Kündigung / Rücktritt v. MV. wegen Nichteinhalten d. Übergabetermins.

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von kimm, 01.04.2008.

  1. kimm

    kimm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bei mir hat der Vormieter die Wohnung nicht ordnungsgemäß und pünktlich verlassen.
    Am 02.04 war sein Anstreicher noch mit Renovierungsarbeiten beschäftigt, weil der Mieter erst am 31.03. die Wohnung nachts verlassen hat.
    Der neue Mieter, der zum 01.04. den MV abgeschlossen hat, konnte die Wohnung nicht übernehmen. Die Renov.Arbeiten sollen am 02.04. abgeschlossen sein.
    Heute kam der neue Mieter mit fristloser Kündigung / Rücktritt v. MV. wegen Nichteinhalten des Übergabetermins.
    Seinen Ärger kann ich nachvollziehen, aber er hatte noch am 31.03. zu mir gesagt, daß er erst am 04.04. (in 3 Tagen...Ender der Woche ) einziehen wird.
    Wie verhält man sich in so einem Fall?
    Nor mal muss er doch erst eine Abmahnung schicken, oder? Wer bezahlt mir den Mietausfall? Der alte oder neue Mieter?
    Vom neuen Mieter hab ich noch die Kaution, wie gehe ich damit um?
    Hat jemand von Euch nen Tipp?
    Vorab Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 onkelfossi, 01.04.2008
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
  4. kimm

    kimm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke für die flotte Antwort, Fossi

    aber muss der neue Mieter nicht doch eine Abmahnung mit Fristsetzung schicken?
     
  5. #4 Vermieterheini1, 02.04.2008
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kimm,

    an deiner Stelle würde ich als Vermieter ganz stille sein und beten, dass da nicht noch mehr vom neuen Mieter kommt.
    DU als Vermieter hast verantwortungslos gehandelt, indem du dem neuen Mieter eine Wohnung ab 01.04. Jahr? angeboten hast, die DU wie es sich unzweifelhaft herausgestellt hat, dem neuen Mieter nicht ab 01.04. 00:00 Uhr zur uneingeschränkten Nutzung zur Verfügung stellen konntest.
    Das war - in der heutigen Zeit und durch deine Untätigkeit / fehlende Kontrolle - absehbar!
    Sei froh, dass der neue Mieter "nur" fristlos gekündigt hat. Wer weis, ob nicht nicht noch eine kleine Schadenersatzforderung vom neuen Mieter nachkommt (Hotellunterbringung, Möbeleinlagerung, usw.).
    Dem neuen Mieter solltest du die Mietkaution blitzschnell zurückzahlen.

    Anstatt Ausreden für dich selbst zu finden und mehrfach unsinnige Fragen zu stellen wäre es wichtig zu wissen, ob du vom EX-Mieter noch eine verwertbare Mietkaution hast und wie hoch die ist.
    Hast du schon vom Ex-Mieter gesetzeskonform Schadenersatz und Nutzungsentschädigung gerichtbeweisbar eingefordert?
    Liegt dir die fristlose Kündigung vom neuen Mieter schriftlich vor?
    Wie hoch ist die zu erwartende Nachzahlung für den Ex-Mieter für die Betriebs- und Nebenkosten?
    Hat der Ex-Mieter Mietschulden bei dir?
    Ist der Ex-Mieter zahlungsfähig?
    Hast du aus der Wohnungsrückgabe weitere Geldforderungen an den Ex-Mieter?

    Wer bezahlt mir den Mietausfall?
    Der alte Mieter - so der Lust hat und du dich aufraffen kannst das einzig richtige zu tun.

    "der Mieter erst am 31.03. die Wohnung nachts verlassen hat"
    <= Jeder intelligente Vermieter weis, dass der Mieter erst NACH Mietende die Mietwohnung zurückgegen muss. Mietende das ist 31.03. 23:59:59.
    D.h. der Mieter muss die Mietwohnung praktisch erst am nächten Tag vormittags zurückgeben.
    Für nicht gemachte Renovierungen muss der Vermieter dem Ex-Mieter eine angemessene Frist setzen.

    Ich gehe davon aus, das du mit dem Ex-Mieter keine Vorbesichtigung und keine verbindlichen Terminabsprachen für die Wohnungsrückgabe gemacht hast.
     
  6. kimm

    kimm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.04.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Vermieterheini,

    hast Du sowas studiert oder redest Du aus Erfahrungen ? Danke für Deine Anregungen wenn ich so im Nachhinein überlege, hast Du teilw. recht.
    Die fristl. Kündigung liegt natürlich schriftl. vor.Aber der Exmieter wollte eigentlich Anfang März schon raus, hat es sich aber anders überlegt und da hatte ich schon den neuen MV zum 01.04. gemacht. Insofern sehe ich auch keinen Grund eine Kontrolle auszuüben, zumal ich die Ex-Mieter desöfteren (wenn ich sie getroffen habe)gefragt hatte ob es mit dem Auszugstermin zum 31.03. klappt.
    Der Ex-Mieter hat schon signalisiert, daß er die Kosten übernimmt, d.h er muss seinen Schwiegervater fragen.
    Es ist gut, daß Du mich auf auf das Schreiben zum " gesetzeskonform Schadenersatz und Nutzungsentschädigung gerichtbeweisbar" aufmerksam gemacht hast.
    Die Wohnung hab ich auch schon wieder in die Portale gestellt, so daß hoffentlich ein geringer Schaden entsteht.
    Nal sehen, was passiert. Jedenfalls werde ich dem Ex-Mieter gleich ein nettes Schreiben zukommen lassen.

    LG kimm
     
Thema: Kündigung / Rücktritt v. MV. wegen Nichteinhalten d. Übergabetermins.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nichteinhaltung des Mietvertrages

    ,
  2. nichteinhaltung der kündigungsfrist durch mieter

    ,
  3. nichteinhaltung eines mietvertrages entschädigung

    ,
  4. nichteinhaltung der kündigungsfrist des mieters,
  5. bei nichteinhaltung wegen eigenbedarf,
  6. rücktritt vom mietvertrag wegen nicht übergabe der mietsache,
  7. nichteinhaltung mietzahlungen,
  8. nichteinhalten des eigenbedarfs bei Wohnungen,
  9. kündigungsfrist mietverhältnis bei nichteinhaltung des mietvertrages ,
  10. rücktritt bei nichtübergabe der immobilie,
  11. schadensersatz bei nichteinhaltung mietvertrag,
  12. entschädigung bei nichteinhaltung eines mietvertrages,
  13. nichteinhaltung mietvertrag,
  14. Wohnung nicht pünktlich übergaben Rücktritt Mietvertrag,
  15. rücktritt kündigung wegen eigenbedarf,
  16. nichteinhaltung des mietvertrages seitens vermieter,
  17. kündigung wegen nicht einhaltung des mietvertrags,
  18. Kündigung wegen nicht einhaltung des mietvertrages,
  19. mietzahlung bei nichteinhaltung der kündigungsfrist,
  20. mietvertrag:fristlose kündigung nichteinhaltung,
  21. gründe für nichteinhaltung der kündigung bei wohnung,
  22. nichteinhaltung des kündigung des mietvertrages,
  23. schreiben an mieter wegen nichteinhaltung der kündigungsfrist,
  24. mietrecht schadensersatz bei nichteinhaltung eines besichtigungstermins,
  25. nichteinhaltung des mietvertrages vermieter
Die Seite wird geladen...

Kündigung / Rücktritt v. MV. wegen Nichteinhalten d. Übergabetermins. - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. Räumungsvereinbarung oder doch befristeter MV

    Räumungsvereinbarung oder doch befristeter MV: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab eine Frage. Folgender Sachverhalt: Ich habe dem Mieter meines Hauses wegen Eigenbedarf zum 31.01.2017...
  5. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...