Kündigung: Mieter will Kaution "abfeiern" und zahlt seit 3 Monaten keine Miete

Diskutiere Kündigung: Mieter will Kaution "abfeiern" und zahlt seit 3 Monaten keine Miete im Mietvertrag über Gewerberäume Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Die Tirade über Frauen hat mit dem Kautionsproblem eigentlich nichts zu tun, war aber zumindest sehr unterhaltsam. Der Rest war dann doch eher nur...

  1. #21 Heike-Vermieterin, 21.02.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.02.2021
    Heike-Vermieterin

    Heike-Vermieterin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Katharmo, als Frau finde ich deinen Beitrag komplett unangebracht. Das ist mal wieder typische für bestimmte Frauen, um Kritik mundtod zu machen und zu diffamieren. Sobald jemand Kritik übt, wird die Kritik bekämpft indem versucht wird diese Person abzuwerten, indem der Person Frauenfeindlichkeit und Mimosenhaftigkeit unterstellt wird. Wenn ein Mann das sagen würde, gäbe es wieder Haue, deshalb sage ich es als Frau: Deine Aussage ist unverschämt und unangebrahct, Katharmo!

    Ich als Frau kann sogut wie alles was der Willi geschrieben hat unterschreiben. Und ich stehe nicht alleine dar. Er war weder respektlos, beleidigend, noch hat er Blödsinn erzählt. Es ist sehr wichtig, Probleme und deren Ursachen ansprechen zu dürfen. Denn ohne die Porbleme beim Schopf zu packen, kann man sie nicht lösen. Dieses öffentliche Verbot unbequeme Wahrheiten anzusprechen (weil man von Leuten wie dir direkt angegriffen wird hat dazu geführt, dass wir in Deutschland eine Menge Probleme haben, die sich über die Jahre hinweg immer weiter verschlimmert haben. Weil sie ignoriert wurden. In allen Bereichen. Aber auch rund um das Thema Immobilien und alles was damit zusammen hängt.

    Und da wir uns weiter entwickeln wollen, letztlich auch im Interesse der Zukunft unserer Kinder, ist es wichtig Probleme benennen zu dürfen. Es ist fast schon zur Krankheit geworden, dass jeder der Probleme benennt direkt angegriffen wird. Das hat dazu geführt, dass die Leute gar nicht mehr den Mund aufmachen.

    In Deutschland hat sich seit vielen Jahren eine Kultur der politischen Korrektheit und des Wegsehens entwickelt. Kritische unbequeme Meinungen werden belächelt, ignoriert, und bekämpft. Man wird direkt diffamiert und ins lächerliche gezogen. Genau so hast du es hier mit deinem Kommentar versucht, indem du Willi ein Frauenbashing unterstellt hast. Du wolltest ihn bzw seine Aussagen damit verächtlich machen. Genau das passiert tagtäglich, wenn man in Deutschland Dinge anspricht.

    Es ist für keine Gesellschaft gesund, wenn die Oberschicht zu viel Macht bekommt, und sich einen Großteil der Immobilien vereinnahmt, während die MIttelschicht immer weiter geschwächt wird. Die Mittelschicht hat es heute so schwer wie nie zuvor, und ich finde es sehr wichtig dass Willi einen Teil der Ursachen dieser Probleme angepsprochen hat. Was sonst nie stattfindet. Und ich finde es genau so toll, dass einige andere Männer sich hier beteiligt haben. Und der Willi hat jedes Recht dazu seine persönliche Meinung aus seiner Lebenserfahrung hinaus zu äußern, indem er sagt dass viele Frauen einen Mann eher bremsen und eher auf ihren eigenen Vorteil aus sind, als ihn zu bestärken.

    Es ist Fakt, dass es immer noch die Männer sind, welche die Häuser bauen und renovieren, um der Familie den Aufstieg zu ermöglichen. Die früher sterben. Sich oft körperlich kaputt arbeiten. Und die Frauen oft vorsichtiger und zögerlicher sind. Niemand verallgemeinert hier. Aber wenn es eben oft so ist, darf man das auch ansprechen. Ohne angegriffen zu werden von Leuten wie dir.

    Mod: unangebrachte Editierung, entfernt. Ich lasse das mal als Gegenmeinung stehen, bitte aber um eine gepflegte Wortwahl und gegenseitige Achtung bei der Diskussion! D.
     
  2. Anzeige

  3. #22 immodream, 21.02.2021
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.348
    Zustimmungen:
    1.656
    Hallo Willi264 ,
    in vielen Dingen verstehen wir dich, sind auch deiner Meinung , aber müssen uns trotzdem damit abfinden , das vermieten von Wohnraum einfach als knallhartes Geschäft zu betreiben.
    Bei der Sanierung meiner Wohnungen habe ich mich nicht nur davon leiten lassen, was ich schön finde, wenn ich danach in eine meiner Wohnungen einziehen würde.
    Bei Materialauswahl und Verarbeitung frage ich mich schon als Erstes, wie kann ich das alles nach der nächsten Vermietung wieder instandsetzen .
    Also keine Echtholztüren die Edel aussehen , sondern einfach die alten Massivholztüren aufarbeiten und Mattweiß
    lackieren .
    Kann ich bei Beschädigungen mit dem Pinsel wieder ausbessern oder irgendwann wieder weiß überrollen.
    Keine exclusiven Fliesen in Küche und Bad.
    Weiße Einheitsfliese, wenn der Mieter Löcher reinbohrt, spachtel ich die zu und überstreiche die Spachtelstellen mit weißem Lack.
    Keine Edelwandbeläge sondern einfach Rauhfaser weiß.
    Da kann ich die tausend Dübellöcher selber einfach verschließen, die Schäden durch Katzen auspfuschen und alles weiss überstreichen.
    Hier im Ruhrgebiet kann man auch gut ohne Einbauküche vermieten.
    Also kaufe ich keine Küche und ärgere mich hinterher über den versifften Zustand und darf wieder Küchen putzen.
    So bereite ich meine Keller, Hausflure und Außenanlagen von vorne herein auf einfaches Beseitigen von Mängeln vor.
    So kann ich schon einmal zig Punkte, bei denen sich Mieter und Vermieter nach dem Auszug herumärgern und oft vor Gericht landen , entschärfen .
    Ich vereinbare z. B. bei der Rückgabe der Wohnungen feste Preise für Reparaturen , lasse mir das auch unterschreiben und dann gibt es hinterher fast keine Beschwerden bei der Abrechnung der Kaution.
    Ich nehme so viel Miete wie ich kriegen kann, verschenke von vorne herein nichts und kann dann bei der Mängelbeseitgung während des Mietverhältnisses und auch zum Ende entsprechend großzügig sein .
    Diese Dinge mußte ich auch erst schmerzlich lernen , aber ich habs kapiert und sehe inzwischen keine Probleme bei Dingen, über die ich mich früher fürchterlich aufgeregt habe.
    Außerdem gibt es bei der Neuvermietung keinen Mitleidsbonus mehr für Alleinerziehende, Berufshartzer und Menschen deren Sprache ich nicht verstehen kann.
    Auch das mußte ich erst schmerzlich lernen .
    Wenn meine Handwerker ihre Stundenlöhne wieder erhöhen , rege ich mich auch nicht mehr auf , sondern versuche bei der Neuvermietung auch meine Miete zu erhöhen.
    Derzeit funktioniert das System bei mir gut.
    Ich muß dazu schreiben, das ich überwiegend kleine Wohnungen bis 60 m² an junge Leute vermiete .
    Studenten, Jungakademiker, Auszubildende, Scheidungsopfer, Junglehrer .
    Man muß damit leben können, als Vermieter als Hass- und Neidobjekt eingestuft zu werden und ganz locker mit der S Klasse zur Vermietung fahren .
    Wenn einer was zu meckern hat, sag ich ihm ganz einfach , selber eine Immobilie kaufen , umbauen und Vermieter werden .
    Und wer das nicht so locker sehen kann oder will, sollte nicht Vermieter werden.
    So wie ich kein Lehrer, Polizist oder Altenpfleger sein möchte .
    Das wäre auch nicht mein Ding .
    Da ich heute auf dem heiligen Sonntag mehrere Stunden BK Abrechnungen erstellt habe, gehe ich jetzt zur Entspannung Tatort gucken
    Grüße
    Immodream
     
  4. #23 Katharmo, 22.02.2021
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    242
    Das finde ich gut.
    Allerdings folgt hier trotz der Vielzahl der Vorwürfe und Unterstellungen keine Diskussion, weil das für den Willi nichts bezüglich seines Anliegens bringt und aus anderen Gründen, die ich aufgrund der hier geltenden Regeln nicht schreiben darf.
     
  5. #24 ehrenwertes Haus, 22.02.2021
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.248
    Zustimmungen:
    3.663
    Wie frauenfeindlich, diskriminierend und billige Polemik ist das denn? Nur beispielhaft für die gesamte Litanei...
    Es arbeiten massenhaft Frauen am Bau und beim Renovieren von Häusern und verdienen damit ihren Lebensunterhalt selbst. Das ist keine reine Männerdomäne.

    Ob eine Familie den finanziellen Aufstieg schafft oder nicht, liegt wohl kaum nur an den Männern.


    Komm vom dem Heulbojentripp runter und akzeptiere die Realität.
    Mit Jammern wurde noch keinem geholfen.
     
  6. #25 Katharmo, 22.02.2021
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    242
    Es wird nicht dadurch richtig, dass du es wieder und wieder über alle möglichen User behauptest.
    Hast du es wirklich nötig, dir alle "Neuen" zu schnappen und gegen andere aufzuhetzen?
     
  7. #26 Goldhamster, 22.02.2021
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.830
    Zustimmungen:
    938
    Ort:
    Hamsterdam
    Hey, hey @Katharmo

    was ist denn hier los???
    Hat der dicke Stein jetzt Ernst gemacht mit ... DAS SAG ICH MEINER MAMMI....?

    Das hast du jetzt davon, jetzt hat die sich hier auch noch angemeldet.... Proost Mahlzeit :048sonst:
     
  8. #27 BiG Rock 95, 22.02.2021
    BiG Rock 95

    BiG Rock 95 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2020
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Rockenhausen
    Danke Heike für dein Statement !
     
Thema:

Kündigung: Mieter will Kaution "abfeiern" und zahlt seit 3 Monaten keine Miete

Die Seite wird geladen...

Kündigung: Mieter will Kaution "abfeiern" und zahlt seit 3 Monaten keine Miete - Ähnliche Themen

  1. Statt Klageerwiderung kommt eine Kündigung der Mieter

    Statt Klageerwiderung kommt eine Kündigung der Mieter: Hallo, ich habe schon so Einiges hier mitgelesen und habe nun gerade eine Räumungsklage gegen meine Mieter am Laufen. Die Anwältin der Mieter hat...
  2. Kündigung des Mieters - fehlende Kaution

    Kündigung des Mieters - fehlende Kaution: Thema: Richtig kündigen. Mieter wohnen 1 Jahr in der Wohnung. Durch weitere Wohnungssanierungen haben wir mit allen vier parteien-die nach und...
  3. Mieter kündigt - Kündigung unwirksam, keine Kaution, Endrenovierung verweigert

    Mieter kündigt - Kündigung unwirksam, keine Kaution, Endrenovierung verweigert: Hallo in die Runde, nachfolgend eine kleine, beinahe tagaktuelle Geschichte für die/den geneigte/-n Leser/-in. Tipps, Ratschläge und tröstende...