kompizierte Hausverwaltungen und Abrechnungen

Dieses Thema im Forum "WEG-Verwaltung" wurde erstellt von Svalroph, 27.04.2013.

  1. #1 Svalroph, 27.04.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2013
    Svalroph

    Svalroph Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe Probleme mit unserer HV und erhoffe mir hier nützliche Tips. Achtung Text ist sehr lange.
    :verrueckt009::sauer016::sauer033:
    ---
    Urkunde "Z" vom 11.Okt. 1973 für "y"-straße 20, FlurNr. "xx"/7:
    Verwaltung bei Hausverwaltung "B."
    Abs. II,
    - Nr 1) bis 54) auf Seiten 4 bis 15:
    ...54 Wohnungen im Sondereigentum mit insgesamt 999,46/1.000 MEA und
    - Nr. 55) bis 60) auf Seite 15:
    ...6 Tiefgaragenstellenplätzen bezeichnet mit den Nr. 16 bis 21 mit jeweils 0,09/1.000 MEA, Gesamt 0,54/1.000 MEA
    - Kfz-Aussenstellplätze über Gebrauchsregelung
    - es gibt KEINE eigene Heizung im Sondereigentum! :brille002:

    Abs. IV,
    §10A., Nr. 2), Seite 26, Verpflichtung des Wohnungseigentümers Heizungs- und Warmwasserkosten zu tragen
    §10B Abrechnung der Kosten lt. Wirtschaftsplan
    §15, Gebrauchregelung der Kfz-Stellplätze Nr. S14 bis S22, S28 bis S34 (= 16 Stück)

    Mein Anteil lt. Grundbuchauszug vom 23.04.2013 (vorher hatte ich keinen!):
    19,43/1.000 an der Wohnung 607
    9/1.000 an der Tiefgarage Nr. 16.
    In Teilungserklärung unter Nr. 42 (Seite 12) und Nr. 55 (Seite 15)zu finden.


    ---
    Urkunde "U" vom 9.Mai 1972 für "y"-straße 18, FlurNr. "xx/4 und "xx"/5:
    Verwaltung seit 2009 bei Hausverwaltung "J", Abtrennung von "B"
    Teil II,
    - Nr 1 bis 63 auf Seiten 2 bis 11:
    ... 63 Wohnungen im Sondereigentum mit insgesamt 994,9/1.000 MEA und
    - Nr. 64 auf Seite 12: Sondereigentum Heizzentrale 5,1/1.000 MEA

    Teil IV,
    §10A., Nr. 2, Seite 19, Verpflichtung des Wohnungseigentümers Heizungs- und Warmwasserkosten zu tragen
    §10B Abrechnung der Kosten lt. Wirtschaftsplan
    §15, Seite 24, Aufteilung in mehrere Miteigentumsanteile der Teilungserklärung in Heizzentrale und Tiefgaragen in neue Sondereigentumsanteile.

    ---
    Urkunde "N" (= Ergänzung zu "U") vom 11.Okt. 1973 Miteigentumsanteil 5,1/1000 am Sondereigentum Heizzentrale, für "y"straße 18, FlurNr. "xx"/4 und "xx"/5:
    Teil III,
    - Nr 1 bis 33 auf Seiten 5 bis 8:
    ... 33 Tiefgaragenstellplätze bezeichnet mit den Nr. 1 bis 15 und Nr. 22 bis 32, jeweils im Sondereigentum mit jeweils 0,15/1.000, insgesamt 4,95/1.000 MEA und
    - Nr. 34 auf Seite 8: Sondereigentum Heizzentrale 0,15/1.000 MEA


    Mein Anteil lt. Grundbuchauszug vom 23.04.2013 (vorher hatte ich keinen!):
    1/114 am Sondereigentum 0,15/1.000 Heizzentrale
    In Teilungserklärung Urkunde "U" unter Nr. 64 (Seite 12) und Ergänzungsurkunde "N" und Nr. 34 (Seite 8)zu finden
    .

    ---
    - Ich wurde von Hausverwaltung "J" seit 2009 zu keiner Versammlung eingeladen uns erhielt auch keine Beschlüsse oder Abrechnungen. Wurden hier meine winzigen Eigentümerrechte verletzt? :sauer016::unsicher016:
    - Dürfen die Hausverwaltungen untereinander vereinbaren die Kosten für Heizungen und Tiefgaragen 50:50 abzurechen und dies so auf den Hausabrechnungen ausweisen?
    - Es steht ein Modernisierung der Heizungsanlage, rd. 180T€ an, welche in den Versammlungen bisher getrennt nach den beiden Häusern beschlossen wurde. Könnten diese Beschlüsse nichtig sein, weil die Einladungen/Versammlungen der WEG18 ohne die 54 MINI-Anteile der WEG20 beschlossen wurden?
    - Beide Hausverwaltungen sind sich einig korrekt zu handeln. Ich bin anderer Meinung: Sie sollten sich zwingend an die Teilungserklärungen halten.

    Bin gespannt auf eure Einschätzungen und Tipps zu einem weiteren möglichen Verlauf.

    Schon jetzt vielen Dank an alle die sich hier in die komplizierte Angelegenheit einlesen.
    Svalropn
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martens, 29.04.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    ja, jeder Eigentümer ist zu laden, die Einladung geht an die letzte bekannte Adresse. Hat die sich vielleicht geändert?

    Abrechnungsmodalitäten stehen im Gesetz, hier Heizkostenverordnung bzw. Wohnungseigentumsgesetz, oder in der Teilungserklärung. Gewisse Dinge darf auch die Eigentümerversammlung per Beschluß regeln.

    Einladungsmängel führen nicht zur Nichtigkeit, sind jedoch ein Grund für eine erfolgreiche Anfechtung. Hierzu die Frist von einem Monat beachten.

    Christian Martens
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Martens


    Hierzu habe ich eine Nachfrage:
    Die Anfechtungsfrist beginnt doch mit der Beschlussfassung, oder irre ich mich da?

    Wenn ein Eigentümer jetzt weder Einladung noch gefasste Beschlüsse erhält,
    ist m.E. in den meisten Fällen davon auszugehen das dieser Eigentümer die Frist versäumt.
    Gibt es dazu Urteile das die Beschlüsse länger als ein Monat angefochten werden können.


    VG Syker
     
  5. #4 Martens, 01.05.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Ja, die Anfechtungsfrist beginnt mit der Beschlußfassung.
    Sofern ich ohne Schuld erst später von der Beschlußfassung erfahren habe, kann ich Wiedereinsetzung beantragen, dann beginnt die Frist für mich ab Kenntnis.
    Soweit von einem Küchentischjuristen :)

    Wir hatten mal den Fall eines im Objekt wohnenden Eigentümers, der angeblich keine Einladung bekommen hatte. Er ist dann nicht zur Versammlung erschienen, obwohl er den Termin selbstverständlich kannte, die Nachbarn haben ihm die Einladung gezeigt, er hat auch die Beschlüsse zeitnah erfahren...

    Monate später hat er dann im Anfechtungsverfahren eine Bauchlandung gemacht, weil für Ihn die Frist ab Kenntnis lief und er keine Wiedereinsetzung bekommen hat.

    Christian Martens
     
  6. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Martens


    Also wäre man nicht ganz Chancenlos,
    aber eben sehr schwer zu beweisen.


    Danke für deine Einschätzung
    VG Syker
     
  7. benjoe

    benjoe Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Meines Erachtens greift hier die Beweislastumkehr und der Verwalter muss belegen, dass die Einladung etc. zugegangen ist.
     
Thema: kompizierte Hausverwaltungen und Abrechnungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abrechnung vom hausverwaltung

    ,
  2. MEA-Gesamt Verwaltungabrechnung

    ,
  3. sind tiefgaragen mit-oder sondereigentumsanteile

    ,
  4. hausverwaltungen abrechnung eigentümer,
  5. heizzentrale teilungserklärung
Die Seite wird geladen...

kompizierte Hausverwaltungen und Abrechnungen - Ähnliche Themen

  1. Hausverwaltung Übernahme, was muss ich beachten?

    Hausverwaltung Übernahme, was muss ich beachten?: Hallo, Ich übernehme ab dem 01.01.17 die Hausverwaltung für das Mietshaus meiner Mutter (15 Partein) in dem auch wir in einer Wohnung wohnen. Bis...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Pflichten Hausverwaltung

    Pflichten Hausverwaltung: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage: Kann eine Hausverwaltung für ein Antwortschreiben an ihre eigene Haftpflichtversicherung 60 € vom...
  4. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  5. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...