Kosten Hausverwaltung

Diskutiere Kosten Hausverwaltung im WEG-Verwaltung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo, was sind denn so übliche Kosten für einen Hausverwalter pro Jahr und Einheit? Habe im Internet was zwischen 250-400€ gelesen. Unser...

Stilleswasser

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.07.2017
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Hallo,

was sind denn so übliche Kosten für einen Hausverwalter pro Jahr und Einheit?
Habe im Internet was zwischen 250-400€ gelesen.

Unser Verwalter verlangt 600€ pro Einheit im Jahr.
Wollte mal hier nachfragen was andere so zahlen, weil gibt ja bestimmt viele Vermieter hier im Vermieter-Forum ^^
 
#
schau mal hier: Kosten Hausverwaltung. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.028
Zustimmungen
4.324
Ort
bei Nürnberg
Für die reine WEG-Verwaltung erscheint mir das ziemlich hoch (so es nicht eine sehr kleine WEG ist), wenn da die Sondereigentumsverwaltung inkludiert ist könnte das schon hinkommen.

Z.B. in Plauen (wobei der Osten da immer noch ein bißchen Billiglohnland ist) sind aktuell 20 - 22 Euro netto/Monat für die reine WEG-Verwaltung marktüblich.
 

Stilleswasser

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.07.2017
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Hmm gerade blättere ich durch den Verwaltervertrag.
Dort wird die monatliche Verwaltergebühr mit 170€ netto für die gesamte Gemeinschaft veranschlagt.
Es sind 5 Parteien in der WEG. Werden die Kosten für die Verwaltung üblicherweise anteilsmäßig zum Eigentumsschlüssel gezahlt, oder schlicht durch die Anzahl der Parteien geteilt?

Wofür kann der Verwalter zusätzlich zu diesem Honorar Entgelte verlangen?
Weil irgendwie sind die Verwaltergebühren in der Hausgeldabrechnung höher als die 12x 170€ x Mehrwertsteuer
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.028
Zustimmungen
4.324
Ort
bei Nürnberg
Es sind 5 Parteien in der WEG. Werden die Kosten für die Verwaltung üblicherweise anteilsmäßig zum Eigentumsschlüssel gezahlt, oder schlicht durch die Anzahl der Parteien geteilt?

Üblicherweise durch die Anzahl der Wohnungen!

Wofür kann der Verwalter zusätzlich zu diesem Honorar Entgelte verlangen?

Wie alt ist der Verwaltervertrag denn? Gab es in der Zwischenzeit Beschlüsse über die Anpassung der Verwaltergebühr?

600 Euro für Deine ETW wären monatlich netto rund 42 Euro. 170 Euro durch 5 ETW wären 34 Euro.
 

Stilleswasser

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.07.2017
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Der Verwaltervertrag trat am 01.01.18 in Kraft und läuft noch bis einschließlich dieses Jahres.
Einen Beschluss gab es meines Wissens nach nicht, aber ich blättere mal die alten Protokolle durch

Wie findet man denn Hausverwaltungen mit guten Bewertungen?
Falls man einen Wechsel anstreben will.

Die üblichen Googlerezensionen sind überwiegend bei allen eher mehhh, da sich unzufriedene Mieter über ihre Hausverwaltung auslassen. Die positiven Stimmen hört man dagegen bei den Rezensionen kaum
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.028
Zustimmungen
4.324
Ort
bei Nürnberg
Der Verwaltervertrag trat am 01.01.18 in Kraft und läuft noch bis einschließlich dieses Jahres.
Einen Beschluss gab es meines Wissens nach nicht, aber ich blättere mal die alten Protokolle durch

Im Zweifel verlangst Du einfach mal Einsicht in die Verwaltungsunterlagen, dann siehst Du ja, wie sich die Verwaltergebühren zusammensetzen. Eventuell gab es (kostenpflichtige) zusätzliche Eigentümerversammlungen?

Wie findet man denn Hausverwaltungen mit guten Bewertungen?
Falls man einen Wechsel anstreben will.

Es gibt die zwei großen Verbände:

IVD und BVI

Die Mitgliedschaft darin mag zwar kein Qualitätssiegel sein aber es hilft schon mal die Spreu vom Weizen zu trennen. Beide Verbände nehmen nicht leichtfertig jeden auf!
 

Stilleswasser

Neuer Benutzer
Dabei seit
06.07.2017
Beiträge
22
Zustimmungen
5
Sorry für die vielleicht naiven Fragen, aber wie würde man da am besten vorgehen?

Kann man da einfach mal 3-4 vielversprechenden Verwaltungen eine Mail schreiben, um schlicht zu fragen was eine Hausverwaltung für eine WEG mit 5 Parteien in etwa kosten würde? Oder wäre das wie wenn man beim Autohändler anruft um zu fragen was ein Auto kostet?

Der Autoverkäufer würde sich verarscht vorkommen, weil keinerlei Informationen welche Marke, Modell, Ausstattung usw.

Inwiefern sind Verwaltungen zu vergleichen?
Geben sich die da wenig, weil es immer die gleichen Verwaltungsaufgaben sind oder müsste ich da um einiges mehr Informationen liefern, welche Verwaltungsaufgaben alles abgedeckt werden sollen?
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
8.028
Zustimmungen
4.324
Ort
bei Nürnberg
Inwiefern sind Verwaltungen zu vergleichen?
Geben sich die da wenig, weil es immer die gleichen Verwaltungsaufgaben sind oder müsste ich da um einiges mehr Informationen liefern, welche Verwaltungsaufgaben alles abgedeckt werden sollen?

Die reine WEG-Verwaltung ist mehr oder weniger ein Standardprodukt, die Leistungen der diversen Verwalter werden sicherlich vergleichbar sein, eventuell will der eine halt eine Leistung extra bezahlt haben die beim anderen noch durch die reine Verwaltergebühr abgedeckt ist.

Kann man da einfach mal 3-4 vielversprechenden Verwaltungen eine Mail schreiben, um schlicht zu fragen was eine Hausverwaltung für eine WEG mit 5 Parteien in etwa kosten würde?

Das ist der übliche Weg, für die nächste ETV (üblicherweise beim Auslaufen des Verwaltervertrages) drei Angebote vorlegen und dann zur Abstimmung stellen. Also mehrere Verwalter kontaktieren, die WEG kurz vorstellen (Anzahl der ETW, Stellplätze etc.) und um ein Angebot bitten.
 

Hutchinson Hatch

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2017
Beiträge
585
Zustimmungen
210
Ich kann nur für unsere WEG sprechen; wir hatten mal ein Casting veranstaltet, zu dem 4 vorher befragte Hausverwaltungen eingeladen wurden.

Allerdings wird es naturgemäß bei 5 Einheiten nicht wahnsinnig viele Interessenten geben; trotzdem würde ich es versuchen, wenn man mit der aktuellen HV unzufrieden ist.

Achtung, es gibt auch große Unterschiede im Kleingedruckten der HV, nicht nur der Grundpreis alleine zählt. Wichtig ist, wie @immobiliensammler schon geschrieben, gemeinsam einen Fragenkatalog zu erarbeiten (z.B. Verwaltungshaftpflicht, Erfahrung in dem Beruf etc.). Hilfreich ist auch ein Exposé über die WEG im allgemeinen, damit die HV ein vernüftiges Angebot erstellen kann.
 

braut

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2021
Beiträge
414
Zustimmungen
135
Ich kann nur für unsere WEG sprechen; wir hatten mal ein Casting veranstaltet, zu dem 4 vorher befragte Hausverwaltungen eingeladen wurden.

Allerdings wird es naturgemäß bei 5 Einheiten nicht wahnsinnig viele Interessenten geben; trotzdem würde ich es versuchen, wenn man mit der aktuellen HV unzufrieden ist.

Achtung, es gibt auch große Unterschiede im Kleingedruckten der HV, nicht nur der Grundpreis alleine zählt. Wichtig ist, wie @immobiliensammler schon geschrieben, gemeinsam einen Fragenkatalog zu erarbeiten (z.B. Verwaltungshaftpflicht, Erfahrung in dem Beruf etc.). Hilfreich ist auch ein Exposé über die WEG im allgemeinen, damit die HV ein vernüftiges Angebot erstellen kann.
Wie sähe ein solcher Fragenkatalog aus - oder hat von euch jemand eine Übersicht der üblichen Verwaltertätigkeiten als Checkliste oder ähnliches griffbereit?
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.162
Zustimmungen
4.011
Wie sähe ein solcher Fragenkatalog aus - oder hat von euch jemand eine Übersicht der üblichen Verwaltertätigkeiten als Checkliste oder ähnliches griffbereit?
Suchmaschine deines Vertrauens spuckt ganz sicher noch weitere Ergebnisse aus.
 

Immocheck

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
12
Zustimmungen
3
Ort
Raum Stuttgart
Ich kommuniziere ganz offen für Interessenten: unter 200 Euro pro Monat nehmen wir keine Neukunden auf. Das sind 3 Stunden Arbeit im Schnitt. Wer das nicht zahlen will, sucht einfach weiter. Bisher haben es alle verstanden, auch die 3er WEGs die nun über 60 Euro pro Einheit pro Monat zahlen.

Man muss sich nur mal klar machen, wieviel Zeit für WEG Verwaltung aufgewendet wird pro Monat pro Objekt, und schon merkt man das es mit 25 Euro gar nichts wirtschaftlich zu betreiben ist. (Klar, bei einem 50-Einheiten Haus schon, aber die sind sehr selten....).
 

Hutchinson Hatch

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
31.01.2017
Beiträge
585
Zustimmungen
210
Ich kommuniziere ganz offen für Interessenten: unter 200 Euro pro Monat nehmen wir keine Neukunden auf. Das sind 3 Stunden Arbeit im Schnitt. Wer das nicht zahlen will, sucht einfach weiter. Bisher haben es alle verstanden, auch die 3er WEGs die nun über 60 Euro pro Einheit pro Monat zahlen.

Man muss sich nur mal klar machen, wieviel Zeit für WEG Verwaltung aufgewendet wird pro Monat pro Objekt, und schon merkt man das es mit 25 Euro gar nichts wirtschaftlich zu betreiben ist. (Klar, bei einem 50-Einheiten Haus schon, aber die sind sehr selten....).

Ich sage es immer wieder: Als junger Mensch würde ich meinen Berufswunsch in Richtung Hausverwaltung ausrichten. Durch den Fokus auf den Bau von Mehrfamilienhäusern wird dort ein riesiger Bedarf entstehen, und gute Verwalter sind nicht immer leicht zu finden.
 

Immocheck

Neuer Benutzer
Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
12
Zustimmungen
3
Ort
Raum Stuttgart
Es gibt die zwei großen Verbände:

IVD und BVI

Die Mitgliedschaft darin mag zwar kein Qualitätssiegel sein aber es hilft schon mal die Spreu vom Weizen zu trennen. Beide Verbände nehmen nicht leichtfertig jeden auf!
Such besser über den VDIV, der Verband ist wesentlich relevanter als die beiden anderen.

Hier ist eine gute Checkliste.
 
Thema:

Kosten Hausverwaltung

Kosten Hausverwaltung - Ähnliche Themen

Mal wieder Kompetenz bei Hausverwaltungen: Ich habe meine Sammlung mal wieder um eine ETW erweitert und jetzt erstmals mit einer mir bis dahin unbekannten Hausverwaltung zu tun bekommen...
Hausverwaltung zu teuer?: Hallo, ich habe ein paar Wohnungen geerbt und es gibt eine Hausverwaltung. Diese nimmt für die Hausverwaltung ein Drittel der Kaltmiete im Monat...
Doppelte Instandhaltungsrücklage?: Hallo zusammen, ich habe folgende Frage: In den Abrechnungsunterlagen 2021, welche ich von einer Hausverwaltung bezüglich meiner Wohnungen in...
Heizkosten in einem Hochhaus haben sich von 2019 auf 2020 verdoppelt?: Guten Tag! Es geht um eine Mietswohnung meines Ende 2020 verstorbenen Onkels. Er hatte dort einige Jahre gelebt und bin nun für die ganzen...
Umlageschlüssel der HV: "pro Einheit": Hallo zusammen, ich bin Miteigentümerin einer überschaubaren, freundlichen WEG geworden und habe ich bereits bei Kauf gewundert, dass...
Oben