Kosten der Versicherung

Diskutiere Kosten der Versicherung im Versicherungen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen. Ich habe ein Objekt gekauft und kann auch die Versicherung so übernehmen. Bevor ich mir der Versicherung rede, möchte ich euch...

  1. Memo

    Memo Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Ich habe ein Objekt gekauft und kann auch die Versicherung so übernehmen. Bevor ich mir der Versicherung rede, möchte ich euch fragen, ob der Betrag 819,- € + 145,- € MWSt = 964,- € für die unten genannte Versicherung akzeptabel ist oder ist ich mir lieber eine andere Versicherung suchen sollte.

    Versichert sind:

    - Feuer
    - Leitungswasser
    - Stum und Hagel
    - Elementarversicherung (ohne Sturm und Hagel)

    4 Wohneinheiten und 1 Gewerbe!

    PS: Reicht dieses Paket oder sollte man noch etwas anderes abschließen?

    Danke im Voraus.

    Memo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 07.10.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    was sie brauchen, müssen sie selber wissen. ob elementarschäden versichert werden sollten hängt ganz wesentlich vom standort des objekts ab.
    zu den kosten: aus dem laufenden versicherungsvertrag kommen sie nur in einer bestimmten frist mit einem sonderkündigungsrecht raus. wenn sie das nicht in dieser zeit aussprechen, läuft die versicherung weiter und sie müssen dann später ordentlich kündigen.
    sehen sie im internet unter versicherungsvergleich nach (online können sie die tarife von versicherungen vergleichen) , da kann man oft hunderte euro sparen.
     
  4. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
  5. #4 lostcontrol, 07.10.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    also zum preis kann ich da nichts sagen, dazu schreibst du zu wenig über die immobilie.
    und auch zu den anderen punkten müsste man entsprechendes wissen - z.b. wirst du bei einem neubau wohl eher keine leitungsversicherung brauchen, bei einem altbau kann diese aber sehr nützlich sein, nur ist sie da meist exorbitant teuer.
    was sturm und hagel angeht, dazu müsste man wissen wann das dach das letzte mal gerichtet wurde und was das für ein dach ist - ein kaltdach mit uralt-deckung aus dem letzten jahrhundert wird da sicherlich empfindlicher sein als ein nagelneues dach.
    feuer ist ja in jeder gebäudeversicherung drin (früher hiess die in bawü ja nicht umsonst "gebäudebrandversicherung".

    ich würde an deiner stelle in jedem falle auch über eine gebäudehaftpflichtversicherung (bzw. grundstückshaftpflichtversicherung) nachdenken, denn z.b. im treppenhaus kann ja schon mal was passieren, z.b. wenn grad frisch gewischt wurde. und wenn du dann auch noch publikumsverkehr dort hast (gewerbe), dann solltest du da schon auf der sicheren seite sein.
     
  6. Memo

    Memo Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank zunächst einmal für die Antworten. Ich werde mir mal andere Versicherungen angucken und auch einige Vorschläge mitnehmen. Was aber den Online-Vergleich betrifft habe ich so meine Bedenken. Denn wenn ich eine Versicherung abschließe und die Angaben (unwissentlich) falsch dargestellt habe (bei speziellen Fragen bezüglich des Objekts), kann es doch bei einem Schaden dazu kommen, dass die Versicherung mir den Schaden nicht zahlt, da ich beim Abschluß des Vertrages (aus Unwissenheit) falsche Angaben gemacht habe. D.h. wenn es nach mir ginge (als Anfänger in der Branche) müsste eigentlich ein Versicherungsfachmann sich das Gebäude angucken und dementsprechend ein Vertrag abgeschlossen werden.
     
  7. #6 BarneyGumble2, 07.10.2009
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Gerade dann wäre ich sehr vorsichtig, um nicht vom erstbesten Versicherungsvertreter nach "Strich und Faden" übers Ohr gehauen zu werden.

    Die Vertreter werden zumindest zum Teil mit Provisionen bezahlt, das musst Du Dir immer im Hinterkopf behalten.

    Falls möglich mehrere Angebote, auch Online machen lassen, und dann mit einer Unabhängigen Vertrauensperson, die sich auskennt die Angebote durchgehen.
    Fast immer ist das allerbilligste Angebot nicht unbedingt das Beste.
     
Thema: Kosten der Versicherung
Die Seite wird geladen...

Kosten der Versicherung - Ähnliche Themen

  1. Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen

    Kann ein Verwalter extra Kosten für die Beantragung eines Energieausweis berechnen: Hallo zusammen, unsere WEG braucht in 2018 3 neue Verbrauchsausweise (3 einzelnen baugleiche Häuser mit einem gemeinsamen Gasbrenner)....
  2. Kosten bei partieller USt-Optierung

    Kosten bei partieller USt-Optierung: Hallo zusammen, kann mir jemand helfen, die möglichen Kosten aufzuschlüsseln, welche bei einer partiellen USt-Optierung anfallen. (WEG mit ca....
  3. Berechnung der Heiz- WW-kosten

    Berechnung der Heiz- WW-kosten: Hallo erst mal in die Runde, erst mal habe ich noch nie eine Nebenkostenabrechnung erstellt und stehe nun recht Ahnungslos den Zählerständen...
  4. Versicherung Neubauvorhaben 5Familienhaus

    Versicherung Neubauvorhaben 5Familienhaus: Baue demnächst ein Mietshaus 5Familien, Erstellung Privat kein Bauträger.Welche Versicherung muss ich abschliessen und welche sind überflüssig...
  5. Neues Garagentor, Kosten auf Mieter umlegen

    Neues Garagentor, Kosten auf Mieter umlegen: Hallo, wir haben in unserem Haus eine Wohnung vermietet und die Mieter benutzen eine Garage. Wir lassen jetzt das Garagentor austauschen und durch...