhrgebiet alle Objekte innerhalb einer Fahrzeit von grob 20 Minuten liegen.
    Das ist Vorteilhaft bei der Vermietung, meiner Hausmeistertätigkeit, Besprechung oder Kontrolle der Handwerker.
    Auch bei einem Problemmieter, der sich tot stellt, kann mich ein anderer Mieter anrufen, wenn er Bewegung in der Wohnung des Problemmieters bemerkt.
    Da kann man mal eben zu Zweit hinfahren und mal dezent nach seiner Miete , dem Auszugstermin oder der Schlüsselübergabe fragen.
    Das ist , wenn auf Vermieterseite zwei großgewachsenen Menschen dem Mieter gegenüberstehen , oft viel wirkungsvoller als Drohanrufe oder Schreiben von Anwälten.
    Grüße
    Immodream
     
    Berny gefällt das.
  17. #16 Herrkeuner, 03.04.2018
    Herrkeuner

    Herrkeuner Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wirklich, vielen Dank für die Eindrücke und Empfehlungen! Ich werde mir jetzt mal etwas Lektüre zu legen.

    Vielleicht noch eine Sache abschließend.

    Habt ihr eine Art Checkliste für euch, mit der Ihr direkt Angebote ausmustert, bzw. In den engeren Kreis nehmt, um dann in die Details geht?

    Ich versuche gerade für mich so etwas zu erstellen, damit ich bei gefühlt 20000 Anzeigen vorsortieren kann (bis jetzt ist das grundsätzlich Budget, größe und Raumanzahl). Danach wird es bei mir eng.

    LG, lucas
     
  18. #17 Goldhamster, 03.04.2018
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    640
    Hallo Lucas,
    wieso schreibst du von gefühlt 20000 Anzeigen?
    Wie meinst du das mit Checkliste?

    Nur mal so..... nahezu jedes wirtschaftlich interessante Objekt (mit Wertsteigerungspotenzial) ist von solventen Käufern in Kurzzeit aufgekauft.
    Das ist nicht nur heute so, dass war auch schon früherso.

    Was willst du jetzt mit einer Checkliste?

    Goldhamster
     
  19. #18 immodream, 03.04.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    1.394
    Hallo Goldhamster,
    die wirtschaftlich interessanten Objekte kommen garnicht in die Zeitung oder Internet ,sondern werden vorher unter den Nachbarn oder Bekannten eines Maklers verkauft.
    Also alle Anzeigen die man sieht, sind meistens schon zweite Wahl.
    Grüße
    Immodream

    PS : Und alle die noch lang denken oder erst noch ihre Bank fragen müssen, sind schon aus dem Rennen, bevor sie wach geworden sind.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
Thema:

Kickstart für das Einlesen für Wohnungseigentum

Die Seite wird geladen...

Kickstart für das Einlesen für Wohnungseigentum - Ähnliche Themen

  1. Wohnungseigentum Teilungserklärung Gebäudeversicherung

    Wohnungseigentum Teilungserklärung Gebäudeversicherung: In der Teilungserklärung steht folgender Text: Auf dem vorgezeichneten Grundstück befindet sich ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 4 Wohnungen...
  2. über eine mobilfunkantenne können wohnungseigentümer nicht mehrheitlich entscheiden

    über eine mobilfunkantenne können wohnungseigentümer nicht mehrheitlich entscheiden: Hab ich gefunden...evtl. interessant Worum geht es? Auf einer Wohnungseigentumsanlage - einem 22-stöckigen Hochhaus mit Flachdach – sind seit...
  3. Mieter oder Wohnungseigentümer als Hausmeister

    Mieter oder Wohnungseigentümer als Hausmeister: Ich bin neu im Forum und habe ein weit verbreitetes Anliegen. Beispiel: Ein Mieter übernimmt für die Mietzeit oder ein Wohnungseigentümer...
  4. Letzer Wohnungseigentümer - Falsche Nebenkostenberechnung

    Letzer Wohnungseigentümer - Falsche Nebenkostenberechnung: Hallo Liebe Forumskollegen. Ich habe ein Problem und weiss nicht genau wie ich handeln soll. Vor kurzem habe ich eine kleine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden