Kostenübernahme bei Auszug

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von spr, 02.09.2007.

  1. spr

    spr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    folgende Fragen tun sich mir zur Zeit auf.
    Ich bin aus einer Wohnung ausgezogen. Mietvertrag war einer nach dem bisherigen sog. Sigel-Einheitsmietvertrag.
    Inhalt ist die Klausel, das der Mieter für kleine Schäden haftet etc. (ich denke das ist immer der selbe Standard deshalb erspare ich mir das Abschreiben, ansonsten kann ich aber gerne Genaueres posten).
    Vorweg das erste was passiert ist war, das beim Auszug ein Schaden an der Tür bemerkt worden ist. Anscheinend wurde vor meinem Einzug damals die Tür aufgebrochen und eine Metallplatte angebracht. Das habe ich selbst damals nicht wahrgenommen bzw. für normal gehalten. Die Sache stand nicht in der Übergabe, also hat wohl der Vermieter recht wenn er sagt "Es war nicht da beim Einzug". Ob man sowas reparieren lassen muss ist denke ich Geschmackssache, aber es ist wohl nicht diskutierbar oder?
    Nun die neueren Dinge: Im Bad gibt es ein Spiegelkabinett, das wirklich der letzte Müll ist. Es besitzt Seitenklappen die durch Magnete gehalten werden und beim Eindrücken aufgehen "sollen". Aber das Ganze war schon immer so wacklig das es manchmal erst nach dem 5ten mal aufging. Ich habe mir nie was dabei gedacht, habe es auch nie benutzt. Nun wird es vom Vermieter als Mangel beschrieben und ich soll dafür wohl zahlen.
    Eine andere Sache ist noch die Wandhalterung der Duschkopfstange. Anscheinend ist sie unten mit der Zeit korrodiert/gerostet und durch das hin- und herfahren des Duschkopfes aus der Wand gebrochen. Ich habe es nie bemerkt, weil eine Abdeckung darüber ist. Wer muss hier zahlen?

    achja unter punkt 4. und 5. (Schönheitsreparaturen und kleine Instandhaltungskosten) steht "sind vom Mieter" zu tragen. Trotzdem ist es irgendwie oberflächlich.

    Danke schonmal.
    Und auch Gruß an meinen Vermieter falls er dies liest
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Du irrst.
     
  4. spr

    spr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ok hier der text der paragraphen.

    1. Schäden in den Mieträumen hat der Mieter, sobald er sie bemerkt, dem Vermieter anzuzeigen.

    2. Der Mieter haftet dem Vermieter für Schäden, die nach dem Einzug durch ihn, seine Familienmitglieder, Hausgehilfen, Untermieter sowie die von ihm beauftragten Handwerker, Lieferanten und dergleichen schuldhaft verursacht werden. Insbesondere haftet er für Schäden, die durch fahrlässiges Umgehen mit der Wasser-, Gas- oder elektrischen Licht- und Kraftleitung, mit der Klosett- und Heizungsanlage, durch Offenstehenlassen von Türen oder durch Versäumnis einer vom Mieter übernommenen Pflicht (Beleuchtung usw.) entstehen.

    3. Dem Mieter obliegt der Beweis dafür, daß ein schuldhaftes Verhalten seinerseits nicht vorgelegen hat.

    4. Die Kosten der Schönheitsreparaturen trägt der Mieter

    5. Die kleinen Instandhaltungskosten sind vom Mieter zu tragen, soweit die Schäden nicht vom anderen Vertragspartner zu vertreten sind.

    Die kleinen Instandhaltungen umfassen nur das Beheben kleiner Schäden an Teilen der Wohnung, die dem direkten und häufigen Zugriff des Mieters ausgesetzt sind, wie zum Beispiel Hähne und Schalter für Wasser, Gas und Elektrizität, Jalousien, Markisen, WC- und Badezimmereinrichtungen, Verschlußvorrichtungen für Fenster, Türen und Fensterläden, Heiz-, Koch- und Kühleinrichtungen, Spiegel, Verglasungen, Beleuchtungskörper usw. Die Verpflichtung zur Kostenübernahme durch den Mieter besteht nur bis zu DM 100,--* je Einzelreparatur und für eine jährliche Gesamtsumme aller Einzelreparaturen von bis zu 8% der Jahresmiete, höchstens jedoch DM 300,--* pro Jahr.

    .....
     
  5. #4 pragmatiker, 19.09.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    die klauseln sind wirksam. wenn du dir nichts dabei hast, ist das dein pech, denn du hast als mieter (übrigens auch ohne ausdrückliche vereinbarung im vertrag) immer eine anzeigepflicht.

    also jede reparatur, die höchstens 51,13 euro kostet, zahlst du auf jeden fall.

    kostet sie nur einen cent mehr der vermieter, sofern du nicht schuldhaft einen mangel verursacht hast und den du angezeigt hast.

    ich fürchte, du hast pech.
     
  6. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Bis auf Nummer 3. Das spielt hier aber keine Rolle.
     
  7. #6 pragmatiker, 19.09.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    stimmt, aber spielt hier ja echt keine rolle. :bier
     
  8. spr

    spr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    ich gehe jetzt mal von DM aus. heißt das dann ich muss für die Schäden beim Auszug höchstens 300 DM zahlen oder spielt das keine Rolle und ich muss den vollen Betrag zahlen oder wird einfach 300 x Anzahl der Mietjahre genommen? Oder wie läuft das ab?
    Danke. Auch für die vorigen Antworten.
     
  9. #8 pragmatiker, 19.09.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    du zahlst pro reparatur höchstens 100 dm, alles zusammen höchsterns 300 dm.
     
  10. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    der vermieter muss dir gelegenheit geben( frist setzen) damit du die reparatur selber erledigen kannst.
     
  11. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Nö.
     
  12. spr

    spr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    was "nö" :) ?
    war das gedacht wegen des "selber erledigen dürfen" oder den 300 dm?
     
  13. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Nö.
     
  14. spr

    spr Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    wie lange darf sich im normalfall der vermieter zeit lassen bis er die reparaturen abschließt und die kaution auszahlt?
     
  15. #14 pragmatiker, 21.09.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    6 monate nach auszug. danach verjährung nach BGB wenn verjährung nicht vertraglich verlängert wurde.
     
  16. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Nö.
     
  17. #16 pragmatiker, 21.09.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    wollen wir dich also umtaufen in "Dr. Nö" :hase
     
  18. Niko

    Niko Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen.
    Das stimmt, allerdings auch Nummer 4!
    Ohne Fristenplan war diese Klausel schon lange vom BGH gekippt und nun auch selbst mit (starrem) Fristenplan.
    Statt 5 Vereinbahrungen hätte lediglich eine gereicht, nämlich Nummer 5. (Wie lange noch?)
    Die ersten sind bereits durch BGB abgedeckt (1 u. 2) und daher "doppelt" weil wiederholt und die anderen zwei ungültig weil vom BGH abgelehnt.
    Besser erst gar nicht mehr darüber nachdenken, wie eine gültige Vereinbahrung zu lauten hat.

    Gruß
    Niko
     
  19. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Nö. :hase
     
  20. Niko

    Niko Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    :?
    Geht es vielleicht auch genauer?

    Nebenbei, mein "Spezialmieter" hat vor 6 Jahren auf Ungültigkeit der "Schönheitsreparaturklausel" - (mit starren Fristen, Standardklauselvertrag aus dem Beginn der 80iger Jahre) - geklagt.
    Mit der Absicht, nach seinem Einzug 1985 eine Erstrenovierung meinerseits zu erzwingen. Es kam zum hälftigen Kostenvergleich der auszuführenden Arbeiten und zur Auflage der wiederholten Renovierung 10 Jahre später. :doof

    Ohne Fristen hätte er sofort gewonnen und heute ebenfalls.

    Ich (bzw. wir) hatten und haben nie auf einer Renovierung bestanden, sprich keinerlei mögliche Ansprüche angemeldet.

    Niko
     
  21. Dr.No

    Dr.No Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Bevor ich mir Mühe mache, hast Du mal das Aktenzeichen des BGH-Urteils?
     
Thema: Kostenübernahme bei Auszug
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sigel einheitsmietvertrag

    ,
  2. sigel-einheitsmietvertrag

    ,
  3. sigel mietvertrag mv 480

    ,
  4. kostenübernahme bei auszug,
  5. sigel einheitsmietvertrag schönheitsreparaturen,
  6. sigel einheitsmietvertrag pdf,
  7. mietvertrag mv 480,
  8. einheitsmietvertrag sigel,
  9. mietvertrag sigel pdf,
  10. sigel mietvertrag pdf,
  11. einheitsmietvertrag renovierung,
  12. einheitsmietvertrag pdf,
  13. kostenübernahme nach auszug,
  14. sigel Mv 480 schönheitsreparaturen,
  15. Erstrenovierung bei Einzug Auszug,
  16. Mietvertrag (nach dem bisherigen sog. Sigel-Einheitsmietvertrag),
  17. kostenübernahme mieter bei auszug,
  18. einheitsmietvertrag renovierungsklausel,
  19. was beinhaltet der mietvertrag mv 480,
  20. sigel mietvertrag mv480,
  21. mietvertrag sigel-einheitsmietvertrag,
  22. Sigel Einheitsmietvertrag probleme,
  23. mietvertrag mv 480 vorlage,
  24. sigel mietvertrag MV 480 schönheitsreparaturen,
  25. sigel-einheitsmietvertrag schönheitsreparaturen
Die Seite wird geladen...

Kostenübernahme bei Auszug - Ähnliche Themen

  1. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  2. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...
  5. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...