Kompletter Austausch der Wasserleitungen

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von garfield1711, 27.08.2008.

  1. #1 garfield1711, 27.08.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben im 6 Parteien Haus (Altbau, 5 Etagen) jetzt alle Wasserleitungen (Zuleitungen) komplett austauschen lassen da es schon einige Wasserschäden gab.
    Ist das eine Sanierung, Instandhaltung oder Modernisierung?

    Ich Frage deshalb, da ich gerne wissen möchte ob ich von den Kosten etwas auf die Mieter umlegen kann.

    Danke schon mal für Eure Antworten und Tips.

    Gruß
    Garfield
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Achtung: Ihr habt die Arbeiten bereits ausführen lassen und natürlich keine Ankündigung an die Mieter gegeben? eine Kostenschätzung habt ihr auch nicht angegeben?
    unabhängig, welche Arbeiten durchgeführt wurden, eine Mieterhöhung (Mod-Anpassung) muss im Vorfeld erfolgen, damit sie umlegbar bleiben. Ohne Ankündigung, keine Erhöhung.

    Deine Arbeiten sparen jedoch keine Ressourcen ein, oder? Bei einem Leitungsaustausch wird meist auch gleich der Druckspüler abgebaut. Die dann eingebaute Wasserkastenspülung wäre jedoch umlegbar, da Wasser eingespart werden kann. Also Wasserkasten Kosten - Druckspüler Rep (geschätzt) = umlegbare Modernisierung.

    Alles in allem: Deine Arbeiten sind reine Instandhaltung.
    (Nicht wenige Vermieter nehmen das risiko eines Rohrbruchs deswegen in Kauf. Billiger als ein Leitungsaustausch und von der Versicherung bezahlt...)
     
  4. #3 garfield1711, 27.08.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Also kann ich die Wasserkasten umlegen, da wir wirklich vorher Druckspüler hatten.
    Wie kann ich die Wasserkasten umlegen?
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Du hast doch die Wasserkästen gar nicht angekündigt, oder doch?
    Ohne Ankündigung, keine umlegung, Mieterhöhung.

    Eine Mod-Erhöhung ist 11% der Kosten auf die Jahrsmiete aller Mieter.
     
  6. #5 garfield1711, 28.08.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich nicht, leider.
    Naja kann man nichts machen.
    Danke trotzdem für die Tips.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    die Mod Erhöhung hat eine lange vorlaufzeit. Kündige Die Erhöhung mit den nachgewiesenen kosten an. du musst nur länger warten...
    11% von (Kosten des Einbaus der Spülkästen minus geschätzte Instandhaltung der Druckspüler) auf die Jahresmiete für alle betroffenen Mieter.

    Bsp:
    Rep des Druckspülers: 150 €
    Einbau des Wasserkasten: 300 €
    Anzahl: 6

    Berechnung der Erhöhung:
    11% 6* (300€ - 150 €) = 16.50 € * 6 = 99 €
    99€ / 12 = 8,25 € Pro Monat /6 = 1,37 € pro Monat und Mieter
    bei einer 40qm Wohnung wären das dann sensationelle 3,4 Cent pro qm

    Das lohnt sich richtig ;)
     
  8. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Man kann...

    Voraussetzung für die Umlage von Modernisierungskosten ist nach § 559 Abs. 1 BGB ausschließlich die Durchführung der Maßnahme, nicht die Ankündigung. Rechtsfolge einer unterlassenen Ankündigung ist nach § 559b lediglich die Verschiebung der Fälligkeit um 6 Monate.
     
  9. #8 pragmatiker, 28.08.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    was hat das insgesamt gekostet ? bei einem haus das ich verwalte steht das auch an, es hat schon mehrere rohrbrüche gegeben. und es würde mir sehr helfen, hier mal einen preis zu wissen.
    wie hoch waren die folgekosten ? (wände/fliesen neu machen ?)
    und wie lange hat die massnahnme gedauert ?
     
  10. #9 Thomas123, 28.08.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1

    Vorschlag: Ruf die Handwerkskammer an und lass dir ein paar qualifizierte und in der Handwerksrolle eingetragene Firmen nennen...die rufst du an und läßt dir Kostenvoranschläge machen....

    siehe oben! :lol
    :wink
     
  11. #10 pragmatiker, 28.08.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    danke für den tipp -wär ich nie drauf gekommen :lol-
    da ich aber in den kommenden monaten diese sanierung nicht machen lassen kann (nicht genug geld im säckel), werde ich die handwerker mit dem wunsch nach kostenvoranschlägen, die ich dann doch nicht beauftragen kann, verschonen, denn auch für diese menschen ist zeit geld und deren zeit zu verschwenden wäre nicht freundlich. wenn es denn soweit ist, werd ich das eh machen, aber dann auch mit der konkreten aussicht für die handwerker einen auftrag zu kriegen.

    also garfield, wenn sie mir sagen könnten, wieviel die chose gekostet hat fänd ich nett, dann hätt ich schon mal ne hausnummer, die ich auf der ETV den eigentümern sagen kann (ohne die zeit von handwerker sinnlos zu verschwenden)
     
  12. #11 Thomas123, 28.08.2008
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    naja...wenn man Äpfel mit Birnen vergleichen will....nur zu!

    und wenn eh kein Geld im Säckel ist, dann ist über Instandsetzungen zu palavern doch sowieso sinnlos.... :tuschel
    :wink
     
  13. #12 lostcontrol, 29.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ok, machen wir doch einfach mal einen kostenvoranschlag für ein imaginäres haus.
    wieviele wohnungen haben wir denn da? sagen wir mal 10.
    wieviele wasserleitungen von unten haben wir denn da? nehmen wir mal an es ist ein älteres haus und die wohnungen sind auf 2 seiten verteilt und es gibt jeweils 2 hauptleitungen, also wären wir dann bei 20 hauptleitungen.
    jetzt gehen wir auch noch davon aus dass in den wohnungen klo und bad getrennt sind und dass die küche auch eine eigene leitung hat.... natürlich ist alles gefliest.
    badezimmersanierung (neue leitungen, neu fliesen) pro bad sagen wir mal (billig!) um die 5.000 euro. das wäre also 10 x 5.000 euro = 50.000 euro fürs fliesen.
    in den küchen den fliesenspiegel neu machen? ok, pro stück vielleicht nur 500 euro. aber man muss ja die einbauküche dafür abbauen. das kostet dann nochmal 500 euro. also dafür pro wohnung auch noch mal 1.000 euro x 10 = 10.000 euro.
    wären schon mal 60.000 euro nur fürs fliesen...
    ich könnt jetzt endlos weiter ins blaue reinrechnen...

    sorry, aber handwerker sind es gewohnt kostenvoranschläge zu machen und aufträge dann nicht zu bekommen. wenn deine handwerker damit nicht klarkommen, dann hast du definitiv die falschen handwerker.

    es ist definitiv nicht möglich ohne exakte angaben über das aktuelle leitungssystem, die zahl der wohnungen, bäder, klos, leitungen und deren exakte lage und länge auch nur ansatzweise irgendwelche auch nur groben zahlen zu nennen.

    schon in einem einfamilienhaus kann sowas 100.000 euro kosten, soviel kann ich dir zumindest aus erfahrung sagen.
    mein uralt-installateur hält mir gerne vorträge darüber dass es bei altbauten billiger sei komplett abzureissen und neu zu bauen als elektrik und rohre komplett austauschen zu wollen (da ich ja ständig an altbauten rumoperiere haben wir diese diskussion öfter mal - allerdings haben wir dank seiner hervorragenden, wenn auch durch ständiges schwäbisches bruddeln begleiteten arbeit, bisher keine rohrbrüche gehabt).

    also mal meine grobe schätzung: sechsstellig wird das auf jeden fall. selbst wenn du die bäder, klos und küchen NICHT komplett neu machst sondern nur "drumrumflickst".

    ach ja: wie lang das dauert hängt schlicht und ergreifend davon ab, wieviele leute für die arbeit eingesetzt werden. wenn dein handwerker 20 leute an den start bringt geht das ganz sicher schneller als wenn da nur 2 hansele rumhampeln.

    und bitte nicht vergessen: du musst mit mietminderung rechnen.
    wenn in einer wohnung wochenlang kein wasser mehr fliesst wird das richtig bitter - ist aber absolut berechtigt. die leute wollen kaffee kochen können und sie wollen sich waschen können. und das wird mit sicherheit nicht nur mehrere tage lang nicht gehen sondern eher mehrere wochen lang...
     
  14. #13 garfield1711, 29.08.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Die Installationen und der Fliesenleger (muß ja alles wieder zu gemacht werden) beliefen sich nach den Kostenvoranschlägen auf ca. 20000€ zusammen.
    Da bei uns noch etwas dazu kam, wie Durchlauferhitzer etc., nehme ich an das alles zusammen auf ca. 28000€ kommt.

    Dabei sind aber auch Kosten für die Erhöhung der Amperezahl des Hausverteilers von 80 auf 100 Ampere wegen den Durchlauferhitzern.
    Diese kosten würden ja bei Dir nicht anfallen.

    In wie weit sind eigentlich Kostenvoranschläge bindend und um wieviel % dürfen sie maximal abweichen?
    Da gibt es doch eine Regelung, oder?
     
  15. #14 pragmatiker, 29.08.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    danke garfield für deine antwort.
    "verbindliche" kostenvoranschläge dürfen bis zu 20% abweichen.

    ich würde mir daher immer ein bindendes angebot machen lassen und dem handwerker klar machen, dass er nicht nacher mit "unvorhersehbaren" mehrkosten kommen soll. das schützt einen auch nicht unbedingt, aber da die meisten handwerker gerne mit hausverwaltungen auch nach dem 1. auftrag noch arbeiten wollen (wg. evt. anschlussaufträge), denken sie dabei wenigstens 2x nach. und wer schlecht kalkuliert wrid konsequenterweise von mir kein 2. mal mehr genommen
     
  16. #15 lostcontrol, 29.08.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich fürchte darauf wird sich kein handwerker einlassen. das problem dabei ist ja, dass die auch keine röntgenaugen haben. und da das zu reparierende bzw. auszutauschende objekt sich ja IN der wand befindet und nicht in augenschein genommen werden kann, wird kein handwerker vorher genau sagen können, was nun tatsächlich los ist mit den rohren...
     
  17. #16 garfield1711, 29.08.2008
    garfield1711

    garfield1711 Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    @pragmatiker

    heute kam die Rechnung der Installationsfirma.
    Es waren dann 24000€.
    Das kam aber daher, das die 5.Etage und der Keller beim Kostenvoranschlag ausversehen nicht mitkalkuliert wurden.
    Das ist natürlich eine Abweichung von mehr als 20% wenn man bedenkt das der Kostenvoranschlag von den Gas- Wasserinstallateuren bei 14000€ lag.
    Naja, muß man dann akzeptieren und wir werden die nächsten 40 Jahre hoffentlich Ruhe haben mit Leitungsschäden.
     
  18. #17 Eddy Edwards, 29.08.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, wie reagiert ein Mieter wenn sich die in der Modernisierungsankündigung genannten Kosten an denen er beteiligt wird um 20% erhöhen?
     
  19. #18 pragmatiker, 30.08.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    er wird sie im zweifel dann erst später zahlen müssen, an der gerechtfertgiten zahlung wird er nicht vorbei kommen. allerdings ist der austausch der rohre sicher nicht zu 100% eine modernisierung (wenn überhaupt)
     
  20. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Wie ein Mieter reagiert, kann ich nicht vorhersehen. Hellseherei ist nicht mein Ding... :wink

    Die Rechtslage ist aber einfach: die Fälligkeit der Umlage wird nach § 559b Abs. 2 Satz 2 BGB um 6 Monate verschoben.
     
Thema: Kompletter Austausch der Wasserleitungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserleitungen erneuern kosten

    ,
  2. kosten wasserleitungen erneuern

    ,
  3. Wasserleitung austauschen

    ,
  4. wasserleitung erneuern kosten,
  5. wasserleitungen erneuern preis,
  6. wasserleitungen ersetzen kosten,
  7. wasserrohre erneuern kosten,
  8. austausch wasserrohre,
  9. was kostet wasserleitungen erneuern,
  10. Kosten Austausch Wasserleitungen,
  11. wasserrohre erneuern,
  12. kosten sanierung Wasserleitungen,
  13. erneuerung wasserleitungen kosten,
  14. kosten wasserleitung erneuern,
  15. Wasserleitungen austauschen,
  16. austausch wasserleitungen kosten,
  17. sanierung wasserleitung kosten,
  18. wasserleitungen kosten,
  19. kosten erneuerung wasserleitungen,
  20. austausch von wasserleitungen,
  21. kosten wasserleitung,
  22. wasserrohre austauschen kosten,
  23. wasserleitung wechseln,
  24. kosten für wasserleitung,
  25. wasserrohre austauschen
Die Seite wird geladen...

Kompletter Austausch der Wasserleitungen - Ähnliche Themen

  1. Heizung komplett abgestellt.

    Heizung komplett abgestellt.: Ich bin Eigentümer von 2 ETW in einem 8-Einheiten-Objekt. 1 Whg. ist vermietet.(Hanggeschoß, keine Unterkellerung) Die Wohnungen werden über eine...
  2. komplette Kaution bei Schlüsselübergabe

    komplette Kaution bei Schlüsselübergabe: Hallo, ich möchte demnächst meine Wohnung vermieten. Ich möchte den Schlüssel jedoch erst rausrücken, wenn ich alle 3 Kautionsrate + die erste...
  3. stellt Austausch von Leuchtmitteln gegen LED eine Modernisierung nach §22 WEG dar?

    stellt Austausch von Leuchtmitteln gegen LED eine Modernisierung nach §22 WEG dar?: Auf der nächsten Eigentümerversammlung wollen wir über den Einsatz von LED-Leuchtmitteln abstimmen. Dies betrifft a) E27-'Birnen' in den...
  4. Austausch von Heizkesseln nach 30 Jahren

    Austausch von Heizkesseln nach 30 Jahren: Seit 2015 dürfen nun ja keine Heizungen mehr in Betrieb sein, die älter als 30 Jahre sind. Allerdings gibt es dazu ja einige Ausnahmen. Über...