KOsten für die Gartenbewässerung

Diskutiere KOsten für die Gartenbewässerung im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich steh gerade etwas auf dem Schlauch. Ich habe mich am Wochenende mit einem bekannten unterhalten, der selber Vermieter ist. Er...

  1. #1 Soontir, 07.01.2013
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo,

    ich steh gerade etwas auf dem Schlauch. Ich habe mich am Wochenende mit einem bekannten unterhalten, der selber Vermieter ist.

    Er plant nun das gesamte Objekt (6-Fam.Haus) mit Kaltwasseruhren ausstatten zu lassen.
    Er will dann auch eine Uhr an der Aussenwasserstelle (eig. genutzt für die Gartenbewässerung) anbringen lassen.
    Nur waren wir uns dann nicht sicher, wie diese Kosten (also die Kostender Gartenbewässerung) auf die einzelnen Parteien umgelegt wird.
    In meinen Objekten habe ich derzeit noch keine Kaltwasseruhren, also hat sich diese "Prblem" nochnie gestellt, die Kosten des GArtenwassers sind einfach in den "normalen" Wasserkosten verschwunden.

    Gruß
     
  2. Anzeige

  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    907
    Ort:
    Stuttgart
    Wir haben ein Objekt mit Mietergärten, die alle zusammen nur einen Wasserzähler haben, wir teilen die Kosten durch die Anzahl der Mietergärten, wobei die jeweils die gleiche Größe haben. Bei unterschiedlichen Größen würde ich das über die m² anteilig abrechnen.
     
  4. #3 Soontir, 07.01.2013
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo GSR danke für Deine Antwort, nur passt di nicht zu meinem Problem.
    Es handelt sich um einen GArten für das ganze Objekt.
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    907
    Ort:
    Stuttgart
    Ja nutzen den Garten alle? Oder nur bestimmte Parteien im Haus?
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hallo Soontir,

    nichts leichter als das:
    Die Aussenwasserstelle bekommt keinen Zähler, sondern das hier verbrauchte Wasser wird prozentual auf die Wohnungseinzelverbräuche aufgeschlagen. Funktioniert bei mir mit Excel automatisch. Es wird ja auch niemals der Fall sein, dass die Summe der Einzelverbräuche dem Gesamtverbrauch lt. Hauszähler entspricht.
     
  7. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo soontir,


    Ist sichergestellt dass das Wasser nur für die Pflege des Gartens verwendet wird?

    Dann würden die Kosten m.E. unter BetrKV §2 10. Kosten der Gartenpflege fallen,
    und wäre entsprechenden MV-Vereinbarung auf die M umzulegen.


    VG Syker
     
  8. #7 mollygrew, 07.01.2013
    mollygrew

    mollygrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Die Gartenuhr hat ja auch noch den Vorteil, dass für die Gartenbewässerung keine Abwassergebühr anfällt.
    Zumindest ist das bei uns in NRW auf Antrag bei dem VU möglich.
     
  9. #8 Soontir, 07.01.2013
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Heidelberg
    @ Berny

    Tja nur macht die Betreibskostenabrechnung die Firma M...l.

    @ Syker

    Tja der Anschluss liegt auf der Gartenseite, nur ob hier Wasser auf für anderes abgezweigt wird, kannich nicht beurteilen.

    @ Mollygrew

    Das geht bei uns in BW auch.
     
  10. #9 lostcontrol, 07.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    @ mollygrew & @ Soontir:
    in unserer kommune in bawü geht das nur dann, wenn das grundstück auch tatsächlich gross genug ist (700qm sind z.b. noch zu klein, obwohl ich das doch für 'ne durchaus anständige gartengrösse halte) und wenn sichergestellt ist, dass das "gartenwasser" tatsächlich nur für die gartenpflege verwendet wird - was in der praxis so gut wie unmöglich sein dürfte, denn dann darf man z.b. schon die pflanzen auf balkon, terrasse oder auf sonstigen versiegelten flächen nicht mehr damit giessen.
    also vorsicht mit solchen aussagen, zum einen ist es von der kommune abhängig und nicht vom land, zum anderen ist der aufwand da unter umständen trotz hoher abwassergebühren zu hoch als dass es sich rechnen würde.
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Yooo, und dann wird da mglw. noch ein geeichter Zwischenzähler vom Versorger verlangt, welchen es auch nicht kostenlos gibt...
     
  12. #11 lostcontrol, 07.01.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.857
    Zustimmungen:
    945
    dass der gartenwasserzähler geeicht sein muss hatte ich eigentlich vorausgesetzt.
    interessant könnte aber auch noch sein ob der hahn frei zugänglich ist (nicht dass jemand anderes dran kann und das wasser zum autowaschen etc. benutzt) und ob zweckentfremdung möglich ist (was eigentlich IMMER der fall sein dürfte).
     
  13. #12 immodream, 07.01.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.124
    Zustimmungen:
    1.358
    Hallo,
    wenn alle Mieter den Garten nutzen dürfen oder die Gartenanlage einfach als Ziergarten zur Verschönerung des Hauses dient, würde ich das Wasser getrennt zählen und auf die Gartenpflegekosten aufschlagen. Du solltest dann aber auch in der Aufzählung der Betriebskosten die Gartenpflegekosten aufgelistet haben.
    Wenn es nicht so ist, würde ich ganz einfach,wie es sich beim Betrieb von 8 Wasseruhren sowieso nicht vermeiden läßt, die Fehlmenge entsprechend dem Verbrauch der einzelnen Wasseruhren aufteilen und in der Wasserabrechnung aufführen.
    Ich habe diese Fehlmenge als Wasserdifferenz in der Wasserabrechnung aufgeführt.
    Grüße
    Immodream
     
  14. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    2
    Und das ist eine formell richtige Abrechnung?

    Es gibt keine Fehlmenge. Die Wasserkosten werden an Hand des Umlageschlüssels verteilt. Wenn sich dieser durch den Verbrauch der Wasserzähler ergibt, dann ist das eben so. Ich sehe da nirgends eine Fehlmenge. Egal ob die Gartenbewässerung einen Zähler hat oder nicht.

    Wenn zum Beispiel die Wasserkosten 1000€ betragen und ein Mieter 100m³ verbraucht hat und der andere 200m³ dann zahlt der erste 333,33€ und der andere 666,67€. Ob da nun 300 oder 350m³ auf dem Hauptzähler stehen ist unerheblich. Es werden die Wasserkosten verteilt und keine m³.
     
  15. #14 immodream, 07.01.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.124
    Zustimmungen:
    1.358
    Hallo Heizer,
    selbstverständlich hast du Recht.Letzten Endes werden nicht m³ sondern Wasserkosten verteilt.
    Ich habe mir das nach Einbau der Wasseruhren so ausgedacht und bis jetzt habe ich noch keinen Rechtsanwalt , Richter oder Gericht gefunden, das diese Berechnung angezweifelt hat.
    Man muß bei Rückfragen einfach auch das Berechnungsmodell überzeugend verkaufen.
    Viele Wege führen nach Rom.
    Grüße
    Immodream
     
  16. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    2
    Das liegt vermutlich daran, dass noch keiner Deiner Mieter einen solchen gesucht hat.
     
  17. #16 Papabär, 10.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    1.842
    Ort:
    Berlin
    Es könnte aber auch daran liegen, dass noch keiner dieser Justiziare den Fehler gefunden hat.

    Judex non Calkulat :smile028:
     
  18. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hey Papa, hattu sogar Grosses Latrinum...?:unsicher016:
     
  19. #18 immodream, 10.01.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.124
    Zustimmungen:
    1.358
    Hallo Heizer ,
    bei meinem letzten Gerichtsprozeß mußte ich dem Richter erst aus der Betriebskostenverordnung vorlesen.
    Wie soll der dann meine Wasserabrechnung nebst Verteilung der fehlenden Wassermenge verstehen und dann auch noch anzweifeln ?
    Vor Gericht mußt du doch nur den Eindruck erwecken, als ob du Ahnung hättest.
    Selbstsicher auftreten bei vollkomener Ahnungslosigkeit.
    Grüße
    Immodream
     
  20. #19 Papabär, 10.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    1.842
    Ort:
    Berlin
    Mitnichten ... aber einer meiner ehem. Dozenten - ein Rechtsanwalt - zog so immer über seinen Berufsstand her. Wenn ich auch nicht viel mitbekommen habe, ein paar Brocken latrinisch sind hängengeblieben. :smile007:
     
  21. #20 Soontir, 11.01.2013
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Heidelberg
    @ Heizer

    Ich gebe Dir schon recht, dass hier bei den Wasserkosten Euros verteilt werden und nicht m³.
    Nur muss ich ja die Wasserkosten aufgrund der verbrauchten m³ errechnen und diese Kosten dann auf die Mieter verteilen.
    Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass dann so ein Schlaumeier auf die Idee kommt dies dann zu beanstanden.

    Naja, noch habe ich ja keine Kaltwasseruhren, also trifft es mich derzeit nicht.
     
Thema: KOsten für die Gartenbewässerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nebenkostenabrechnung Gartenwasser

    ,
  2. recht auf zwischenzähler gartenbewässerung mieter

    ,
  3. mietshaus gartenbewässerung

    ,
  4. Gartenwasser umlegen auf Mieter,
  5. aussenwasserstelle,
  6. mieterverein garten bewässerung nachbar,
  7. fehlmengen in wasserabrechnung aufführen,
  8. wer trägt kosten der gartenbewässerung,
  9. abrechnung wasser für gartenbewässerung,
  10. gartenbewässerung kosten,
  11. gartenbewässerung mietshaus,
  12. wasserabrechnung beispiel,
  13. wasser für garten kosten,
  14. was kostet gartenwasser in heddesheim,
  15. verteilung der kosten gartenwasser,
  16. ansetzbare kosten gartenbewässerung,
  17. wasserabrechnung für gartenbewässerung,
  18. haus mit garten gemietet wer zahlt bewässerung,
  19. gartenbewässerung zahlt vermieter,
  20. gartenbewässerung umlage?,
  21. wir haben eine wohnung mit garten gemietet. muessen wir jetzt in der hitzeperiode als mieter die bewaesserung des gartens bezahlen?,
  22. aussenwasserstelle,
  23. kosten wasser für mietgarten,
  24. mieter nutzt im gemeinschaftsgarten blumenbeet alleine wer trägt die wasserkosten,
  25. wer trägt die kosten für gartenwasser in einen mietshaus
Die Seite wird geladen...

KOsten für die Gartenbewässerung - Ähnliche Themen

  1. Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter

    Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter: Hallo, Ich hätte vom 28.09 bis 02.10.19 keinen Strom im Wohnzimmer. Seit dem Donnertsg davor flog mir 4 mal der FI Schalter immer wieder raus....
  2. Kosten Installation HKV,WMZ

    Kosten Installation HKV,WMZ: Hallo Leute, ein 3-Familienhaus wurde mit WMZ und HKV bestückt. Die Geräte wurden gemietet und sind auf die Mieter umlegbar. Wie sieht es aber...
  3. Hausgeld-effektiv Kosten sparen

    Hausgeld-effektiv Kosten sparen: Liebe Eigentümer, ich werde nach über einem Jahr endlich in meine neue Wohnung einziehen können. Im April 2018 (Datum des Kaufs) betrug der...
  4. Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung

    Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung: Hallo und vorab danke an jeden, der sich die Zeit zum Lesen nimmt! Vorab grob der Kontext: unentgeltlich erworbene Immobilie (Schenkung durch...
  5. Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten

    Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten: Eine Eigentümergemeinschaft (vermietete Eigentumswohnung, 2 Personen Anteil jeweils 50%) hat vor Kurzem die Abrechnung von der Hausverwaltung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden