Können wir irgendwie kündigen????

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von DieEla, 21.10.2010.

  1. DieEla

    DieEla Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,

    nachdem ich nun einige Zeit als stiller Mitleser hier unterwegs war möchte ich heute unser Problem mal beschreiben und hoffe auf Hilfe. Ich schreibe hier für meinen Partner der Vermieter einer 4 Zimmer Eigentumswohnung ist. Die Wohnung ist seit 4 Jahren vermietet an ein Paar mit 2 Kindern. Die Mieter hatten die Miete nie pünktlich überwiesen, meist kam diese zwischen dem 9.-12. eines Monats an. Bis zur Trennung meines Partners von seiner Exfrau war es meinem Partner nur wichtig dass die Miete überhaupt kommt, nun ist er Unterhaltspflichtig und auf eine pünktliche Mietzahlung angewiesen. Letztes Jahr kam es zu dem Vorfall das die Miete nicht einging und mein Partner daraufhin anrief um nachzufragen wo es den klemmt. Der Mieter meinte er hätte einen Zahlendreher in der Kontonummer und würde die Miete umgehend neu anweisen. Weitere 2 Wochen später war immer noch kein Geld da und die neue Miete auch schon wieder fällig. Daraufhin hat mein Partner die Mieter schriftlich abgemahnt und darauf hingewiesen dass eine pünktliche Mietzahlung ab sofort erwartet wird wegen der veränderten Lebenssituation seinerseits. Die Miete kam weiterhin unpünktlich zwischen dem 9-12 eines Monats. Manchmal auch erst am 15. eines Monats.

    Als wir dann die Nebenkostenabrechung für das Jahr 2008 erstellten und die Mieter eine Nachzahlung von 800 Euro hatten fing der Ärger an. Zunächst einmal wurden die Müllgebühren nicht anerkannt. Es handelt sich um ein 13 Parteien Objekt und die Müllgebühren werden anteilig auf die Parteien umgelegt. Es handelt sich um Gemeinschaftstonnen und die Jahre vorher hatte der Mieter diese auch immer anstandslos
    Hingenommen, nachdem wir das geregelt hatte und eine Kopie der Rechnung (die hatten wir vergessen beizulegen) nachgereicht haben wurden die Kosten unter „Vorbehalt“ gezahlt, gehört haben wir danach nichts.

    Dann meldeten sie sich letztes Jahr im Oktober mit der Aussage dass sie Schimmel in der Wohnung haben. Mein Partner sah sich das an und sah dass im Bad an der Badewanne (Eckbadewanne mit Ablage hinten an der Wand) ein Regal steht und dahinter der Schimmel ist. Ein Dachdecker ist der Sache nachgegangen und hat festgestellt dass die Dampfsperre nicht eingearbeitet wurde und dass das gesamte Objekt betroffen ist. Allerdings hat nicht jeder Mieter/Eigentümer Schimmel in seiner Wohnung. Er hat sich dann mit der Baugesellschaft in Verbindung gesetzt da es sich ja um einen Baumangel handelt, diese meinte das die Garantie für das Objekt abgelaufen ist und die Kosten dafür nicht übernommen werden. Die Sache läuft allerdings noch und eine Entscheidung wer die Kosten für die Ausbesserung trägt ist noch nicht gefallen.

    Die Mieter wollen jedoch auf Grund dieses kleinen Schimmelbefalles den man mit Sicherheit mit richtig lüften im Zaum halten könnte das mein Partner den Schaden auf seine Kosten behebt, was er finanziell nicht stemmen kann zur Zeit. Wir haben mitgeteilt, das wir bis die Sache entschieden ist sich daran nicht ändern wird und sie mit lüften und regelmäßig beseitigen des Oberflächigen Schimmel sich behelfen müssen. Die Miete wurde erstmals im Juni und Juli für diese 2 Monate von ihnen um je 135 Euro gekürzt obwohl in diesen Monaten
    Gar kein Schimmelbefall da war. Die Abmahnung diesbezüglich ging raus, die Kürzung ist immer noch offen, die nachfolgenden Mieten hat er wieder voll bezahlt.

    Die Nebenkostenabrechung für das Jahr 2009 haben wir im Juli an ihn gesendet Zahlungsziel 4 Wochen, der Betrag war knapp 1300 Euro weil er die NK letztes Jahr nicht angepasst hatte wie wir gewünscht hatten. Wir erhielten einen Brief, das der Anwalt die NK erstmal prüft und sie wie letztes Jahr auch schon mit den Müllgebühren nicht einverstanden sind. Einen Brief haben wir auch dieses mal nicht erhalten, die Kosten sind noch offen. Wir haben einen Mahnbescheid über unseren Anwalt erstellen lassen, dem wurde widersprochen ohne Angaben von Gründen. Der Anwalt meinte wir müssen nun Klage einreichen was wir auch tun werden.

    Nun kommt wieder die kalte Jahreszeit, somit auch der Schimmel und wir werden mit weiteren Mietkürzungen rechnen müssen. Weiterhin wird er wieder Stress machen bei der nächsten NK-Abrechung und wir wollen einfach diesen Störfaktor nicht mehr haben.

    Haben wir eine Möglichkeit das Mietverhältnis zu kündigen???

    Die Miete geht mittlerweile pünktlich ein. Das aber erst nachdem wir Zinsen angedroht haben. Für jeden Tipp sind wir Dankbar.

    LG Ela
    Sorry das es solange geworden ist
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 21.10.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Zu diesem Thema finden sich fast unzählige Beiträge hier im Forum. Bitte die Suchfunktion benutzen.

    Hierbei handelt es sich zunächst einmal um Gemeinschaftseigentum - d.h. der Verwalter sollte sich darum kümmern.

    Weiterhin handelt es sich um einen sogenannten "versteckten Mangel" - da hat man gute Chancen bis 30 Jahre nach Abnahme/Gefahrenübergang durch die / auf die Eigentümergemeinschaft Mangelbeseitigungsansprüche beim ausführenden Unternehmer durchzusetzen, sofern dieser noch existent ist. Weiterhin besteht parallel dazu auch die Möglichkeit den bauleitenden Architekten haftbar zu machen, der hier offensichtlich seiner Überwachungspflicht nicht nachgekommen ist.
     
Thema: Können wir irgendwie kündigen????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abfallgebühren kündigen

    ,
  2. kündigung abfallgebühren

    ,
  3. müllgebühren kündigen

    ,
  4. kündigung müllgebühren,
  5. Müllgebühren Kündigung,
  6. abfallgebühren kündigung,
  7. wie kündige ich abfallgebühren,
  8. zah abfallbeseitigungsgebühren kündigung,
  9. mietkündigubg durch ehefrau,
  10. müllgebühre kündigen,
  11. kann ich abfallgebühr kündigen ,
  12. abfallgebührenbescheid trotz mietkündigubg,
  13. müllabfuhrgebühren während der kündigungsfrist,
  14. ista gebührenerhöhung kündigung,
  15. zahlendreher bei der Mietüberweisung,
  16. abfallgebühren kündigen,
  17. 800 euro müll nachzahlung hamburg,
  18. vermieter-forum.com kündigen,
  19. ex-frau abfallgebühren,
  20. vermieter-forum.com muellgebuhr nicht bezahlt mieter kuendigung,
  21. kündigung der müllgebühren,
  22. miteigentümer kümmert sich nicht um schimmelbefall in seinerwohnung,
  23. zahlendreher miete,
  24. Müllgebüren Kündigen
Die Seite wird geladen...

Können wir irgendwie kündigen???? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...