Kündigung nach Zwangsversteigerung/Teilungsversteigerung

Diskutiere Kündigung nach Zwangsversteigerung/Teilungsversteigerung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo! Wir interessieren uns gerade für ein Zwangsversteigerungsobjekt und würden danach gerne selbst einziehen (also Eigenbedarf). Folgender...

kleinebiene

Hallo!

Wir interessieren uns gerade für ein Zwangsversteigerungsobjekt und würden danach gerne selbst einziehen (also Eigenbedarf).

Folgender Fall:

Eine Zwangsversteigerung zur "Aufhebung der Gemeinschaft". Es wohnen Mieter in dem Objekt, die einen Zeitmietvertrag über 10 Jahre haben, von denen bereits 7 Jahre vergangen sind.

Ich habe gelesen, daß es bei einer Teilungsversteigerung (das ist doch eine solche Zwangsversteigerung zur "Aufhebung der Gemeinschaft"?) das Sonderkündigungsrecht, welches man normalerweise bei einer Zwangsversteigerung hat (also Kündigung mit 3 Monatsfrist unabhängig von Mietdauer), nicht gilt.

1. Stimmt das?
2. Wenn wirklich kein Sonderkündigungsrecht vorliegt: Kann man den Zeitmietvertrag überhaupt kündigen (z.B. wegen Eigenbedarf), oder muß man warten, bis die restlichen 3 Jahre vorbei sind? Wenn ja, wie sind die Kündigungsfristen?
3. Wenn man das Objekt nicht im Rahmen einer Zwangsversteigerung erwirbt, sondern vorher durch Kauf: Wie sieht es dann mit den Kündigungsmöglichkeiten bei o.g. Vertrag aus? Möglich vor Ablauf der 3 Jahre? Kündigungsfristen?

Im voraus danke für alle Antworten!
Gruß
S. Klein
 

kleinebiene

Hallo,

ich hätte noch eine weitere Frage.

Was ist, wenn im Grundbuch an Lfd. Nr. 4 steht, daß die Zwangsversteigerung angeordnet wurde und erst an Lfd. Nr. 6, daß die Teilungsversteigerung angeordnet wurde? Handelt es sich im Hinblick auf die Kündigungsmodalitäten jetzt um eine Zwangs- und/oder eine Teilungsversteigerung?

Wenn es nicht als Teilungsversteigerung behandelt würde, hätte man ja auf alle Fälle das Sonderkündigungsrecht.

Gruß
S. Klein
 

Insolvenzprofi

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
923
Zustimmungen
1
Original von kleinebiene

Was ist, wenn im Grundbuch an Lfd. Nr. 4 steht, daß die Zwangsversteigerung angeordnet wurde und erst an Lfd. Nr. 6, daß die Teilungsversteigerung angeordnet wurde? Handelt es sich im Hinblick auf die Kündigungsmodalitäten jetzt um eine Zwangs- und/oder eine Teilungsversteigerung?

vorab: Die Teilungsversteigerung wird gemäß § 180 Abs. 1 ZVG durch Antrag eines Antragsberechtigten (Miteigentümers) an das zuständige Gericht eingeleitet. Es ist anders, daher ist es richtig, dass die kündigung erst mit grundbucheintrag abgeschickt werden kann, und nicht vorher

der o. g. Fall von kleinebiene ist sehr speziell und ich rate den rechtspfleger anzusprechen, m. e. ist es keine teilungsversteigerung,, weil die ZV vorher eingeleitet wurde und nachrangige rechte wegfallen dann ist es eine zwangsversteigerung im sinne des zwangsversteigerungsgesetzes 1 teil und es gilt dieses:

man ist gemäß 90 ZVG eigentümer sofern man den zuschlag erhalten hat, 56 ZVG regelt die nutzung und damit verbunden regelt 57a und 57 c ZVG das sonderkündigungsrecht des erstehers, denn normalerweise kann man ja erst kündigen, wenn man als eigentümer im grundbuch steht...
 
Thema:

Kündigung nach Zwangsversteigerung/Teilungsversteigerung

Kündigung nach Zwangsversteigerung/Teilungsversteigerung - Ähnliche Themen

Kündigung wegen Eigenbedarf oder Sonderkündigungsrecht?: Guten Tag, neu registriert bitte ich um Hilfe bei folgendem Sachverhalt: *Ich, w 33 möchte mit meinem Mann 34 und unserer Tochter (1 Jahr) in...
Kündigung nach Zwangsversteigerung (Mietdauer 39 Jahre): Hallo zusammen, wir haben eine Wohnung gefunden, die in einem Zwangsversteigerungsverfahren versteigert werden soll. Die Wohnung gefällt uns...
Rücknahme von Eigenbedarfskündigung: Hallo, Weiss Jemand Rat, wie wir uns im unten geschilderten Fall verhalten müssen - und wie eine Eigenbedarfskündigung formal juristisch zurück...
Eigentumsverwalter - Wohnungseigentumsgesetz: Gesetz über das Wohnungseigentum und das Dauerwohnrecht (Wohnungseigentumsgesetzgesetz - WEG) vom 15. März 1951, in der im Bundesgesetzblatt Teil...
Hilfe! Eigenbedarf vs. Sozialklausel: Hallo liebe Forumsmitglieder, ersteinmal super Forum. Bisher war ich nur stiller Mitleser. Nun aber folgende Situation, welche uns schlaflose...

Sucheingaben

teilungsversteigerung kündigung mieter

,

teilungsversteigerung Mietvertrag

,

kündigung nach zwangsversteigerung

,
NUTZUNG NACH ZWANGSVERSTEIGERUNG
, teilungsversteigerung darlehenskündigung, teilungsversteigerung mietverhältnis, teilungsversteigerung forum, teilungsversteigerung kleines antragsrecht, , zwangs mietvertrag, sonderkündigungsrecht teilungsversteigerung, Kündigungsmöglichkeit bei Teilungsversteigerung, kündigung mietvertrag teilungsversteigerung, teilungsversteigerung Mieter, teilungsversteigerung eigenbedarf, sonderkündigungsrecht nach zwangsversteigerung, Objekt Zwangsversteigert Kündigung Mietvertrag, zwangsversteigerung angeordnet Immobilienkauf, Kündigung nach ersteigerung, eintrag grundbuch zwangsversteigerung kündigen, sonderkündigung zwangsversteigerung, Teilungsversteigerung zeitmietvertrag, zwangsversteigerung angeordnet, kündigungsfristen nach zwangsversteigerung, kündigungsfristen teilungsversteigerung
Oben