Kündigung nach BGB

Diskutiere Kündigung nach BGB im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, habe eine Frage zur Kündigung nach BGB. Wir haben unseren Mietvertrag einen Tag zu spät abgegeben ( ging nicht anders) Unser Vermieter...

  1. Mandi

    Mandi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe eine Frage zur Kündigung nach BGB.

    Wir haben unseren Mietvertrag einen Tag zu spät abgegeben ( ging nicht anders)
    Unser Vermieter teilt uns nun schriftlich mit wir müssen einen Monat länger Miete bezahlen. ( Auszug ist 01.07. geplant wobei ich den Monat Juli noch bezahlen muss)
    Kann ich ihm den Zutritt in die Wohnung im Monat Juli verweigern ( wir wohnen nicht mehr drin, bezahlen tun wir ja noch ) ?
    Er will angeblich dann Renovierungen vornehmen die er uns schon seit Jahren zugesagt hat ( mündlich)

    Danke für Eure Auskunft
    Mandi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    1. der weitere Monat ist legitim.
    2. Eine Kü kann man auch einen Monat früher abgeben. Man hatte also verdammt viel Zeit. - nur so am Rande -
    3. Renovierungen sind vom Mieter zu akzeptieren. Der Schlüssel muss aber nicht übergeben werden.
    Der zutritt ist auch während der Wohnzeit zu akzeptieren.
     
  4. Mandi

    Mandi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Capo,

    vielen Dank für deine Antwort.
    Zu Punkt 2 deiner Aussage. Das stimmt schon was du sagst, konnte aber nur so kündigen da bis zu diesem Zeitpunkt alles noch in der Schwebe mit der neuen Wohnung war.

    Mandi
     
  5. #4 lostcontrol, 18.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    887
    ja eben drum. der vermieter hat ja schliesslich dasselbe problem - er muss einen neuen mieter finden...
     
  6. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    wo steht das denn?????
    der mieter bezahlt bis ende der mietzeit und bis dahin hat der vermieter in der wohnung nichts zu suchen. wenn er renovieren will soll er warten oder die miete zurück erstatten.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    § 554
    eine besondere Härte ist wohl auszuschließen, da niemand von den umbaumaßnahmen direkt betroffen ist, wenn niemand in der wohnung wohnt.
     
  8. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    moin,
    :tuschel ja stimmt
    und ist drei monate vorher dem mieter an zu kündigen, in textform und er will renovieren nicht sannieren.

    also ich für meinen teil, weil er sich so mickrig anstellt: entweder keine miete oder er kann warten bis ende der mietzeit. UND es ist mein strom und meine umlagen die er verbraucht.
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.756
    Zustimmungen:
    71
    Hier gehen mal wieder 2 Dinge durcheinander. Es gibt nach § 554 Abs. 2 BGB die Ankündigungsfrist für Modernisierungen, die Voraussetzung für eine Duldungspflicht des Mieters ist. Hier geht es aber offensichtlich nicht um eine Modernisierung, sondern um Instandsetzung. Diese hat der Mieter nach § 554 Abs. 1 zu dulden. Die Einhaltung einer Ankündigungsfrist ist dabei nicht erforderlich. Auch die von Capo erwähnte besondere Härte ist dabei kein Kriterium.

    Für die Dauer der Renovierung steht dem Mieter selbstverständlich das Recht auf Minderung zu. Die Höhe der Minderung hängt wie immer von der Einschränkung der Gebrauchstauglichkeit und damit von den Verhältnissen des Einzelfalls ab.
     
  10. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hallo RMHV
    fakt ist doch, der vermieter will den letzten monat des mieters die wohnung renovieren, damit er sie ohne mietausfall weitervermieten kann.
    ist es denn aufgabe des mieters, der schon ausgezogen ist aber den monat noch voll bezahlt ihn vor mietausfall zu bewahren?
    ich denke nicht, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
    und aus dem grund soll er warten bis ich meinen mietvertrag beendet habe oder eben mir entgegen kommen (eventuell nur halben monat bezahlen.)
     
  11. #10 lostcontrol, 20.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.736
    Zustimmungen:
    887
    dem stromversorger kannst du ja jederzeit mit sofortiger wirkung kündigen - DAS ist das allerkleinste problem...
     
Thema: Kündigung nach BGB
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kündigung einen tag zu spät

    ,
  2. kündigung wohnung 2 tage zu spät

    ,
  3. kündigung mietvertrag einen Tag zu spät

    ,
  4. kündigung einen tag zuspät,
  5. wohnung früher abgeben miete zurück,
  6. mietkündigung 2 tage zuspät abgegeben,
  7. wohnung zu spät abgegeben,
  8. wohnung renovieren nach kündigung,
  9. 3 tage zuspät gekündigt wohnung,
  10. kündigung ein tag zu spät,
  11. wohnungskündigung zwei tage zu spät,
  12. kündigung 2 tage zu spät eingereicht ,
  13. kündigungsfrist zu spät wohnung,
  14. wohnungskündigung 2 tage zu spät,
  15. auszug geplant ende mai kündigung fristgerecht,
  16. spät wohnung gekündigt,
  17. kündigung wohnung zu spät abgegeben,
  18. kündigung kommt ein tag zu spät miete,
  19. wohnung kündigung 3 tage zu spät,
  20. miete nach auszug noch einen monat länger zahlen,
  21. miete zu spät bezahlen kündigung tag,
  22. mieter zahlt 2 monate verspätet,
  23. kündigung einen monat zu spät abgegeben was kann man noch tun,
  24. bürgerliches gesetzbuch kündigungsfrist bei Jahresvertrag,
  25. Mietausfallschaden nach fristloser Kündigung fünf jahresvertrag
Die Seite wird geladen...

Kündigung nach BGB - Ähnliche Themen

  1. Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?

    Fristlose (wohl unwirksame) Kündigung durch Mieter. Wie soll ich mich verhalten?: Hallo Zusammen, nachdem ich längere Zeit stille Mitleserin war, habe nun auch ich als Vermieterneuling ein Anliegen und bitte um Rat der...
  2. Kündigung nach § 573a kündigen

    Kündigung nach § 573a kündigen: Hallo zusammen, Ich bin mir etwas unsicher ob ich nach § 573a kündigen kann. Es handelt sich um ein Haus welches der Vermieter selbst bewohnt....
  3. Kündigung aufgrund von Eigenbedarf

    Kündigung aufgrund von Eigenbedarf: Hallo liebe Community! Aufgrund des im Titel beschriebenen fiktiven Problems bin ich auf euch gestoßen. Der folgende Text stellt einen fiktiven...
  4. Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!

    Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!: Hallo, folgender Fall. Habe in der Mietwohnung direkt neben meiner Wohnung einen jungen Mann (mit neuer Freundin), dem ich am 4.12.16 erst...
  5. Kündigung Zweifamilienhaus

    Kündigung Zweifamilienhaus: Hallo liebes Vermieter Forum, ich habe einen für mich und meinen Vater verzwickten Sachverhalt, wo wir Hilfe benötigen. Folgende Situation: -...