Kündigung Eigenbedarf 3

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von HerrSchmidt, 09.09.2007.

  1. #1 HerrSchmidt, 09.09.2007
    HerrSchmidt

    HerrSchmidt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand aus dem Forum eine realistische Einschätzung zur Durchsetzungsmöglichkeit meines mE. begründeten Eigenbedarfs geben könnte?

    Seit kurzem mache ich mich erstmalig schlau wg. Eigenbedarf den ich/wir geltend machen möchten. Und nach einigem hin- und herlesen bin ich mir schon nicht mehr so sicher, ob man als zukünftiger Eigentümer eines 6-Familienhauses überhaupt in 2 der 6 Wohnungen reinkommt.

    Hier mein Fall: Meine Frau und ich beabsichtigen ein vermietetes 6-Familienhaus zu kaufen. Derzeit leben wir in einem anderen Stadtteil zu zweit in einer 60 m2 Wohnung zur Miete. Nach dem Kauf des 6-Fam- Hauses möchten wir 2 der 6 Parteien (2 übereinanderliegende 3- Zimmerwohnungen a 60 m2) wg. Eigenbedarfs kündigen, die beiden Wohnungen über eine Treppe verbinden und anschließend selber einziehen. Die normalen Kündigungsfristen der Mieter einzuhalten, wären wir natürlich bereit. Und doch beschleicht mich jetzt das Gefühl, dass es trotzdem nicht 100 % sicher ist, dass wir dort einziehen könen. Wie ist Eure Einschätzung dazu? Was wird alles schief gehen?
    Meine Vorstellung: Kauf des HAuses, Eintrag ins Grundbuch, Kündigung der beiden vermieteten Wohnungen wg. Eigenbedarfs: Es ist unser Haus und wir möchten unseren derzeitigen Wohnraum vergrößern. Außerdem planen wir Nachwuchs.
    Ich bin sicher nicht paranoid, aber wenn man in den Foren so herumliest, dann kann ich mir vorstellen, dass die betroffenen Mieter zum Mieterverein rennen (ist ja deren gutes Recht) und dann irgendwelche sozialen Härten gefunden werden, so dass wir womöglich draußen bleiben, jahrelang ein 6-Familienhaus abbezahlen und in unserer kleinen 3-Zimmerwohnung bleiben müssen.

    Wie ist eure Einschätzung?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 10.09.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    ja, das kann passieren. eine garantie gibt ihnen hier niemand. zwar hat der bgh wohl jetzt den trend, keine überhöhten anforderungen an den eigenbedarf zu stellen, aber verlassen würd ich mich da nicht drauf, dazu ist ein haus zu teuer.

    warum klären sie das nicht vor dem kauf ? der verkäufer soll das mit den beiden mietern abklären, ihnen evt. sogar eine geldzahlung anbieten für den auszug. die mieter müssen sich schuldrechtlich verpflichten (notariell beurkunden lassen) , auszuziehen zu einem best. zeitpunkt (ggfs. gegen zahlung der summe x) dann brauchen sie keine eigenbedarfskündigung.

    der verkäufer des 6-familienhauses wird doch sicher froh sein, einen käufer für seine hütte zu finden, gehandelt wird schließlich immer. kaufvertrag würde dann erst gemacht, wenn sie eine solche schuldrechtliche vereinbarung haben. am besten unterziehen sich die mieter (so sie denn mitmachen) der sofortigen zwangsvollstreckung, denn dann brauchen sie bei nichtauszug nicht erst einent titel.

    wenn sie eigenbedarf geltend machen wollen und die mieter nicht ausziehen, kann es sein, dass ihnen eigenbedarf gar nicht anerkannt wird (argument: sie wussten vorher, dass es ein 6 familiehaus ist) und selbst wenn, haben die mieter vielfältige möglichkeiten, ihr portomonaie und ihre nerven blank zu legen. bei einer solchen investition sollten sie mit den mietern reden um die situation abschätzen zu können.
     
  4. #3 HerrSchmidt, 10.09.2007
    HerrSchmidt

    HerrSchmidt Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :Blumen
    Herzlichen Dank für Ihre Einschätzung. Ich sehr Ihre Hinweise als SEHR hilfreich an. Es kann einfach nicht sein, dass ich mich auf ein dermaßen kostspieliges Projekt einlasse, ohne Sicherheit über den Erfolg einer Eigenbedarfskündigung zu haben. Der Ausgang eines solchen Verfahrens kann eben erst nach Kauf der Immobilie am "lebenden Objekt" erfahren werden. Die Rechtslage ist da mE. schon etwas verrückt. Für mich ist jetzt klar: Der Kaufvertrag für die Immobilie wird von mir nur dann gezeichnet werden, wenn die Verfügbarkeit der wg. Eigenbedarfs benötigten Wohnungen rechtssicher zugesichert wird.
    Ich stehe ebenfalls auf dem Standpunkt, dass ja der Verkäufer in erster Linie ein Interesse an dem Verkauf hat; er sollte daher in dieser Richtung das konstruktive Gespräch mit den betroffenen Mietern suchen. Ist er dazu nicht bereit, dann werde ich dieses Projekt nicht weiter verfolgen. SChon für einen Bruchteil des Geldes kann ich schließlich auch ein Einfamilienhaus erwerben.
    Dies schien mir bisher aber aus Renditeüberlegungen heraus nicht so sinnvoll.
    Aber, wo wir schon dabei sind: Stehen wir denn wenigstens beim Erwerb eines vermieteten 1 bzw. 2 Familienhaus mit der anschließenden Mieterkündigung wg. Eigenbedarfs auf der sicheren Seite???
     
  5. #4 pragmatiker, 10.09.2007
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit: ja
    100% sicher ist vor gericht und auf hoher see nix, da ist man bekanntlich in gottes hand...

    tip: wenn sie sich im mietrecht nicht gut auskennen und keinen fachmann mit der vermietung betrauen, rate ich ihnen davon ab ein MFHs zu erwerben. es ist kaum etwas so nervenaufreibend und undankbar, wie renitente mieter, die sie dann auch nicht los werden. (und nie ohne geld- und nervenverlust, selbst wenn sie obsiegen sollten)
     
Thema: Kündigung Eigenbedarf 3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 3 parteienhaus kaufen und selber einziehen eigenbedarf

    ,
  2. kündigung wg eigenbedarf mietrecht

    ,
  3. mietrecht kündigungsfrist eigenbedarf

    ,
  4. eigenbedarf im 3 familienhaus,
  5. eigenbedarfskündigung 3 familienhaus,
  6. realistische gründe zur eigennutzung von einfamilienhäusern bei kündigung der mieter,
  7. rechtsicher vermietetes haus kündigen,
  8. kündigung eigenbedarf bei 3 familienhaus,
  9. vermietetes haus verkaufen besichtigung,
  10. kuendigung eigenbedarf 3 familienhaus,
  11. haus kauf parteien eigenbedarf,
  12. eigenbedarf 6 wohnungen,
  13. wie ist das mit eigenbedarf,
  14. eigenbedarf 3 familienhaus,
  15. kauf eines vermieteten hauses eigenbedarf,
  16. Eigenbedarf für 3-Parteien-Haus,
  17. kauf eines 3 Parteien hauses kündigung wegen Eigenbedarfs
Die Seite wird geladen...

Kündigung Eigenbedarf 3 - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  3. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  4. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  5. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...