Kündigen wegen Eigenbedarf/Mietrückstände

Diskutiere Kündigen wegen Eigenbedarf/Mietrückstände im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag, Folgende Situation. Wir möchten einem unserer Mieter aus Eigenbedarfsgründen kündigen. Nun ist es so, dass dem Mieter eine...

  1. #1 Geffo, 11.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2014
    Geffo

    Geffo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    Folgende Situation. Wir möchten einem unserer Mieter aus Eigenbedarfsgründen kündigen.
    Nun ist es so, dass dem Mieter eine Kündigungsfrist von 6 Monaten zusteht an der es ansich nichts zu rütteln gibt.
    Leider bräuchten wir die Wohnung früher und zwar etwa in 3 Monaten.

    Jetzt ist es allerdings so, das der Mieter bereits über längere Zeit mit 2 Monatsmieten im Rückstand steht (seit Mitte 2012). Er hat bis jetzt 2 schriftliche Aufforderungen erhalten zu zahlen, dies ist aber auch schon 2 Jahre her.

    Jetzt die Frage: Besteht die Möglichkeit diesem Mieter die Wohnung fristlos zu kündigen?

    Edit: Falls das noch wichtig ist - Soweit ich weis ist der Mieter seit 2008 in Privatinsolvenz


    Vielen Dank im Vorraus für die Antworten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.231
    Zustimmungen:
    1.742
    Ja. Da eine hilfsweise fritgerechte Kündigung praktisch keinen Erfolg verspricht, weil die Miete seit 2 Jahren zuverlässig kommt, wäre diese Kündigung aber durch Ausgleich der Rückstände heilbar. Ein sicherer Weg, um den Mieter loszuwerden, ist das also nicht.


    D.h. der Mieter hat während der Wohlverhaltensphase neue Schulden gemacht? Interessant ...

    Am grundsätzlichen Sachverhalt ändert das nichts.
     
  4. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    2
    Die hilfsweise fristgerechte Kündigung würde hier schon weiterhelfen, wenn man jetzt nochmal eine Abmahnung schreiben würde. Nur bedeutet fristgerecht in diesem Fall 6 Monate und das ist dem TE zu lange.
    Ich würde in dem Fall versuchen zu verhandeln: Erlass der Mietschulden, wenn der Mieter die Wohnung innerhalb der nächsten 2 oder 3 Monate räumt, sprich: Aufhebungsvertrag.
     
  5. Geffo

    Geffo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ja das habe ich mir auch schon überlegt. Ok dann danke ich euch vielmals ;-)
     
Thema:

Kündigen wegen Eigenbedarf/Mietrückstände

Die Seite wird geladen...

Kündigen wegen Eigenbedarf/Mietrückstände - Ähnliche Themen

  1. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  2. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  3. Eigenbedarf

    Eigenbedarf: Hallo Forum, wir als Vermieter wollen unsere Mieter im Haus los werden, weil wir den Wohnraum selbst nutzen wollen. Allerdings steht auch im...
  4. Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges

    Fragen zur Kündigung wg. Mietzahlungsverzuges: Soviel ich gelesen habe muss der Mieter mit mindestens einer Monatsmiete im Verzug sein, damit der Vermieter ihm kündigen kann. Dass bedeutet...
  5. Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter

    Schönheitsreparaturen nach fristloser Kündigung durch Mieter: Mieterin ist bereits ausgezogen, hat mit Dreimonatsfrist gekündigt. Wir haben sie gebeten, Zugang zur Wohnung zu gewähren, damit...