Kündigung nach Zustimmungsklage zur Mieterhöhung - Suche Urteil

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Topcgi, 19.04.2015.

  1. #1 Topcgi, 19.04.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2015
    Topcgi

    Topcgi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2013
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    wir haben einen Mieterhöhung per Zustimmungsklage am Amtsgericht durchgesetzt und nun das vollstreckbare Urteil in der Hand.

    Die Mieterin wird die Mieterhöhung nicht zahlen (hat sie uns bereits mündl. mitgeteilt):rauch003: womit ich habe aber auch nicht gerechnet habe.:D
    Ich werde die Mieterin natürlich orndungsgemäß kündigen, sobald ein kündigungsrelevanter Betrag ausstehend ist.

    Nun habe ich diverse Hinweise gefunden, das es auch möglich ist einen Mieter zu kündigen wenn er die Mieterhöhung nach 2 Monate nach Zustimmung nicht zahlt.

    Quelle: Frist zur Zustimmung einer Mieterhöhung - Wie lange hat man Zeit? Punkt 5 E: Zahlung der Mieterhöhung

    Auf welchem Urteil bzw. Gesetz beruft sich dieser Sachverhalt? In unserem Fall hat ja das Amtsgericht unsere Mieterin zur Zustimmung verufteilt und ich könnte nach zwei Monaten fristlos kündigen falls sie nicht zahlt.

    Vielleicht kann ja jemand helfen.

    Danke Alex
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen, 19.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Keine Ahnung, ich halte diese Aussage für falsch. Im Zweifel könnte man da bei einer Mieterhöhung von 5€ schon bei fehlenden 10€ kündigen, und das widerspräche komplett den entsprechenden §§ im BGB.
     
  4. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Ich könnte mit dass als Verstoss gegen den MV vorstellen, was natürlich abmahnwürdig ist. Und somit theoretisch im zweiten Monat eine ordentliche Kündigung möglich ist.

    VG Syker
     
  5. #4 Glaskügelchen, 19.04.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Stimmt, aber dazu müsste man das Glück haben an einen sehr vermieterfreundlichen Richter zu geraten.
     
Thema: Kündigung nach Zustimmungsklage zur Mieterhöhung - Suche Urteil
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zustimmungsklage zur mieterhöhung

    ,
  2. muster zustimmungsklage mieterhöhung

    ,
  3. zustimmungsklage mieterhöhung

    ,
  4. Urteil Zustimmung zur Kündigung mietvertrag,
  5. mieterhöhung zustimmungsklage erfolg
Die Seite wird geladen...

Kündigung nach Zustimmungsklage zur Mieterhöhung - Suche Urteil - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung

    Formschreiben Mieterhöhung/Änderungskündigung: Hallo zusammen! Hat jemand einen Tipp, wo ich ein Formschreiben zur Mieterhöhung bzw. einer Änderungskündigung für die Mieterinnen und Mieter von...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...