Komische Konstelation von Kaltm. und Umlagen

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von bamya34, 24.05.2009.

  1. #1 bamya34, 24.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    also bei uns wird jetzt bald eine bestimmte wohnung frei.
    wir haben für die wohnung interessenten an die wir auch gerne vermieten wollen.
    die interessenten werden von einem sozialarbeiter betreut und der hängt mir im nacken damit ich ihm endlich ein passendes mietangebot gebe.

    bei der neuberechnung der miete wollen wir etwas erhöhen da diese schon seit jahren nicht erhöht wurde.
    außerdem wollen wir auch die umlagen erhöhen da sich in den letzten jahren sehr hohe nachzahlungen gezeigt haben.

    nur das problem ist das die maximale miete die das jobcenter den interessenten zuspricht 100 euro weniger als das hausgeld für das objekt ist.
    dementsprechend wird es ganz komisch wenn wir die umlagen auf das hausgeld anpassen werden.

    also gibt es da eine bestimmte regelung bei der differenz zwischen kaltmiete und nebenkosten?
    wir können ja nicht 500 kaltmiete und 600 nebenkosten nehmen.

    wäre es zulässig 500 kalt und 450 umlagen zu nehmen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Du kannst auch 500 Kaltmiete und 20€ NK nehmen. Dein Hausgeld steht hier mal nicht zur Debatte, das ist eine andere Baustelle. Ich vermute mal, dass du da einige Begrifflichkeiten durcheinanderschmeißt (hoffentlich):
    500€ Kaltmiete und 450 Umlagen bedeutet ja eine Miete von 950€ plus Strom. Wie waren denn die Nachzahlungen bisher. die müssen ja "eingespielt" werden.

    Ich würde mich nicht auf irgendwelche Vorgaben vom Amt einlassen.
    Eine Regelung zwischen NK und Miete gibt es nicht, da am Ende des Jahres ja wieder eine Abrechnung erfolgt.
     
  4. #3 bamya34, 24.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    momentan beträgt die warmmiete 1.100,- euro und davon sind 350,- euro umlagen. (ohne strom)

    die partei hatte eine nachzahlung von 4.871,- €, dies hat das amt ohne nachfragen übernommen.

    das wohngeld für uns beträgt knapp über 600,- euro.


    ich weiß nur nicht ob wir jetzt die wohnung wirklich für 570,- € (kalt) vergeben sollten.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das wären dann 755 € Vorauszahlung für den Mieter + 600€ Hausgeld.
    Würdet ihr also drin wohnen, wären das 1355 € Nebenkosten. Bei einer Miete von 570€ passt das vorne und hinten nicht. Du musst ja allein schon mehr Hausgeld bezahlen, wie du für die Miete einnimmst. Wenn du also vermietest, machst du jeden Monat minus???
     
  6. #5 bamya34, 24.05.2009
    bamya34

    bamya34 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    ja so sieht es leider aus.

    das war nur leider so, das dieser sozialarbeiter meinen arbeitskollegen anrief, beim ersten kontakt, und er versprach ihm da etwas für die interessenten zu arrangieren und das wir die miete warscheinlich so gestallten könnten das sie vom amt auch akzeptiert wird.
    leider berechnet ja das jobcenter nach köpfen und nicht nach quadratmeter.

    schade ist halt das der auftrag an mich weitergegeben wurde und der sozialarbeiter mit den interessenten vorbeikam und wir die wohnung schon besichtigt haben.
    und die wohnung hat den leuten sehr gut gefallen.

    wenn der kollege ihr nicht soviel versprochen hätte, hätte ich jetzt nicht so große schwierigkeiten den leuten abzusagen, das ist ein bisschen traurig.
    mangelnde kommunikation kann schon anstrengend sein.

    naja danke für die rechnung.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde die Miete ganz normal erhöhen, wie es der Mietspiegel zuläßt. Die Nebenkosten werden dann erstmal pauschal angegeben. Wenn die zu niedrig sind, kann es eher Probs mit dem Amt geben. Im Laufe der Vermietung kann man ja immer noch "anpassen".
     
Thema: Komische Konstelation von Kaltm. und Umlagen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. umlagen wohnung

    ,
  2. umlagen vermietung 450

    ,
  3. zu hhe nachzahlung der umlagen

    ,
  4. was wird alles zu wohnungsumlagen gerechnet,
  5. wohnungs umlagen erhöhen,
  6. umlagen =kaltmiete,
  7. umlagen 450 euro miete,
  8. 500€ Kaltmiete,
  9. Umlagen minus kaltmiete,
  10. welche Fragen stelle ich an wohnungsinteressenten,
  11. hausgeld anpassung
Die Seite wird geladen...

Komische Konstelation von Kaltm. und Umlagen - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  2. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...
  3. Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter

    Mieterhöhung: Umlage Modernisierung nur auf einzelnen Mieter: Hallo, Ich habe ein älteres Mietshaus vor 6 Jahren gekauft. 2014 habe ich auf eine energetische Modernisierung mit Umlage der Kosten auf alle...
  4. Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?

    Formulierung zur Umlage der Betriebskosten zu schwammig?: Guten Morgen liebe Community, ich habe gerade einen Mietvertrag von 2009 vorliegen in dem die Betriebskostenumlage wie folgt formuliert wurde:...
  5. Umlage von Stromverbrauch aus Leitungsverlusten ja oder nein?

    Umlage von Stromverbrauch aus Leitungsverlusten ja oder nein?: Hallo, kennt jemand die rechtiche Lage?: Auf einen Hauptzähler läufen mehrere Unterzähler. Die Summe dieser Unterzähler weicht vom Hauptzähler ab,...