Kündigung eines Mietverhältnises

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Aline, 02.07.2009.

  1. Aline

    Aline Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    habe folgende Probleme:
    1. Bin Eigentümer eines 3-Fam-Hauses, das komplet vermietet wird.
    zum 1.9.09 will meine Tochter ins Dachgeschoß einziehen, Kündigung wurde fristgerecht übergeben. Hat der jetzige Mieter das Recht, länger als 31.08.09 in der Wohnung zu bleiben oder muss er gesetzlich die Wohnung verlassen? Ist man als Vermieter gesetzlich abgesichert? Wenn ja, wie?

    2. Im Erdgeschoß woht schon seit 10 Jahren mein Vater. Seit eineinhalb Jahren wird auch der 1. Stock vermietet. Mein Vater und die Mieter des ersten Stocks (nennen wir Sie "x") haben sehr starken streit, dass es bereits durch Anwälte geregelt wird. Jetzt habe ich ein Schreiben vom Anwalt von X erhalten, dass sich die Sachlage innerhalb von 4 Wochen klären soll, sonst Mietminderung.
    Natürlcih kann ich meinen Vater nicht aus der Wohnung kündigen, also will ich die X kündigen. Der Anwalt von X meint aber, dass es nicht so einfach wird.
    Wie kann ich die x ohne größeren Schwierigkeiten kündigen, ohne mit Gesetz in Konflikt zu kommen. Wie bin ich als Vermieter gesetzlich geschützt.

    Bitte helfen Sie mir

    Gruß Aline
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    ad 1)
    das wird man abwarten müssen: sofern der Mieter keinen widerspruch gegen die Kü eingelegt hat oder einlegen wird, wird er wohl auch ordnungsgemäß ausziehen.
    Es bleibt also die Frage, ob der eigenbedarf bei einem Widerspruch vom Gericht aus so dringend gesehen wird.

    ad 2) Ohne Kenntnis des Sachverhaltes wird man nicht erkennen können, welcher Kündigungsgrund rechtmäßig ist. Wenn Mieter X vertragsbruch begannen hat, wird eine Abmahnung dem vorhergehen müssen. Einfach nur eine Kündigung auszusprechen wird kaum zum Erfolg führen.
     
Thema: Kündigung eines Mietverhältnises
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kündiguns eines Mitverheltmises

    ,
  2. wann wohnung kündigen wenn man zum 1.9 ausziehen möchte

    ,
  3. kuendigung-eines-renitenten-mieters.html

    ,
  4. mieter vertragsbruch kündigungsfrist,
  5. Kündigung eines Mietverhältnises,
  6. wann muss man ausziehen wenn man fristgerecht zum 1.9 kündigt,
  7. zum 1.9 ausziehen wann alte wohnung kündigen
Die Seite wird geladen...

Kündigung eines Mietverhältnises - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...