Kündigung eines Mieters der in den geschlossenen Vollzug eingegangen ist.

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Dafatta, 30.01.2010.

  1. #1 Dafatta, 30.01.2010
    Dafatta

    Dafatta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst entschuldigt bitte wenn Ihr so etwas oder ähnliches Problem schon einmal hattet, da ich nicht auf die Suche gegangen bin.

    Wie ich von meinen Hausverwalter erfahren habe ist ein Mieter letzte Woche von der Polizei abgeholt worden und anschliessend in den geschlossenen Vollzug eingewiesen worden.
    Er hat sich einem Haftantritt entzogen indem er ihn nicht angetreten hat. Zu diesem Zeitpunkt hat er bei mir eine Wohnung gemietet.
    Ich möchte darauf hinweisen das mein Mieter seine Miete bis jetzt immer regelmäßig seit 1/2 Jahr überwiesen hat.
    Meines wissens möchte er die Wohnung weiterhin mieten, ist aber erst einmal für 1 Jahr im geschlossenen Vollzug !
    Im Moment weiss ich nicht wirklich wie ich mich verhalten soll und wende mich zuerst einmal an euch in diesem Forum, bevor ich einen Anwalt einschalte.
    Natürlich sind die anderen Mieter nicht besonderes angetan einen "Knasti" nach seinem abgesessenen Vollzug im Haus wohnen zu haben.

    Nun zu meinem Anliegen:

    Kann ich meinem Mieter auf Grund seines Haftantrittes fristlos Kündigen ? (Seine Straftat hat nichts mit unserem Mietverhältnis zu tun.)
    Wenn er weiterhin die Wohnung mieten möchte und pünktlich die Miete überwiesen wird, würde eigentlich nichts dagegen sprechen ihm weiterhin
    die Wohnung zu vermieten. Ich denke allerdings an die anderen Mieter und Eigentümer, die wie gesagt nicht sehr erfreut sind mit ihm unter einem Dach zu leben.

    Nun seit ihr gefragt.

    Sollten noch Fragen oder Unklarheiten sein ?!? Nur zu stellt Fragen.

    Danke euch schon im vorraus.

    Dafatta
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kitzblitz, 30.01.2010
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Mit welchem Grund willst du denn den Mietvertrag kündigen, wenn die Miete pünktlich bezahlt wird - auch wenn dein Mieter einsitzt ?

    Die Meinung der anderen Mieter ist nur von sekundärer Bedeutung.

    Der Mann hat - wenn er aus dem Knast kommt - seine Strafe verbüßt. Da muss man es ihm nicht noch unnötig schwer machen, sich wieder in den normalen Alltag einzugliedern.


    Nachtrag: Das Wort zum Sonntag kommt aber erst später - im Fernsehen !
    (ich hoffe, dass es das überhaupt noch gibt).
     
  4. #3 Grueneninny, 30.01.2010
    Grueneninny

    Grueneninny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2010
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Frage ich mich auch...

    Besonders halte ich es für fraglich, ob du als Vermieter, überhaupt ein Kündigungsgrund hast.
    Nur weil ein Mieter die Wohnung nicht bewohnt, ist ja nu mal kein Kündigungsgrund.
    Und solange es noch keine Probleme mit ihm gab und er zudem immer seinen Mietzahlungen nachkommt...
     
  5. #4 armeFrau, 30.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe es auch so, dass es keinen Grund zur Kündigung gibt.
     
  6. #5 Thomas76, 30.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich ebenfalls so.

    Die Frage ist allerdings, ob jemand, der erst mal für ein Jahr hinter Gitter wandert tasächlich auch weiterhin die Miete bezahlen kann ? Was sagt der Mieter denn dazu ?
     
  7. #6 F-14 Tomcat, 30.01.2010
    F-14 Tomcat

    F-14 Tomcat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.08.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    2
    ich sehe es so wie alle

    weswegen solltest du Kündigen dürfen

    allerdings stellt sich mir die frage wer in der wohnung jetzt nach dem rechten schaut ?

    was ist wenn sich Schimmel ausbreitet ....
     
  8. #7 Dafatta, 30.01.2010
    Dafatta

    Dafatta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das kein Grund zur Kündigung besteht ist mir natülich bewußt.
    Die Fragen ist, wird der Mieter

    a) dem Vertrag nachkommen können und weiterhin Miete zahlen.

    b) jemanden haben der regelmäßig in der Wohnung nach dem rechten sieht.

    c) die Wohnung aktuell wie ein Schlachtfeld aussieht (verursacht durch die Polizei, die nach hinweisen gesucht hat)

    Da ich mein Eigentum vor größerem Schaden schützen möchte ist eben meine Überlegung den Mieter zu Kündigen.

    Ich sehe mich nicht als Wohlfahrtsamt oder auffangbecken für Sozialfälle.
    Es geht um Eigentum das nicht wenig gekostet hat.
    Nur mal soviel zu den Leuten hier die sagen sie verstehen nicht warum ich dem Mieter kündigen will. :D
     
  9. #8 armeFrau, 30.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Da hast Du schon recht, Dafatta...
    nur, ob die Wohnung aussieht wie ein Schlachtfeld, ist wahrlich nur Sache des Mieters, solange keine Gebäudeschäden entstehen.
    Das schließt auch ein, ob jemand nach der Wohnung schaut oder nicht, solange keine Schäden am Gebäude entstehen.

    Wenn keine Miete gezahlt wird, steht einem ja der normale Ablauf zu..
    Mahnung....Antrag auf Räumung.
     
  10. #9 lostcontrol, 31.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ich an deiner stelle würd mit der verwandtschaft kontakt aufnehmen und die fragen, wie's weitergehen soll.
    einfach so kündigen kannst du nicht, soviel ist klar.
    aber vielleicht lässt der mieter sich ja auf einen aufhebungsvertrag ein?

    mangels einkünften vermutlich eher nicht (bzw. könnte natürlich sein er hat trotzdem einkommen - das wäre abzuklären). ich denke mal die ARGE wird in diesem fall nicht einspringen.

    das könnten verwandte, freunde, vertraute übernehmen falls der vertrag weiterlaufen soll.

    da würde ich mal die polizei fragen, wer dafür aufkommt.
    wichtig wäre natürlich auch den kühlschrank zu leeren und ähnliches, das wäre wieder ein fall für verwandte, freunde etc.

    für 'ne kündigung brauchst du einen kündigungsgrund.
    die annahme, dass eine wohnung automatisch schaden nimmt, wenn sie nicht bewohnt wird, reicht dafür leider nicht.
    es könnte natürlich durch mangelndes heizen und lüften ein schaden entstehen, das muss man abklären wer sich darum kümmern kann (in den meisten mietverträgen steht ja drin, dass der mieter dafür zu sorgen hat).

    weder wohlfahrt noch sozialämter sind zuständig für inhaftierte.

    dass du den mieter gerne loswärst verstehen wir alle.
    nur kannst du halt nicht so einfach kündigen, dafür braucht's einen entsprechenden grund und den hast du halt erst, wenn z.b. die miete nicht mehr fliesst.

    also entweder abwarten bis das eintritt (2 fehlende kaltmieten) oder gleich mit dem mieter sprechen ob er die wohnung behalten will oder sich auf einen aufhebungsvertrag einlässt.
    dann auch gleich klären was mit seinen sachen passieren soll, ob evtl. verwandtschaft, freunde etc. die sachen abholen.
     
  11. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Mit etwas mehr Phantasie könnte man vielleicht ein berechtigtes Interesse des Vermieters an der Beendigung des Mietverhältnisses darstellen. Niemand wird vom Vermieter die Fortsetzung eines Mietverhältnisses verlangen können, wenn bei einer Fortsetzung z.B. alle anderen Mieter kündigen werden.

    Es ist also durchaus auch ein anderer Kündigungsgrund als Zahlungsverzug denkbar.
     
  12. #11 lostcontrol, 31.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    das wär ja super wenn dieses argument ziehen würde!
    gibt's ja häufig, dass sämtliche anderen mieter mit auszug drohen, falls ein bestimmter störenfried nicht verschwindet (wurde ja auch hier im forum bereits etliche male angesprochen).
    wie wäre denn da vorzugehen?
    allein die androhung des auszugs der anderen mieter wird wohl nicht ausreichen, oder?
     
  13. #12 Thomas76, 31.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Muß sie ja, oder muß man erst warten, bis auch der letzte andere Mieter gekündigt hat, damit die Drohung als bewiesen gilt ? ;)

    Allerdings wird man diese Androhung beweisen müßen, also sollte man in so einem Fall wohl am besten von jedem einzelnen Mieter diese Androhung schriftlich einholen.

    Aber ist bin mir trotzdem nicht sicher, ob das Argument von RMHV zieht.Dann könnte sich ja theoretisch jede Mietergemeinschaft zusammentun, und einen unbeliebten Mitmieter durch Androhung von kollektiver Kündigung quasi rausekeln.
     
  14. #13 lostcontrol, 31.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    eben thomas - deshalb bin ich ja auch so skeptisch...
     
  15. #14 armeFrau, 31.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, so eine Art der Kündigung hat nur Erfolg wenn eine permanente Ruhestörung der ganzen Hausgemeinschaft erfolgt.
    Ansonsten ists auch schwierig wegen Diskriminierung.
     
  16. #15 lostcontrol, 31.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    ruhestörung wird wohl kaum erfolgen wenn der mieter garnicht anwesend sondern hinter schwedischen gerdinen ist.
     
  17. #16 armeFrau, 31.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Genau das hatte ich damit auszudrücken versucht!
     
  18. #17 lostcontrol, 31.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also ich glaub kaum, dass die anderen mieter wegen ruhestörung mit dem auszug drohen - wohl eher wegen der kriminalität des mieters.
    wie auch immer - das kann aktuell niemals einen kündigungsgrund darstellen, weil der mieter ja garnicht anwesend ist, das wird erst dann interessant, wenn der mieter aus der haft entlassen wird.

    ich denke man wird um den aufhebungsvertrag bzw. die kündigung nach nicht erfolgten mietzahlungen nicht herumkommen.

    vielleicht gibt's ja einen sozialarbeiter der den menschen betreut und den man fragen könnte, wie die übliche vorgehensweise ist? ist ja nicht so dass sowas nicht immer mal wieder vorkommen würde...
     
  19. #18 armeFrau, 31.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal einen nachgelegt.
    Das ist ja logisch, dass jemand, der sich in der Wohnung nicht aufhält, keine Ruhestörung verursachen kann!!!!
    Ich denke auch, dass man infolge von Diskriminierung keinen Grund hat, jemanden zu kündigen, der eingesessen hat!
    Man weiß ja gar nicht, aufgrund wessen er einsitzen muß und vor allem, wielange! Vielleicht ist er nächsten Monat schon wieder da.
    Und ich denke auch, dass es unter den Datenschutz fällt, nicht an Leute in seinem Umfeld heranzutreten.
    Ebenso wird ein Sozialarbeiter da keine Auskünfte geben dürfen.
    Wichtig wird für einen Soziarbeiter nur unbestritten sein, dass der Mann seine Wohnung nicht verliert!
     
  20. #19 lostcontrol, 31.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    der sozialarbeiter hat aber sicher kein interesse daran, dass der mieter zurückkommt und gleich mal schulden für 12 monate miete hat, oder?
     
  21. #20 armeFrau, 31.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    oh sorry, das hatte ich überlesen.
    Dann würde ich mal im Gefängnis anrufen, den Mieter versuchen zu erreichen und ihn darauf ansprechen, was zukünftig mit der Wohnung und den Mietzahlungen passiert.
    Vielleicht hat er ja Ersparnisse oder sonst eine Möglichkeit, dass weiter gezahlt wird.
     
Thema: Kündigung eines Mieters der in den geschlossenen Vollzug eingegangen ist.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter im gefängnis ... was nun

    ,
  2. kündigung mietvertrag straftat

    ,
  3. mieter muss ins gefängnis

    ,
  4. kann man einen mieter kündigen wenn der mieter im gefängnis ist,
  5. mieter kündigen wenn in haft,
  6. mieter im gefängnis kündigung,
  7. kündigungsrecht mieter in haft,
  8. miete kündigung straftat,
  9. mieter im gefängnis,
  10. mieter gefängnis,
  11. mietnomaden rausekeln,
  12. was tun wenn mieter einsitzt,
  13. MietKündigungsfrist bei Haftantritt,
  14. mietnomade rausekeln,
  15. vollzug des mietvertrags,
  16. mieter ist im gefängnis,
  17. wer kennt die wohnung wenn mieter ins gefängnis kommt,
  18. mietvertrag kündigung für inhaftierte,
  19. kündigung mieter straftat,
  20. kündigung mieter wegen straftat,
  21. wenn der mieter ins gefängnis kommt was mit seinen sachen passiert,
  22. kann ich meinem mietvertrag kündigen wenn ich ins gefängnis muß,
  23. darf man im geschlossenen vollzug einen kühlschrank haben,
  24. mitmieter im gefängnis,
  25. mietvertrag kündigen wenn der mieter in haft ist
Die Seite wird geladen...

Kündigung eines Mieters der in den geschlossenen Vollzug eingegangen ist. - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...
  5. Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?

    Temporärer Mieter aus dem (EU) Ausland - was beachten?: Hallo, ich bin leider und früher als erhofft Eigentümer einer Immobilie geworden. Leider habe ich bisher keinen "seriösen" Mieter für die frei...