Komme nicht weiter, Umlage Kalt- und Warmwasser, wie ansetzen?

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von bennob, 26.01.2008.

  1. bennob

    bennob Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde,

    ich hab da ein neues Objekt übernommen und die neue Umlage mit dem Messdienst ist mir noch unbekannt.

    Folgendes Problem habe ich:

    Im Haus gibt es ca. 10 Wohnungen. Jede Wohnung hat zwei Zähler, ein Kalt- und einen Warmwasserzähler.

    Von den Stadtwerken habe ich einen Gesamtwasserverbrauch von 492 m3 erhalten. Dafür habe ich 606,19 bezahlt.

    Jetzt hat mir der Hausmeister die Daten übermittelt. Er hat das Kaltwasser vom letzten Jahr und die von diesem Jahr notiert. Jede Wohnung hat einen x-Verbrauch für das Kaltwasser. Jedoch fehlen mir die Warmwasserwerte vom letzten Jahr.

    Gesamtwasserverbrauch-Kaltwasser im Haus ist 350m3 (Addition Kaltwasserverbrauch der Wohnungen)
    Warmwasser müsste nach Abzug der Stadtwerke somit 142m³ sein.

    Die Warmwasserdaten habe ich, jedoch fehlen mir die Werte vom letzen Jahr, so dass ich den Verbrauch pro Wohnung berechnen kann.

    Jetzt meine Frage:
    Soll ich im Posten Wasser nur das Kaltwasser ansetzen, d.h. z.b.
    Wasser= 606,19 ./. 350m³ x z.b 35m³= 60,20 Euro

    Denn berechnet die Messfirma den Posten Warmwasser?

    Oder soll ich Kaltwasser- und Warmwasserverbrauch zusammen führen?
    Wasser= 606.19 ./.492 x z.b. 35m³ (kaltwasser) + z.b. 12m³ (warmwasser), somit
    Wasser= 606.19 ./. 492 x z.b. 47m³ = 58 Euro

    Was meint ihr?
    Ich weiss eben nicht, was die Messtechnik berechnet. Von meinem Verständnis her, müsste ich Kalt plus Warmwasserverbrauch berechnen, da ich für die Stadtwerke sozusagen Wasser gezahlt habe. Die Messtechnikfirma würde wohl berechnen, wieviel das warme Wasser gekostet hat, sozusagen, das heizen des Wassers.

    Jetzt ein anderes Problem mit dem Abwasser.

    Die Stadtwerke hat mir für 492m³ 575 Euro berechnet. Es ist ein Abzug von 10% angesetzt. folgende Berechnung ok?:
    Abwasser= 575 Euro ./. 494m³ x 42,3m³ (47m³ Trinkwasser minus 10%=42,3m³)= 49,24 Euro.


    Hab so langsam Kopfschmerzen bekommen, daher dachte ich, dass ich einige Profis hier frage. Ich wolle nicht doppelt berechnen und mir fehlen die Anfangswerte vom Warmwasser. (Bekomme ich die von der Messtechnikfirma oder vom vorherigen Vermieter?) Vom Vermieter habe ich lediglich die Kaltwasserdaten bekommen.

    Freue mich über jede Antwort.

    Grüsse
    benno
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Eine Differenzrechnung für das Warmwasser kannst Du machen. Fragt sich nur ob Du die Warmwasserkosten dann nach Kaltwasserverbrauch, m² oder Personenzahl umlegst.

    Was Dir die Stadtwerke berechnet haben ist egal. Du brauchst ja in der Abrechnung nur die Rechnungssumme anzugeben die Du verteilst.

    Abwasserkosten würde ich gleich in die Frischwasserkosten mit reinziehen, so fern alle Nutzer auch an der Schleuse angeschlossen sind.
     
  4. bennob

    bennob Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du mir ein Beispiel geben, wie ich Abwasser in Frischwasser miteinbeziehe.

    Ich habe zwei Rechnungen, Frisch- und Abwasser, ok. Verteiler ist die Summe von Frischwasserverbrauch in m³ und Abwasserverbrauch in m³ mal Verbrauch Frischwasser und Abwasser?

    Leider bin ich bezüglich des Kalt- und Warmwassers nicht schlauer geworden. Der Hausmeister meinte, dass die Messtechnik sich um das Warmwasser kümmern würde. ich werde da morgen mal anrufen. Berechne ich nämlich nur Kaltwasser gibt es die Differenz zum Warmwasser, und dessen Abwasser...

    Danke trotzdem für die Antwort.
     
  5. #4 onkelfossi, 27.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    für eine richtige abrechnung benötigst du die zählerstände aller wasserzähler, also warm und kalt, jeweils anfangsstand und endstand für den abrechnungszeitraum. ansonsten kannste das vergessen. ist der messdienst schon länger mit der abrechnung beauftrag oder wer hat das vorher gemacht? irgendwer müsste ja die alten zählerstände haben.
     
  6. bennob

    bennob Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo fossi,

    laut hausmeister hat das die messtechnik firma gemacht und bei denen ruf ich gleich morgen früh mal an. ich denke, der hauswart hat auch keine ahnung, denn sonst hätte ich eine kompetente antwort erhalten. wohlmöglich weiss er, dass das warmwasser in den bereich der firma fällt.

    ich muss halb wissen, ob die lediglich das warmwasser für die erwärmung berechnen.

    nach meiner Auffassung berechne ich den verbrauch des wassers, also warm und kalt (deren ableitung abwasser auf kalt und warm). vom hausmeister und ehemaligen verwalter habe ich die wasserstände alt und neu für kaltwasser bekommen. zur sicherheit hat mir der hausmeister die letzten ist warmwasser stände gegeben. ich muss morgen die alten stände vom warmwasser abfragen. und wenn ich diese habe, kann ich zumindest den posten wasser abhaken.

    Welche Erfahrung habt ihr gemacht, also wenn ihr Kaltwasser berechnet, und stellt euch vor, dass eine Fremdfirma das Warmwasser berechnet, wie auch immer das sein mag. Wollte nur vermeiden, dass das doppelt abgerechnet wird...
     
  7. #6 onkelfossi, 27.01.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    ich würde heizung, warmwasser und kaltwasser vom messdienst machen lassen.
     
Thema: Komme nicht weiter, Umlage Kalt- und Warmwasser, wie ansetzen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie wird warmwasser abgerechnet

    ,
  2. wasserverbrauch kalt warm

    ,
  3. wie berechne ich wasserverbrauch

    ,
  4. kaltwasser für warmwasser berechnung,
  5. berechnung kalt und abwasserkosten,
  6. warmwasserverbrauch berechnen,
  7. wasserverbrauch warm kalt,
  8. wie hoch ist der warmwasseranteil am gesamtwasserverbrauch,
  9. warmwasserverbrauch umlage ,
  10. abrechnung kaltwasser und warmwasser,
  11. wie berechne ich das warmwasser,
  12. abrechnung kaltwasser für warmwasser,
  13. kaltwasser und warmwasser,
  14. wasserverbrauch kalt zu warm,
  15. abrechnung warmwasser kaltwasser,
  16. umlage warmwasserkosten,
  17. wie berechne ich warmwasser,
  18. ist wasserverbrauch kalt plus warm,
  19. kalt und warmwasserverbrauch,
  20. warmwasseranteil an gesamtwasserverbrauch,
  21. wasserverbrauch kalt plus warm,
  22. kaltwasser warmwasser berechnung,
  23. kalt und warmwasser berechnung,
  24. Umlage warmwasser,
  25. wie berechne ich schmutzwasser
Die Seite wird geladen...

Komme nicht weiter, Umlage Kalt- und Warmwasser, wie ansetzen? - Ähnliche Themen

  1. Tür beschädigt, was ansetzen?

    Tür beschädigt, was ansetzen?: Hallo zusammen, nach Übergabe der Wohnung ist mir folgende Macke in der Tür aufgefallen. Die Wohnung ist gerade einmal 1,5 Jahre alt. Jetzt die...
  2. Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage

    Grundsteuer als Werbungskosten ohne Einnahme aus Umlage: Sachverhalt: Mit dem Mieter besteht ein alter Mietvertrag. In dem Mietvertrag werden lediglich an Umlagen die "NK pauschal für Heizung und Wasser"...
  3. Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?

    Wärmezähler Warmwasser - Fußbodenheizung extra?: Guten Abend, in einem 3 Familienhaus verfügen alle Wohnung über eine Fußbodenheizung. Der Energieverbrauch der Fußbodenheizung wird über einen...
  4. Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?

    Warmwasser mit Boiler oder Durchlauferhitzer?: Ich überlege in einer vermieteten Wohnung die Warmwasserversorgung sowie den Herd von Gas auf Strom umzustellen. Dabei variieren die Kosten...
  5. Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH

    Rückstausicherung: Umlage von Wartungskosten der Hebeanlage in einem Mehrfamilienhaus MFH: Ich vermiete ein Mehrfamilienhaus, die Kellerwohnung ist mit einer Hebeanlage gegen Rückstau gesichert. Ohne diese Rückstausicherung würde bei...