Kostenaufteilung - Teilungserklärung vs Wirtschaftsplan vs bisherige Abrechnung

Diskutiere Kostenaufteilung - Teilungserklärung vs Wirtschaftsplan vs bisherige Abrechnung im Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo, kurz erst mal die Randinformationen. Grundstück mit Vorder- und Hinterhaus. Das Vorderhaus hat 3 Wohneinheiten und das Hinterhaus...

  1. #1 Benni.G, 06.02.2017
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    145
    Hallo,
    kurz erst mal die Randinformationen. Grundstück mit Vorder- und Hinterhaus. Das Vorderhaus hat 3 Wohneinheiten und das Hinterhaus (MEA-Aufteilung 263, 263, 158 und 316).

    Ich zitiere mal kurz aus meiner Teilungserklärung:
    "8) Die jeweiligen Eigentümer der Einheiten Nr. 1 bis 3 haben alle Abgaben und den Instandhaltungsaufwand für das Vorderhaus mit den Einheiten 1 bis 3 zu tragen, auch soweit diese Lasten das gemeinschaftliche Eigentum am Vorderhaus betreffen.
    9) Die dann noch das Gesamtgrundstück betreffenden Abgaben und Lasten, wie beispielsweise die Einfahrt und der Zufahrtsbereich zu Garage der Einheit Nr. 4 und den PKW-Abstellplätzen Nr. 1 und 3, werden von den jeweiligen Miteigentümern im Verhältnis Ihrer Miteigentumsanteile getragen."

    Wie ist das genau zu verstehen?
    Die Hausreinigung des Vorderhauses wird zu je ein Drittel auf jeden der drei Eigentümer umgelegt,
    die Hofreinigung jedoch nach Miteigentumsanteilen aufgeteilt.

    Es wurde kein anderer Umlageschlüssel festgesetzt:

    Wie ist die Sache zu sehen, wenn nun die Wohnfläche bis 2014 nach Wohnfläche, ab 2014 dann nach Einheiten (Verwalterwechsel) und laut Wirtschaftsplan nach Miteigentumsanteilen angesetzt ist?
    Den auf den Eigentümerversammlungen genehmigten Hausgeldabrechnungen kann vermutlich nicht mehr widersprochen werden aber der von 2016/17 kann widersprochen werden, wenn nicht so verfahren wird, wie ich es verstanden habe. Egal wie es im Wirtschaftsplan oder den bisherigen Hausgeldabrechnungen steht.

    Ich bin gespannt, wie ihr das seht und bedanke mich schon mal für eure Hinweise und Tipps!
    Benni.G

    PS: Im folgenden habe ich die verschiedenen Kostenarten aufgeführt und die meiner Meinung nach stimmende jeweilige Verrechnungsart aufgeführt.

    Müllabfuhr (das Hinterhaus hat seine eigenen Mülltonnen)
    bisher MEA
    laut Teilungserklärung Einheiten

    Hausreinigung
    Wirtschaftsplan nach MEA
    bis 2014 nach Wohnfläche
    ab 2014 nach Einheiten
    laut Teilungserklärung Einheiten

    Winterdienst/Hofreinigung
    Wirtschaftsplan nach MEA
    2013-2014 nach Wohnfläche
    ab 2014 nach MEA
    laut Teilungserklärung MEA

    Allgemeinstrom
    Wirtschaftsplan nach ---
    bisher nach Wohnfläche
    laut Teilungserklärung Einheiten

    Verwaltungsvergütung
    Wirtschaftsplan nach Einheiten
    bisher nach Einheiten

    Kontoführung (Hinterhaus hat keinen Anteil am Rücklagenkonto)
    Wirtschaftsplan nach ---
    bisher nach MEA
    laut Teilungserklärung Hausgeldkonto nach MEA / Rücklagenkonto nach Einheiten

    Versicherungen (Hinterhaus hat hat eigene Verischerungen)
    Wirtschaftsplan nach MEA
    bisher nach Wohnfläche
    laut Teilungserklärung Einheiten

    Reparaturen
    Wirtschaftsplan nach MEA
    bisher nach MEA
    laut Teilungserklärung Einheiten

    Regiekosten/Sonstiges
    Wirtschaftsplan nach Einheiten
    bisher nach ---
    laut Teilungserklärung Einheiten

    Heizkosten/Wasser
    Wirtschaftsplan nach Abrechnung
    bisher nach Abrechnung
     
  2. Anzeige

  3. #2 BHShuber, 06.02.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.281
    Zustimmungen:
    1.878
    Ort:
    München
    Hallo,

    das liest sich wie eine wirtschaftliche Untereinheit der WEG.

    Alles was hier von allen gemeinschaftlich genutzt wird, wird auch gemeinschaftlich finanziert ohne Trennung von Untereinheiten.

    Gruß
    BHShuber
     
  4. #3 Tobias F, 06.02.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    557
    Dann ist es genau wie in der GO festgelegt.
    Kosten die nur das Vorderhaus betreffen werden auch nur von den dortigen Sondereigentümern (nach MEA) getragen.
    Alle kosten die nicht nur einem der beiden Häuser zugeordnet werden können werden jedoch von allen (ebenfalls nach MEA) getragen.
    Siehe §16 Abs. 2 WEG


    Wie, wo, was? Die Wohnfläche kann man nicht anders als nach Wohnfläche ansetzen. MEA oder Einheiten ist etwas anderes.



    Beschlüsse können innerhalb eines Monats ab Beschlussfassung angefochten werden.



    Ich erspare es mir zu jedem Punkt das selbe zu schreiben.
    So lange in der GO nichts anderes festgelegt, bzw. zu einzelnen Punkten kein anderer Verteilungsschlüßel beschlossen wurde, sind gemäß § 16 WEG alle diese Kosten nach MEA abzurechnen.
     
  5. #4 Benni.G, 06.02.2017
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    145
    Für mich liest sich das so, dass die Kosten des Vorderhauses auf die 3 Einheiten aufgeteilt werden.
    In 8) ist schließlich nur die Rede von Einheiten. Somit muss meiner Meinung nach nicht §16 Abs. 2 WEG angewendet werden, da ja eine andere Art der Verteilung festgelegt ist.
     
  6. #5 Tobias F, 06.02.2017
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    2.134
    Zustimmungen:
    557
    So lange dort kein Verteilungsschlüssel steht, also z.B. "Die jeweiligen Eigentümer der Einheiten Nr. 1 bis 3 haben alle Abgaben und den Instandhaltungsaufwand für das Vorderhaus mit den Einheiten 1 bis 3 ZU GLEICHEN TEILEN (o.ä.) zu tragen, auch soweit diese Lasten das gemeinschaftliche Eigentum am Vorderhaus betreffen." kann ich deine Leseart nicht nachvollziehen.
    Hier ist lediglich festgehalten das die EIGENTÜMER DER EINHEITEN 1 bis 3 - und so lange es hierzu keine genauere Definition gibt gilt das WEG, wonach die gemeinsamen Kosten im Verhältnis der MEA zu tragen sind.
     
    BHShuber gefällt das.
Thema: Kostenaufteilung - Teilungserklärung vs Wirtschaftsplan vs bisherige Abrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaufvertrag vs. Teilungserklärung

Die Seite wird geladen...

Kostenaufteilung - Teilungserklärung vs Wirtschaftsplan vs bisherige Abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Teilungserklärung aber im Kaufvertrag was anderes zugesichert

    Teilungserklärung aber im Kaufvertrag was anderes zugesichert: Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: Ein Bauherr hat die Fertigstellung im Mai 1973 von einem 4 Partien Haus in einer Teilungserklärung...
  2. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  3. Teilungserklärung

    Teilungserklärung: Hallo, ich hätte folgende Frage: Ich werde u.U. eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus mit 3 Einheiten erwerben. In der...
  4. Kaltwasser abrechnen. Nach Verbrauch?

    Kaltwasser abrechnen. Nach Verbrauch?: Wenn sich in einem Haus mehrere Wohnungen befinden, jedoch nur ein Teil - sagen wir mal 40% - mit Kaltwasserzählern ausgestattet sind, konnte man...
  5. Guthaben aus NK-Abrechnung mit Mietschulden verrechnen

    Guthaben aus NK-Abrechnung mit Mietschulden verrechnen: Hallo zusammen, ich hatte einem meiner Mieter die NK-Abrechnung für 2017 im Oktober 2018 zukommen lassen. Ich teilte ihm mit, dass ich das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden