Kriterien für EIN Haus?

Diskutiere Kriterien für EIN Haus? im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, ich habe so eine verbaute Immobilie, die im Laufe der Zeit so gewachsen ist. Ein Mehrfamilienhaus und ein angebauter Bungalow. In...

  1. #1 Ich-bin-es, 02.05.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    78
    Hallo zusammen,

    ich habe so eine verbaute Immobilie, die im Laufe der Zeit so gewachsen ist. Ein Mehrfamilienhaus und ein angebauter Bungalow. In dem Bungalow hat bisher meine Mutetr gewohnt und es wurde keine Legionellenuntersuchung gemacht. Es gibt zwei getrennte Heizungen mit zwei verschiedenen Warmwasserspeichern, aber eine Gas- und Wasserversorgung. Es gibt zwei Hausnummer, aber einen Grundbucheintrag.

    Der Installateur sagt mir, dass ich für den Bungalow keine Legionellenuntersuchung machen muss, da die Kriterien nicht erfüllt seien. Ich wollte, dass er dort auch Hähne für die Entnahme anbringt. Für das Mehrfamilienhaus wird die Untersuchung regelmäßig gemacht.

    Also was ist denn nun das Kriterien dafür, ob es EIN Haus ist, im rechtlichen Sinn (Legionellenuntersuchung) ein Einfamilienhaus. Kann das jemand sagen?

    Grüße
    Ich-bin-es

    PS.: ich wollte ja Entnahmestellen einrichten, ob ich muss oder nicht. Kann ja nicht soviel kostent, aber für so einen Kleinkram kommt heute kein Handwerker mehr raus. Jedenfalls nicht in meiner Gegend.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    Die Frage ist nun, welche Kriterien nach Ansicht des Installateurs nicht erfüllt sind. § 14b Abs. 1 TrinkwV nennt 3:
    1. die gewerbliche Tätigkeit, wozu nach der Definition dieser Verordnung jede Vermietung zählt,
    2. die Großanlage zur Wassererwärmung,
    3. die Verneblung des Warmwassers, z.B. durch Duschen.
    Es müssen alle drei Kriterien erfüllt sein, damit die Untersuchungspflicht besteht. Punkt 3 ist in Wohnraum praktisch immer erfüllt. Punkt 1 ist schon interessanter. Wird die Wohnung selbst genutzt, unentgeltlich überlassen usw., besteht auch keine Untersuchungspflicht. Bezog sich die Aussage des Installateurs womöglich auf die Nutzung durch die Mutter?

    Bleibt Punkt 2. Bei einer eigenständigen Warmwasserbereitung dürfte der Vorratsbehälter kaum ein Volumen von 400 Litern übersteigen. Wenn nun zwischen Vorratsbehälter und Entnahmestellen in keiner Rohrleitung mehr als 3 Liter Wasser stehen, liegt gar keine Großanlage vor - egal ob es nun ein EFH/ZFH ist oder nicht. Auch das könnte der Installateur gemeint haben.


    Für mich sehr fragwürdig, da alles auf einem Grundstück errichtet wurde. Eine exakte Definition kann ich allerdings (in diesem Kontext) nicht liefern.


    Südsudan?
     
  4. #3 Ich-bin-es, 02.05.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    78
    Der Installateur meinte Punkt 3.

    Im Südsudan bekommst Du heute wahrscheinlich eher Handwerker für Kleinkram als hier. Aber ok, ich werde jetzt nochmal bei ihm nachfassen.
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.105
    Zustimmungen:
    488
    Schau mal in die TRGI, dort stehen die Vorraussetzungen drin. Ansonsten frage bei den Wasserbetrieben nach die geben Dir sicherlich Auskunft.
     
  6. #5 Ich-bin-es, 02.05.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    78
    Das ist eine gute Idee, Pitty. Danke.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    2.482
    In der Wohnung gibt es keine Dusche, keinen Duschkopf an einer Badewanne und auch sonst nichts vergleichbares? Das soll auch in Zukunft so bleiben? Ok, dann hat sich das ja erledigt ...
     
  9. #7 Ich-bin-es, 02.05.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    78
    Äh, sorry. Natürlich Punkt 2.
     
Thema:

Kriterien für EIN Haus?

Die Seite wird geladen...

Kriterien für EIN Haus? - Ähnliche Themen

  1. Erste Vermietung, Wohnung im eigenen Haus

    Erste Vermietung, Wohnung im eigenen Haus: Hallo zusammen, ich lese hier nun schon des Öfteren mit und jetzt steht meine erste Vermietung bevor. Ich bin 29 und komme vom schönen Bodensee....
  2. Vermieter hat Haus verkauft

    Vermieter hat Haus verkauft: Hallo guten Abend ich bin neu hier. Ich habe einige Fragen vielleicht könnt Ihr sie beantworten.Und zwar geht es darum. Unser Vermieter ist jemand...
  3. Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht bei Verpachtung statt Vermietung

    Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht bei Verpachtung statt Vermietung: Hallo, Ich weiß nicht, ob ich hier an der richtigen Stelle bin aber hoffe, dass eventuell doch jemand nützliche Hinweise geben kann. Ich bin...
  4. Messi im Haus

    Messi im Haus: Hallo zusammen, meine Freundin wohnt mit ihrer Mutter zusammen in einem Haus. Nun ist folgendes Problem. Ihr Ex Freund, der dort auch noch wohnt,...
  5. Vermietetes Haus kaufen/ Eigenbedarfskündigung /Räumungsklage

    Vermietetes Haus kaufen/ Eigenbedarfskündigung /Räumungsklage: Hallo Leute, Wir überlegen ein EFH zu kaufen. Leider ist aktuell vermietet. Der jetzige Eigentümer kann keinen Eigenbedarf anmelden, weil er...