Kosten pro kWh ab dem WMZ bei euch zum Vergleich?

Diskutiere Kosten pro kWh ab dem WMZ bei euch zum Vergleich? im Heizung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, bei uns kostet eine kWh (ab dem WMZ den jede Wohnung und der Wasserspeicher hat) 12 Cent. Die Zähler sind alle im Heizraum, neben dem...

  1. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,



    bei uns kostet eine kWh (ab dem WMZ den jede Wohnung und der Wasserspeicher hat) 12 Cent. Die Zähler sind alle im Heizraum, neben dem Kessel. Darin sind alle kosten für Energie (Gas,Strom), Wartung und Schornsteinfeger enthalten.

    Ist das hoch? Oder noch im Vertretbaren Bereich? Wie viel kostet eine kWh am WMZ in modernen Gebäuden?

    Daten zum Objekt:

    MFH 14 Whg
    550m^2
    22 Personen
    BJ 1990er
    Gas Heizung alt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    453
    Ort:
    NRW
    1. Wie oft willst du denn noch so "Sinnfreie" Fragen stellen zu dem von dir als Mieter bewohnten Objekt?:006sonst:
     
  4. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ist der Wert jetzt (zu) hoch oder im grünen Bereich?
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    563
    Ort:
    Stuttgart
    Es kommt da auf soviel verschiedenen Faktoren an, dass kann Dir niemand pauschal beantworten. Bei uns kostet die Wärme je nach Vertragsart und Heizungsart unterschiedlich. z.B. im jahr 2014 in einem Objekt 0,29 Euro pro kwh Wärme ind anderen ist der Preis niedriger oder höher.

    Was hilft Dir das jetzt? Garnix weil man dazu alles genau vergleichen müsste.
     
  6. #5 Newbie15, 29.01.2016
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    145
    Ich frage mich auch, was die Frage soll. Die Heizung ist immer noch ineffizient und dementsprechend teuer eine gezählte kWh des Wärmemengenzählers. 12 ct ist aber eigentlich gar nicht so arg viel, da habe ich schon andere Zahlen gesehen (Wärmecontracting, Fernwärme usw.) Natürlich geht es auch deutlich günstiger. Wenn dir persönlich die Heizkosten zu hoch sind, dir das mit der Heizung grundsätzlich nicht passt und du keine Lust mehr auf dieses Haus hast, dann steht es dir frei, eine andere Wohnung zu suchen oder dich mit dem Vermieter anzulegen, dass er doch bitte für dich eine neue Heizung einbaut, die von der Größe passt und die optimal eingestellt wird. Allerdings wird der dir dann vermutlich auch nahelegen, dir doch eine andere Bleibe zu suchen, am besten Einfamilienhaus, in dem du frei entscheiden kannst, welche Heizung du für wie viel Geld einbauen lässt und wie du die Heizkurve einstellst.
     
    ImmerPositiv und sara gefällt das.
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.419
    Zustimmungen:
    2.320
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Andersrum: rechne einfach was kostet dich deine Wohnung, warm mit allen Nebenkosten aus Abrechnung.
    Ist dir die Wohnung das wert? Ja/Nein.
    Bekommst du für das gleiche Geld bessere Bedingungen? Ja/Nein.

    Aus Denkmalschutzgründen, haben wir hier eine ganze Siedlung die dadurch nicht gedämmt werden darf und die auch noch durch Zwangsanschluss dem mit weitem Abstand teuerstem Versorger, den Stadtwerken, angeschlossen ist. Die Folge der hohen Heizkosten sind niedrige durchsetzbare Kaltmieten, in der Warmmiete liegt man so voll im Durchschnitt der Stadt. Bei den Mietern ist diese Siedlung recht begeht, auch aufgrund der gewachsenen, begleitenden Infrastruktur.
    Dann ist doch für dich als Mieter vollkommen egal in welchem der Posten das Geld bleibt, solange das Gesamtpaket für dich passt.
     
    Nanne und ImmerPositiv gefällt das.
  8. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ich will mich nicht beschweren, die Frage diente mir dazu um die Situation bei mir im MFH einzuschätzen. Mehr nicht. Warum gleich sauer werden.
     
  9. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Wie gesagt, mich hat nur interessiert wie der Wert bei anderen Objekten ist. Mehr nicht. Egal wie das Ergebnis ausgesehen hätte, ich wäre nicht umgezogen, da ich mich mit den Nachbarn im Haus befreundet habe und meine Vermieter sehr nette Menschen sind. Für das was ich hier bezahle bekommt man nichts besseres.
     
  10. #9 Akkarin, 29.01.2016
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    790
    Findest du die Antworten auf deine Fragen nicht im Heizkostenspiegel? Gibt's jedes Jahr neu vom Mieterbund.
     
  11. #10 ImmerPositiv, 30.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Das kannst Du doch selbst mal recherchieren und Dir entsprechende Anbieter mal aus dem www raussuchen und dir dort die Preise anschauen.

    Allerdings komme ich bei Deiner Frage nicht ganz mit , wenn Du doch super zufrieden bist und dort so wohnst wie es passend für Dich ist warum stellt sich Dir dann die Frage ?

    Letztendlich wird der Preis wohl bleiben bis vlt. Mal eine Anhebung oder vlt.auch mal Senkung durch den Versorger bei Euch stattfinden wird.

    Bei uns wird dieses Jahr Gas und Stromversorgung günstiger z.B.

    LG
     
  12. Alex_B

    Alex_B Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ich wollte nur wissen ob das Haus gut oder schlecht isoliert ist. Was Gas kostet kann man im Netz schauen - das stimmt. Aber die Kosten pro kWh am WMZ habe ich im Netz nicht gefunden.
     
  13. #12 ImmerPositiv, 31.01.2016
    ImmerPositiv

    ImmerPositiv Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2015
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    324
    Frag doch mal deinen VM ob er einen Energieausweis für das Haus hat ;-)

    LG
     
  14. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    5.465
    Zustimmungen:
    1.008
    Einen Energieausweis mit Bedarfsdaten. Verbrauchsausweise sind nicht so genau.
     
  16. #14 PHinske, 31.01.2016
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Eine gute und zutreffende Antwort kann man auf die gestellte Frage eigentlich gar nicht bekommen.

    Wenn man sich die Kosten für eine kWh errechnen will, wird man schon für die gleiche Wohnung über die Jahre ganz schöne Schwankungen ermitteln.
    So schwankten seit 2008 für unser 10-Fam-Haus bereits die Kosten für Erdgas zwischen 6.800 und 4.200 Euro für ein Kalenderjahr.
    Parallel schwankte die Gesamtzahl der verbrauchten Einheiten zwischen 110.000 und 45.000.

    Höhere Gesamtheizkosten führen damit also unmittelbar zu höheren Kosten für eine Einheit.

    Veränderungen treten auch ein durch besonders heftige bzw. milde Winter.
    Auch Leerstände wirken sich spürbar aus.

    Auf Energieausweise sollte man sich auch nicht ohne Weiteres verlassen.
    Kürzlich sah ich ich in einer Immo-Anzeige einen angehängten Ausweis, nach dem in einem Haus mit Nachtspeicherheizungen angeblich nur 55 kWh pro qm und Jahr verbraucht worden sein sollen, was völlig unglaublich ist.

    MfG PHinske
     
    Syker gefällt das.
Thema:

Kosten pro kWh ab dem WMZ bei euch zum Vergleich?

Die Seite wird geladen...

Kosten pro kWh ab dem WMZ bei euch zum Vergleich? - Ähnliche Themen

  1. Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?

    Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?: Bereits letztes Jahr teilte mir die Hausbank (bei der derzeit mehrere Kautionskonten meiner Mieter liegen) mit, dass es nicht nur wie im...
  2. Eigene Holding? Ab wann lohnt sich eine Immobilien GmbH?

    Eigene Holding? Ab wann lohnt sich eine Immobilien GmbH?: Hallo, im Gespräch mit einem Bekannten ließ dieser den Gedanken aufblitzen, seine "zukünftigen" Immobilien über eine GmbH zu erwerben/halten. Da...
  3. Ab wann ist man Vertragspartner des Grundversorgers?

    Ab wann ist man Vertragspartner des Grundversorgers?: Hallo in die Runde, folgende allgemeine Frage: Ab wann ist man Vertragspartner des Grundversorgers? Hintergrund der Frage ist folgender...
  4. Kurioses...Ex Mieterin will kosten für Telefon erstattet haben

    Kurioses...Ex Mieterin will kosten für Telefon erstattet haben: Guten Abend, Zunächst möchte ich Danke sagen für die Aufnahme. Ich benötige mal euer Schwarmwissen... Folgende Situation: Ich habe ein 3...
  5. Aufgequollenes Holz in Küche -> Mieter reißt Holzfront ab, wer muss zahlen?

    Aufgequollenes Holz in Küche -> Mieter reißt Holzfront ab, wer muss zahlen?: Hallo zusammen, ich bin ein junger unerfahrener Vermieter und suche Rat. Hilfe!! :) Sachverhalt: Wohnung ist mit hochwertiger Küche...