Kosten für Finanzmakler sofort abzugsfähig, aber wie??

Diskutiere Kosten für Finanzmakler sofort abzugsfähig, aber wie?? im Steuer - Vermietung und Verpachtung Forum im Bereich Finanzen; Hallo zusammen, die Kosten eines Finanzmaklers sind anders als die für den Immobilienmakler sofort abzugsfähig und gehören somit nicht zu den...

?

Wie geht es?

  1. gut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. sehr gut

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #1 toledo74, 18.03.2016
    toledo74

    toledo74 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    die Kosten eines Finanzmaklers sind anders als die für den Immobilienmakler sofort abzugsfähig und gehören somit nicht zu den Herstellungskosten (Abschreibung). So weit so gut.
    Die Provision für den Finanzmakler wird ja im Darlehen mit eingerechnet (Zins). Als Auskunft für die Höhe der Provision bekommt man nur die Info: zwischen 0%-3% der Darlehensumme. Wie also kann ich den Betrag ermitteln und dann in der Steuererklärung zum sofortigen Abzug bringen.
    Es handelt sich natürlich um eine vermietete Immobilie

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 18.03.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    2.842
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo zurück,

    ganz einfach: Wenn Du keine Rechnung des Finanzmaklers erhalten und diese bezahlt hast, dann hast Du keine Ausgabe und kannst somit nichts absetzen. Wenn die Bank die Provision bezahlt hat dann hat die das eben in die Zinsen mit eingerechnet. Sofern Du den Finanzmakler selbst bezahlt hättest dann wären diese Ausgaben eben als Geldbeschaffungskosten in der Anlage V anzugeben.
     
  4. #3 toledo74, 18.03.2016
    toledo74

    toledo74 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Info. Das ist schlecht. Man zahlt die Provision als Teil der Zinsen aber kann sie nicht direkt in Abzug bringen. Obwohl das ja der Normalfall ist. Wer bezahlt schon einen makler direkt?
     
  5. #4 _DER_HESSE_, 18.03.2016
    _DER_HESSE_

    _DER_HESSE_ Gast

    Aber du kannst doch die Zinsen absetzen und damit auch indirekt die Maklerkosten?
     
  6. #5 BHShuber, 18.03.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    es handelt sich hierbei nicht um einen Finanzmakler, so mag der sich vielleicht bezeichnen, das stimmt aber in diesen Falle nicht.

    Es handelt sich um einen Darlehensvermittler, auch hier wird unterschieden zwischen gebundenen und ungebundenen, bzw. unabhängigen Darlehensvermittler nach § 34i Abs. 1 GewO.

    Wenn er unabhängig ist, wird er die Vermittlungsleistung in Rechnung stellen, ist er das nicht, bekommt er eine Vermittlungsprovision von Seiten des angebundenen Kreditinstitutes, dabei muss in den Unterlagen die Kosten des Vertrages ausgewiesen sein, bitte Darlehensunterlagen zur Hand nehmen und lesen.

    Gruß
    BHShuber
     
Thema: Kosten für Finanzmakler sofort abzugsfähig, aber wie??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wer bezahlt finanzmakler

    ,
  2. kosten für fnanzmakler

    ,
  3. wer zahlt die kosten des finanzmaklers

Die Seite wird geladen...

Kosten für Finanzmakler sofort abzugsfähig, aber wie?? - Ähnliche Themen

  1. Hausgeld-effektiv Kosten sparen

    Hausgeld-effektiv Kosten sparen: Liebe Eigentümer, ich werde nach über einem Jahr endlich in meine neue Wohnung einziehen können. Im April 2018 (Datum des Kaufs) betrug der...
  2. Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung

    Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung: Hallo und vorab danke an jeden, der sich die Zeit zum Lesen nimmt! Vorab grob der Kontext: unentgeltlich erworbene Immobilie (Schenkung durch...
  3. Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten

    Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten: Eine Eigentümergemeinschaft (vermietete Eigentumswohnung, 2 Personen Anteil jeweils 50%) hat vor Kurzem die Abrechnung von der Hausverwaltung...
  4. Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?

    Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?: Hallo zusammen, Mein Mieter wies mich auf ein Defektes Fenster in ihrer Wohnung hin wo die Innenscheibe gerissen ist. Laut Mieter waren es Vll...
  5. Stadt reißt Gehweg auf - Kosten

    Stadt reißt Gehweg auf - Kosten: Hallo, die Stadt hat bei uns vor dem Haus den Gehweg aufgerissen weil sie dort in einem Abwasserrohr Ungeziefer vermutet hat. Sie fand dort...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden