Kündigung des Mieters per 31.03. - Auszug jetzt vorgesehen für 30.04.

Diskutiere Kündigung des Mieters per 31.03. - Auszug jetzt vorgesehen für 30.04. im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Mein Mieter teilte mir am 14.02. schriftlich mit (Email), per 31.03. ausziehen zu wollen, weil er ein Haus gekauft habe. Nachdem es in den letzten...

  1. #1 MGeiselberger, 19.03.2014
    MGeiselberger

    MGeiselberger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Mieter teilte mir am 14.02. schriftlich mit (Email), per 31.03. ausziehen zu wollen, weil er ein Haus gekauft habe. Nachdem es in den letzten Monaten bereits verschiedene Auseinandersetzungen gegeben hat, war ich damit einverstanden, auch wenn ihm gesetzlich eine längere Frist für den Auszug zusteht. Je früher er raus ist, desto besser, dachte ich.

    Obwohl er den 31.03. in einer späteren Email bestätigt hatte, habe ich heute eine Email von ihm erhalten, in der er angibt, dass der Hausverkäufer wohl doch nicht vor dem 1.5. ausziehen werde und er damit noch bis dahin (oder länger?!) nicht ausziehen werde.

    Ich möchte das Haus verkaufen, deshalb habe ich bereits einen Termin mit einem Makler vereinbart und, da ich in Spanien lebe, einen Flug gebucht. Den Flug werde ich in jedem Fall wahrnehmen und der Maklertermin lässt sich natürlich leicht verschieben. Da ich bereits früher mit einem Makler Hausbesichtigungen durchgeführt habe und der Mieter zu diesem Zeitpunkt aus eigenem Kaufinteresse alles versuchte, um das Haus "schlecht" vor Kaufinteressenten darzustellen, möchte ich keine Interessentenbesuche während seiner Anwesenheit mehr durchführen. Mit dem Verkauf habe ich auch keine Eile.

    Folgende Frage stellen sich mir trotzdem:
    1. Was kann ich hier jetzt rechtlich tun?
    2. Wie kann ich verhindern, dass der Mieter mir zu einem späteren Zeitpunkt erneut mitteilt, nicht ausziehen zu können bzw. wie kann ich reagieren?

    Besten Dank
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.941
    Zustimmungen:
    532
    Hi,

    das die Kündigungsfrist nicht eingehalten wird, das wäre ja nicht so schlimm, wenn man den Mieter eh raus haben will als Vermieter. Aber das die Kündigung nur per e-Mail kam, macht sie m.E. ungültig. D.h. meines Erachtens kann im schlimmsten Fall der Mieter sich auf die Ungültigkeit berufen und somit würde das Mietverhältnis weiterbestehen.

    Solange der Mieter bei der Wahrheit bleibt, wäre das nicht verboten. Lügt der Mieter aber, könnte das evtl. ein Kündigungsgrund sein, weil "der Vermieter durch die Fortsetzung des Mietverhältnisses an einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung des Grundstücks gehindert und dadurch erhebliche Nachteile erleiden würde" (Zitat: §573 BGB Abs.2 Punkt 3)
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.817
    Zustimmungen:
    1.357
    Das bezeichnet man als "venire contra factum proprium". Würde sich der Mieter auf die von ihm selbst herbeigeführte Unwirksamkeit der Kündigung berufen, wäre das ein eklatanter Verstoß gegen den Grundsatz von Treu und Glauben.

    Wie auch immer: Rechtsfälle sind Einzelfälle. Wie diese Sache vor einem Richter enden würde, lässt sich nie mit Sicherheit sagen.


    Schadenersatz fordern, sofern dir ein Schaden entstanden ist: der Flug, wenn du nicht sowieso geflogen wärst, Hotel, Fahrtkosten, ...

    Erfolg ist möglich, aber nicht garantiert, s.o.: Einzelfälle ...


    Endlich das - Entschuldigung - Affentheater beenden und klare Verhältnisse schaffen. Das bedeutet, entweder die Wirksamkeit der Kündigung gegenüber dem Mieter zu bestreiten und eine korrekte Kündigung zu fordern oder mit dem Mieter einen Aufhebungsvertrag abzuschließen. Dann herrscht Klarheit und man kann weitere Schritte sinnvoll planen.
     
Thema: Kündigung des Mieters per 31.03. - Auszug jetzt vorgesehen für 30.04.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigung auf den 31.03.

    ,
  2. maklertermin fahrtkosten

Die Seite wird geladen...

Kündigung des Mieters per 31.03. - Auszug jetzt vorgesehen für 30.04. - Ähnliche Themen

  1. Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?

    Mieter braucht neuen Herd und möchte dazuzahlen - wie steuerlich korrekt abrechnen?: Hallo liebe Forumsmitglieder, mein Mieter benötigt einen neuen Herd. Normalerweise würde ich den Herd kaufen, einbauen lassen - fertig. Aber, mein...
  2. Unterstellung vom Mieter

    Unterstellung vom Mieter: Der Mieter unterstellt uns in der Ersatz-Toilette den Heizlüfter vom Stromnetz getrennt zu haben, welche sich im Zwischengang zu den Kellerräumen...
  3. Mieter reizt alles aus - Ideen?

    Mieter reizt alles aus - Ideen?: Liebe Forumsmitglieder, meine Eltern haben einen Mieter, der langsam ein Magengeschwür auslöst: Die Kaution hat schon ein halbes Jahr gedauert,...
  4. Tod eines Mieters

    Tod eines Mieters: Wer trägt die Kosten einer Wohnungsräumung und eventuellen Einbauküchenausbaues beim Tod eines Mieters, wenn die Erben das Erbe ausschlagen?...
  5. Trepenhausreinigung durch einen Mieter

    Trepenhausreinigung durch einen Mieter: Hallo liebe Vermieter, mal eine Frage zum Thema Treppenhausreinigung: Kann ich die Treppenhausreinigung von einem Mieter machen lassen und ihm...