Kostenvoranschlag bei Reparatur

Diskutiere Kostenvoranschlag bei Reparatur im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Im Zusammenhang mit einer Wohnungsübergabe wurde im Badezimmer unter dem Waschbecken eine undichte Stelle entdeckt. Sie befindet sich vor dem...

  1. UM 67

    UM 67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Im Zusammenhang mit einer Wohnungsübergabe wurde im Badezimmer unter dem Waschbecken eine undichte Stelle entdeckt. Sie befindet sich vor dem Steigrohr. Mein Wohnungsverwalter erklärte, die Arbeiten seien umfangreich, würden etwa 400 Euro plus MwSt kosten und ich habe die Rechnung zu begleichen. Ich antwortete, dass ich ein weiteres Angebot einholen würde. Daraufhin meinte mein Wohnungsverwalter, der Hausverwalter habe eine Firma um einen Kostenvoranschlag gebeten, sollte ich nun einer anderen Firma den Zuschlag erteilen, müsste ich der ersten Firma die Kosten für den Voranschlag ersetzen.

    Trifft dies zu? Ich dachte, Kostenvoranschläge seien kostenlos? Wie ist die Rechtslage? Ich als Wohnungseigentümer kann doch jede Firma mit einem Angebot beauftragen. Was hat der Hausverwalter damit zu tun? Es war ja keine Gefahr im Verzug, es handelt sich um eine undichte Stelle, das ist alles.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pharao, 09.07.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.07.2015
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    das kommt darauf an. Klar, viele bieten das kostenlos an, aber natürlich kann eine Firma auch Geld für einen Kostenvoranschlag verlangen. Meines Wissen muss die Firma nur vorab darauf Hinweisen, das hier Kosten anfallen für eine Angebotgebotserstellung. I.d.R. fallen diese Kosten nicht mehr an, wenn man später die Firma mit der Durchführung dieses Angebots dann beauftragt.

    Mit WEG kenn ich mich nicht so aus, aber für manche Dinge da ist eben die zuständig.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.818
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    1. Möglichkeit
    Gemeinschaftseigentum - Verwalter zuständig und Kostentragung durch WEG

    2. Möglichkeit
    Sondereigentum - Eigentümer zuständig und Kostentragung durch Eigentümer

    3. Möglichkeit
    Gemeinschaftseigentum - Verwalter zuständig und Kostentragung durch Eigentümer

    VG Syker
     
  5. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    2.903
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das waren sie noch nie und werden es auch nicht werden. Das man dem Anfragenden diese anfallenden Kosten zu oft nicht separat berechnet hat und in den Auftrag mit einkalkuliert hat, hat viele ET/WEG-Verwalter usw. dazu verleitet sich übermäßig viele Angebote einzuholen und Kosten zu verursachen ohne zu beauftragen. Oft auch um mit dem Angebot zu einem anderen Anbieter zu gehen, der dann gesagt hat: ok, Angebotskosten teilen wir uns z.B. Halbe/Halbe, ich kann x € unter dem Angebot bleiben....

    In Zeiten in denen man nicht jedem Auftrag hinterher rennen muss, ist man durchaus auch in der Lage zu fordern: ein Angebot zu erstellen kosten so und so viel und bei Beauftragung wird es angerechnet. Übrigens verlangt man mit dem Angebot vom Handwerker die grundsätzlich gleiche Arbeit wie von einem Architekten oder Fachplaner, nur dass da von vornherein klar ist, dass diese Planungs- und Kalkulationsarbeit auch zu bezahlen ist.
     
  6. UM 67

    UM 67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Folgende Frage ist noch nicht geklärt: Der Hausverwalter hatte eine Firma um einen Kostenvoranschlag gebeten. Muss dann nicht er die Kosten dafür tragen? Ich wusste von nichts, er beauftrage eine Firma, ohne mich zuvor zu informieren.

    Da ICH die Reparaturrechnung zu begleichen habe, möchte natürlich ICH eine Reparaturfirma auswählen und sie um einen Kostenvoranschlag bitten.

    Meiner Meinung nach habe ich absolut nichts mit den Kosten des ersten KV zu tun. Oder doch?
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    2.903
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Kläre das Vertragsverhältnis zu deinem Verwalter! Danach bestimmt sich das. SEV-Vertrag? Reine WEG-Verwaltung? GOA? Danach bestimmt sich dann die juristische Seite der Antwort. Und dann überlegst du welches Vorgehen politisch klug ist.

    Übrigens ist eine Auftragssumme von 400€ nichts wofür es Sinn macht ein Angebot zu erstellen, entweder kannst du so etwas freihand entscheiden oder es ist besser sich ein anderes Investment als Immobilien zu suchen.
     
  8. #7 Nanne, 11.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2015
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Für einen so geringen Betrag einen Kostenvoranschlag? Dazu braucht der Unternehmer ja mehr Zeit als für die Durchführung der Arbeit im Std-Lohn.

    Meine Frage: warum nicht immer im Stundenlohn? Da wäre doch exakt die korrekte Zeit zu berechnen. Bei Großaufträgen ganz klar Angebot.
    Oder ist es doch so, daß Handwerker im Stundenlohn die doppelte Zeit verrechnen. (Stunden schinden genannt) Ist da was dran?
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.981
    Zustimmungen:
    2.903
    Ort:
    Mark Brandenburg
    sag ich ja, lohnt vorne und hinten nicht. Ist ein Auftrag den man gerne am langen Arm verhungern lässt.

    Kalkulation fürs Angebot:
    Materialkosten, Werkzeugkosten, Fahrkosten, Rüstzeit, Raten der benötigten Zeit X Stundenlohn + Sicherheitsaufschlag.
    Abrechnung nach Stunden zum Nachweis:
    Materialkosten, Werkzeugkosten, Fahrkosten, Rüstzeit, festgestellte Arbeitszeit x Stundenlohn.
    Aus meinen eigenen Kalkulationen: mit Stundenlohn zum Nachweis käme der Kunde in ~ 90% der Fälle minimal günstiger, für mich ist es über Alles gerechnet ± 0, irgendwo muss ich die Zeit fürs Angebot schreiben mit unterbringen. Von den AG wollte ja auch noch keiner kostenlos für mich arbeiten.
    Ne grobe Hausnummer ala werden's eher 500 oder doch eher 5.000€ gibt's freihand.
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.305
    Zustimmungen:
    1.286
    Mit Handwerkern ist es fast so wie mit Mietern. Ein guter, korrekter, zuverlässiger und dazu kompetenter Handwerker ist Gold wert.
    Ein langjähriger Handwerker, der treu in meinem Haus seinen Dienst zur Verfügung stellt, bekommt seine Rechnung unverzüglich
    beglichen, selbst wenn die Arbeitszeit seeeehr gut berechnet ist.
     
    Easy841 gefällt das.
Thema: Kostenvoranschlag bei Reparatur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kostenvoranschläge Verwalter

    ,
  2. Reparatur Abfluss Rechtslage Mietwohnung Kostenvorschlag Dauer

    ,
  3. Hausverwaltung Kostenvoranschlag kleinreparaturen bei selbstbeteiligung

    ,
  4. um einen kostenvoranschlag wird gebeten,
  5. muss der verwalter kostenvoranschläge mitsenden,
  6. hausverwalter kostenvorabschlag reparatur,
  7. kostenvoranschlag fensterinstandsetzung,
  8. reparatur kostenvoranschlag hausverwaltung,
  9. kostenvoranschläge durch die hausverwaltung,
  10. Rüstzeit in Kostenvoranschlag,
  11. Muss eine Hauverwaltung bei Reparatur Kostenvoranschläge einholen,
  12. rasenmähen vermieter kostenvoranschlag stundensatz 2015,
  13. hausverwalter handwerker kostenvoranschläge,
  14. vermieter kostenvoranschlag,
  15. Hausverwalter Kostenvoranschläge
Die Seite wird geladen...

Kostenvoranschlag bei Reparatur - Ähnliche Themen

  1. Heizung Reparatur trotz Fristloser Kündigung

    Heizung Reparatur trotz Fristloser Kündigung: Hallo zusammen, bei einer Zahlungsverzug von insgesamt 4 Monaten habe ich im Juni mit der Mieterin vereinbart dass der Mietrückstand bis Ende...
  2. Mieter setzt Wohnung durch schlampige Reparatur unter Wasser

    Mieter setzt Wohnung durch schlampige Reparatur unter Wasser: Servus alle zusammen, Folgende Istsituation: Am 30.10.2018 wurde die Einliegerwohnung mängelfrei im Beisein beider Mieter (ausziehender wie...
  3. Seltsame Reparatur...

    Seltsame Reparatur...: Ich bin gerade etwas irritiert und brauche mal euer Fedback... Heute kam ein Mieter auf mich zu wegen verstopfter Badewanne. Festgestellt hat er...
  4. Angemessener Zeitraum für Reparaturen....(Bircorinne)

    Angemessener Zeitraum für Reparaturen....(Bircorinne): In unsere Wohnanlage ist eine Bircorinne beschädigt. Diese befindet sich in einer Zufahrt für Stellplätze. Teile der Bircorinne ragen heraus, je...
  5. Muss der Vermieter die Siphon-Reparatur zahlen?

    Muss der Vermieter die Siphon-Reparatur zahlen?: Hallo, wenn die Küche nicht zum Mietgegenstand gehört (eine Einbauküche), muss der Vermieter dann die Reparatur des Siphons bezahlen (für den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden