Komplizierter Fall, Haus mitgeerbt, Mieter zahlt nicht

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Sandra85, 19.04.2010.

  1. #1 Sandra85, 19.04.2010
    Sandra85

    Sandra85 Gast

    Hallo alle zusammen,

    ich habe hier bei mir einen sehr komplizierten Fall, aber ich hoffe jemand kann mir helfen.
    Wir haben ein 3-Familienhaus, eine Wohnung davon ist Vermietet. Der Mietvertrag mit dem Mieter läuft noch auf meinen Vater, der jedoch im Jan. 2009 verstorben ist. Meine Mutter und ich haben nun das Haus geerbt.
    Unser Mieter hat jetzt schon eine Miete von Januar 2010 und die Nebenkosten vom Jahr 2009 nicht bezahlt.
    Ich habe ihm erst drei Mahnungen geschrieben, und auch dazu, das er sich doch mal mit uns in Verbindung setzen soll, damit man mal darüber sprechen kann und wir auch wissen was los ist. Dieses "Angebot" hat er nicht wahrgenommen. Er geht uns auch ständig aus dem Weg, wir bekommen ihn kaum noch zu gesicht.
    Jetzt habe ich Ihm noch zwei Abmahnungen geschrieben, mit einer Zahlungsaufforderung, der er natürlich auch nicht nachkommt. Ich möchte ihn nun endlich raus haben!!! Mir und meiner Mutter reichts.
    Kann ich ihm nun kündigen? bwz. ist der Mietvertrag eh schon ungültig, da wir keinen neuen aufgesetzt haben, als mein Vater starb und das Haus auf uns überschrieben wurde?

    Ich hoffe jemand kann mir helfen.
    Vielen Dank schon mal
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 19.04.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    So kompliziert ist das nicht, eher recht einfach.Mal grob zusammengefaßt : Der Mietvertrag besteht mit allen Rechten und Pflichten weiter, nur das ihr ab einem bestimmten Zeitpunkt an die Stelle des Vermieters tretet.

    Darüber,wann genau das rechtlich der Fall ist wird immer wieder diskutiert, aber
    spätestens wenn der Eigentumsübergang auch im Grundbuch eingetragen ist, seit ihr praktisch die Vermieter.Dann könnt ihr, sobald ein Betrag von mehr als zwei Monatsmieten aussteht fristlos kündigen.Dafür sind übrigens keinerleih Ankündigungen oder vorherige (ab)mahnungen notwendig.

    Je nachdem, ob der Mieter dann der Kündigung brav folgt oder sich wehrt, kann es aber noch mehr Zeit&Aufwand in Anspruch nehmen, bis der Mieter dann tatsächlich raus ist.

    Da dein Vater bereits im Januar 2009 gestorben ist, vermute ich mal, das die ganze Erbschafts-Geschichte mit allen Umschreibungen bereits über die Bühne gegangen ist, oder ?
     
  4. #3 BarneyGumble2, 19.04.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Wieviele Kaltmieten sind jetzt schon nicht gezahlt worden? Bei insges. 2 Kaltmieten Rückstand kann man fristlos kündigen (aber immer hilsweise fristgerecht!).
    Ein neuer Mietvertrag wird nicht gemacht, Ihr steht jetzt einfach an der Stelle des Vermieters und müßt dann auch die Kündigung beide unterschreiben bzw. mit Vollmachten arbeiten.

    Ich würde Dir jedoch dringend raten, eine Anwalt zu kontaktieren.
     
  5. #4 Sandra85, 19.04.2010
    Sandra85

    Sandra85 Gast

    Erstmal VIELEN DANK

    also die ganze Erbgeschichte ist schon vom Tisch das ist alles geregelt und im Grundbuch eingetragen.

    Also habe ich keine Chance ihn zu kündigen, da ja nur eine Monatsmiete, fehlt.
    Zählen die Nebenkosten nicht dazu??
     
  6. #5 BarneyGumble2, 19.04.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Nein, es müssen mind. 2 Kaltmieten sein...

    Aber evtl. verstößt er ja des Öfteren gegen die Hausordnung etc. und wurde bzw. wird einige Male abgemahnt. Das wäre ebenfalls ein Kündigungsgrund. Aber wie man das am besten und vor allem rechtssicher schriftlich verpackt, wird Dir sicher jemand bei Haus und Grund bzw. ein Anwalt (Mietrecht!) erklären können.
     
  7. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Das wird fast schon relfexartig immer wieder verkündet. Es genügt aber auch schon ein Betrag, der geringfügig über einer Miete liegt, wenn der Zahlungsrückstand für 2 aufeinanderfolgende Zahlungstermine erfolgt ist.

    Richtig ist allerdings, dass der Kündigungsgrund "Zahlungsverzug" nach § 543 Abs. 2 Nr. 3 BGB nur laufende Zahlungen umfasst, nicht aber das Ergebnis einer Betriebskostenabrechnung.

    Das bedeutet allerdings nicht, dass die Verweigerung einer Nachzahlung nicht als Kündigungsgrund angesehen werden kann. Die Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen, zu denen zweifellos auch die Zahlung der Betriebskosten gehört, ist nach § 543 Abs. 1 u. 3 BGB ein wichtiger Grund, der nach Abmahnung zu einer fristlosen Kündigung berechtigt.
     
Thema: Komplizierter Fall, Haus mitgeerbt, Mieter zahlt nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter mitgeerbt

    ,
  2. österreich haus überschreiben mietvertrag ungültig

    ,
  3. Kann mein Vater mich aus dem Haus meiner verstorben Mutter fristlos Kündigen?

    ,
  4. welche rechte habe ich wenn ich ein haus mitgeerbt habe,
  5. haus überschrieben mietvertrag gültig,
  6. wohnung geerbt dem mieter kündigen,
  7. wohnung geerbt mieter zahlt miete nicht,
  8. will geerbtes haus nicht,
  9. mieter zahlt nicht wei werde ich ihn los,
  10. haus geerbt mieter kündigen,
  11. mieter kündigen bei einem geerbtes Haus,
  12. sehr komplizierten bgb fall,
  13. mieter zahlt nicht kündigungsfrist ,
  14. habe haus geerbt muss ich den mietern erschein zeigen,
  15. haus vermietet mieter zahlt nicht österreich ,
  16. miete wird nicht bezahlt wie werde ich ihn los,
  17. mietvertrag übergang durch hausüberschreibung,
  18. haus gekauft mieter zahlt nicht,
  19. 3 familienhaus kündigungsgrund,
  20. haus mit mieter geerbt,
  21. mietvertrag gültig obwohl haus an erben überschrieben,
  22. haus geerbt müssen mietverträge übernommen werden,
  23. rechtssichere mahnung bei mietverzug,
  24. was tun geschiedener mann verstorben haben zusammen ein haus wer ezahlt die raten,
  25. überschreiben haus mieter kündigung
Die Seite wird geladen...

Komplizierter Fall, Haus mitgeerbt, Mieter zahlt nicht - Ähnliche Themen

  1. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  2. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?

    Habt Ihr auch eine Wohnung im Haus, bei der es nicht so frisch riecht?: Hallo, wir haben im Haus eine, eigentlich zwei Wohnungen, wenn da jemand rein oder raus geht, riecht das ganze Treppenhaus. Es sind beides...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...