Kündigung an Mieter unmöglich???

Diskutiere Kündigung an Mieter unmöglich??? im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo lieber User :wink ich bin neu hier und habe eine Frage zur Kündigungsmöglichkeit eines Mieters. Gibt es aus rechtlicher Sicht (bei einem...

  1. #1 seastar, 19.08.2009
    seastar

    seastar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber User :wink

    ich bin neu hier und habe eine Frage zur Kündigungsmöglichkeit eines Mieters.

    Gibt es aus rechtlicher Sicht (bei einem zugunsten des Mieters recht großzügig ausgelegten Mietvertrags) die Möglichkeit einer Kündigung, wenn bezüglich des Mietobjektes durch den Mieter immer wieder Mietminderung wegen (fachlich nachgewiesen) unbegründeten Mängeln angedroht wird. Es wird fast wöchentlich einfach etwas behauptet um es dem Vermieter unbequem zu machen. Das geht inzwischen so weit, dass den (seriösen) Handwerksbetrieben Manipulation verplompter, geeichter Gerätschaften unterstellt wird.
    Das kostet so viel Geld (da ja auch wöchentlich die Fachbetriebe für ein Gutachten auf der Matte stehen) und Nerven, aber es scheint keinen Ausweg zu geben :?

    Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, falls die Gegenseite evtl. doch hier mitliest.

    Kann evtl. jemand helfen?

    Ein verzweifelter

    Seastar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 19.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    935
    nein. du brauchst schon einen richtigen kündigungsgrund (es sei denn es handelt sich um ein 2-parteien-haus, in dem eine der wohnungen vom vermieter/eigentümer selbst bewohnt wird).
    siehe dazu auch hier:
    vermieterkündigung
     
  4. #3 Michael_62, 19.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja völliger Unsinn.

    Wenn das Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter derartig zerrüttet ist, das eine Fortsetzung nicht mehr zumutbar ist, dann kann selbstverständlich jederzeit gekündigt werden, das ist dann der Grund.

    Du kannst sowohl nach 314 als 543 vorgehen, wobei hier ausserordentlich, gegebenenfalls ausserordentlich fristlos gekündigt werden kann, z.B. wenn der Mieter dir gegenüber handgreiflich geworden ist.

    Hiergegen steht dem Mieter selbstredend die Klage zu.

    Ob die Zerrüttung des Mietverhältnisses hier ausreicht, wird dann ein Gericht zu entscheiden haben, ein Forum ist da sicherlich nur ein Ort, Meinungen auszutauschen.

    Wichtig in diesem Falle ist die eindeutige Nachweisbarkeit, wobei der Prozess hier aufgrund der Zeugnisse der Handwerker sicherlich ordnerfüllend und lustig werden wird.
     
  5. #4 lostcontrol, 19.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    935
    ich glaube kaum dass ein gericht die androhung von mietminderungen als "unzumutbar" oder gar "zerrüttetes verhältnis" betrachten wird. DAS kannste vergessen. gerichte sind eher der meinung dass ein vermieter mit sowas leben muss.

    und vor allem sehr, sehr teuer - höchstwahrscheinlich für den vermieter.
    mag ja sein dass die handwerker aussagen - aber das hat mit dem mietverhältnis ja nichts zu tun.
    mag auch sein, dass die androhung von mietminderungen nachweisbar ist - aber das ist noch lange nicht gleichbedeutend mit "zerrüttetem verhältnis".

    michael - ich glaub es wär unsinn da auch nur zu hoffen, damit durchzukommen.
    ich hab einmal einen richter grinsen sehen von wegen "zerrüttetem verhältnis" - damit hätten wir nullkommanull chancen gehabt (zum glück gabs noch andere kündigungsgründe).
     
  6. #5 seastar, 19.08.2009
    seastar

    seastar Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir ja schon gedacht, dass man kaum eine Möglichkeit hat sich von dem Mieter zu trennen.
    Ich verstehe nur nicht, wie ein Mieter ein solches Verhalten an den Tag legen darf, wie in unserem Fall und der Vermieter dann finanziell wegen derart unbegründeten Dingen am Stock geht. Mir ist auch einfach nicht klar, was der Mieter damit bezweckt.

    Ich verstehe ja, wenn Mieter bei schimmeligen Wänden etc. eine Mietminderung androhen, wenn keine Abhilfe geschaffen wird. Aber so.......
    Wo eine komplett renovierte Wohnung übergeben wurde, nach Wünschen der Mieter mitgestaltet und dann soetwas?????

    Fassungslos
    Seastar
     
  7. #6 Vermieterheini1, 19.08.2009
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Man überlege folgendes:
    Voraussetzung ist, dass die Mängel wegen denen die Miete tatsächlich gemindert wurde vor Gericht keine Mietminderung rechtfertigen!
    1. Nicht auf die Androhungen der Mietminderung reagieren
    2. Jede einzelne Mietminderung als Mietzahlungsverzug sofort sofortiger Abmahnen mit Ankündigung der Kündigung
    3. Bei Erreichen der erforderlichen Höhe sofortige Kündigung
    Man muss natürlich bereit sein den Kündigungs- und Räumungsprozess durchzustehen.
     
  8. #7 Christian, 19.08.2009
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wäre das eine denkbare Strategie?

    Wenn die Mietminderungsgründe wirklich unbegründet sind, einfach nicht drauf reagieren - der Mieter mindert dann die Miete (unberechtigterweise), und wenn eine bestimmte Summe zusammengekommen ist, kann man wegen Nichtzahlens der Miete kündigen.

    ---

    Hat der Mieter denn überhaupt schon mal die Miete gemindert? Oder ist das alles nur ein Druckmittel (wofür auch immer)?
    Ich würde mich jedenfalls wegen wirklich unbegründeter Mängelanzeigen oder irgendwelchen unbegründeten Lapalien nciht so aufregen - das ist es nicht wert :-)


    :edit: @ Vermieterheini: Zwei *hust, ein Gedanke ;-)
    1:0 für dich, du warst schneller :-)
     
  9. #8 lostcontrol, 19.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    935
    nein, das wär falsch.
    minderung begründet ablehnen wär besser.
     
  10. #9 Michael_62, 19.08.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Im Prinzip führen die letzten Posts alle in eine Eskalation der Situation, welche dann irgendwann entweder zu Resignation des Vermieters oder zu dem Kampf vor Gericht führen.

    Einen der Tode musst du sterben, da musst du durch.

    Entweder du lässt es - z.B. bei den geeichten Geräten wirklich mal auf einen Gutachterprozess ankommen, bei dem ja dann eine Einigung in der ersten Instanz oder ein Urteil in der zweiten zu erwarten ist, oder du nimmst den Ball auf.

    ´Am Freitag der Hausordnung haben wir festgestellt, dass ... nicht.... ´ usw usf...

    Aber ist den Kampf nicht wert.

    Aussprache ist angesagt. Wenn das versagt, dann bleiben dir nur die beiden oben beschriebenen legalen Wege.

    Ich darf dir keine rechtlichen Tips geben, aber schau dir dochmal die Beweislage und die Berechnungsgrundlagen der Minderung an. #
    Warum lässt du dir und deinen Handwerkern dieses Thema aufdrücken? Wenn du Recht hast, lass es darauf ankommen. Den Gutachter muss er bestellen. Wenn du behauptest der Mangel ist ok, bist du zunächst mal raus.
     
  11. #10 lostcontrol, 19.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.848
    Zustimmungen:
    935
    ... und kannst in ruhe abwarten ob der mieter einen eigenen gutachter bestellt (wird er nicht, is ja teuer) oder gar tatsächlich die miete mindert (dann dauert's nicht lange und du hast deinen kündigungsgrund - sogar für 'ne fristlose, dabei aber bitte die ordentliche hilfsweise auch gleich schreiben).

    aber garnicht reagieren bringt's nicht - dann biste von vornherein der depp der seinen pflichten nicht nachgekommen ist das ganze wenigstens zu prüfen und irgendwie zu urteilen.
     
Thema: Kündigung an Mieter unmöglich???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zerrüttetes verhältnis mieter vermieter

    ,
  2. zerrüttetes mietverhältnis

    ,
  3. kündigung wegen zerrüttetem mietverhältnis

    ,
  4. mieter kündigen wegen schlechtem verhältnis,
  5. zerrüttetes mietverhältnis kündigungsgrund,
  6. Kündigung Mietvertrag wegen zerrüttung,
  7. Mietverhältnis zerrüttet,
  8. zerrüttung mietverhältnis,
  9. Mieter Kündigen Wegen Schlechten Verhältnis,
  10. kündigung zerrüttung mietverhältnis,
  11. mietverhältnis zerrüttet kündigung,
  12. kündigung Mieterverhältnis,
  13. kündigung mietverhältnis zerrüttet,
  14. zerrüttetes mietverhältnis kündigung,
  15. unbegründete mietminderung,
  16. kündigungsgrund zerrüttetes mietverhältnis,
  17. kündigung mietverhältnis wegen zerrüttung,
  18. kündigung wegen zerruettetem mietverhältnis,
  19. was tun bei zerrütteten mietverhältnis,
  20. mietrecht kündigung wegen zerrüttung,
  21. zerrüttung zwischen mieter und vermieter,
  22. Zerüttung zwischen Mieter Vermieter,
  23. kündigung zerrüttetes mietverhältnis,
  24. mieter zerrüttetes verhältnis,
  25. mieter vermieter zerrüttetes verhältnis
Die Seite wird geladen...

Kündigung an Mieter unmöglich??? - Ähnliche Themen

  1. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...
  2. Eigenbedarf Kündigen

    Eigenbedarf Kündigen: Hallo, ich bin vor 12 Monaten von einer kleinen DG Wohnung in eine etwas größere Wohnung unten drunter gezogen 3 EG. Die DG Wohnung hat mein...
  3. Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten

    Mieter zahlt nicht und nicht mehr auffindbar - wie Zugang erhalten: Hallo zusammen, wir haben leider bei dem Mieter unseres Gewerberaumes daneben gegriffen :( Am Anfang hörte sich, natürlich, alles schön an .....
  4. Wasserschaden durch Mieter

    Wasserschaden durch Mieter: Hallo ich bin neu hier und hoffe auf eure Hilfe. Habe das Thema fälschlicherweise auch im Bereich WEG gepostet. Mein Mieter hat beim umsetzen...
  5. Mieter hat Strom nicht angemeldet

    Mieter hat Strom nicht angemeldet: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Dilemma helfen. Ich vermiete seit mehreren Monaten eine Wohnung, für die ich einen Vertrag mit dem...