Kleinreparatur

Diskutiere Kleinreparatur im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, musste vor kurzem an einem Wochenende das Füllventil in meinen Spülkasten austauschen lassen. Habe mich an die Firma gewandt die vom...

Stevie1977

Hallo,

musste vor kurzem an einem Wochenende das Füllventil in meinen Spülkasten austauschen lassen. Habe mich an die Firma gewandt die vom Vermieter angegeben wurde.

Gestern bekam ich dann Post vom Vermieter mit der Rechnung und mit der Aufforderung diese zu bezahlen da ich mich im Mietvertrag dazu verpflichtet habe für solche Bagatellschäden aufzukommen.

Das komische ist nur es gibt keine einzige Klausel darüber im Mietvertrag ich hab noch und nöcher durchgelesen. Muss noch dazu bemerken das Haus hat letztes Jahr zum 01.01.05 den Eigentümer gewechselt und die haben eine Hausverwaltung beauftragt sich um alles zu kümmern. Ist es möglich das die sich die Verträge nicht angeschaut haben?

Muss ich die Rechnung bezahlen????

Für eure Hilfe bedank ich mich jetzt schon.

P. S. gibt es irgendwelche Paragrafen mit denen ich gegenüber der Hausverwaltung argumentieren kann.
 
#
schau mal hier: Kleinreparatur. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Josef

Neuer Benutzer
Dabei seit
30.10.2005
Beiträge
22
Zustimmungen
0
Hallo,

Der Begriff der Kleinreparaturen, auch Bagatellreparaturen genannt, ist im Gesetz allgemein verbindlich nicht definiert. Es gibt keine gesetzliche Bestimmung, die den Mieter zur Ausführung von Reparaturen bis zu einem bestimmten Umfang verpflichtet.

Vielmehr hat der Mieter nach den Vorschriften des BGB Reparaturen an der Mietsache unabhängig von Art und Umfang nur dann im Wege des Schadensersatzes auf seine Kosten vorzunehmen, wenn der Defekt auf einem ihm zurechenbaren Verschulden beruht, er die Mietsache z.B. durch Gewalteinwirkung oder unsachgemäße Handhabung beschädigt hat. Wird eine Reparatur dagegen infolge altersgemäßen Verschleißes notwendig, trifft die Pflicht zur Instandsetzung und zur Tragung der entsprechenden Kosten nach § 535 BGB in vollem Umfang den Vermieter.

Die in den meisten Formularmietverträgen enthaltenen Kleinreparaturklauseln verpflichten den Mieter - abweichend von dieser gesetzlichen Regelung - zur Durchführung von kleineren Verschleißreparaturen. Sinn und Zweck einer solchen Regelung ist vorwiegend, den Mieter zu einem sorgsamen und damit auch verschleißmindernden Umgang mit der Mietsache anzuhalten und weiterhin Streitigkeiten der Parteien darüber zu vermeiden, ob der eingetretene Defekt auf außergewöhnlichem, vom Mieter verschuldeten Verschleiß oder auf normaler Abnutzung berucht.
 
Thema:

Kleinreparatur

Kleinreparatur - Ähnliche Themen

Umlage nach Modernisierung: Hallo liebes Forum! Im Januar diesem Jahres fragte uns der Vermieter "mündlich" ob wir gerne Balkone haben wollten. Wir äußerten uns nicht mit...

Sucheingaben

definition kleinreparaturen

,

definition kleinreparatur

,

kleinreparaturen definition

,
kleinreparatur definition
, kleinreparaturklausel spülkasten, füllventil Spülkasten kleinreparatur, Definition Kleinstreparaturen, füllventil reparieren, Füllventil Kleinreparatur, Spülkasten Kleinreparatur, einbauspülkasten reparieren, füllventil austauschen, www.vermieter-forum.com 412-kleinreparatur, füllventil spülkasten austauschen, kaputter spülkasten bagatellschaden , spülkaSten füllventil reparieren, definition kleinreparaturklausel, austausch füllventil kleinreparatur, kleinreparatur verschleiß, toilettenspülung kleinreparaturklausel, Deffinition Kleinreparaturen, Füllventil Kleinreparaturklausel, spülkasten füllventil kaputt wer zahlt, füllventil toilettenspülung kleinreparatur, füllventil kleinreparaturen
Oben