Kündigung - Anspruch auf Mängelbeseitigung

Diskutiere Kündigung - Anspruch auf Mängelbeseitigung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Unser Mieter hat Kündigung Ende Dezember wegen berechtigtem Eigenbedarf durch RA erhalten. (zum 03.Januar - 3 Monate Kündigungsfrist) Mieter...

  1. #1 Superfee, 11.03.2014
    Superfee

    Superfee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Wesel
    Unser Mieter hat Kündigung Ende Dezember wegen berechtigtem Eigenbedarf durch RA erhalten. (zum 03.Januar - 3 Monate Kündigungsfrist)

    Mieter zahlt nur geringe Miete oder gar keine.

    Mieter teilte schriftlich Mängel mit. (teilweise unbegründet, da Grund für den Mangel nicht mehr vorhanden ist oder nachweislich selber verursacht wurde)

    Mietverhältnis zum 31.03.2014 gekündigt.

    Räumungsklage bereits bei Gericht eingereicht. Mit Klage auch fristlose Kündigung wegen Mietrückstände usw. erteilt. Klage wurde bereits zugestellt.

    Ab 01.04 muss er keine Miete mehr zahlen sondern nur noch eine Nutzungsentschädigung.

    Hat der Mieter trotz erfolgter Kündigung zum 31.03. Anspruch auf Mängelbeseitigung?

    LG

    Superfee
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Juristisch hat der Mieter natürlich Anspruch § 535 Abs. 1 BGB und natürlich können Sie das ignorieren, besonders in Anbetracht von § 535 Abs. 2 BGB.

    Es gibt aber auch Mängel, z. B. Feuchtigkeit, deren schnelle Beseitigung im ureigensten Interesse der Vermieters liegen.

    Kann es sein, dass der Sachverhalt hier schon besprochen wird?
     
  4. #3 Superfee, 11.03.2014
    Superfee

    Superfee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Wesel
    Es ist korrekt, der Sachverhalt wurde ansatzweise dort besprochen.

    Meine Frage ist hier jedoch lediglich, ob der Mieter wie oben erwähnt Anspruch auf Mängelbeseitigung hat, nachdem der Mietvertrag rechtlich zum 31.03. beendet ist.

    LG
    Superee
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.831
    Zustimmungen:
    2.183
    Eine klassische "Kindergartenargumentation": Weil mir das andere Kind die Schaufel weggenommen hat, darf ich mit Sand werfen. :sauer030:

    Natürlich kann man sich damit zufrieden geben, dass der Mieter die Miete mindert, und im Gegenzug kein Geld mehr in die Hand nehmen. Als Vermieter ist man damit aber in der schlechteren Position, denn wenn der Mangel tatsächlich besteht, macht man sich am Ende auch noch schadenersatzpflichtig, wenn der Mieter den Mangel selbst beseitigen lässt.

    Merke: Ignorieren ist fast immer die falsche Lösung.
     
  6. #5 Superfee, 12.03.2014
    Superfee

    Superfee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Wesel
    Das beantwortet leider nicht meine Frage:
    Hat der Mieter nach Beendigung des Mietverhältnisses (Kündigung zum 31.03.2014) danach noch Anspruch auf Mängelbeseitigung?

    MfG
    Superfee
     
  7. #6 Bürokrat, 12.03.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    So lange der Mieter darin wohnt werden berechtigte Mängel solange du nichts dagegen tust eine Mietminderung rechtfertigen. Dann fällt halt deine Forderung an den Mieter über die nicht gezahlten Mieten geringer aus. Wenn beim Mieter eh nichts zu holen ist ist das wurscht, es sei denn das Objekt wird durch die Mängel geschädigt.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 BHShuber, 12.03.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    1.796
    Ort:
    München
    unverzüglich und sofort ist der Mangel zu melden

    Hallo Superfee,

    man sollte hierüber nicht soviel aufhebens machen, denn der Mieter hat es versäumt den oder die Mängel unverzüglich und sofort dem Vermieter zu melden, lies hierzu:

    § 536c BGB Während der Mietzeit auftretende Mängel; Mängelanzeige durch den Mieter - dejure.org

    Hierdurch hat der Mieter seinen Anspruch bereits verloren und basta!

    Gruß

    BHShuber
     
  10. Wired

    Wired Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    1
    Ich weiss, Ironie funktioniert in der Schriftform nicht richtig aber ich dachte mir, durch den Hinweis darauf, dass die Mängelbeseitigung durchaus im ureigensten Interesse der Vermieters liegt, sei der Versuch mal wieder gerechtfertigt. Ausserdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass in diesem Forum der Verweis auf die Gesetzeslage offenbar Widerspruch provoziert und wollte deshalb auf die Möglichkeit verweisen, die Gesetze zu ignorieren.
     
Thema: Kündigung - Anspruch auf Mängelbeseitigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vermieter teilte Mängel nicht mit

    ,
  2. bauunternehmer kündigt Anspruch auf Mängelbeseitigung

    ,
  3. keine miete keine mängelbeseitigung

    ,
  4. Statt Mängelbeseitigung Kündigung wegen Eigenbedarfs
Die Seite wird geladen...

Kündigung - Anspruch auf Mängelbeseitigung - Ähnliche Themen

  1. fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen

    fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen: Hallo, mein Mieter hat die Miete (zahlbar bis zum 3. im Voraus) für Nov. ´17 und Jan.´18 nicht bezahlt. Da ich gelesen habe das die die fristlose...
  2. Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?

    Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?: Mit dem Mieter wurde schriftlich (unter Sonstiges im MV, sowie Abänderung "3. Werktag in spätestens zum 6. eines Monats") ein anderer...
  3. Kündigung Eigenbedarf

    Kündigung Eigenbedarf: Guten Morgen zusammen, ich möchte einen Sachverhalt kurz schildern: Es geht um ein 6 Familienhaus, welches mir gehört und bis auf eine...
  4. Kündigung bei 2 Vermietern

    Kündigung bei 2 Vermietern: Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen. Folgende Situation: Meine Schwester und ich haben ein Mehrfamilienhaus ( 3 Parteien )...
  5. Kündigung Abstellraum trotz falscher Anrede wirksam?

    Kündigung Abstellraum trotz falscher Anrede wirksam?: Hallo Zusammen, ich habe heute eine Kündigung von einem Abstellraum erhalten, der sich auf dem Dachboden eines Hauses befindet in welchem ich...