Kündigung Eigenbedarf

Diskutiere Kündigung Eigenbedarf im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guter Thread... zwar nicht von mir aber ich habe zum gleichen Thema eine konkretere Frage als der TE :137:. Unsere Situation ist folgende: meine...

  1. #1 Menschenfreund, 28.03.2019
    Menschenfreund

    Menschenfreund Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guter Thread... zwar nicht von mir aber ich habe zum gleichen Thema eine konkretere Frage als der TE :137:.

    Unsere Situation ist folgende: meine Eltern vermieten eine mittelgroße Wohnung, seit knapp 11 Jahren. Derweil ist mein jüngerer Bruder vor ein paar Jahren in die nächste Großstadt gezogen, findet es dort aber mittlerweile nicht so toll und würde gern zurück. Dort wohnt er auch zur Zeit zu Miete, in einer etwas kleinerer Wohnung als die zuvor genannte.

    Die Mieter der Eltern ist ein Paar in den fünfzigern, die Kinder sind schon aus dem Haus, eigentlich brauchen sie eine so große Wohnung nicht. Die
    Idee war jetzt, die Mieter per Eigenbedarf aus der Wohnung zu kriegen und meinen Bruder einziehen zu lassen. Akute Pflegefälle oder Schwangere oder Harzer sind auf beiden Seiten nicht im Spiel.

    Frage dazu: welche Begründung für eine Eigenbedarfsklage wäre ausreichend und hätte vor Gericht bestand? Akute Umstände (Kündigung durch seinen Vermieter o.ä.) liegen eigentlich auch nicht vor. Alle Gründe sind eher "weich", näher an den Eltern sein und ein paar Euro sparen (quasi die Miete familienintern verrechnen).

    Oder haben nahe Verwandte in so einer fifty-fifty-Abwägung immer automatisch Vorrang?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kündigung Eigenbedarf. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.149
    Zustimmungen:
    840
    Ort:
    Stuttgart
    Hab mal ein eigenes Thema daraus gemacht.
    Bitte beachte, dass hier keine Rechtsberatung stattfinden darf.
     
  4. #4 Easy841, 29.03.2019
    Easy841

    Easy841 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2015
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    141
    Hallo Menschenfreund!

    Wie ist denn das Verhältnis zu den Mietern? Wäre es nicht einfacher, erst einmal ein Gespräch zu führen und ggf. auf dem Wege eine Einigung zu erzielen, als zuerst einmal über den Klageweg nachzudenken?

    Die paar gesparten Euros können sich durch eine Klage recht schnell auf Anwälte und Richter verteilen- was sicherlich nicht das Ziel ist.

    Alternativ- davon ausgehend, dass es sich um ein Zweifamilienhaus handelt in dem die Wohnung vermietet ist- haben deine Eltern vielleicht ein erleichtertes Kündigungsrecht.

    Näheres dazu kann dir google erklären.
     
  5. #5 Menschenfreund, 29.03.2019
    Menschenfreund

    Menschenfreund Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Easy841,

    die Mieter sind von der unangenehmen Art, einerseits eitel (z.B. alle Paar Jahre ohne Not alles streichen), anderseits Haarspalter (versuchen immer wieder ihre Renovierungsaktionen als Instandhaltungsbedarf darzustellen, obwohl Schönheitsreparaturen nach Mietvertrag klar bei ihnen liegen). Und ständig auf Mitleid spielend, wären sowas von arm (aber ihre Autos und Urlaubsziele sprechen eine andere Sprache). D.h. ich hätte wenig Mitleid, wenn die weg müssen.

    Das Haus ist leider ein Mehrfamilienhaus, sehr diverse Eigentümergemeinschaft. Für den Fall der Klage gibt es eine Rechtsschutzversicherung, nur die Selbstbeteiligung würde kurz weh tun.

    Nun ja, mal sehen, die nächste mögliche Mieterhöhung steht bald an, vielleicht kommen sie auch mal selbst auf die Idee, auszuziehen.

    Google habe ich schon bemüht, Beispiele für den Kündigungsgrund sind entweder simpel und eindeutig oder lauter überspezifische Formulierungen (also lauter Sonderfälle wo ich nicht mehr durchblicke). Daher auch meine anfängliche Frage:
    reicht "Sohn soll wieder bei uns im Ort wohnen aber nicht unbedingt in seinem alten Kinderzimmer" als Begründung?
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.741
    Zustimmungen:
    3.923
    Das ist dann der Moment, in dem man einen Anwalt aufsucht, möglichst Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht. Der kennt die Rechtsprechung in der Tiefe und sollte in der Lage sein, die vorhandenen Umstände in geeigneter Weise als Begründung zu formulieren. Wenn die Mieter von der schwierigeren Sorte sind, bietet sich das ohnehin an, ganz besonders da aufgrund der langen Kündigungsfrist jeder gescheiterte Kündigungsversuch das Projekt eine halbe Ewigkeit verzögert.


    Nein, zumindest nicht in dieser Situation. Es fehlt eine Begründung für den Ortswechsel. Kürzerer Arbeitsweg wäre der Klassiker.


    Die Mieter haben einen wirksamen Mietvertrag und den gesetzlichen Kündigungsschutz hinter sich, der Bruder hat ein nett formuliertes "ich will". Nach meiner Zählung ergibt das kein 50:50.
     
    dots gefällt das.
  7. #7 Haus_ohne_Grund, 30.03.2019
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    Ich würde ja erstmal fragen, warum der Bruder denn gerade diese Wohnung benötigt/will.
    Viell. hast du dann ja schon einen anerkannten Grund.
     
Thema:

Kündigung Eigenbedarf

Die Seite wird geladen...

Kündigung Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. Untermieter richtig Kündigen

    Untermieter richtig Kündigen: Ihr lieben, ich habe meine Wohnung untervermietet da ich mir die Wohnung nicht mehr leisten konnte, da sie sehr teuer war beide zimmer an jeweils...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage

    Kündigung wegen Eigenbedarfs u. anschließende Räumungsklage: Auf Wunsch des Users ehrenwertes Haus, öffne ich ein eigenes Thema zu unserer derzeitigen Räumungsklage: Es wird lang und evtl. auch ein wenig...
  3. Kündigung durch Mieter

    Kündigung durch Mieter: Hallo, Unsere vereinbarte Kündigungsfrist lt mietvertrag beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Jetzt hat mir der Mieter 5 Monate vorher gekündigt zum...
  4. Kündigung des Hauptmieters in einer WG

    Kündigung des Hauptmieters in einer WG: Hallo, die Frage wäre zwar passender in einem Mieterforum, aber da ich hier schon mal registriert bin... Folgender Fall: Eine Freundin wohnt in...
  5. Wohnung mit vermietetem Stellplatz gekauft - Stellplat nicht in meinem Mietvertrag. Wie kündigen?

    Wohnung mit vermietetem Stellplatz gekauft - Stellplat nicht in meinem Mietvertrag. Wie kündigen?: Hallo zusammen, kürzlich habe ich im Raum Düsseldorf eine Wohnung und dazu einen vermieteten Stellplatz gekauft. Bei der Kaufabwicklung teilte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden