Kosten für Zinsbescheinigung ist sowas korrekt?

Diskutiere Kosten für Zinsbescheinigung ist sowas korrekt? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo Unsere Hausverwaltung hat mir geschrieben wenn ich für die Steuererklärung eine Zinsbescheinigung (Reperaturrücklage) haben möchte würde...

  1. #1 Elli-Sabeth, 28.10.2014
    Elli-Sabeth

    Elli-Sabeth Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Unsere Hausverwaltung hat mir geschrieben wenn ich für die Steuererklärung eine Zinsbescheinigung (Reperaturrücklage) haben möchte würde das 4,5 € kosten.
    Die Zinsen belaufen sich auf kleiner 2€. Ist die Bank nicht grundsätzlich dazu verpflichtet darüber Auskuft zu geben? Ich vermute eine Abzocke unser HV.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Tobias F, 28.10.2014
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    533
    Die Bank stellt diese Bescheinigung i.d.R. dem Verwalter zu. Wenn Du nun hierüber eine separate Bescheinigung möchtest, dann kann der Verwalter, wenn dies in eurem Vertrag so steht, hierfür eine spezielle Gebühr erheben.
    Also einfach im Verwaltervertrag nachsehen.
     
  4. #3 Elli-Sabeth, 28.10.2014
    Elli-Sabeth

    Elli-Sabeth Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Zinsbescheinigung

    Hallo Tobias
    Die Verwaltung behauptet das die Bank die Gebühren erhebt.
    Eine Kopie der angefallenen Zinsen würde mir für die Steuererklärung reichen umrechnen auf meinem Anteil kann ich das selbst. Ich kann sowas doch dem Finazamt nicht verschweigen und reinschschreiben <2€ geht auch schlecht.
     
  5. #4 Venceremos!, 28.10.2014
    Venceremos!

    Venceremos! Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    8
    Du brauchst die Zinsbescheinigung nicht wirklich. Dem Fiskus entsteht kein Schaden, wenn du sie nicht einreichst, da die Kapitalerstragsteuer bereits von der Bank abgeführt wurde. Allenfalls hinterziehst du einen Centbetrag Kirchensteuer oder verzichtets auf eine minimal Einkommensteuererstattung, sofern dein persönlicher Freibetrag noch nicht ausgeschöpft war. Danach kräht kein Hahn.
     
  6. #5 Fremdling, 28.10.2014
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    527
    Unser Verwalter hat im Rahmen der Hausgeldabrechnung nicht nur die Rücklagenentwicklung und -bestände sondern auch die dort verbuchten Zinserträge sowie die darauf anfallenden Belastungen dargestellt und zudem die auf den einzelnen Eigentümer entfallenden Anteile ausgewiesen. Mal Eure Abrechnung daraufhin genau durchsehen? Das sollte auch Dein Finanzamt anerkennen.

    Der Verwalter bekommt von der Bank Zinsabrechnungen und muss diese auf den Konten Eurer Gemeinschaft verbuchen. Für den Ausweis in der Hausgeldabrechnung hat er die Daten somit automatisch und es bedarf keines besonderen Aufwandes.
     
Thema: Kosten für Zinsbescheinigung ist sowas korrekt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zinsbescheinigung kopie kosten

    ,
  2. zinsbescheinigung kostenpflichtig

    ,
  3. zinsbescheinigungskosten

    ,
  4. betriebskostenabrechnung zinsbescheinigung über rücklage,
  5. zinsbescheinigung gebühr,
  6. zinsbescheinigung kosten
Die Seite wird geladen...

Kosten für Zinsbescheinigung ist sowas korrekt? - Ähnliche Themen

  1. Hausgeld-effektiv Kosten sparen

    Hausgeld-effektiv Kosten sparen: Liebe Eigentümer, ich werde nach über einem Jahr endlich in meine neue Wohnung einziehen können. Im April 2018 (Datum des Kaufs) betrug der...
  2. Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung

    Kosten für Abtrennung einer Wohneinheit - steuerl. Behandlung: Hallo und vorab danke an jeden, der sich die Zeit zum Lesen nimmt! Vorab grob der Kontext: unentgeltlich erworbene Immobilie (Schenkung durch...
  3. Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten

    Feststellungserklärung - nicht umlagefähige Kosten: Eine Eigentümergemeinschaft (vermietete Eigentumswohnung, 2 Personen Anteil jeweils 50%) hat vor Kurzem die Abrechnung von der Hausverwaltung...
  4. Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?

    Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?: Hallo zusammen, Mein Mieter wies mich auf ein Defektes Fenster in ihrer Wohnung hin wo die Innenscheibe gerissen ist. Laut Mieter waren es Vll...
  5. Stadt reißt Gehweg auf - Kosten

    Stadt reißt Gehweg auf - Kosten: Hallo, die Stadt hat bei uns vor dem Haus den Gehweg aufgerissen weil sie dort in einem Abwasserrohr Ungeziefer vermutet hat. Sie fand dort...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden