Kündigung eines Mieters

Diskutiere Kündigung eines Mieters im Kabel /Antenne / SAT-Anlage Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Ahoi Leute, mit Kündigungen der Mieter ist das ja so eine Sache ! Ich weiß das dieses in Mehrfamilienhäusern äußerst schwierig ist. Mein...

  1. #1 Tulpenlakritz, 16.01.2012
    Tulpenlakritz

    Tulpenlakritz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ahoi Leute,

    mit Kündigungen der Mieter ist das ja so eine Sache ! Ich weiß das dieses in Mehrfamilienhäusern äußerst schwierig ist. Mein Steuerberater sagte mal zu mir, dass Mieter und Kinder den höchsten Schutz genießen in unserer Gesellschaft. Ich besitze ein Mehrfamilienhaus und habe dort wirklich Glück mit meinen Mietern. Sie halten die Immobilie sehr sauber und setzen selber mal etwas instand wenn etwas kaputt geht. Ich übernehme natürlich die Materialkosten. Wir haben wirklich ein gutes Verhältnis. Nun habe ich aber noch ein Zweifamilienhaus wo ich das Dachgeschoss bewohne. Die Erdgeschosswohnung ist Vermietet. Da ich Schwer gehbehindert bin und mein Gesundheitszustand sich stark verschlechtert hat brauche ich die Erdgeschosswohnung. Dazu kommt noch, dass ich jetzt zu Hause Dialysieren möchte und den Platz für das Material brauche. Jetzt möchte ich meinen Mietern kündigen wegen Eigenbedarf. Ich habe mal gehört, dass in Zweifamilienhäusern andere Kündigungsregeln gelten. Ich habe mal irgendwas gelesen von sechs Monate Kündigungszeit. Wäre ein Gutachten über meinen Gesundheitszustand vom Vorteil bei einer solchen Kündigung.

    Grüße Tulpenlakritz
    :84:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 16.01.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich sehe da nichts, was daran schwierig ist, auch nicht in Bezug zu Mehrfamilienhäusern.
    Als Mieter kann idR man ohne Angabe von Gründen formlos kündigen.

    Möchtest du als Vermieter gerne Kündigungen der Mieter bekommen, und bekommst keine? Oder worum gehts dir genau?

    Anders sieht es evtl. aus, wenn man als Vermieter einen Mietvertrag kündigen möchte.


    Wer sagt das?
    Oder soll das eine Frage sein?

    Gruß,
    Christian
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    Hallo Christian,
    kann es sein, dass Du überhaupt nichts von dem, was er meinte, verstanden hast...?
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    Hallo Tulpenlakritz,
    Dein Begehren müsste eigentlich i.O. gehen.
    Vielleicht könnt Ihr auch die Wohnungen tauschen?
     
  6. #5 Christian, 16.01.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berny,

    ich glaube, daß ich sehr wohl verstanden habe, was der Threadersteller gemeint haben könnte.
    Kann es sein, daß du meine Antwort nciht verstanden hast?

    Ich finde es sehr schade, daß der TE sich scheinbar nicht so ausdrücken kann, daß das, was er möchte, unmissverständlich verständlich ist (scheinbar! Ich weiß ja nicht, was er wirklich will - ich kann jedenfalls aus dem Text sowohl das eine als auch das andere herauslesen). Jetzt abzuwägen, was er denn wohl gemeint haben könnte, widerstrebt mir jedoch. Erstens ist die Gefahr, daß ich daneben liege, gegeben, und außerdem bin ich nicht bereit, die Mühe, die sich der Verfasser beim Schreiben seines Beitrags nicht gegeben hat, aufzubringen.

    Oder kannst du mir nach der Lektüre dieses Satzes ...
    sagen, ob der Mieter gekündigt hat oder ob dem Mieter gekündigt wurde?

    Nachdenkliche Grüße,
    Christian
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    Hallo Christian,
    habe jetzt keine Lust, den Eröffnungsroman nochmals zu lesen.
    Er bringt zuerst eine Abhandlung über MFH, die hier jedoch garnicht interessiert.
    Dann das Topic: ER wohnt im ZweiFH oben, ist behindert. Unten wohnt sein Mieter. ER möchte nun gerne nach unten umziehen. Welche rechtlichen Möglichkeiten ER nun hat.
     
  8. #7 Christian, 17.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Berny,

    ja, sowas wie das, was du geschrieben hast, habe ich auch aus dem Eingangspost herausinterpretieren können.
    Aber muss es denn sein, daß jeder von uns, der helfen will, zunächst deuten muss, was der Threadersteller denn wohl gemeint haben könnte?


    Allerdings kann ich aus dem Beitrag herauslesen, daß der Threadersteller seine rechtlichen Möglichkeiten ausloten möchte. Mit viel Wohlwollen kann man den letzten Satz so deuten, daß er wissen will, ob ein Gutachten von Vorteil ist. Man könnte den Satz aber auch so deuten, daß irgendjemand dem Threadersteller gesagt hat, daß ein Gutachten von Vorteil wäre.

    Gruß,
    Christian
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    Ja, richtig, Christian. Falls sein Begehren streitig werden sollte, wär m.E. ein Gutachten sicherlich für ihn hilfreich.
    Aber er sollte zuerst das Gespräch mit seinem EG-Mieter suchen.
     
  10. #9 LiebeVermieterin, 06.08.2012
    LiebeVermieterin

    LiebeVermieterin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kündigung wegen Eigenbedarf ist drin, du musst nur diesen ausreichend begründen lassen. In deinem Fall ist das möglich.

    Eventuell müsstest du deine Wohnung im Dachgeschoss dem Mieter andienen.
     
  11. Pharao

    Pharao Gast

    :wink5: LiebeVermieterin,

    vielleicht mal als Tipp: gelegendlich mal auf das Datum gucken.

    Ich mein, der Fragesteller war seit dem 16.01.12 nicht mehr aktiv hier im Forum und ob ihm deine Antwort jetzt noch weiterhilft ?
     
  12. susa2

    susa2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Trotzdem hat "LiebeVermieterin" mal eine Aussage getroffen, die hilfreich sein könnte. Die beiden Redner davor haben zwar viel geschrieben, aber leider nichts zum Thema beigetragen!
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.314
    Zustimmungen:
    539
    ... welches gerade Du beurteilen kannst...:brille002:
     
Thema: Kündigung eines Mieters
Die Seite wird geladen...

Kündigung eines Mieters - Ähnliche Themen

  1. Muss ich die Miete zurückzahlen?

    Muss ich die Miete zurückzahlen?: Hallo Ich hatte einen Mieter zum 31.12.2016 wegen Eigenbedarf gekündigt ( Wohnung soll für die Schwiegermutter sein) Der Mieter zog aber erst am...
  2. Kündigung Mietverhältnis Schwägerin

    Kündigung Mietverhältnis Schwägerin: Hallo, ich bewohne ein Zweifamilienhaus und habe die obere Wohnung an meine Schwägerin mit Kind vermietet. Leider kam es immer wieder zu...
  3. Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben

    Mieter nicht den Eindruck geben, er kann sich alles erlauben: Einer meiner Mieter hat ein Problem mit seiner Spülmaschine. Die Spülmaschine ist Teil des Mietvertrages. Der Türsensor scheint nicht mehr...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...