Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags

Diskutiere Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich habe mir schon immer eine Frage gestellt, bisher nur theoretisch: Ich vermiete ja viel an Studenten, ausschliesslich mit einem...

  1. #1 Mano Duro, 04.01.2017
    Mano Duro

    Mano Duro Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    Ich habe mir schon immer eine Frage gestellt, bisher nur theoretisch:

    Ich vermiete ja viel an Studenten, ausschliesslich mit einem gemeinschaftlichen Mietvertrag, damit haften die Mieter füreinander und wenn einer vor den Sommersemesterferien auszieht geht das zu Lasten der Rest-WG und nicht zu meinen Lasten.
    Aber was wäre wenn ein Mieter von 4 den Mietvertrag kündigen will, aber die anderen 3 nicht? Der Mieter alleine kann den Mietvertrag insgesamt nicht kündigen, kommt der irgendwie aus der Sache raus? Es kann ja auch nicht sein dass die anderen 3 ihn bis ans Ende des Studiums in Mithaftung nehmen?

    Wie sieht das rechtlich aus?

    Viele Grüße,
    Mano Duro
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 04.01.2017
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.318
    Zustimmungen:
    1.008
    Ort:
    Berlin
    Eine Möglichkeit wäre eine Vertragsänderung, zu der jedoch alle Parteien zustimmen müssen. Stellt sich einer der Mitmieter quer, dann war´s das damit.

    Offensichtlich handelt es sich hier um befristete Mietverträge, oder? Und Deine Studenten sind volljährig? Warum soll es nicht möglich sein, den Vierten Bewohner bis zum Ende der Vertragslaufzeit an diesen Vertrag zu binden? Niemand zwingt ihn, die Wohnung zu nutzen. Ich meine wenn ich als erwachsener Mensch einen Vertrag abschließe, muss ich mir auch über die Folgen im Klaren sein - und zwar auch für den Fall, dass sich meine Lebensumstände auf unvorhergesehene Weise ändern.

    Die Probleme bekommen eh meist die anderen Mieter - es sei denn einer von denen stolpert im Mietvertrag rechtzeitig über das Wort "gesamtschuldnerisch" (und versteht das auch noch).
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.232
    Zustimmungen:
    792
    Das kann nicht nur sein, das ist sogar so - bis dass evtl. ein Richter sie scheidet.
     
  5. #4 anitari, 05.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    914
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ja, indem er die anderen 3 auf Zustimmung zur gemeinsamen Kündigung verklagt. Dann ersetzt das Urteil die Unterschriften unter die Kündigung.

    Das eine von mehreren Personen der Partei Mieter auszieht entbindet die Person doch nicht aus der Haftung, schon gar nicht aus dem Vertrag.
     
    Andres gefällt das.
  6. #5 Mano Duro, 06.01.2017
    Mano Duro

    Mano Duro Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    Ok, dann ist das was ich mir zusammengereimt habe nach eine Runde googeln tatsächlich auch mal richtig :-)

    Im Mietvertrag steht davon (bei mir) nichts, ich bin bisher davon ausgegangen dass das BGB das impliziert bei einem gemeinschaftlichen Mietvertrag, also ich als Vermieter und mehrere Mieter im Mietvertrag. Richtig?

    Gruß, Mano Duro
     
  7. #6 anitari, 06.01.2017
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    914
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Was steht nicht im Mietvertrag?
     
  8. #7 Mano Duro, 06.01.2017
    Mano Duro

    Mano Duro Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    Es steht nicht ausdrücklich darin dass die Mieter gesamtschuldnerisch haften. Ich gehe davon aus dass das nach BGB immer so ist wenn man gemeinsam einen Vertrag unterschreibt weil das eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts begründet, deren Mitglieder generell gesamtschuldnerisch haften. Das ist ja das tolle am Vermieten an Studenten-WGs.
     
  9. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.831
    Zustimmungen:
    2.183
    Ja, wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird, dann ist das genau so.


    Ob das so toll ist, wäre eine andere Frage. Natürlich ist es praktisch, dass ich mich mit Forderungen im Ernstfall an den solventesten Mieter halten kann, aber wenn bei allen nichts zu holen ist, ist damit auch nichts gewonnen. Es ist den Leuten mitunter auch schwer zu vermitteln, dass es mich zwar nicht wirklich stört, wenn die Miete in einem Dutzend Teilbeträgen eingeht, für das Ergebnis - die vollständige, pünktliche Mietzahlung - aber jeder einzelne verantwortlich ist und nicht nur der, der diesen Monat 10 € zu wenig oder eine Woche zu spät überwiesen hat.

    In der Praxis kann ich mich beim Rückgriff auf die gesamtschuldnerische Haftung bei WGs in mindestens 3 von 4 Fällen auf (bestenfalls) irritierte Rückfragen gefasst machen.
     
    dots, Papabär und anitari gefällt das.
  11. #9 Mano Duro, 06.01.2017
    Mano Duro

    Mano Duro Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    15
    Oh, klar kann man sich erst mal auf ein "das geht mich doch nichts an" gefasst machen. Aber bei 4 Studenten und 4 Elternpaaren halte ich es für unwahrscheinlich dass alle 4 Studenten einen Offenbarungseid leisten weil die Kosten eines WG-Zimmers für ein paar Monate zu zahlen sind. Und Ärger habe ich auch mit "normalen" Mietern genug, aber da ist meist nix mehr einzutreiben.
    Ich persönlich bevorzuge Studenten, da gibts anderen Ärger (Parties, chaotische Mietzahlungen, betrunkene Leute die die Treppen herunterfallen etc.) aber bisher hatte ich am Ende stets mein Geld, und große Verwüstungen gabs auch noch nicht.

    Nur normale Mieter und Studenten mischen sollte man halt nicht, das ist das beste Rezept für Probleme.
     
    Berny und dots gefällt das.
Thema: Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gemeinschaftlicher mietvertrag kündigen

    ,
  2. vermieter kündigen gemeinschaftlicher vertrag

    ,
  3. gemeinschalftlicher mietvertrag kündigen

Die Seite wird geladen...

Kündigung eines gemeinschaftlichen WG-Mietvertrags - Ähnliche Themen

  1. Pauschal Mietvertrag. Wie die Nebenkosten abrechnen

    Pauschal Mietvertrag. Wie die Nebenkosten abrechnen: Hallo zusammen, ich lese schon etwas länger in Forum mit. Nun brauche ich mal euren Rat, meine Eltern besitzen ein Haus, mit mehren Wohnungen...
  2. fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen

    fristlose Kündigung wegen nichtbezahlter Miete - Fristen: Hallo, mein Mieter hat die Miete (zahlbar bis zum 3. im Voraus) für Nov. ´17 und Jan.´18 nicht bezahlt. Da ich gelesen habe das die die fristlose...
  3. Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten

    Mieterhöhung bei mündlichem Mietvertrag nach 6 Monaten: Hallo, ich bin zum 01.10.2017 in eine WG gezogen und habe vor 2 Wochen (~3 Monate nach dem Einzug) eine Mieterhöhung ab dem 01.04.2018 (6 Monate...
  4. Mietvertrag - Formular von Haus & Grund

    Mietvertrag - Formular von Haus & Grund: Hallo zusammen, der von H & G herausgegebene Formular-Mietvertrag wird ja hier häufig empfohlen. Ich habe mir das Muster / Entwurf...
  5. Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?

    Wann fristlos kündigen (Zahlungsverzug)?: Mit dem Mieter wurde schriftlich (unter Sonstiges im MV, sowie Abänderung "3. Werktag in spätestens zum 6. eines Monats") ein anderer...