Kostenübernahme Abfluss verstopft

Dieses Thema im Forum "Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter" wurde erstellt von mamamia, 11.02.2009.

  1. #1 mamamia, 11.02.2009
    mamamia

    mamamia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! :wink

    Ich bin neu und hab natürlich direkt ne Frage.
    Bei uns ist seit zwei Tagen der Abfluss verstopft - der in der Küche ... das nervt ungemein ... da hängt die Waschmaschine mit dran und ich hatte gestern Rohrfrei in den Abfluss geschüttet aber hat nix geholfen... unsere Vermieterin sagt, das wäre unsere Schuld, da würde keine Waschmaschine drangehören. Die Vormieterin hatte da allerdings nen Geschirrspüler und das macht keinen großen Unterschied - sagten wir. Doch, weil ne Waschmaschine passt da einfach nicht dran. Also haben wir nen bekannten Klemptner gefragt und er sagte, es wäre sogar GUT wenn da ne Waschmaschine mit dranhängt weil die Waschlauge die fettigen Abwaschwasserreste rausspülen würde. Außerdem könnten wir in der kurzen zeit in der wir da wohnen (seit Juli), das nicht verstopft haben KÖNNEN, das muss schon länger da drin hängen... Und er sagte, das sei DEFINITIV Vermietersache. Aber die will das nicht verstehen und will die Kosten nicht übernehmen.
    Wer hat denn nun Recht und wie sollen wir weiterverfahren?

    Ich muss dazu sagen, die Vermieterin scheint so eine Prinzipientante zu sein - im Bad funktionierte neulich der Durchlauferhitzer nicht mehr und wir hatten nur noch kaltes Wasser zum Baden und duschen. Also kamen Klemptner, bauten ein neues Gerät dran und ne neue Mischbatterie in die Dusche weil die alte mit Thermostat dafür nicht geeignet sei. Die Klemptner solltens ja wissen.
    Naja... einige Tage später standen die Klemptner wieder vor der Tür und sagten, sie wäre fast aus der Wäsche gesprungen weil nun kein Thermostat mehr in der Dusche ist. Da sei immer eins dran gewesen und das ging ja auch. Das soll da gefälligst wieder dran. Der Klemptner und der Chef selbst hätten ihr versucht zu erklären, daß das nicht funktioniert - doch, das ginge. Und nun haben wir es dran und permanent nur lauwarmes Wasser. :wand:
    :help
    Wir überlegen ernsthaft wieder auszuziehen.

    Gibts Meinungen und Tipps dazu???
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 11.02.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich kenne die aktuelle Rechtslage nicht, aber das oben zitierte ist leider kein gutes Argument.
    Ich kann auch die Ansicht deiner Vermieterin verstehen, wenn sie (erst mal) behauptet, dass das eure Schuld ist - schließlich kann es ja durchaus sein dass ihr da sonstwas reingekippt habt. Das soll jetzt aber absolut keine Wertung sein, ich kann noch weniger nachvollziehen, was denn nun stimmt.

    Dein "ich hatte gestern Rohrfrei in den Abfluss geschüttet aber hat nix geholfen" hört sich irgendwie etwas ... naja ... lustlos an - vielleicht sollte man die Sache erst mal systematischer angehen, statt "einfach mal was reinzukippen":
    Kannst du die Verstopfung nicht erst mal eingrenzen?
    Ist das Rohr komplett verstopft oder läufts halt nur langsam ab?
    Ist sowohl das Spülbecken als auch die WaMa betroffen? Was hängt da sonst noch an dem Abfluss dran? Dadurch kann man die Verstopfung eingrenzen. Oder mal einfach den Siphon aufschrauben, wenn die Verstopfung dort ist.
     
  4. #3 mamamia, 11.02.2009
    mamamia

    mamamia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ..ich bin bei uns der mann im haus (papas einziger sohn :lol) und ich hab den abfluss schon auseinander gebaut um vllt die ursache im siphon zu finden. aber da ist alles frei, also sitzt es wohl in der wand. nur da komme ich nicht hin bzw. das ist dann definitv sache des klemptners weil ich nicht noch mehr schaden anrichten will...
    wenn ich wasser laufen lasse, merkt man direkt, wie der abfluss bis zur wand vollläuft und dann steht das wasser im spülbecken. also meiner meinung nach sitzt es definitiv in der wand.

    natürlich könnten wir "sonstwas" reingekippt haben - allerdings wäre ich dann nicht hier. denn dann wüsste ich ja, daß WIR das in jedem fall zahlen müssen... ;-) also außer dem normalen spülwasser ist da nichts abgeflossen.

    allerdings kann ich das jetzt hier ja auch nicht beweisen... die frage ist ja nun auch nicht, ob wir "sonstwas reingekippt haben" ... die frage ist, wessen kosten sind das - wenn es jetzt NICHT an uns liegt. müssen wir die trotzdem übernehmen oder ist das sache des vermieters?
    kann man das denn sonst notfalls per hausratversicherung zahlen??
     
  5. #4 pragmatiker, 11.02.2009
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    die hauptstreitfragen zwischen mietern und vermietern sind immer die der verursachung. nach meinung der meisten mieter haben die nie was verursacht. :wink
    bleibt die frage der beweislast.
    wäre klar, das sie nicht die verstopfung verursacht haben, muss der vermieter zahlen.
    haben sie sie verursacht, zahlen sie auch und können das über die haftpflicht abwickeln.

    die hausrat ? wieso, die rohre gehören ihnen nicht, also sind sie kein hausrat.
     
  6. #5 mamamia, 11.02.2009
    mamamia

    mamamia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ...dann müssten wir also den klemptner entscheiden lassen und der soll beurteilen ob wir das waren.
    hauptsache ist, daß dieser verbohrten vermieterin klar gemacht wird, daß da ne waschmaschine dran darf! laut ihr, ist die ja schuld. egal ob der klemptner was anderes sagt... :wand:

    hausrat ... haftpflicht.... is doch egal ... :shame :lol meinte auch die haftpflicht ... :shame
     
  7. #6 Christian, 11.02.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    aber bitte nicht auf eigene Faust einen Klemptner bestellen - erst dem Vermieter bescheid sagen und dem Vermieter Zeit geben, das zu regeln.
    Oder du bestellst auf eigene Kosten einen Klemptner und gehst das Risiko ein, dass du auf den Kosten sitzenbleibst - und vom Vermieter einen drauf bekommst, weil:

    Ich als Vermieter wäre nicht sehr erfreut, wenn mein Mieter einen X-beliebigen Pfuscher beauftragt, der dann MEINE Rohre verpfuscht. Daher erst dem Vermieter die Möglichkeit geben, den Mangel zu beheben und so dem Vermieter die Möglichkeit geben, einen Handwerker seiner Wahl kommen zu lassen.
     
  8. #7 mamamia, 11.02.2009
    mamamia

    mamamia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ...ja, das würden wir tun. Sie hat ja auch ihre Haus- und Hofklemptner die sie immer zu uns schickt ... wundert mich, daß wir uns nicht eh schon duzen... :party

    Uns bleibt ja nichts anderes übrig, als uns an ihre Spielregeln zu halten :guru , nur will man sich ja wenigstens mal informieren und nicht gleich glauben, daß SIE das auf KEINEN Fall zu zahlen hat... :vertrag
     
  9. joker

    joker Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht kann man sich darauf einigen dass jeder 50% der anfallenden Klempnerrechnung übernimmt?
    Das mit der Schuldfrage ist schwer festzulegen, wie du ja bereits gelesen hast.

    Davon abgesehen:
    ICH würde die Verstopfung selbst beheben. Es gibt für solche Fälle Rohrreinigungsspiralen, damit kann man eine Rohrverstopfung in der Wand in Minuten beheben. Und dafür muss kein Klempner anrücken. Vielleicht kennt ihr jemanden der so eine Spirale hat, ansonsten eine kaufen im Baumarkt.
     
  10. #9 lostcontrol, 11.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    doch hoffentlich nicht dieses pulver-zeuchs?
    da rät dir jeder klempner ab. das zeuchs kann kristallisieren und macht die verstopfung dann nur noch schlimmer.

    probier's mal mit danchlorix. oder was anderem flüssigem.
     
  11. joker

    joker Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde von all den Chemiekeulen abraten. Das greift die Abflussrohre an, die sind ja nur aus Kunststoff.
    Nimm so eine Reinigungsspirale und gut is. Die kaufst du einmal und kannst sie immer wieder verwenden.
     
  12. #11 lostcontrol, 12.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also seit ich mal gesehen habe, wie so 'ne reinigungsspirale ein kunststoffrohr in nullkommanichts zerfetzt hat, seh ich das deutlich anders.

    aber wie gesagt, mir gings um das PULVER - von dem rät auch jeder installateur absolut und dringlich ab. wer auf nummer sicher gehen will, fragt mal seinen installateur, welche flüssig-abflussfrei-geschichten man verwenden kann/darf und welche nicht.

    mir wurde von einem installateur danchlorix empfohlen und das klappt wirklich super.
    leider hab ich auch mörder-alte rohre, und da bringt die einigermassen regelmässige anwendung schon einiges.
     
  13. joker

    joker Benutzer

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Was soll das denn für eine Spirale gewesen sein? Mit motorischem Antrieb? Ich red hier von Handspiralen aus dem Baumarkt.

    Und wenn davon das Rohr kaputt geht war es einfach austauschfällig.
     
  14. #13 mamamia, 13.02.2009
    mamamia

    mamamia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    aaaaaaaaaalso...es war kein pulverzeuchs... es war was flüssiges. nur so zur info.

    heute waren leute da die sich damit auskennen. und sie haben eine 12m-spirale drei mal (!!!) in das abflussrohr gestopft und erst dann floss das wasser wieder ab. :eek Hoffen wir, daß es so bleibt. gut zu wissen, daß wir das also vermutlich nicht waren - sagt auch der klemptner, dafür daß es zu tief. doof nur, daß wir das nicht beweisen können... :crazy
    Naja, wir schauen mal, was die Rechnung sagt und was dann die Haftpflicht meint wenn due Vermieterin immernoch sagt, wir sind Schuld. :motzki :gehtnicht
     
  15. #14 lostcontrol, 14.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    lasst euch das vom klemptner schriftlich geben, dann seit ihr fein raus.
    die klemptner kennen das problem, sie werden häufig nach dem verursacher befragt, schliesslich sind sie ja die experten für dieses thema.
    wenn ihr der versicherung einen entsprechenden bericht des klemptners vorlegen könnt, sollte die haftpflicht nicht mehr zicken bzw. das geld vom vermieter holen.
     
Thema: Kostenübernahme Abfluss verstopft
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rohr verstopft kosten

    ,
  2. abflussreinigung kosten

    ,
  3. verstopfter abfluss kosten

    ,
  4. abfluss reinigen kosten,
  5. abfluss verstopft kosten vermieter,
  6. kosten abflussreinigung,
  7. abfluss verstopft wer zahlt ,
  8. abfluss verstopft hausratversicherung,
  9. abfluss verstopft wer muss zahlen,
  10. abflussrohr verstopft kosten,
  11. kosten für abflussreinigung ,
  12. abfluss verstopft versicherung,
  13. wer zahlt klempnerrechnung,
  14. abfluss verstopft kosten mieter vermieter,
  15. abfluß verstopft kosten,
  16. Kostenübernahme verstopfter Abfluss,
  17. kosten rohr verstopft,
  18. abflussreinigung vermieter,
  19. kosten abfluss verstopft,
  20. rohr verstopft wer zahlt,
  21. kosten für verstopften abfluss,
  22. abfluss verstopft vermieter,
  23. klempner kosten,
  24. verstopfter abfluss hausratversicherung,
  25. abflussreinigung kosten vermieter
Die Seite wird geladen...

Kostenübernahme Abfluss verstopft - Ähnliche Themen

  1. Verstopfte Toilette

    Verstopfte Toilette: Wie schnell muss ich als Vermieter reagieren, wenn mir der Mieter mitteilt, dass die Toilette verstopft ist. Anruf kam Freitag Abend gegen 16...
  2. Abfluss unter Dusche los

    Abfluss unter Dusche los: Hallo, Im Bad ist ein Wasserschaden durch einen losen Abfluss in der Dusche passiert. Der Mieter sagt, er hat es nicht losgeschraubt. Der...
  3. Kostenübernahme für Ameisenmittel

    Kostenübernahme für Ameisenmittel: Heute habe ich folgende Frage. Ein Mieter bekommt neue Fenster. In Rücksprache mit Ihm eines in diesem , ein anderes im nächsten Jahr. Der...
  4. Dachausbau Kostenübernahme

    Dachausbau Kostenübernahme: Total trivial aber vielleicht hat jemand noch Tipps & Meinungen: Beschluss der WEG zum Dachausbau liegt vor. (Dachstuhl: aufgeteiltes...