Kosten Warmwasserberechnung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von johnkatze, 28.02.2012.

  1. #1 johnkatze, 28.02.2012
    johnkatze

    johnkatze Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wie kann ich in einer vermieteten Einliegerwohnung die Kosten für 1m³ Warmwasser berechnen.

    Eingebaut ist eine Wasseruhr, erwärmt wird mit einer Gastherme.

    Also nur die reinen Gaskosten.

    Gibt es da nicht eine Formel.

    Danke im vorraus,

    johnkatze
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 28.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ist die gastherme nur fürs warmwasser zuständig oder auch für die heizung?
    und hat sie 'n eigenen gaszähler?
    wenn's nur für warmwasser ist und die therme 'n eigenen zähler hat brauchste doch keine formel?
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Und was ist mit Wartung, Schornsteinfeger, Gaszählergrundgebühr?

    Was Dein Gas kostet sollte doch auf der Gasrechnung stehen. Das und o.g. Koasten legst Du dann einfach auf die Wasserzähler um. Fertig.

    Wie Losti schon schrieb brauchst Du da keine Formel, wenn die Therme nur das Warmwasser macht.

    Handelt es sich hingegen um eine verbundene Anlage musst Du die Wassererwärmungskosten nach Formel abtrennen. Diese findest Du in der Heizkostenverordnung.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Genauen Gasuhrzählerstand und Wasseruhrzählerstand notieren.
    Einen cbm Wasser erwärmen.
    Wieder ablesen und mit Gaspreis multplizieren.
    Die Physikalische Berechnung ist schwieriger: Anfangs- und Endtemperatur, Heizwert, Preis müssen berücksichtigt werden.
     
  6. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Aus physikalischer Sicht näherungsweise richtig. Rechtlich aber leider extrem falsch.
     
  7. #6 Berny, 28.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2012
    Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Nach rechtlich war auch nicht gefragt, lediglich nach den Gaskosten.
     
  8. #7 lostcontrol, 28.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    dass die auch noch abgerechnet werden müssen hatte ich nicht erwähnt, richtig. ich ging aber davon aus dass das ohnehin klar ist.
    wir rechnen bei uns den schorni sowieso als extraposten in der betriebskostenabrechnung ab (lässt sich nicht anders machen bei unserer konstellation). wartung für die gastherme wird wohl auch schon separat gerechnet werden nehm ich mal an - machen wir bei unseren wohnungsheizungen jedenfalls so, da gibt's dann nicht wirklich was abzurechnen weil das ja wohnungsspezifisch ist (und in unserem fall tatsächlich von den mietern direkt bezahlt wird - würden wir uns drum kümmern wär's halt einmal jährlich ein wohnungsspezifischer betrag).
     
  9. #8 lostcontrol, 28.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wenn du einliegerwohnung schreibst:
    reden wir hier von einer wohnung in einem 2-parteien-haus, bei dem eine partei vom vermieter/eigentümer selbst bewohnt wird? dann hast du bezüglich heizkosten/betriebskosten ohnehin so einiges an abweichenden möglichkeiten...
     
  10. #9 johnkatze, 29.02.2012
    johnkatze

    johnkatze Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    johnkatze

    Moin,

    nicht so kompliziert denken.

    Ich wollte nur wissen wie ich die Kosten berechne um 1m³ Wasser von 15° auf 60° zu erhitzen, mittels Gastherme und Erdgas.

    Ohne sonstige Kosten und ohne den Wasserpreis. ich habe schon mal eine Formel dafür gehabt.

    Danke
     
  11. #10 lostcontrol, 29.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    vielleicht steht die formel ja im bedienungshandbuch der gastherme?
    das gerät selbst spielt da ja auch noch 'ne rolle...
    mit oder ohne strom?
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Moin John,
    die Lösung ist nicht auf meinem Mist gewachsen; habe mal woanders nachgefragt.
    Es sind 5,2m³ Gas, umgerechnet ca. 52kWh, evtl. Wärmeverluste unberücksichtigt.
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    Klar doch mit Strom für den einmaligen Zündfunken, Loschdi...
    Oder mit Feuerstein von der Flintstone-Family.
     
  14. #13 lostcontrol, 29.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    tja, auch das sind kosten *grins*

    abgesehen davon: wo berücksichtigt deine formel jetzt das gerät? da gibt's ja recht unterschiedliche, effizientere und ineffizientere, oder meist du die sind alle exakt gleich in ihrer leistung?

    btw.: woher weisst du wie das verhältnis gas : kWh beim TE ausschaut? da gibt's auch unterschiedliche werte...
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    lostcontrol:

    "abgesehen davon: wo berücksichtigt deine formel jetzt das gerät?"
    Das war nicht die Frage, Liebchen.

    "woher weisst du wie das verhältnis gas : kWh beim TE ausschaut? da gibt's auch unterschiedliche werte..."
    Jaa, nun, in etwa kann man so rechnen. Das Verhältnis ist meist bei 1:9,9, und wenn Du noch Verluste durch Kesselabwärme dazurechnest, kommste wahrscheinlich auf locker 6m³ Gas.
     
  16. #15 lostcontrol, 29.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    na aber sicher doch! das eine gerät verbraucht ja mehr gas pro kubikmeter wasser als das andere.

    also da sagt mein gasversorger aber was anderes herzele. "mein" gas liegt angeblich bei 10,98 kWh aktuell. kommt aber - so sagt der versorger - auch immer drauf an wo's herkommt, und das wechselt gelegentlich.
    ergo: deine formel ist ungenau, wenn du nicht den genauen wert kennst.

    tjaaaaaaaaaaaa - auch zum thema kesselabwärme haben wir ja keine daten des TE...

    drum bleib ich dabei:
    uns fehlen daten, daten, daten.
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.744
    Zustimmungen:
    338
    lostcontrol:

    "na aber sicher doch! das eine gerät verbraucht ja mehr gas pro kubikmeter wasser als das andere."
    That's right.

    "also da sagt mein gasversorger aber was anderes herzele. "mein" gas liegt angeblich bei 10,98 kWh aktuell."
    Hui, einen solch hohen Wert habe ich noch nie vernommen.

    "kommt aber - so sagt der versorger - auch immer drauf an wo's herkommt, und das wechselt gelegentlich."
    Ja klar, Putin->Medwedjev->...

    "ergo:deine formel ist ungenau, wenn du nicht den genauen wert kennst."
    zwangsweise oui.
     
  18. #17 Heizer, 29.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2012
    Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ah jetzt verstehe ich was gefragt ist. Da muss ich mal in meinen 20 Jahre alten Physikkentnissen stöbern:

    Also um 1L Wasser um 0,239K zu erwärmen benötigt man 1kJ. (Habe ich gegoogelt ;) )

    Bei 1m³ sind es dann also bereits 1000kJ.

    Um es 45 Grad wärmer zu machen 45/0,239=188,3*1000kJ=188,3MJ

    Und da 1J=1Ws ist wären es also 188.300.000 Ws/3600 = 52305,5 Wh = 52,3kWh/10,98kWh/m³=

    4,76m³ Gas zuzüglich Verluste.
    ====

    ... wenn ich keinen Denkfehler habe.

    Zu Gegenprobe habe ich mal mit der Formel aus der HKVO gegengerechnet ohne den Verlustfaktor von 2,5. Da kam ich auf 4,09m³ Gas.
     
  19. #18 lostcontrol, 29.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    die lagen auch schon über 11, ernsthaft. aber kannst ja mal recherchieren, das ist sehr unterschiedlich. ich hab spontan 'nen schnitt von 10,5 gefunden im netz...

    tja, du weisst ja wie das ist mit den "naturprodukten".
    ist aber ernsthaft so dass das schwankt, ich hab das auch mal nicht geglaubt.
     
  20. #19 lostcontrol, 29.02.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also @ johnkatze:
    man brüchte deine gerätedaten, man brüchte deinen gas-kWh-wert usw.

    wozu brauchste das eigentlich so genau?
     
  21. #20 johnkatze, 29.02.2012
    johnkatze

    johnkatze Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke an Heizer und Berny.

    Genau so wollte ich das haben.

    Ich brauch das um nur einige m³ Warmwasser abzurechnen.

    Habe meine Formel gefunden.

    Nach der Formel der HeizKV §8

    B = [ 2,5 * V * (tw - 10) ] / Hu

    B= [2,5 * 21,234 * (tw - 10)] / Hu

    tw ist die mittlere Temp. des Wassers und Hu ist der Heizwert des Mediums;
    bei Gas liegt der in etwa bei 10,5. Das steht aber auf der Gasrechnung.
    Temp. ist irgendwo zwischen 65°C und 85°C; kann aber auch total abweichen.
    Mit 65°C macht man mE am wenigsten falsch...
     
Thema: Kosten Warmwasserberechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warmwasserberechnung

    ,
  2. warmwasserberechnung formel

    ,
  3. formel für warmwasserberechnung

    ,
  4. warmwasserrechnung,
  5. ermittlung wassererwärmungskosten,
  6. warmwasser berechnen formel,
  7. formel warmwasserberechnung,
  8. kosten für 1m3 warmwasser,
  9. kosten für warmwasser berechnen,
  10. 1m3 warmwasser kostet,
  11. was kostet 1m,
  12. warmwasserabrechnung nach m3,
  13. was kostet 1m3 warmes wasser,
  14. warmwasser berechnen,
  15. preis für 1m3 warmwasser,
  16. warmwasserberechnung gas,
  17. warmwasserkosten m3,
  18. 1m3 warmwasser kosten,
  19. wassererwaermungskosten berechnen,
  20. warmwasserkosten m,
  21. preis wasser kubikmeter,
  22. kosten 1m3 warmwasser,
  23. ölverbrauch für 1m3 warmwasser,
  24. formel berechnung warmwasseraufbereitung,
  25. Berechnung warmwasserkosten gas
Die Seite wird geladen...

Kosten Warmwasserberechnung - Ähnliche Themen

  1. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  2. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  3. Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?

    Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?: Hallo, Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und gemeinschaftliche Wiese/Rasen. Da ich keinen Gärtner anstellen will, möchte ich für den Rasen einen...
  4. Kosten für Auto-Aufzug

    Kosten für Auto-Aufzug: Hallo zusammen, in meiner Nebenkostenabrechnung werden Auto-Aufzugskosten aufgeführt. Dieser Aufzug wird von mir aber nie genutzt, da mein...
  5. Kosten des Notars rechtmässig?

    Kosten des Notars rechtmässig?: Hallo! Ich habe vor kurzem einen Kaufvertrag für einen TG-Stellplatz (Kaufpreis 6.400,-€)bei einem Notar abgeschlossen. Überall in den Rechnern im...