Kosten der Ablesung bei Mieterwechsel

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von schemesch, 25.11.2015.

  1. #1 schemesch, 25.11.2015
    schemesch

    schemesch Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Am 30.11.2015 kommt nun der Ableser für die Heizkostenabrechnung 2015.
    Wir haben zum 01.01.2016 einen Mieterwechsel für diese Wohnung.
    Muss dann der Ableser (Ista) dann nochmals am 01.01.2016 (02.01.2016)
    zum Ablesen kommen? (wir haben noch das alte Verdunstungsröhrchen).
    Wer trägt die KOsten für diese Ablesung?
    Muss das der Mieter, Nachmieter oder wir als Vermieter tragen?
    Können wir bis zur endgültigen Abrechnung für diesen kurzen Zeitraum
    die Kaution vom Mieter einbehalten? Das wäre dann aber fast 1 Jahr,
    da die Abrechnung dann im Jan. 2017 erst gemacht wird.
    Sorry, bin noch neu in der Materie.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 25.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Die Heizkostenabrechnung 2015 beinhaltet doch auch den Dezember oder?
    Am besten du vereinbarst mit dem Ableser direkt einen neuen Termin für die Jahresablesung der Ende Dez. zumindest in der zweiten Hälfte liegt.
    Ist ein wenig knapp, aber den Termin wusstest du doch schon länger....
     
  4. #3 SingleBells, 25.11.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    Nutzerwechsel sind lt. Rechtsprechung nicht umlegbar, da sie nicht zu den laufenden, wiederkehrenden Kosten während des Mietverhältnisses zählen.

    "
    Der BGH hat nun in dem ihm vorliegenden Fall die Abgrenzung treffen müssen, ob es sich bei diesen Kosten um umlagefähige Betriebskosten, wie Sie in der Betriebskostenabrechnungsverordnung enthalten sind, oder um Verwaltungskosten handelt. Verwaltungskosten sind grundsätzlich nicht umlagefähig und vom Vermieter zu tragen. Das Gericht meint hierzu, dass Betriebskosten nur diejenigen Kosten sind, die dem Vermieter durch das Eigentum am Grundstück oder den Gebrauch des Gebäudes laufend entstehen. Die Mieterwechselgebühr gehört aber nicht zu den laufenden Kosten. Sie fällt nur an, wenn ein Mieter auszieht, als pro Mietverhältnis einmal.

    Mit dieser Begründung hat der BGH die Umlagefähigkeit der Nutzerwechselgebühr im Rahmen der Betriebskostenabrechnung abgelehnt."

    Klick
     
    Pharao gefällt das.
  5. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Hier geht es nicht um Nutzerwechselgebühren sondern um die Jahresabrechnung!

    Da fällt dann auch keine solche Gebühr an, da der Nutzerwechsel genau Ende und Anfang des neuen Abrechnungsjahr beginnt.
     
  6. #5 Newbie15, 25.11.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    75
    Das ist doch gar nicht bekannt. Der Abrechnungszeitraum kann ja auch von Dezember bis November sein.
     
    Syker gefällt das.
  7. #6 schemesch, 25.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2015
    schemesch

    schemesch Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Die Abrechnungsperiode für das Jahr geht bei Ista nicht von Jan. bis Dez.
    sonst hätte ich hier nicht gefragt. Die Benachrichtigung war erst heute
    im Briefkasten.
    Das Problem ist der Monat Dezember, in dem ja der alte Mieter noch drin
    ist und der neue ja erst im Januar dort wohnt. Der Monat Dez würde
    dann ja schon in die Abrechnung für 2016 fallen.
    Müsste dann der Ableser nochmals kommen und wer trägt die Kosten?
    Ich habe in einer alten Ablesung von Ista nachgeschaut (von 2010) und
    da haben sich der Mieter und der Nachmieter die Kosten geteilt.
    Gilt das immer noch?
    Ich habe jetzt im Netz etwas von Gradtagen gelesen. Was hat es damit
    aus sich.
    Dank Euch
     
  8. #7 SingleBells, 25.11.2015
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    HIER kannst du dich anhand eines Praxisbeispiels einlesen.
     
    Akkarin gefällt das.
  9. #8 Newbie15, 25.11.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    75
    Wie SingleBells schon geschrieben hat, ist das laut Rechtsprechung des BGH nicht korrekt. Ich weiß aber, dass die Ista das auch heute noch probiert, in der Hoffnung, dass die Mieter das nicht wissen/kontrollieren und einfach zahlen. Rechtlich gesehen sind es nicht-umlagefähige Kosten und damit vom Vermieter zu tragen.

    Wenn es Verdunsterröhrchen sind, dann könntest du auch selbst ablesen. Ich weiß aber nicht, wie Ista das dann bei der Abrechnung handhabt, ob die sich auf deine Ablesewerte verlassen oder dann sagen, die Teilung der Abrechnung auf die beiden Mieter musst du selbst machen. Sie verdienen ja auch was an der Zwischenablesung, also werden sie gerne eine durchführen ;).

    Das mit den Gradtagstabellen betrifft die Grundkosten und wenn keine Zwischenablesung erfolgen kann.
     
  10. #9 schemesch, 25.11.2015
    schemesch

    schemesch Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Verstehe ich das richtig, ich könnte dann einfach nur der Ista melden, dass zum 01.01.2016 ein neuer Mieter einzieht und die würden dann für den alten Mieter also nur für Dez. 2015 dann nach der Gradzahltabelle eine Abrechnung erstellen.(wenn die Ablesung dann für 2016 im Nov. 2016 erfolgt ist).
    Ich war immer der Meinung, dass die Mieter/Nachmieter die Zwischenablesung zahlen müssen. War ja bei der alten Ista Abrechnung so der FAll. Wenn die Ista das so praktiziert, bin ich davon ausgegangen, dass das rechtens ist und auch so im neuen Fall angewendet wird. Bin nur beim googeln darauf gestoßen, dass das jetzt wohl anders sein soll. Aber als Vermieter ist man ja dann der Dumme, wenn man diese Abrechnung zahlen muss.
     
  11. #10 Newbie15, 25.11.2015
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    75
    Ich denke, ganz ohne Zwischenablesung (ob durch dich oder Ista) wird es nicht gehen, weil sonst der verbrauchsabhängige Teil nicht mehr verbrauchsabhängig ist, jedenfalls nicht unter den Mietern. Ob das gerichtlich Bestand hat, weiß ich leider nicht sicher. Ich würde mich darauf eher nicht einlassen, denn es betrifft ja eben nicht nur den altern Mieter, sondern logischerweise auch den neuen.

    Es gibt Mietverträge, in denen die Umlage dieser Gebühren explizit vereinbart wird. Dann ist es auch richtig, was Ista macht. Ich denke aber eher, sie probieren es halt, denn es passiert ja auch nicht weiter etwas, wenn der Mieter dem widerspricht und die Kosten nicht trägt. Dann zahlt er halt nicht. Umso besser, wenn er nicht widerspricht. Das Urteil des BGH ist von 2008, also schon eine ganze Weile her und die Abrechnung für 2010 war demnach wohl auch nicht korrekt (außer, es wurde eben extra vereinart). Aber wenn der Mieter dem nicht widersprochen hat, war ja für dich ja alles ok. Viele wissen es ja auch gar nicht, dass sie die Kosten nicht tragen müssen.
     
    Syker gefällt das.
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Ich persönlich würde ja im Normalfall die Abrechnungen selber auseinander "klamüsern".

    Allerdings ist das ablesen bei Verdunstern nicht so ganz einfach.

    Daher zuerst noch mal prüfen ob die Umlage der Nutzerwechselgebühr nicht doch im MV vereinbart ist. Dann die I... kommen lassen damit die den schwarzen Peter bekommen.

    VG Syker
     
  13. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    734
    Mir wäre nicht wohl in meiner Haut, wenn der Mieter Kosten trägt nur weil er sein Recht nicht kennt. Ich habe eben auch die Jahresabrechnungen von Minol vorliegen, in denen Nutzerwechsel jeweils auf ausziehenden- wie einziehenden Mieter zu gleichen Teilen verrechnet. Man sollte sich schon darauf verlassen können, daß eine so renommierte Firma auch im Mietrecht bzw. HK-Abrechnungs-Recht genau Bescheid weiß.

    Von Nutzerwechsel ist die Rede, wenn innerhalb des Abrechnungszeitraumes ein Aus- bzw. Einzug erfolgt. Bei uns ist es auch so, daß der Mieter selbst bei Minol eine Ablesung am Tag des Auszugs bestellt und damit bezahlt dieser Mieter die Zwischenablesung selbst, d.h. alleine, ohne Kostenanteil des Nachmieters.
    Erfolgt diese Ablesung durch einen Mitarbeiter der Minol nicht, gibt es die Zwischenablesung zu gleichen Kostenteilen für Mieter und Nachmieter.
     
  14. #13 sara, 25.11.2015
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2015
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Das ist der springende Punkt!
    Hier ist keine Ablesung während eines Abrechnungszeitraumes nötig, denn die Jahresabrechnung wird von Jan - einschließlich Dez. erstellt! Die Mieterin zieht so wie geschrieben zum 31.12. aus.

    Ich habe schon im zweiten Beitrag geschrieben, dass man mit dem Ableser einen späteren Termin für die gesamte Ablesung ausmacht, ganz einfach!
    Eine nochmalige Ablesung bringt ganz besonders bei Verdunstern nichts, denn die sind für den Sommerausgleich überfüllt.
    Außerdem ist die erstellte Heizkostenabrechnung die du für diese Wohnung bekommst, sowieso bis einschließlich 31.12.15 !
    Ob nun früher od. später abgelesen wird.
    Da gibt's auch keine Nutzerwechselgebühr etc.
    (Wie willst du also im nächsten Jahr den Monat Dez. nochmal verrechnen lassen??? Das Jahr ist komplett abgerechnet. Also Quatsch mit Soße.)
     
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    734

    Ich habe den Abrechnungszeitraum von schemesch nicht beachtet, sorry, habe nur im Allgemeinen beschrieben. Bei uns ist Abrechnungszeitraum vom 1.10. bis 30.9. des nächsten Jahres.
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    734
    Hallo, schemesch

    Für die endgültige HK-Abrechnung kannst Du einen Betrag von der Kaution einbehalten. Meine Erfahrung ist, wenn M.wissen, daß sie ausziehen, gehen diese mit Heizung nicht sparsam um, in der Hoffnung, "hinter mir die Sintflut". Behalte also genügend für diesen Fall zurück, d.h. gut angemessen.(eher zuviel als zuwenig).
     
  17. #16 immodream, 25.11.2015
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo,
    ich hab ja seit Jahren schon die neuen elektronischen Heizkostenverteiler.
    Nach Aussage der Mitarbeiter der Fa. Ista kann die Ista die Werte für die sogenannte Zwischenablesung bei Mieterwechsel im Rahmen der jährlichen Ablesung ermitteln. Eine echte Zwischenablesung durch einen Mitarbeiter ist also nicht nötig.
    Natürlich läßt sich die Fa. Ista den Service, den Verbrauch für einen weiteren Mieter auszulesen durch einen sogenannte Nutzerwechselgebühr gut bezahlen.
    Man hat die Möglichkeit, diesen Service auf dem Auftrag mit Umlegung auf den ausziehenden Mieter, beide Mieter oder keine Umlegung festzulegen.
    Grüße
    Immodream
     
  18. #17 schemesch, 26.11.2015
    schemesch

    schemesch Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte geschrieben, dass bei uns die Abrechung der Ista NICHT von Jan - Dez gemacht wird, deshalb frage ich ja hier, wie wir vorgehen soll. Der Monat DEZEMBER 2015 zählt schon für die Abrechnung 2016. Bei uns werden alle Betreibskosten unterschiedlich abgerechnet. Das Wasserwerk z. B. rechnet immer von Oktober bis Septemer.
     
  19. #18 schemesch, 26.11.2015
    schemesch

    schemesch Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ja, danke, das hatten wir auch vor, die Kaution einzubehalten bis zur Endabrechnung 2016.
     
  20. #19 schemesch, 26.11.2015
    schemesch

    schemesch Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Nein hier geht es um Nutzerwechsel, da nicht von Jan bis Dez bei der Ista abgerechnet wird.
     
  21. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    348
    Ort:
    Stuttgart
    Bei verdunstungsgeräten wird mit Gradtagszahlen gerechnet da ja gerade am Anfang erstmal die Überfüllung für die Sommermonate verdunstet. Die Wasserzähler aber unbedingt abkesen und der Ablesefirma mitteilen.
     
Thema: Kosten der Ablesung bei Mieterwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ista zwischenablesung kosten

    ,
  2. mieterwechsel zähler ablesen

    ,
  3. zwischenablesung ista kosten

    ,
  4. mieterwechselgebühr rechtens
Die Seite wird geladen...

Kosten der Ablesung bei Mieterwechsel - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  3. Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?

    Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?: Hallo, Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und gemeinschaftliche Wiese/Rasen. Da ich keinen Gärtner anstellen will, möchte ich für den Rasen einen...
  4. Kosten für Auto-Aufzug

    Kosten für Auto-Aufzug: Hallo zusammen, in meiner Nebenkostenabrechnung werden Auto-Aufzugskosten aufgeführt. Dieser Aufzug wird von mir aber nie genutzt, da mein...
  5. Ablesung der Zählerstände

    Ablesung der Zählerstände: Hallo, ich habe eine Frage zum Ablesen der Zählerstände. Mein Abrechnungszeitraum ist vom 01.06.-31.05. eines Jahres Muss ich die...