Kleinreperatur

Dieses Thema im Forum "Kleinreparaturen" wurde erstellt von 6665, 26.04.2013.

  1. 6665

    6665 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    eine Frage die sicher schon sehr oft gestellt wurde ich aber keine Antwort finde.
    Eine Wohnung wird vermietet, der Mieter lässt eine Einbauküche einbauen.
    Nun geht nach ca. 4 Jahren der zulaufschlauch der zu Armatur führt Kaputt, wohl gemerkt die Küche gehört dem Mieter. Wer zahlt den Schlauch samt Reparatur Kosten?
    Für mich eigentlich klar, aber ich Frag mal hier in die Profi Runde.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Wenn die Küche Mietereigentum und damit nicht Teil der Mietsache ist, hat selbstverständlich der Mieter die Instandsetzung auch selbst zu zahlen.

    Mit Kleinreparaturen hat das nicht das geringste zu tun.
     
  4. 6665

    6665 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke,
    das sehe ich auch so.
    Gibt es da was Dokumentiert, wo der Mieter nachschlagen kann?

    Gruß
     
  5. #4 Papabär, 26.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ähm, wenn ich mich da mal einklinken dürfte ...

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann geht es hier um einen Schaden durch "bestimmungswidrig ausgetretenes Leitungswasser". Da würde ich vorab also mal einen Blick in die Unterlagen der Gebäudeversicherung werfen.

    Wenn der Mieter über seine Nebenkosten anteilig an den Versicherungsbeiträge beteiligt ist, dann hat er auch einen Anspruch auf Inanspruchnahme im Schadensfall.

    Die Schäden an der Küche (z.B. durch aufgequollenes Holz) wird er natürlich selber tragen müssen (falls er keine Hausratversicherung hat), aber Schäden an "fest mit dem Gefäude verbundenen Bestandteilen" - wie z.B. Tapeten - müssten eigentlich über die Wohngebäudeversicherung reguliert werden.
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Hi,

    wie schon geschrieben worden ist, da die Küche nicht zur Mietsache dazu gehört, weil der Mieter diese selber mitgebracht hat und sein Eigentum darstellt, gehen Reparaturen, ect immer zu Lasten des Eigentümers dem die Küche gehört, also in dem Fall zu Lasten des Mieters. Die Kleinreperaturregel greift hier nicht.
     
  7. 6665

    6665 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,
    es geht zum Glück um keinen Schadendsfall sondern nur um die Reperatur und Materialkosten.
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende.
     
  8. #7 lostcontrol, 30.04.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    nur mal so zum vergleich:
    wenn ich ein sündhaft teures luxus-bike mit in die wohnung nehme und plötzlich hat der reifen ein loch, wer zahlt dann wohl den neuen reifen? der vermieter?
     
  9. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.248
    Zustimmungen:
    314
    Der Vergleich ist gut.:50:
     
  10. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Den Schlauch und das ersetzen bezahlt der Mieter, allerdings bei Folgeschäden würde ich mich Papabär anschließen.
    Ja, die Versicherungsunterlagen die Du dem Mieter im Schadenfall zur Verfügung stellen solltest.
     
  11. #10 lostcontrol, 02.05.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    wieso? wenn, dann ist da doch die haftpflicht bzw. die hausrat des mieters zuständig und nicht die versicherung(en) des vermieters. mal ganz abgesehen davon dass die policen selbst des vermieters den mieter absolut nichts angehen sondern lediglich die rechnungen.
    der mieter kann doch noch nicht mal einen schaden bei der versicherung des vermieters melden, das kann nur der vermieter selbst tun.
     
Thema: Kleinreperatur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Badarmatur i.abgebrochen wer zahlt Vermieter od.mieter

    ,
  2. kleinreparaturen schlüssel abgebrochen

    ,
  3. badarmatur defekt wer bezahlt mieter oder vermieter

    ,
  4. Mieter hat Küchen Armatur abgebrochen,
  5. reparatur küchenarmatur in eigentum des mieters,
  6. mietereigentum badarmatur,
  7. küche teil abgebrochen vermieter
Die Seite wird geladen...

Kleinreperatur - Ähnliche Themen

  1. Was sind Kleinreperaturen ROLLO?

    Was sind Kleinreperaturen ROLLO?: Hallo, wir haben seit Einzug mit dem Rollozieher ein Problem, und nun ist er vor 1 Jahr kaputt gegangen und die anderen sind auch schon sehr...