Könnte man das als vorgetäuschen Eigenbedarf deuten?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von fachaela, 12.11.2012.

  1. #1 fachaela, 12.11.2012
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben ja die Einliegerwohnung in unserm Haus 2009 untervermietet. Wir waren uns einfach nicht sicher, ob wir die finanzielle Belastung ohne Miete schultern können, aber es hat sich gezeigt, dass wir auch ohne Miete gut klar kommen können.
    Kommunikationsprobleme gabs von Anfang an und das nimmt einfach kein Ende.
    Mittlerweile haben wir noch ein Kind mehr bekommen und mein Mann hat seine Arbeitsstelle gewechselt und zu der Beschreibung seiner neuen Stelle gehört "Arbeiten im eigenen Büro, von zu Hause aus!", also Homeoffice.
    Unsere beiden andren kleinen Kinder bewohnen ein Zimmer und mein Mann steht mittlerweile echt auf dem Standpunkt:" Wenns so absolut nicht klappt, sollten wir schnell wegen Eigenbedarf kündigen und lieber die Einliegerwohnung mitnutzen. Wir können locker noch 3 weitere Räume brauchen!"
    Andrerseits sind unsre 3 Grossen auf dem Absprung zum Wegziehen. Es ist absehbar, dass die drei bald eher nur noch Wochenends zu Hause sind.

    Wenn wir jetzt also den Mietern kündigen und innerhalb von einem Jahr hätten wir wieder die räumlichen Kapazitäten und brauchen die Einliegerwohnung nicht mehr zwingend.
    War das ein vorgetäuschter Eigenbedarf??
    Gibts da Fristen wie lange mein dann auch selber Nutzen muss, damit es nicht vorgetäuscht ist?

    lg
    Gina
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 12.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    wie war das nochmal, das war doch ein 2-parteien-haus in dem ihr auch selbst wohnt wenn ich mich recht erinnere?
    dann hast du doch so oder so kein problem sondern kannst ohne begründung kündigen - allerdings mit einer um 3 monate verlängerten kündigungsfrist...
     
  4. #3 fachaela, 12.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2012
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Da hast du vollkommen recht ;-).

    Wie schon geschrieben: Mein Mann hat die Eigenbedarfskündigung mit kürzere Frist aufgesetzt (aber noch nicht geschickt), weil der die Nase so absolut voll hat und die Mieter, so schnell wie es irgendwie geht, raus haben will.
    In mir keimt nur der Verdacht auf, dass diese Eigenbedarfsschnellschusskündigung, sich auch gegen uns wenden kann.
     
  5. #4 lostcontrol, 12.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    das würd ich nun als ausreichende begründung für einen eigenbedarf durchaus für gültig ansehen.

    deswegen brauchen sie aber dann doch trotzdem ihre zimmer, oder nicht?
    ich glaube nicht dass man deswegen einen eigenbedarf für vorgetäuscht ansehen könnte, zumal ihr ja nicht in die zukunft schauen könnt und es ja um den aktuellen bedarf geht.

    vorgetäuscht ist da garnichts - ihr benötigt die räume ja tatsächlich selbst.

    irgendwo hier im forum hab ich mal was gelesen über solche fristen - aber an quellenangaben erinnere ich mich nicht und ich meine auch dass das dann heftig diskutiert wurde ob das so überhaupt stimmt...

    wie alt sind denn die grossen kids? und wie sind deren weitere pläne?
    wenn ihr natürlich SICHER wisst dass die jetzt im frühjahr abi machen und danach ins ausland zum studieren gehen (oder in 'ne andere stadt) könnte es anders aussehen. ist halt die frage wie gut das einschätzbar ist.

    ich würde halt den kompromiss machen und auf eigenbedarf kündigen plus zuzüglich hilfsweise mit dem besagten sonderkündigungsrecht - spätestens dann wird euren missliebigen mietern klar dass sie so oder so rausmüssen.
     
  6. #5 fachaela, 12.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2012
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    die drei Grossen sind:

    18 :
    ist jetzt für mindestens 4 Jahre im Internat, weil er dort eine Ausbildung macht. Der plant im Moment noch danach wieder nach Hause zu kommen und dann würden wir ihm eine Kleinwohnung im Dach räumen und vorbereiten, die momentan noch von 2 unserer Teenies genutzt wird: aber wer weiss schon, was in 4 Jahren sein wird.

    19:
    macht im Sommer Abitur und plant dann ein Jahr im Ausland und träumt davon mehr als 700 Kilometer weit weg zu studieren.

    21:
    wechselt im Sommer in eine Behindertenwerkstatt und da gibt es in Arbeitsplatznähe eine Wohneinrichtung, die ihn interessiert und in die er, in näherer Zukunft vielleicht wechseln möchte. Das ist aber erst in der Überlegungsphase.
     
  7. #6 lostcontrol, 12.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    kleinwohnung im dach? also doch 3-parteien-haus? oder wie ist das zu verstehen?
    falls nicht:
    das mit der kleinwohnung würd ich gleich mal wieder vergessen und - zumindest im zusammenhang mit einer eigenbedarfskündigung - für die zukunft die einliegerwohnung für ihn einplanen.

    ok, fällt also schon mal weg als argument. aber man kann nicht wissen was tatsächlich passieren wird bei kids in dem alter. meine kleine stieftochter (nächstes jahr abi) plant auch 'ne menge aber ob's klappt weiss kein mensch, zumal ihre aktuellen wünsche auch von ihrer (absolut unberechenbaren) abi-note abhängig sind.

    und vermutlich wisst ihr auch nicht ob er da überhaupt einen platz kriegt, oder? also auch nicht fest planbar...

    ja ok - sieht schon danach aus als wär's absehbar dass die kids tatsächlich in bälde ausziehen.
    ABER: es ist bei euch ja auch bedarf dazugekommen - und ein home-office muss ja auch andere bedingungen erfüllen als ein kinderzimmer. büro direkt neben schreiendem kleinkind muss ja nicht sein...

    zudem kann euch niemand vorschreiben wieviel platz ihr für eure familie beanspruchen dürft.
    wenn ihr die einliegerwohnung als büro braucht dann ist das halt mal so, egal was eure jungen erwachsenen so planen oder auch nicht.

    meiner einschätzung nach kommt ihr mit 'ner eigenbedarfskündigung durch - und wenn nicht, dann müssen die mieter halt anders raus.
     
  8. #7 fachaela, 12.11.2012
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    wir haben ein 270 qm-Haus gekauft, nebst riesen(gut ausgebautem) Gartenhaus und einem 30 qm Nebenraum im Obergeschoss.
    Das Haus hat 2 Stockwerke und eine Einliegerwohnung im "Keller" (Hanglage).
    Im oberen Geschoss sind 2 Zimmer und ein Bad, wobei sich ein Zimmer sehr schnell in eine Küche ändern lässt, denn die Anschlüsse sind vorhanden und können jederzeit freigelegt werden. Zeitweise wurden die Zimmer auch aus Miniwohnung genutzt, sind aber nicht ausdrücklich so ausgewiesen.
    Momentan ist es so, dass unsere beiden schulzwerge gemeinsam im Nutzraum wohnen und mein Mann sein Büro im Gartenhaus hat.
    Dort steht ein Bollerofen und es zieht ganz schön.
    Mit etwas gutem Willen kann man dort arbeiten und man kann auch den Nutzraum in 2 Zimmer unterteilen, aber mein Mann ist dazu einfach nicht bereit, wenn in der Einliegerwohnung 4 Zimmer parat wären und wir uns mühsam alles umbauen und dafür auf Jahre Mieter im Haus haben, mit denen gar nichts funktioniert.
     
  9. #8 lostcontrol, 12.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    fassen wir's also mal zusammen:
    DG: 1 zimmer (30qm)
    OG: 2 zimmer
    EG: ???
    UG: einliegerwohnung mit 4 zimmern...

    wieviele zimmer habt ihr denn im EG?
    3 zimmer wären ja für zwei erwachsene, 3 junge erwachsene, 2 schulkinder und 1 kleinkind doch ein bisschen sehr wenig... da wird wohl kaum einer zweifeln dass ihr mehr platz braucht, zumal das homeoffice für den hausherrn ja notwendig ist. ein gartenhaus kann da als argument echt nicht herhalten.
     
  10. #9 fachaela, 12.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2012
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Nicht ganz, vielleicht hab ich mich auch etwas unklar ausgedrückt, sorry. Ich hatte ein maulendes Baby auf dem schoss, das mitschreiben wollte ;-).

    DG = OG: 2 Räume + bewohnter Dachboden zirka 100 qm /30 Nutz-/70 Wohnfläche (sorry, hab mich vertan 40 Nutz/60 Wohnfläche)
    EG: 4,5 Zimmer Zirka 105/6 qm
    Keller; besagte Einliegerwohnung zirka 95 qm

    dann wohnen wir jetzt auf 160 qm und nutzen den Dachboden für die Kinder mit, aber der ist keine offizielle Wohnfläche.
     
  11. #10 lostcontrol, 12.11.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    also 7,5 räume find ich immernoch nicht zuviel für eine 8-köpfige familie die zudem auch noch ein büro braucht...
     
  12. #11 fachaela, 13.11.2012
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das mittlerweile auch und dann wirds wohl aufs Unvermeidbare hinauslaufen. Es tut mir nur in der Seele weh, denn die Familie hat selber 2 Kinder im Alter unsere Kleinen.
    Das war ein Grund warum ich sie hier im Haus haben wollte.
    ich konnte mir wirklich eine Langzeitvermietung vorstellen, aber wenn wir beleidigt, angegangen und verarscht werden, dann gehts eben nicht.
     
  13. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Also die Diskussion über den Eigenbedarf anhand der vorhanden Zimmer Anzahl finde ich nicht zielführend.
    Eigenbedarf ist wenn die Wohnung für den eigenen Bedarf genutzt wird. Will heißen, wenn Ihr kurze Zeit danach erneut vermietet ist es kein Eigenbedarf! Wenn ihr die Räume bzw. die Wohnung für den eigenen Bedarf und da spielt es meines Erachtens nach keine Rolle ob das nun ein Büro, eine Sauna, ein Billardzimmer oder nur ein Kellerraum wird, nutzt.
     
  14. #13 fachaela, 13.11.2012
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    selber nutzen werden wir diese Wohnung wahrscheinlich auf Jahre hin, wenn auch nicht alle Räume zwingend.
    Aber da muss ein Büro rein und vor allem mindestens 1 Kinderzimmer. Dann haben zwar 2 Räume keine wirkliche Verwendung, aber diese beiden Zimmer fehlen an allen Ecken und Enden.
    Es kann dann schon nach einigen Jahren sein, dass wir wieder weniger Zimmer brauchen oder uns umorganisieren können, aber wir sprechen hier von Jahren und nicht Wochen oder Monaten.
    Sauna ist ne gute Idee *g*. Danke für den Tipp ;-)
     
Thema: Könnte man das als vorgetäuschen Eigenbedarf deuten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigenbedarf wie lange wohnen

    ,
  2. vorgetäuschter eigenbedarf

    ,
  3. home office als Eigenbedarf

    ,
  4. eigenbedarf wie lange drin wohnen,
  5. eigenbedarf homeoffice,
  6. wohnung mit einliegerwohnung gekauft aber wir können den nicht vermieten,
  7. haus kaufen mit einliegerwohnung eigenbedarf,
  8. bei eigenbedarfskündigung wie lange wohnen,
  9. kündigung eigenbedarf vermietet weggezogen zurück,
  10. kann der mieter gegen eigenbedarfskündigung angehen,
  11. eigenbedarf einliegerwohnung,
  12. eigenbedarf. wie lange muss ich da wohnen,
  13. kann man gegen eigenbedarf angehen,
  14. mieter in einliegerwohnung macht nur ärger kündigen,
  15. kfw eigennutzung 1 jahr danach vermietung,
  16. eigenbedarf wenn mieter zu hause arbeitet,
  17. eigenbedarf für sohn wie lange muss er drin wohnen,
  18. eigenbedarf anmelden homeoffice,
  19. wegen eigenbedarf gekündigt dann doch weggezogen,
  20. eigenbedarfskündigung bedarf alleinstehend,
  21. einliegerwohnung wieder abmelden,
  22. eigennutzung einliegerwohnung,
  23. eigenbedarf wohnung wie lange dann darin wohnen
Die Seite wird geladen...

Könnte man das als vorgetäuschen Eigenbedarf deuten? - Ähnliche Themen

  1. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...
  3. Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist

    Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist: Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir bei meinem Fall weiterhelfen. Ich habe ein 2 Familienhaus gekauft, in der eine Wohnung bewohnt ist. Ich...
  4. Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter)

    Eigenbedarf nun Gegenangebot (Mieter): Hallo, wir haben eine Eigenbedarfskündigung (ohne Formfehler) ausgesprochen. Mieter (Familie mit 1 Kind) ist zum Anwalt und will wohl über ein...