Komplizierte Lage! Mieter will nicht raus, kann aber Volle Miete nicht aufbringen.

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von hilflos24, 23.06.2010.

  1. #1 hilflos24, 23.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich habe da ein großes Problem und weiß langsam nicht mehr was ich tun soll.
    Ich werde mal ausführlich erzählen!

    Meine Mutter hat ihr Elterhaus vor ca 8 Jahren an eine dreiköpfige Familie vermietet,
    sie zahlten am Anfang sehr wenig Miete und stellten dafür das Badezimmer fertig(Material zahlten wir).
    Ware Anfangs ganz zufrieden, mit der Zeit kam aber das Problem auf das sie sich immer mehr wie ein Eigentumer aufführte und Dinge am Haus änderten. Meine Mutter lies sich dann auch immer einlullen.
    Vor 4 Jahren zog dann der Partner aus, also nur noch der Sohn(Alkoholiker) und die Mutter waren Mieter. Es gab immer mal wieder kleiner Probleme wegen Meinungsverschiedeheiten und so.
    Vor kurzem kam die Mutter ins Pflegeheim und ihre Betreuerin meldete uns das sie nun auch für deren Sohn als Betreuerin bestellt wurde.
    Sie kündigte den Mietvertrag mit 3 monatiger Kündigungsfrist so lang würde der Sohn noch drin wohnen.
    Meine Mutter unterschrieb folgenden Auflösungsvertrag:

    1. Fr. X wird ab x.xx.xxxx auf Dauer im Pflegeheim bleiben.
    2. Wir sind uns darüber einig, dass das Mietverhältnis mit Fr. X zum x.xx.xxxx endet.
    3. Seit xx.xx.xxxx ist der Sohn von Fr. X Herr X, Mitbenutzer der Wohnung.
    4. Wir sind uns darüber einig dass das Nutzungsverhältnis unter seitherigen Bedinungen mit Herrn X
    hier vertreten durch die gesetzliche Betreuerin Frau X bestellt am xx.xx.xxxx vom Notariat X - Betreuungsgericht, AZ: xxxxx als Nutzungsberechtigtem fortgesetzt wird.
    5. Den Vermieter ist bekannt, dass Herr X ALG II Leistungen bezieht und die ARGE nicht auf Dauer die gesamten Miet- und Nebenkosten übernehmen wird.
    6. Der Vermieter stimmt schon heute der Auflösung des Nutzungsverhältinsses mit Herrn X zum xx.xx.xxxx zu.

    Meine Mutter rief darauf gleich bei der Betreunung an und meinte sie will ihn auf keinen Fall als Mieter, daraufhin meinte diese sie werde für Herrn X bis zum den Besagten Termin eine Wohnung finden, es werde aber nicht leicht sein, weil dieser auf jeden Fall im Wohnort belieben will.

    Heute rief der Mieter bei uns an und meinte er gehe nicht raus, er werde die Miete schon irgendwie bezahlen,
    meine Mutter ist jetzt noch mitgenommen, weil er überhaupt nicht verstehen will um was es geht.
    Wir riefen darauf bei der Betreunung an deren Ausage sich nun um 180 Grad gedreht hat.

    Herr X bekäme vom Amt nur ca. 200 Euro für eine Wohnung und da findet sich nicht viel,(aber wir sollen ihn für ca. 200 Euro in einem ganzem Haus wohnen lassen?)
    Ich habe keine Ahnung wie viel man vom Amt bekomt, aber andere alleinstehende finden doch auch etwas.

    Mitlerweile weiß meine Mutter auch das sie den Auflösungsvertrag so nicht unterschreiben hätte sollen.

    Wir können und wollen das Haus nicht weiter vermieten, denn es müsste sehr viel investiert werden, und wenn wir das dann zur gegebenen Zeit nicht tun würden, würde er dann sicherlich die Miete kürzen.
    Ein Kaufinteressenten hätten wir auch schon.

    Und da Herr X Probleme mit Alkohol hat und auch Raucher ist, stellt das alles auch ein Risiko da-find ich.

    Wir fühlen uns irgendwie hilflos
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 23.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    na dann liegt doch eine gültige kündigung vor und er muss ausziehen?

    mal 'ne ganz blöde frage:
    wofür einen auflösungsvertrag, wenn eine gültige kündigung vorliegt?

    da steht jetzt nichts von auflösung sondern dass das "nutzungsverhältnis" fortgesetzt wird...

    kapier ich nicht - im gleichen vertrag dann doch die auflösung?

    also bei uns (kleinstadt im grossraum stuttgart) bekommen alg2ler sagenhafte 385€ allein für die kaltmiete (betriebskosten gibt's extra).
    dafür lässt sich auch problemlos was finden - nur ob die vermieter das wollen, das steht auf einem anderen blatt.

    na dann ist doch alles paletti wenn ihr einen käufer habt?
     
  4. #3 hilflos24, 23.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Es wurde uns nur dieser Auflösungsvertag geschickt.

    Ja,eben

    Ich kann es auch nicht glauben das er nur ca. 200 Euro bekommen soll!
    Wir wollen ihn ja raus habe , aber ob andere Vermieter ihn habe wollen?

    Aber der wills sicherlich unbewohnt!?

    Hätte der Auflösungsvertag vor Gericht überhaupt bestand?
    (Es wird aufgelöst und gleichzeitig übertragen)
     
  5. #4 lostcontrol, 23.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    na das musst doch du wissen! ich kann nicht hellsehen, aber du hast doch wohl mit dem potentiellen käufer schon geprochen, oder?
    dass ein leeres haus leichter verkäuflich ist als ein vermietetes ist keine frage.
    aber wenn der käufer selbst drin wohnen will, kann er ja den "mieter" wegen eigenbedarf kündigen.
     
  6. #5 Thomas76, 23.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Da ihr das schon mal schriftlich habt, dürfte es relativ einfach werden, den Typen loszuwerden, evtl. mit anwaltlicher Hilfe.Wenn er nach dem xten immernoch dort wohnt, Räumungsklage einreichen und durchziehen (lassen).Evtl. gleich den potentiellen Käufer darüber informieren, damit dieser sich überlegen kann, ob er solange warten möchte.

    Warum, das war doch gar nicht verkehrt ? Wie gesagt, dadurch habt ihr nämlich schriftlich, das das Nutzungsverhältnis zum xten endet, was besseres kann man sich doch als Vermieter kaum nicht wünschen, wenn man jemanden loswerden will ? (Wobei ich natürlich nicht weiß, wann der xte ist.Wenn das noch Jahre dauert könnte es natürlich auch nicht so gut gewesen sein, das zu akzeptieren, aber der xte scheint ja recht zeitnah zu liegen, oder ?)
     
  7. #6 hilflos24, 23.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @lostcontrol

    Habe nicht mit dem Kaufer persönlich geredet sondern mit seinem Makler, und dieser hat sich bei uns als sehr interessiert ausgegeben, weil er das Nachbargrundstück schon gekauft hat.

    @Thomas76

    Am September müsste er dann draussen sein, aber er macht jetzt schon Telefonterror!

    Sie meint sie hätte deswegen nicht unterschreiben sollen
    Kann ich dies dann als Kündigung ansehen? Für mich hört sich das nähmlich irgendwie so an: wenn ich was finde hätte ich dann schonmal gekündigt, ansonsten bleib ich!
     
  8. #7 lostcontrol, 23.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    nö, das ist keine kündigung.
    das bedeutet nur, dass du einer kündigung seitens besagten herrns zustimmen wirst. die muss aber erstmal kommen.
    thomas mag das anders sehen, aber ich sehe in dieser vereinbarung garnichts, ausser dass ihr nichts dagegen habt wenn der typ auszieht. dass er ausziehen MUSS kann ich dem nicht entnehmen, im gegenteil: im gleichen schreiben steht ja drin dass er die wohnung weiter nutzen darf.
     
  9. #8 hilflos24, 23.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Was mach ich den dann jetzt? :help

    Weil es sieht nicht so aus als ob die(Betreuerin) ne Wohnung für den suchen würde, er wohnt ja sehr gut warum sollte er ausziehen!

    Kann ich ihm jetzt trotzdem noch ne Kündigung Meinerseits schicken oder muss ich warten bis er eben zu dem besagten Tag X doch nicht geht. Und kann dann erst mit 3 monatiger Kündigungsfrist kündigen. Muss er (bzw. sie) die dann auch akzeptieren ?

    Ich muss noch was zu dem Typen sagen, er würde eigendlich eine Art Betreuung brauchen, weil der sicherlich nicht immer weiß was er tut. Das bejahte seine Betreuerin mit den Worten -ja ich weiß aber wer soll das denn bezahlen!
    Aber wenn unser Haus in Schutt und Asche liegt, wer soll daß denn dann bezahlen? :motzki
     
  10. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    steht eigentlich alles chronologisch da. die frau tritt aus dem mietverhältnis aus, dafür tritt der sohn als mieter in das mietverhältnis ein. (bzw. gibt es einen unterschied zwischen nutzungs- und mietverhältnis??) absatz 5 zeigt auf, dass es bald schwierigkeiten geben wird und absatz 6 tja das ist die preisfrage... stimmt denn auch der mieter dieser auflösung zu? falls ja, dann muss er raus. falls nein, dann wurde der vermieter "ausgetrickst".
    einfach so mal eben kündigen geht ja als vermieter nicht. dazu braucht es einen guten grund (eigenbedarf usw...)
    entweder du sitzt die sache ganz gemütlich aus und wartest bis er mit zwei monatsmieten im rückstand ist und kündigst dann fristlos, oder du beobachtest ihn ein bisschen und schreibst hier und da mal ne abmahnung ;) dürfte bei dem kollegen ja recht einfach sein, ein paar kündigungsgründe zu finden ;)

    ich glaub es war trotzdem ein fehler diesen "aufhebungsvertrag" zu unterschreiben. hättet ihr mal auf eine einfache kündigung der mieterin bestanden, dann hätte der sohn nämlich automatisch die bude verlassen müssen.
     
  11. #10 hilflos24, 23.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Die Betreuerin ist ja sein Vormund und hat die Auflösungsvereinbarung unterschrieben.
    Sie hat auch eine Kopie der Betreungsverfügung beigelegt, also ist sie berechtigt zu unterschreiben, ich weiß nicht, auch gegen seinen Willen?

    Verkaufen wegen zu hohen Instanthaltunskosten ist doch auch ein Grund, die können mich doch nicht zwingen wegen ihm auf ein Verkauf zu verzichten.
     
  12. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    ja ne mir gehts jetz nich um die auflösungsvereinbarung an sich sondern um den 6. Absatz. da steht ja dass der VEMIETER schon jetzt der auflösung zustimmt, aber beinhaltet das jetz, dass auch der mieter diesen termin einhält, oder bei belieben noch verlängern kann? das ist mir nicht klar.
    kauf bricht nicht miete. verkaufen kannste jederzeit, aber dann nur mit mieter! wegen zu hohen instandhaltungskosten kann man keinen mieter kündigen.
     
  13. #12 hilflos24, 23.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin fest davon ausgegangen das der dann auszieht, aber ob er das wirklich vor hat?


    Muss der Käufer denn jetzigen Mitvertrag übernehmen?
     
  14. MarQi

    MarQi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    JA, das muss er!!!
     
  15. #14 hilflos24, 23.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß ich nerve langsam, :D aber ich kann mit dem Gedanke nicht einschlafe das es nicht gibt den doch noch los zu werden! Falls er nicht von alleine geht!

    Gibt es eine Möglichkeit die Auflösungsvereinbarung zu wiederrufen bzw. irgendwie anzufechten?

    Absatz 5. : Sagt ja keine Höhe aus, es kann ja nicht angehen dass ich mich damit zufrieden geben muss was die meinen bezahlen zu müssen, ich muss ja auch meine Rechnungen bezahlen!
    Wäre das noch ein Grund dann zu kündigen?
     
  16. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Na das löst das Problem doch von alleine! Du musst dich doch nicht damit zufrieden geben mit dem was die ARGE zahlt! Wenn die Miete höher ist, als der ARGE zahlt, bist du irgendwann bei 2 Monatsmieten Rückstand und dann gibt es die fristlose Kündigung. Der Mieter kann dann zwar die Differenz zwischen ARGE und eigentlicher Miethöhe aus eigener Tasche zahlen, aber das ist in solchen Fällen normalerweise nicht möglich. Wie hoch ist denn die eigentliche Miete?
    Von daher - Ruhe bewahren, Schock bekämpfen :)
     
  17. #16 Thomas76, 24.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde dann evtl. einen Anwalt dazu befragen, wie der diesen Passus sieht.Für mich heißt das eindeutig "Der Mieter zieht zum Xten aus, und der Vermieter stimmt diesem zu."Da sind keine weiteren Eventualitäten in dem Satz.

    Und wegen der Wohnungsnutzung steht in dem Schreiben, wie schon MarQi richtig schrieb, chronologisch korrekt, das der Sohn erst das Nutzungsrecht der Mutter fortsetzt und dann zum Xten ausziehen wird.

    Also so, wie es geschrieben steht wüßte ich nicht, aufgrund welcher Vereinbarungen der Mieter den Auflösungstermin noch ändern könnte ? Der Termin ist doch da klar definiert und nicht von irgendwas abhängig gemacht worden.
     
  18. #17 hilflos24, 24.06.2010
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke da werde ich wohl zur gegebenen Zeit diesen Vertag einem Anwalt mal vorlegen.

    Ich kann nur hoffen das der Junge vernünftig wird und brave in eine andere Wohnung zieht! :D

    Wenn noch jemand etwas dazu schreiben kann........
     
Thema: Komplizierte Lage! Mieter will nicht raus, kann aber Volle Miete nicht aufbringen.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann man mietverhältnis bei eigenbedarf verlängern wenn man selber warten muss bis mieter ausgezogen ist

    ,
  2. kann ich den mietvertrag meiner mutter übernehmen

    ,
  3. Mieter geht nach Verkauf nicht raus

    ,
  4. vermieter telefonterror eigenbedarf,
  5. alter mieter will nicht raus,
  6. ich hab nen mieter und möchte den loswerden aber er will nicht raus,
  7. mietvertrag läuft auf mich doch er will nicht raus,
  8. kündigung wegen eigenbedarf dreiköpfige familie 9 jahre,
  9. 3 hauptmieter einer will raus aber die anderen lassen ihn nicht,
  10. was ist zu tun mieter steht im nutzungsverhältnis nach räumungsklage und bezahlt nicht,
  11. mieter zahlt die miete nicht und bezieht arge,
  12. kann die miete nicht mehr bezahlen und will raus,
  13. mietvertrag sohn steht nicht im vertrag,
  14. mieter will nicht raus,
  15. mieter raus aber wie,
  16. Unterschied zwischen Nutzungs- und Mietvertrag,
  17. Unterschied Mitmieter und Mitnutzer,
  18. mieter zahlen nicht die volle miete was tun,
  19. mutter hat keinen mietvertrag und soll aus wohnung raus,
  20. wenn man nach aufforderung vom amt nicht in eine kleinere wohnung zieht,
  21. muss der mieter Raus nachdem er gekündigt wird wegen eigenbedarf der,
  22. kann ich für meine mutter einen mietvertrag unterschreiben,
  23. meine mieter wohnen nun 20 jahre und ich möchte nun auf eigenbedarf kündigen,
  24. was sollt mieter bezahlen dazu außer kaltmiete,
  25. eigentumswohnung mit mietern drine will ich nicht was tun
Die Seite wird geladen...

Komplizierte Lage! Mieter will nicht raus, kann aber Volle Miete nicht aufbringen. - Ähnliche Themen

  1. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  2. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  3. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  4. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  5. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...